Praxis

Spiele und Systemanforderungen, Kaufberatung sowie Windows-Ratgeber.
Seite 1 2 3 4 5

Die besten Grafikkarten für Spieler

10 Tipps für jeden Geldbeutel

Die Grafikkarte ist das Herzstück jedes Spiele-PCs. Wir empfehlen die besten Geforce- und Radeon-Grafikkarten in vier verschiedenen Preisbereichen.

Von Florian Klein, Jan Purrucker, Lorenzo Huskamp |

Datum: 11.07.2014


Die besten Grafikkarten für Spieler : Die meisten Spieler investieren zwischen 150 und 250 Euro in eine neue Grafikkarte. In diesem Preisbereich gibt es mit Abstand am meisten Leistung fürs Geld. Die meisten Spieler investieren zwischen 150 und 250 Euro in eine neue Grafikkarte. In diesem Preisbereich gibt es mit Abstand am meisten Leistung fürs Geld.

Unzählige Grafikkarten von AMD und Nvidia finden sich in den Angebotslisten der diversen Online-Shops. Dabei sind die vielen verschiedenen Modellnummern eher verwirrend als hilfreich. Derzeit sind viele AMD-Grafikkarten bei gleicher 3D-Leistung etwas günstiger als ihre Nvidia-Pendants, die wiederum mit Shadowplay zum unkomplizierten Aufnehmen von Spielszenen, 3D Vision 2 zum Spielen in stereoskopischem 3D oder (in manchen Titeln) PhysX-Beschleunigung auf der Grafikkarte punkten können. Mit der Mantle-Schnittstelle hat aber mittlerweile auch AMD ein exklusives Feature in petto, wobei Sie davon als Spieler höchstens mittelfristig profitieren können, da momentan kaum Spiele Mantle unterstützen.

Zum Thema » Die besten Selbstbau-PCs PC-Vorschläge ab 500 Euro » Die besten CPU-Upgrades Kombis aus CPU, Board und RAM » Die besten Prozessoren Die richtige CPU für jedes Budget » Spiele-PC zusammenbauen Schritt-für-Schritt-Anleitung Der günstigste (sinnvolle) Einstieg für Spieler beginnt bei AMD mit der Radeon R7 250X und bei Nvidia mit der Geforce GTX 750. Für aktuelle Spiele wirklich empfehlenswert sind aber erst die Radeon R7 260X oder die neuen Geforce GTX 750 Ti und Radeon R7 265 . Eine Leistungsklasse höher spielen Radeon R9 270X , Radeon R9 280 und Geforce GTX 760 .

Die Oberklasse im Grafikkartenmarkt beginnt zurzeit bei der Radeon R9 280X (190 Euro) und der Geforce GTX 770 (260 Euro). Die Geforce GTX 780 bietet nochmals 20 Prozent mehr Leistung, kostet aber mit über 400 Euro unverhältnismäßig mehr. Im High-End-Segment finden wir derzeit die Radeon R9 290 (330 Euro) und die noch schnellere Radeon R9 290X (430 Euro). Zusammen mit der Geforce GTX 780 Ti (550 Euro) bilden diese Karten die derzeitige Leistungsobergrenze für Grafikkarten mit einem Grafikkern. Die GTX Titan-Modelle empfehlen wir wegen ihrem schlechten Preis-Leistungsverhältnis nicht, gleiches gilt für Zwei-Chip-Grafikkarten wie die Nvidia Geforce GTX 690 , die Radeon HD 7990 und die neue Radeon R9 295 X2 . Diese Karten bieten zwar nochmals mehr Performance, sind für die meisten Spieler aber schlichtweg zu laut, zu teuer und kämpfen häufig mit Treiber- und Multi-GPU-Problemen wie Mikroruckeln.

Die besten Grafikkarten für Spieler : Die Geforce GTX Titan Black gehört aktuell zu den schnellsten Ein-Chip-Grafikkarten auf dem Markt. Ihr sehr hoher Preis und die Konkurrenz aus eigenem Haus in Form der GTX 780 Ti machen sie für Spieler jedoch uninteressant. Die Geforce GTX Titan Black gehört aktuell zu den schnellsten Ein-Chip-Grafikkarten auf dem Markt. Ihr sehr hoher Preis und die Konkurrenz aus eigenem Haus in Form der GTX 780 Ti machen sie für Spieler jedoch uninteressant.

Grafikkarten bis 100 Euro

Die Karten der Preisklasse bis 100 Euro bieten vor allem bei geringeren Auflösungen eine ausreichende Leistung. Für Gelegenheitsspieler und für ältere Spiele ist die Preisklasse bis 100 Euro eine gute Option. Bei grafisch anspruchsvollen und modernen Titeln müssen Sie auf hohe Details oder Bildverbesserungs-Einstellungen jedoch meist verzichten. Empfehlen können wir hier die Radeon R7 250X . Allerdings bietet die Radeon R7 260X für etwa 20 Euro mehr bereits 70 bis 80 Prozent höhere Leistung. Spieler sollten die 250X deshalb nur dann kaufen, wenn es wirklich auf jeden Euro ankommt.

Preis-Tipp Radeon R7 250X

Wer beim Kauf einer neuen Grafikkarte so wenig wie möglich ausgeben möchte, für den ist die AMD Radeon R7 250X eine gute Wahl.

