Hardware-News

Aktuelle Nachrichten rund um Hardware und Software, Grafikkarten, Windows und Internet.

Smartwatches überall - Apple, Samsung, Google, LG und mit Firefox OS (Update)

Anscheinend sind die großen Konzerne tatsächlich davon überzeugt, eine Smartwatch sei »die nächste große Sache«, die man selbst auf den Markt bringen müsse.

Von Georg Wieselsberger |

Datum: 26.03.2013 ; 12:48 Uhr


Smartwatches überall : Die Gerüchte über eine iWatch von Apple wurden erst kürzlich durch eine Meldung über Samsung ergänzt, die offiziell zugaben, an einer Smartwatch zu arbeiten. Nun wurde ein Patentantrag von Google aus dem Jahr 2011 gefunden, der eine Smartwatch beschreibt, die drahtlos verbunden wird und sogar ein optionales, zweites Display besitzen könnte.

Die Arbeiten an der Google-Smartwatch sollen angeblich das Android-Team übernommen haben und damit nicht das Google X-Team, das an Google Glass arbeitet. Aber auch der koreanische Elektronikkonzern LG arbeitet laut einem Bericht der Korea Times an einer eigenen Smartwatch, da ein solches Produkt notwendig sei, um technisch konkurrenzfähig zu bleiben.

Neben diesen Konzernen bietet Sony schon länger eine Smartwatch an und auch Pebble, ein sehr erfolgreich über Kickstarter finanziertes Uhrenprojekt steht kurz vor der Markteinführung. Es dürfte also bald eine reichhaltige Auswahl an Smartwatches geben. Spätestens dann dürften sich wohl die Anwälte von Sony an die Arbeit machen, die eigene Marke Smartwatch gegenüber der Konkurrenz zu verteidigen, um die Rechte daran nicht zu verlieren.

Update: Laut einer Meldung von cnet arbeitet der chinesische Hersteller Shanda mit seiner Tochterfirma Guoka ebenfalls an einer neuen Smartwatch. Laut dem Bericht bietet Shanda bereits eine Android-Smartwatch an, der noch im Juni dieses Jahres zwei weitere folgen sollen, eine davon soll statt Android das neue Firefox OS von Mozilla verwenden. Beide Uhren sollen mehr als 100 US-Dollar kosten und einen e-Ink-Bildschirm verwenden.

Shanda ist in Asien in vielen Branchen vertreten und bietet neben E-Book-Readern, e-Ink-Bildschirmen, Web-Diensten und den genannten Smartwatches auch MMO-Spiele an. Ob die Uhren allerdings auch in Europa angeboten werden, geht aus dem Bericht nicht hervor.

Diesen Artikel:   Kommentieren (79) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 8 weiter »
Avatar contEEE
contEEE
#1 | 24. Mrz 2013, 10:52
Ach Gottchen, brauch man das jetzt wirklich? Ich selber stehe ja eher auf normale Uhren mit Uhrwerk drin.
rate (58)  |  rate (18)
Avatar Dee-Jay
Dee-Jay
#2 | 24. Mrz 2013, 11:00
Seitdem ich ein Handy jederzeit bei mir habe trage ich eigentlich keine Uhr mehr. In den 90ern waren die ja nich ganz cool aber mittlerweile erscheinen sie etwas redundant.
rate (23)  |  rate (43)
Avatar Dominian
Dominian
#3 | 24. Mrz 2013, 11:04
Meine teure Armband-Uhr liegt nurnoch in der Ecke seitdem ich ein Handy bei mir trage. Sowas braucht man doch nur für Style... Ok da steckt wohl doch ne Menge Geld drin. *seufz*
rate (23)  |  rate (18)
Avatar jacko1411
jacko1411
#4 | 24. Mrz 2013, 11:06
ich freu mich weil man sich dann noch besser in der schule
ablenken kann :)
rate (25)  |  rate (12)
Avatar Jagson
Jagson
#5 | 24. Mrz 2013, 11:08
Zitat von contEEE:
Ach Gottchen, brauch man das jetzt wirklich? Ich selber stehe ja eher auf normale Uhren mit Uhrwerk drin.


Das ist so ähnlich wie bei den Smartphones. So voll beladen das man später fragt "Kann man damit auch telefonieren?"

Ähnlich wird es hier sein "Wow, es kann sogar die Uhrzeit anzeigen!!"
rate (45)  |  rate (3)
Avatar DerOliver
DerOliver
#6 | 24. Mrz 2013, 11:08
ich hoff meine pebble kommt bald, ich find das konzept toll!
rate (12)  |  rate (5)
Avatar Hochnerd
Hochnerd
#7 | 24. Mrz 2013, 11:08
Das wird genau das gleiche wie mit den Netbooks.
rate (7)  |  rate (10)
Avatar Drehtürsteher
Drehtürsteher
#8 | 24. Mrz 2013, 11:11
Das Design wird nie an das einer gut gemacht Armbanduhr rankommen, die Funktionen sind mir relativ egal, ich trage die Uhr eh nur als Acessoire.
rate (15)  |  rate (12)
Avatar KPax
KPax
#9 | 24. Mrz 2013, 11:13
Also ich finde das eine smartwatch doch einen realtiv großen Absatzmarkt haben wird. Mit Samsungs flexibles display können dan auch sehr tolle Designs produziert werden.

Dass das nur Style ist glaub ich kaum. Die SmartWatch wird einestages das Handy ersetzen oder zumindest einen sehr großen Anteil am Makrt haben. Jetzt wird ihr wohl lachen, aber in 10 Jahren wird es jeder selber sehen.
rate (15)  |  rate (8)
Avatar MrMiles
MrMiles
#10 | 24. Mrz 2013, 11:19
Cool dann kann ich jetzt wie James Bond Geheimagent spielen mit meiner neuen Uhr :)
rate (19)  |  rate (3)
1 2 3 ... 8 weiter »

PROMOTION
 
Sie sind hier: GameStar > Hardware > News > Smartphones > Smartwatches überall
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten