Augmented Reality : Augmented Reality bindet Computergrafiken in die reale Umwelt ein. Hier sind es Stormtrooper im Supermarkt. Augmented Reality bindet Computergrafiken in die reale Umwelt ein. Hier sind es Stormtrooper im Supermarkt.

Das Unternehmen Trixi Studios hat auf Youtube ein Video veröffentlicht, über das im Internet bereits heiß diskutiert wird. Der »Star Wars Mixed Reality Test« soll zeigen, was bereits jetzt mit Augmented Reality wie sie Microsofts HoloLens und Googles Glass versprechen, möglich ist. Mit einem Tablet oder Smartphone lassen sich virtuelle Geschehnisse aber auch jetzt schon über ein Bild der realen Welt blenden. Googles AR-Spiel Ingress beweist das Potential von AR-Spielen schon seit geraumer Zeit. Mit der Macht von Star Wars kann AR aber noch einmal deutlich populärer werden.

Im Video streift der Spieler wie in einem Ego-Shooter durch einen echten Supermarkt - allerdings mit einem Blaster bewaffnet und immer auf der Hut vor Sturmtruppen. Ganz nebenbei widmet sich der Roboter BB-8 den Einkäufen. Und auch Boba Fett lässt sich kurz blicken. Wen man nicht alles so im Supermarkt trifft.

Aufgezeichnet wurde das Video den Machern zufolge mit einem Project-Tango-Entwickler-Tablet, das mit 3D-Bewegungs- und Objekterkennung ausgestattet ist und eine integrierte Tiefenerkennung sowie mit Nvidias K1-SoC viel Rechenleistung mit sich bringt.

Das Video wurde in Echtzeit auf dem Gerät aufgezeichnet (deshalb die Ruckler), stellt aber nur eine Tech-Demo dar und zeigt kein sich aktuell in der Entwicklung befindliches Produkt, da das Team auch keine Rechte zu einem Star-Wars-Spiel in dieser Form hätte.