Praxis

Spiele und Systemanforderungen, Kaufberatung sowie Windows-Ratgeber.
Seite 1 2 3

Die besten SSDs für Spieler | Seite 2

Kaufberatung SSDs September 2014

SSDs ab 240 GByte: Preis-Tipp: Crucial MX100 256 GByte

Mit der Crucial MX100 bekommen Sie bereits für 95 Euro 256 GByte SSD-Speicherplatz.

Wegen dem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis findet sich die MX100 von Crucial nicht nur bei den 256-, sondern auch bei den 512-GByte-Modellen in unserer Kaufberatung als Preis-Tipp. Die MX100 ist Crucials günstigste SSD und verwendet bereits MLC-Speicherzellen mit 16 Nanometer Strukturbreite, während die hauseigenen Vorgänger M500 und M550 noch Speicherzellen aus der 20-Nanometer-Fertigung verwendet. Obwohl sich Speicherzellen mit einer kleineren Strukturbreite bauartbedingt etwas schneller abnutzen gibt Crucial genau wie bei den anderen Modellen auch bei der MX100 eine mehr als ausreichende Lebenserwartung von mindestens 72 TByte an und bietet eine Garantiezeit von drei Jahren. In den meisten Benchmarks ist die MX100 sogar mit der etwas teureren M550 auf Augenhöhe, damit ist sie insgesamt eine sehr gute Wahl.

» Crucial MX100 256 GByte im Preisvergleich

Bild 1 von 5
« zurück | weiter »
Die MX100 ist die erste SSD von Crucial, die die neuen 19-Nanometer-MLC-Speicherchips von Micron verwendet.

Preis-Leistungs-Tipp: Samsung SSD 840 Evo 250 GByte

Die Evo-Serie ist Samsungs SSD-Reihe für preisbewusste Käufer, die sehr flotte SSD 840 Evo mit 250 GByte kostet nur 110 Euro.

Samsung verwendet bei den Speicherzellen TLC-Toggle-Modelle, die mit einer Strukturbreite von 19 Nanometern gefertigt werden. TLC-Speicher kann im Vergleich mit MLC-Modulen zwar drei statt zweu Bits pro Zelle speichern und ist deswegen für die gleiche Kapazität günstiger herzustellen, dafür nutzen sich die Zellen etwas schneller ab. Die Evo ist dennoch sehr langlebig und bieten ihnen drei Jahre Garantie sowie hohe Datenraten. Das macht unter anderem Samsungs eigener MEX-Controller möglich, der um 100 MHz höher getaktet ist als der MDX-Controller aus der Samsung 840 Pro. Die Evo-Serie gibt es in verschiedenen Ausstattungsvarianten mit und ohne Einbaurahmen, immer mit dabei ist die gute Wartungs-Software »Samsung SSD Magician«.

» Samsung SSD 840 Evo 250 GByte im Preisvergleich

Die komplette Hardware der Evo-Serie wird von Samsung selbst gefertigt. Sowohl der TLC-Speicher, als auch der MEX-Controller kommen aus der eigenen Produktion.

Leistungs-Tipp: Samsung SSD 850 Pro 256 GByte

Die SSD 850 Pro von Samsung verwendet zum ersten mal so genannten 3D-VNAND-Speicher, der schneller arbeiten soll als herkömmliche NAND-Speicherzellen und dabei sehr lange haltbar ist.

Mit der SSD 850 Pro geht Samsung einen neuen Weg. Statt wie bisher immer kleinere Speicherzellen zu verbauen hat sich der Aufbau der Chips stark geändert. Samsung ordnet die einzelnen Zellen nämlich nicht mehr wie bei herkömmlichen Chips nebeneinander an, sondern stapelt insgesamt 32 Zellen übereinander. Wegen der Platzersparnis gegenüber normalen Speicherzellen kann Samsung bei den Zellen selbst die eigentlich schon veraltete 40-Nanometer-Fertigung nutzen. Dadurch sinken gegenüber der 19-Nanometer-Fertigung die Produktionskosten und die Zellen verkraften mehr Schreibzyklen. Um die Langlebigkeit der neuen Speicherzellen zu demonstrieren gibt Samsung zehn Jahre Garantie auf die SSD 850 Pro. Während dieser Zeit können Sie bis zu 40 GByte Daten pro Tag schreiben. Der Preis für das 256-GByte-Modell liegt mit 155 Euro nur knapp über dem des ähnlich schnellen Vorgängers mit halb solanger Garantiezeit, deshalb empfehlen wir in dieser Größe eher die SSD 850 Pro.

