MacBook Pro-Parfüm : Wie das laut eigener Aussage seit 12 Jahren in der Parfüm-Branche tätige Unternehmen Air Aroma im Firmenblog schreibt, wurden sie von der Künstlergruppe »Greatest Hits« gebeten, für ihre Kunstausstellung in Melbourne ein Parfüm zu entwickeln, dessen Geruch dem erstmaligen Öffnen eines Apple MacBook Pro entspricht.

Die dabei entstehenden Duftnoten von Plastikfolie, Karton, Drucktinte, Papier, Plastik und dem Aluminium-Gehäuse des Laptops sollten eingefangen werden. Damit diesem ungewöhnlichen Auftrag entsprochen werden konnte, wurden in Südfrankreich einzelne Aromastoffe mit dem Geruch von Klebstoff, Plastik, Gummi und Papier erworben. Parfümexperten in Frankreich analysierten auch den »Duft«, der beim Auspacken eines brandneuen MacBook Pro entsteht und entwickelten so das gewünschte Parfüm.

Die Künstler werden den MacBook Pro-Geruch allerdings nur einmalig für ihre »De facto Standard«-Ausstellung in Melbourne, Australien, verwenden, die am 20. April beginnt. Auch Air Aroma wird den Duft nicht verkaufen.