Samsung Galaxy Note 7 : Das Samsung Galaxy Note 7 bleibt in den negativen Schlagzeilen - trotz Austausch. Das Samsung Galaxy Note 7 bleibt in den negativen Schlagzeilen - trotz Austausch.

Nachdem fehlerhafte Akkus in manchen ausgelieferten Samsung Galaxy Note 7 dazu führen konnten, dass die Smartphone überhitzen oder gar explodieren, hatte der südkoreanische Konzern ein weltweites Austauschprogramm gestartet. Schon die enormen Kosten und der Imageschaden dürften für Samsung ein kleiner Albtraum gewesen sein, doch nun gibt es die ersten Berichte, dass auch Austauschgeräte oder neue, vermeintlich sichere Exemplare das gleiche Problem aufweisen.

Nach einem Bericht aus China war vor allem ein Vorfall in einem Flugzeug in den USA wieder Grund für neue Schlagzeilen, da sich hier das Note 7 vor dem Abflug erhitzte und deswegen sogar der gesamte Flug storniert werden musste. Nun gibt es einen dritten Fall, in dem ein Mann aus Nicholasville, Kentucky, in den USA um vier Uhr morgens aufwachte und der gesamte Raum wegen eines brennendes Note 7 voller Rauch war. Es handelte sich um ein gerade einmal eine Woche altes Gerät, das dementsprechend eines der Smartphones mit sicherem Akku sein sollte.

Laut dem betroffenen Kunden war das Galaxy Note 7 nicht einmal an ein Ladegerät angeschlossen. Durch das Einatmen des Rauches erlitt der Betroffene auch noch eine Rauchvergiftung und musste im Krankenhaus behandelt werden. Nachdem sich der Kunde weigerte, Samsung das defekte Smartphone zu überlassen, erhielt er eine E-Mail von einem Samsung-Mitarbeiter, in dem ein Teil einer Nachricht enthalten war, der wohl nur an interne Mitarbeiter gedacht war. Dort heißt es: »Ich kann versuchen, ihn etwas aufzuhalten, wenn wir denken, dass das wichtig ist. Oder wir lassen ihn einfach das tun, was er uns androht und schauen, ob er es wirklich tut."

Samsung selbst hat den Fall auch nicht publik gemacht, was nun zu Vorwürfen führt, das Unternehmen wolle neue Fälle vertuschen. Laut einer Meldung aus Südkorea hat der Konzern aufgrund der neuen Probleme nun die Produktion des Smartphones gestoppt.

Quelle: Yonhap, Sammobile