» Samsung SSD 850 Pro 256 GByte im Preisvergleich

Laut dem Marktforschungsinstitut Gartner erwirtschaftete Samsung 2013 rund 30 Prozent des gesamten, weltweiten SSD-Umsatzes.
Diesen Artikel:   Kommentieren (108) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 11 weiter »
Avatar Razortec
Razortec
#1 | 18. Mai 2013, 10:05
Ich bin mit der Samsung SSD 840 Pro Series 256 GByte sehr zufrieden und möchte nichts anderes mehr haben und die 5 Jahre Garantie, waren auch ein Kaufkriterium.
rate (43)  |  rate (5)
Avatar Vögelchen
Vögelchen
#2 | 18. Mai 2013, 10:05
Zitat von :

Kaum eine Komponente beschleunigt das System gefühlt so sehr wie eine Solid State Disk.

Aus dem "kaum eine" kann man ohne Probleme ein "keine" machen. Wenn man erst einmal eine SSD hat, dann merkt man was einen da eigentlich immer begrenzt hat.
rate (54)  |  rate (4)
Avatar mike81
mike81
#3 | 18. Mai 2013, 10:29
Hab seit Anfang des Jahres die 840 Pro 256GB und die ist quasi das Herzstück meines Rechners geworden. Pfeilschnell :)

Hatte vorher ne OCZ Vertex 2, war auch immer sehr zufrieden, die Vertex 4 ist mir dann aber nach nem halben Jahr abgeraucht. Seitdem die Samsung und super zufrieden :)
rate (17)  |  rate (5)
Avatar JulianTB
JulianTB
#4 | 18. Mai 2013, 10:57
Könntet ihr vielleicht mal einen Artikel zum Thema RAID und SSD machen?
Da gibt es sicher interessante Möglichkeiten - grade auch was Geschwindigkeit und dennoch Datensicherheit angeht.
Ich selbst habe seit ein paar Monaten ein RAID-0 mit 2 Samsung 840 120GB laufen. Der Unterschied ist allerdings erschreckend gering. Ich hatte mir gerade deutlich geringere Ladezeiten in WoW erhofft - bin dahingehend aber massivst enttäuscht worden. Dafür startet jedes Programm aus der Windowsoberfläche quasi instant.
Aber es gibt sicher einige Dinge, die man beachten sollte bei RAID Systemen. Angefangen dabei, dass die Samsung eigene SSD Software zB dann keine Platten mehr erkennt. Oder: Funktioniert TRIMM dennoch? - Meines Wissens ja, jedenfalls erkennt Windows nach wie vor ein SSD Drive. usw...
rate (4)  |  rate (4)
Avatar Tscheff
Tscheff
#5 | 18. Mai 2013, 11:04
Zitat von Razortec:
Ich bin mit der Samsung SSD 840 Pro Series 256 GByte sehr zufrieden und möchte nichts anderes mehr haben und die 5 Jahre Garantie, waren auch ein Kaufkriterium.


Das unterschreibe ich so. Die selbe SSD arbeitet jetzt seid 2 Monaten ohne Probleme in meinem Rechner und das wirklich wahnsinnig schnell. Habs nicht bereut.
rate (7)  |  rate (6)
Avatar brainpinker
brainpinker
#6 | 18. Mai 2013, 11:53
Bilde ich mir das nur ein oder werden ssds nicht wirklich billiger, der Artikel kommt mir genauso vor wie der letzte.
Man möge mir meine Unwissenheit verzeihen aber ich hab überhaupt keine Ahnung von ssds.
rate (5)  |  rate (9)
Avatar P@InKiLLeR
P@InKiLLeR
#7 | 18. Mai 2013, 12:07
Zitat von Razortec:
Ich bin mit der Samsung SSD 840 Pro Series 256 GByte sehr zufrieden und möchte nichts anderes mehr haben und die 5 Jahre Garantie, waren auch ein Kaufkriterium.



Genau die habe ich auch,256GB sollte man schon haben in den heutigen Zeiten!

64 oder 128GB wären mir Persönlich viel zu klein,ein paar Progs und Spiele und die platten wäre sehr schnell voll!
rate (11)  |  rate (6)
Avatar t-6
t-6
#8 | 18. Mai 2013, 12:14
Die Überschrift ist ziemlicher Müll. Von allen relevanten Komponenten ist die SSD/HDD die Komponente, die den geringsten Einfluss auf die Spieleleistung (im Sinne von fps) hat.
rate (23)  |  rate (30)
Avatar Cernan02
Cernan02
#9 | 18. Mai 2013, 12:41
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar JulianTB
JulianTB
#10 | 18. Mai 2013, 12:58
Zitat von t-6:
Die Überschrift ist ziemlicher Müll. Von allen relevanten Komponenten ist die SSD/HDD die Komponente, die den geringsten Einfluss auf die Spieleleistung (im Sinne von fps) hat.

Gut, dass "im sinne von fps" nirgends in der Überschrift steht und sie damit vollkommen richtig ist.
rate (24)  |  rate (11)

 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten