Praxis

Spiele und Systemanforderungen, Kaufberatung sowie Windows-Ratgeber.

Core-2-Mainboards im Vergleich

Fünf aktuelle Platinen im Test

Wir vergleichen für Spieler besonders interessante Motherboards quer durch das Ausstattungs- und Preis-Segment.

Von Florian Klein |

Datum: 19.08.2009


Bei unseren Sockel-775-Mainboard- Tests für Intels Core-2-CPUs konzentrieren wir uns hauptsächlich auf Ausstattungsmerkmale wie Schnittstellen, Steckplätze und das Kühlsystem. Die Spieleleistung haben wir zwar gemessen, allerdings arbeiten selbst das günstigste Mainboard für 60 Euro und die teuerste Platine für 180 Euro in den Standardein stellungen praktisch gleich schnell (siehe Benchmarks). Außerdem unterstützen alle Boards das noch etwas günstigere DDR2-RAM. Erst wenn Sie die CPU übertakten, entstehen deutliche Unterschiede. Daher spielen die entsprechenden Optionen im Bios eine entscheidende Rolle bei der Wertung.

Core-2-Mainboards im Vergleich : Benchmarks: Call of Duty 4, Far Cry 2 in 1680x1050 und hohen Details Benchmarks: Call of Duty 4, Far Cry 2 in 1680x1050 und hohen Details

Ob Sie sich eher für eine günstige Platine oder einen teureren Vertreter entscheiden, sollte daher von Ihren Vorlieben abhängen: Wenn Sie besonders viel Wert auf Schnittstellen- und Zusatzausstattung legen, etwa für ein Crossfire-System mit viel Übertaktungspotential, rentiert sich ein teureres Board. Sonst sparen Sie sich lieber das Geld und investieren es in eine schnellere CPU oder Grafikkarte.

1. Platz: Asus Maximus II Gene
Hervorragend ausgestattetes Micro-ATX-Mainboard mit klarem Fokus auf Übertaktungswillige, abgespeckte Soundblaster X-Fi inklusive.
» Test zum Asus Maximus II Gene lesen

2. Platz: MSI P45 Platinum
Für 100 Euro der Preis-Leistungs-Sieger im Vergleich: Gut ausgestattete und durchdachte Platine mit vielen Optionen für Übertakter.
» Test zum MSI P45 Platinum lesen

3. Platz: Evga Nforce 780i SLI FTW
Das einzige Board im Vergleich mit SLI kommt von EVGA. Zusammen mit der umfangreichen Ausstattung kostet es dafür auch 180 Euro.
» Test zum Evga Nforce 780i SLI FTW lesen

4.Platz: Gigabyte P43-ES3G
Preiswerter Core-2-Untersatz mit allen nötigen Anschlüssen, aber nur wenig Sonderausstattung: FÜr 65 Euro ein faires Angebot.
» Test zum Gigabyte P43-ES3G lesen

5. Platz: Gigabyte EP41-UD3L
Das günstigste Mainboard läuft schnell und stabil. Für Übertakter und Fans umfangreicher Ausstattung ist das Gigabyte aber nicht geeignet.
» Test zum Gigabyte EP41-UD3L lesen

Diesen Artikel:   Kommentieren (0) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung

 
Sie sind hier: GameStar > Hardware > Praxis > Prozessoren > Core-2-Mainboards im Vergleich
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten