Intel Core i7 4770K

Prozessoren   |   Datum: 04.06.2013

Intel Haswell-Prozessoren - »Iris«-Grafik soll sogar »Hardcore-Computer-Geeks« staunen lassen

Anfang Juni wird Intel seine neuen Haswell-Prozessoren vorstellen, die eine eine stark verbesserte Grafikeinheit besitzen.

Von Georg Wieselsberger |

Datum: 03.05.2013 ; 12:40 Uhr


Intel Haswell-Prozessoren : Intel ist von den Verbesserungen beim Grafikkern der neuen Haswell-Prozessoren sehr überzeugt. In einem Blogbeitrag schreibt der PR-Manager des Technikbereichs, Daniel Snyder, das die Leistung »sogar Hardcore-Computer-Geeks« staunen lassen werde.

Im Vergleich zu aktuellen Intel-Prozessoren der dritten Core-Generation verdoppelt sich demnach die 3D-Leistung bei den für Ultrabooks vorgesehenen Mobilprozessoren der U-Serie. Die H-Serie der neuen CPUs, die für herkömmliche »robustere« Notebooks gedacht ist, soll ebenfalls die doppelte Grafikleistung mit »Iris Pro« mit eDRAM als schnellem Speicher bieten. Bei den Desktop-Modellen, der sogenannten R-Serie, verspricht Intel bei Iris Pro samt eDRAM gleich die dreifache Leistung.

Neben den Leistungssteigerungen weist Intel auch auf Features wie OpenCL, DirectX 11.1, OpenGL 4.1 und die Möglichkeit zur Ansteuerung von 4K-Ultra-HD-Bildschirmen an. Im Vergleich zu einem vier Jahre alten Notebook mit Core 2 Duo wäre ein neues Ultrabook mit Core i5 4200U und Intel Iris laut dem Beitrag nur halb so dick, halb so schwer, 17x schneller bei Videokonvertierungen und 25x schneller in Spielen. Seit 2006 sei die Grafikleistung im 3DMark 06 um den Faktor 75 gesteigert worden.

Auch wenn die Steigerungen an sich tatsächlich erstaunlich sind, die Grafikleistung von Intel-Prozessoren war zumindest bislang für Spieler wenig interessant. Das trifft auch noch auf die aktuellen Prozessoren wie den Core i7 3770K zu, wie unser Artikel »Spielen mit integrierter Grafik« zeigt.

Intel 4004 (1971)
Der erste wirklich universelle Mikroprozessor war der Intel 4004, den die Ingenieure für das japanische Unternehmen Busicom entwickelten und sich die Rechte an dem Chip für nur 60.000 US-Dollar selbst sicherten. Busicom selbst ging in Konkurs, ohne je ein Produkt mit dem Intel 4004 auf den Markt gebracht zu haben.
Diesen Artikel:   Kommentieren (45) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 5 weiter »
Avatar mutio
mutio
#1 | 03. Mai 2013, 12:47
Bin mal gespannt, wie schnell die Grafik im Vergleich zu der in den AMD APUs sein wird.
rate (17)  |  rate (0)
Avatar Rock Lee
Rock Lee
#2 | 03. Mai 2013, 12:51
wenn ich Grafik+Prozessor in Einem will, hol ich mir nen AMD. Wenn ich High-Tech Grafik will, hol ich mir ne Geforce oder ne Radeon.
Intel soll mal lieber zusehen, dass ihre Prozessoren wieder schneller werden.
Von Sandy-Bridge zu Ivy-Bridge gab es schon kaum Mehrleistung des CPU-Teils und von Ivy-Bridge zu Haswell wird es ebenfalls so sein.

Da kann man schon fast lieber auf AMDs Kaveri mit Steamroller Architektur hoffen.
rate (14)  |  rate (21)
Avatar Morrich
Morrich
#3 | 03. Mai 2013, 12:58
LOL!

Die mickrige Grafikleistung die die HD4000 Grafik bisher bietet, wird auch mit der doppelten oder dreifachen Leistung keinen Spieler vom Hocker reißen.

Noch dazu sind die Intel Grafiktreiber der letzte Müll. Selbst wenn sie die AMD APUs in Sachen Leistung überholen sollten, würde ich bisher noch immer zu einer AMD APU greifen, weil deren Treiber insbesondere für Spiele um Welten besser sind.
rate (12)  |  rate (7)
Avatar GameInk
GameInk
#4 | 03. Mai 2013, 12:59
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar TimeEater
TimeEater
#5 | 03. Mai 2013, 13:02
Temperaturverhalten? Energieeffizienz? Nicht ganz unwichtige Fragen, denn wenn CPU und GPU auf einer kleinen Stelle sitzen, muss das doch Auswirkungen haben.
Ich glaube aber nicht, dass wir so schnell auf eine Grafikkarte verzichten werden, die Technik von Intel und AMD müssen noch gut was aufholen, zumindest bis zu den Spitzenprodukten ;)
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Cd-Labs: Radon Project
Cd-Labs: Radon Project
#6 | 03. Mai 2013, 13:09
Ich glaube nicht, dass es einen umhauen wird:
Maximales Leistungslevel schätze ich auf eine GT 640m ein:
Das ist zwar für den Notebookmarkt schon ne Hausnummer, aber nichts WIRKLICH umwerfendes:
Hätte Intel ne Karte auf HD 7850er Niveau in ne CPU gepresst, dann könnten wir nochmal reden...
rate (14)  |  rate (1)
Avatar Woschl
Woschl
#7 | 03. Mai 2013, 13:10
Zitat von Morrich:
LOL!

Die mickrige Grafikleistung die die HD4000 Grafik bisher bietet, wird auch mit der doppelten oder dreifachen Leistung keinen Spieler vom Hocker reißen.

Noch dazu sind die Intel Grafiktreiber der letzte Müll. Selbst wenn sie die AMD APUs in Sachen Leistung überholen sollten, würde ich bisher noch immer zu einer AMD APU greifen, weil deren Treiber insbesondere für Spiele um Welten besser sind.


Ich finde die HD4000 gar nicht mal so schlecht und die Inteltreiber sind seit der zusammenarbeit mit Valve sehr gut
rate (6)  |  rate (0)
Avatar contEEE
contEEE
#8 | 03. Mai 2013, 13:10
Bevor ich hier keine Bilder oder Videos sehe erstaunt micht garnischt ...
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Morrich
Morrich
#9 | 03. Mai 2013, 13:11
Zitat von TimeEater:

Ich glaube aber nicht, dass wir so schnell auf eine Grafikkarte verzichten werden, die Technik von Intel und AMD müssen noch gut was aufholen, zumindest bis zu den Spitzenprodukten ;)


Es ist doch überhaupt nicht das Ziel die "Spitzenprodukte" bei den Grafikkarten einzuholen.
AMD wäre schön blöd, wenn sie das tun würden, denn dann würden sie ihre eigene Grafiksparte kanibalisieren.
Zeigt sich doch bereits darin, dass noch immer keine "kleinen" Modelle der HD7000 Serie am Markt sind.

Außerdem ist es technisch gar nicht möglich die Leistung einer Spitzenkarte in eine APU zu quetschen. Die Wärmeentwicklung wäre viel zu hoch für einen einzigen Chip und auch die Chipgröße wäre exorbitant.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Pu244
Pu244
#10 | 03. Mai 2013, 13:19
Zitat von Morrich:
LOL!

Die mickrige Grafikleistung die die HD4000 Grafik bisher bietet, wird auch mit der doppelten oder dreifachen Leistung keinen Spieler vom Hocker reißen.

Noch dazu sind die Intel Grafiktreiber der letzte Müll. Selbst wenn sie die AMD APUs in Sachen Leistung überholen sollten, würde ich bisher noch immer zu einer AMD APU greifen, weil deren Treiber insbesondere für Spiele um Welten besser sind.


Ja klar,
deshalb bekomme ich mit meiner HD 4000 eigentlich alle Spiele zum laufen. Zwar war Risen 2 mit 800x600@Mittel schon ein wenig bitter, dafür haben die neuen ja auch die doppelte Leistung.

Zum Thema Treiber:
nenn mir bitte ein Spiel mit dem du Probleme hattest, das einzige Spiel das ich nicht starten kann ist Gothic 1 und da habe ich Win8 im Verdacht. Ansonsten kann ich von 15 Jahre alten Klassiker bis zum Moderen Spiel alles starten.

Also nenn mir ein paar Beispiele was am Intel Treiber so schlecht ist oder hör auf rumzuheulen.
rate (5)  |  rate (5)
1 2 3 ... 5 weiter »

 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten