Intel Core i7 4770K

Prozessoren   |   Datum: 04.06.2013

Intel-Prozessoren - Neue Roadmap zeigt seltsamen Core i7 4771

Eine ins Internet gelangte Roadmap von Intel zeigt die Pläne des Herstellers bis ins 2. Quartal 2014 – und enthält einen seltsamen Prozessor.

Von Georg Wieselsberger |

Datum: 14.06.2013 ; 14:58 Uhr


Intel-Prozessoren : Die von CPU World veröffentlichte Roadmap bestätigt bisherige Gerüchte und zeigt beispielsweise, dass Intel im 3. Quartal 2013 die High-End-Prozessoren der Ivy-Bridge-E-Serie mit dem Core i7 4960X, dem Core i7 4930K und dem Core i7 4820K starten wird.

Bei den neuen Haswell-Prozessoren ist ab dem dritten Quartal neben dem Core i7 4770K und dem Core i7 4770 auch ein Core i7 4771 vorgesehen. Diese seltsame Modellnummer könnte jedoch auf eine Änderung bei dem integrierten Grafikkern hindeuten. Die Roadmap zeigt auch, dass Intel im 2. Quartal 2 bereits die nächste Generation seiner Prozessoren mit einem Haswell-Refresh plant.

Üblicherweise wird dann die vorhandene Architektur leicht verbessert und mit kleineren Strukturgrößen hergestellt. Außerdem plant Intel zu diesem Zeitpunkt auch neue Chipsätze mit den Kürzeln Z97 und H97.

Intel-Prozessoren : Die geleakte Roadmap von Intel. Die geleakte Roadmap von Intel.

Diesen Artikel:   Kommentieren (9) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1
Avatar Riq12
Riq12
#1 | 14. Jun 2013, 17:14
(köbes/dpa) Insiderquellen berichten außerdem von einem stark lokalisierten Modell, das nur in geringen Stückzahlen im Rheinland veröffentlicht werden soll. Dabei soll der i7 4711k eine veränderte Grafikeinheit haben, die auf Darstellung gotischer Grafiken spezialisiert ist. Besonders interessant soll jedoch die Geruchsnote der CPU sein.
Insgesamt wird jedoch bewusst auf eine ältere Architektur mit reduzierten Pipelines gesetzt, um die Stabilität des Systems nicht zu gefährden. Das "k" im Namen der CPU steht hier nicht für den freien Multiplikator, sondern soll zusätzlich die Attraktivität auf den Zielmärkten steigern.
rate (11)  |  rate (1)
Avatar Longinos
Longinos
#2 | 14. Jun 2013, 17:15
Mich interessiert eines, sind die 1150 Mainboards schon "FULL" 4k/UltraHD tauglich. oder gibst da auch Einschränkungen wie damals das HD Read zu Full HD?
rate (2)  |  rate (1)
Avatar eSportWarrior
eSportWarrior
#3 | 14. Jun 2013, 17:56
Joa mit ner guten Konkurrenz währen die Prozessoren schon noch fortschrittlicher.... schlimm wie alles stocken muss!

Wenns so weitergeht kann man auf die Verdopplung der Leistung 5 Jahre warten.
rate (4)  |  rate (0)
Avatar DeltaOne
DeltaOne
#4 | 14. Jun 2013, 18:41
Zitat von eSportWarrior:
Joa mit ner guten Konkurrenz währen die Prozessoren schon noch fortschrittlicher.... schlimm wie alles stocken muss!

Wenns so weitergeht kann man auf die Verdopplung der Leistung 5 Jahre warten.


Ich denk aber das liegt nicht an der Konkurrenz, sondern an den Konsolen. Im nächsten Jahr wirds im Desktopbereich sicher mehr Innovation geben als in den letzten vier Jahren. Danach wird von den PC'lern erstma lange keiner neue Hardware brauchen, da die Games ja nich für PC entwickelt werden. Hat man ja alles schon bei den letzten Konsolengenerationen gesehen. Bin mal gespannt ob diese Konsolengeneration wirklich die letzte wird wie viele "Fachleute" meinen.
rate (2)  |  rate (1)
Avatar Longinos
Longinos
#5 | 14. Jun 2013, 19:57
Zitat von DeltaOne:


Bin mal gespannt ob diese Konsolengeneration wirklich die letzte wird wie viele "Fachleute" meinen.