Die Radeon R7 250X ist im Grunde eine neuaufgelegte Radeon HD 7770 und bietet für knapp 80 Euro bei Auflösungen bis zu 1920x1080 Pixeln in grafisch weniger anspruchsvollen Spielen und ohne Kantenglättung eine ausreichende Leistung. Wie für diese Preisklasse typisch, kann die Karte auch im Punkto Energieeffizienz und Kühlung überzeugen. Von der 250X gibt es Versionen mit einem oder zwei GByte Videospeicher. Da die 2,0-GByte-Versionen fast 100 Euro kostet und eine deutlich schnellere AMD Radeon R7 260X mit ebenfalls 2,0 GByte Videospeicher ungefähr zum gleichen Preis erhältlich ist, lohnt sich nur die R7 250X mit 1,0 GByte VRAM.

» Radeon R7 250X im Preisvergleich

AMD Radeon R7 250 und R7 240 Präsentation
Diesen Artikel:   Kommentieren (135) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 13 weiter »
Avatar Daniel Visarius
Daniel Visarius
#1 | 08. Aug 2013, 17:31
Update 8. August: Alte Kommentare zwecks Übersicht ausgeblendet
rate (24)  |  rate (3)
Avatar Stenner
Stenner
#2 | 08. Aug 2013, 17:52
Jetzt bin ich aber verwirrt, die Überschrift heißt "Geforce GTX 670 neuer Preis-Leistungs-Tipp unter 300 Euro" aber auf Seite 3 als Überschrift "Preis-Leistungs-Tipp Geforce GTX 760" und "Leistungs-Tipp: Geforce GTX 670". Was ist denn nun damit? Ich wollte mir doch nächste Woche die 760er kaufen :<
rate (2)  |  rate (4)
Avatar SickOne
SickOne
#3 | 08. Aug 2013, 18:00
Kann jmd. die MSI GTX770 empfehlen?
Ich überlege schon die ganze Zeit, ob ich sie mir holen soll.
rate (9)  |  rate (6)
Avatar don3112
don3112
#4 | 08. Aug 2013, 18:11
Zitat von SickOne:
Kann jmd. die MSI GTX770 empfehlen?
Ich überlege schon die ganze Zeit, ob ich sie mir holen soll.


http://www.mindfactory.de/product_info.php /2048MB-Gigabyte-GeForce-GTX-760-WindForce-3X- OC-Rev--2-Aktiv-PCIe-3-0-x16_884245.html

mMn bestes P/L. bei der 670 kosten die einzelnen Herstellermodelle deutlich mehr bei weniger Leistung. die einzige attraktive alternative wäre wohl die 7950 wegen dem Spiele Bundle. Würde persönlich wegen Physx aber auch zur 760 greifen.
rate (3)  |  rate (9)
Avatar Dominian
Dominian
#5 | 08. Aug 2013, 18:16
Habe mir gestern eine GTX 780 eingebaut und muss sagen: GEIL.
rate (9)  |  rate (10)
Avatar dat random guy
dat random guy
#6 | 08. Aug 2013, 18:38
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar SWGISniperTwo
SWGISniperTwo
#7 | 08. Aug 2013, 18:39
Zitat von Daniel Visarius:
Update 8. Juli: Alte Kommentare zwecks Übersicht ausgeblendet


Müsste August heißen.

@Dominian
GTX780 lohnt sich eigentlich nicht. Die GTX770 kostet 250€ weniger und ist dafür nur leicht schwächer. Sollte die GTX770 es nicht mehr taugen wird es die GTX780 auch nicht mehr tun. Das Geld hätte man in ein paar Jahren (je nachdem wie hoch die Ansprüche sind) in eine neue Grafikkarte investieren können.
rate (19)  |  rate (2)
Avatar Daniel Visarius
Daniel Visarius
#8 | 08. Aug 2013, 18:44
Zitat von Stenner:
Jetzt bin ich aber verwirrt, die Überschrift heißt "Geforce GTX 670 neuer Preis-Leistungs-Tipp unter 300 Euro" aber auf Seite 3 als Überschrift "Preis-Leistungs-Tipp Geforce GTX 760" und "Leistungs-Tipp: Geforce GTX 670". Was ist denn nun damit? Ich wollte mir doch nächste Woche die 760er kaufen :<


War ein Tippfehler, danke für den Hinweis. Die Hitze brät mein Hirn. Die Headline musste heißen "Leistungs-Tipp bis 300 Euro"
rate (5)  |  rate (2)
Avatar Daniel Visarius
Daniel Visarius
#9 | 08. Aug 2013, 18:45
[QUOTE=SWGISniperTwo]

Müsste August heißen.[/QUOTE1]

Auch korrigiert, danke.
rate (4)  |  rate (3)
Avatar SickOne
SickOne
#10 | 08. Aug 2013, 18:55
Zitat von don3112:


http://www.mindfactory.de/product_info.php /2048MB-Gigabyte-GeForce-GTX-760-WindForce-3X- OC-Rev--2-Aktiv-PCIe-3-0-x16_884245.html

mMn bestes P/L. bei der 670 kosten die einzelnen Herstellermodelle deutlich mehr bei weniger Leistung. die einzige attraktive alternative wäre wohl die 7950 wegen dem Spiele Bundle. Würde persönlich wegen Physx aber auch zur 760 greifen.


ich rede von der 770 & nicht von der 760 bzw. 670 :S
rate (0)  |  rate (4)

 
Sie sind hier: GameStar > Hardware > Praxis > Grafikkarten > Die besten Grafikkarten für Spieler
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten