Intel Skylake-Absturzfehler : Skylake-Prozessoren wie Core i7 6700K weisen einen Fehler auf, der zum Absturz führen kann. Skylake-Prozessoren wie Core i7 6700K weisen einen Fehler auf, der zum Absturz führen kann.

Zum Thema Intel Core i7 6700K ab 310,41 € bei Amazon.de Update: Nun haben auch weitere Hersteller Updates für viele ihrer Mainboards zur Verfügung gestellt. Asrock bietet die Updates unter den Downloads für die jeweiligen Mainboards auf der Produktwebseite. Ebenso handelt Gigabyte, das neue BIOS-Versionen anbietet, die laut Beschreibung das »Prime95-Problem mit Skylake« beheben. Auch Asus hat eine Liste der Hauptplatinen veröffentlicht, für die nun ein BIOS-Update bereitsteht.

Quelle: Asrock, Gigabyte, Asus

Update: Mit MSI hat der erste Hersteller bereits erste Beta-BIOS-Versionen für einige Mainboards bereitgestellt, die den seltenen Absturzfehler beheben. Laut MSI hat auch das eigene Team den Fehler bestätigt und geht davon aus, dass er im täglichen Einsatz keine Rolle spielen wird. Trotzdem will der Hersteller vermeiden, dass Kunden aufgrund der Berichterstattung eventuell einen Bogen um Skylake-Prozessoren und zugehörige Mainboards machen und hat daher zumindest für einige Mainboards sehr schnell reagiert.

Für die Modelle Z170A Xpower Gaming Titanium und Z170A Gaming M7 gibt es die Beta-Versionen des angepassten BIOS zum Download über einen OneDrive-Account. Diese Versionen sind nur für erfahrene Nutzer gedacht. Für alle anderen Nutzer und die anderen Skylake-Mainboards von MSI wird es finale BIOS-Versionen wie üblich auf der Webseite des Herstellers geben.

Quelle: OneDrive, MSI

Originalmeldung: Die neuen Intel-Prozessoren der Skylake-Generation wie der Core i7 6700K oder Core i5 6600K enthalten einen Fehler, der zu einem Absturz führen kann. Entdeckt wurde dieser Fehler von den Entwicklern und Nutzern des Tools Prime95. Prime95 ist zwar vor allem dafür gedacht, neue Primzahlen zu entdecken, wird jedoch schon seit vielen Jahren auch in der Overclocker-Szene verwendet, um die Stabilität einer übertakteten CPU zu testen.

Prime95 erkennt auch sehr kleine Rechenfehler und zeigt so Probleme an, die vielleicht bei anderen Programmen keine Rolle spielen. Übertakter halten eine CPU nur dann für wirklich stabil, wenn sie mehrere Stunden mit Prime95 laufen, das eine sehr hohe Last erzeugt, die den Alltagseinsatz eines Prozessors deutlich übertrifft. Doch bei den neuen Skylake-Prozessoren sorgten die Berechnungen mit dem AVX-Befehlssatz für sporadische Abstürze der CPU.

Laut den Meldungen in Web kann dies schon nach wenigen Sekunden oder Minuten auftreten, aber auch einige Stunden dauern. Was zunächst nach einer instabilen Übertaktung aussah, erwies sich aber als ein Problem mit den Skylake-CPUs selbst. Die Abstürze treten auch auf, wenn der Prozessor nicht übertaktet und komplett innerhalb der Spezifikationen betrieben wird.

Intel hat den Fehler inzwischen auch offiziell bestätigt und angekündigt, dass entsprechende BIOS-Updates mit einem Patch von Intel das Problem beheben können. Laut Intel handelt es sich um einen Fehler, der nur unter bestimmten komplexen Belastungen auftreten kann, die anliegen, wenn Tools wie Prime95 verwendet werden. Intel arbeitet mit den Hardware-Herstellern zusammen, damit neue BIOS-Versionen veröffentlicht werden, die das Problem beheben.

Quelle: Intel