Virtual Reality : Auch Amazon interessiert sich für Virtual Reality, wie ein Stellenangebot belegt. Auch Amazon interessiert sich für Virtual Reality, wie ein Stellenangebot belegt.

Im Bereich Virtual Reality werden wahrscheinlich nicht nur Spiele, sondern auch Filme beziehungsweise Videos eine große Rolle spielen, die den Zuschauer mitten in das Geschehen versetzen. Wie genau Geschichten auf diese Weise erzählt werden können, wenn der Zuseher vielleicht gerade nicht auf ein wichtiges Detail achtet, ist aktuell Gegenstand vieler Experimente. Auch Amazon will sich in diesem Bereich engagieren, wie eine Stellenausschreibung für einen Senior Software Development Manager belegt.

Dieser Manager soll das Virtual-Reality-Team von Amazon leiten, das für VR-Erlebnisse bei Amazon Video verantwortlich sein wird. In der Stellenbeschreibung heißt es: »Entertainment entwickelt sich schnell. Die Zukunft wird nicht aus passive 2D-Erlebnisse beschränkt sein. Das Virtual-Reality-Team wird die Plattform und das Interface für immersives Geschichtenerzählen erforschen und erschaffen. Das schließt auch eine Plattform für die Aufnahme und Wiedergabe von Virtual-Reality-Erlebnissen ein.«

Bewerber müssen sehr viel Erfahrung ausweisen, unter anderem mindestens 15 Jahre in relevanten Ingenieurbereichen, sieben Jahre technische Erfahrung als Software-Entwickler oder in einer ähnlichen Rolle und fünf Jahre als Manager der Software-Entwicklung. Ein Abschluss in Informatik und Belege für die Fähigkeit, Teams zu bilden, werden ebenfalls vorausgesetzt. Die Stellenbeschreibung lässt den Schluss zu, dass Amazon nicht nur Inhalte für Virtual-Reality-Unterhaltung erstellen will, sondern auch dazu gehörige Hardware.

Der Online-Händler bietet auf seiner Webseite auch schon einen speziellen Virtual-Reality-Bereich an, der sich allerdings aktuell noch auf Informationen über die bekannten Produkte wie Oculus Rift, HTC Vive oder auch Playstation VR beschränkt.

Quelle: Glassdoor