Wenn es für Konsolen in der übernächsten Generation, keine günstige und leistungsstarke Kühlösung(ohne großen wartungsaufwand) gibt, dann halte ich es für durchaus möglich! Schließlich wird Luftkühlung schon bald nicht mehr ausreichen wenn’s mit der Wärmeentwicklung von CPU und Graka so weiter geht!
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Pu244
Pu244
#6 | 14. Jun 2013, 20:49
Zitat von DeltaOne:

Ich denk aber das liegt nicht an der Konkurrenz, sondern an den Konsolen. Im nächsten Jahr wirds im Desktopbereich sicher mehr Innovation geben als in den letzten vier Jahren. Danach wird von den PClern erstma lange keiner neue Hardware brauchen, da die Games ja nich für PC entwickelt werden. Hat man ja alles schon bei den letzten Konsolengenerationen gesehen. Bin mal gespannt ob diese Konsolengeneration wirklich die letzte wird wie viele "Fachleute" meinen.


Auch wenn man als Zocker meint das Zentrum des Universums zu sein so ist die Gruppe der Zocker relativ irrelevant. Sie macht wesentlich weniger als 5% aus, der Wert der verkauften CPUs dürfte noch weit darunterliegen. Intel gehen Zocker quasi am Arsch vorbei (sie haben das natürlich höflicher formuliert). Das wir keine besseren CPUs haben liegt einzig und allein an AMDs Versagen. Als der FX 8150 mit 50% mehr Leistung als ein 990X angekündigt war hat Intel sich dazu bereit gemacht seine 8 Kern CPUs auf den Markt zu werfen, als klar war was für eine Gurke der Bulldozer war hat Intel die Markteinführung gestoppt. Intel wird einfach immer etwa 10-20% schneller sein als AMD und solange an seiner IGP arbeiten. Einen guten Intel Hexacore für unter 300€ werden wir erst sehen wenn AMD ein vernünftiges Gegenstück auf den Markt wirft.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Luckz
Luckz
#7 | 14. Jun 2013, 21:49
Zitat von DeltaOne:
Im nächsten Jahr wirds im Desktopbereich sicher mehr Innovation geben als in den letzten vier Jahren. Danach wird von den PClern erstma lange keiner neue Hardware brauchen, da die Games ja nich für PC entwickelt werden.

Aber die neuen Konsolen sind doch ca halb so schnell wie n aktueller Prozessor?
rate (2)  |  rate (0)
Avatar ReatKay
ReatKay
#8 | 15. Jun 2013, 17:09
Zitat von Pu244:


Auch wenn man als Zocker meint das Zentrum des Universums zu sein so ist die Gruppe der Zocker relativ irrelevant. Sie macht wesentlich weniger als 5% aus, der Wert der verkauften CPUs dürfte noch weit darunterliegen. Intel gehen Zocker quasi am Arsch vorbei (sie haben das natürlich höflicher formuliert). Das wir keine besseren CPUs haben liegt einzig und allein an AMDs Versagen. Als der FX 8150 mit 50% mehr Leistung als ein 990X angekündigt war hat Intel sich dazu bereit gemacht seine 8 Kern CPUs auf den Markt zu werfen, als klar war was für eine Gurke der Bulldozer war hat Intel die Markteinführung gestoppt. Intel wird einfach immer etwa 10-20% schneller sein als AMD und solange an seiner IGP arbeiten. Einen guten Intel Hexacore für unter 300€ werden wir erst sehen wenn AMD ein vernünftiges Gegenstück auf den Markt wirft.


Fakt ist: Die Intel Highend CPUs sind auch gar nicht wirklich für Zocker gedacht, denn HyperThreading und Co. bringen uns Zocker ja nichts. Die sind für spezialisierte Anwendungen gedacht - darum sind sie auch so teuer (auf Grund der vergleichsweise geringen Nachfrage). Und sind wir mal ehrlich: Bis die neuen Konsolen kommen, wird noch nicht mal jedes Spiel für QuadCore optimiert sein. Gibt jetzt noch genug aktuelle Titel, die nur 2 Kerne wirklich nutzen - und auf den anderen beiden wird teilweise nur vor sich hergedümpelt.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Firesign
Firesign
#9 | 16. Jun 2013, 01:54
Worüber regt Ihr Euch eigentlich auf? Das man nur noch alle 3-5 Jahre ein neues System kaufen muss? Ich finde das nicht soooo schlecht. Bis 2003 musste ich jährlich ein neues System konfigurieren, jetzt reicht die Geschwindigkeit meines PC mindestens 3 Jahre. Ich habe z. Z. eine Intel i5-750 CPU (Standardtakt) eingebaut und bin bisher gerade mal an die Leistungsgrenzen gestoßen. Weder mit Spielen (BF 3 = Auslastung bis max 85 % auf allen Kernen) noch mit Anwendungen.
rate (0)  |  rate (0)
1

 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten