Apple iPhone 5

Smartphones   |   Datum: 03.10.2012

Apple - Neue Vorwürfe wegen schlimmen Zuständen bei iPhone-Herstellern

Bei den Zulieferern von Apple sollen laut einem Bericht des Spiegel noch schlimmere Zustände herrschen als bisher kritisiert.

Von Georg Wieselsberger |

Datum: 28.07.2013 ; 20:12 Uhr


Apple : Apple lässt seine Produkte laut Spiegel bei besonders günstigen Auftragsherstellern fertigen - auf Kosten der dortigen Mitarbeiter. Apple lässt seine Produkte laut Spiegel bei besonders günstigen Auftragsherstellern fertigen - auf Kosten der dortigen Mitarbeiter.

Wie der Spiegel unter Bezug auf eigene Recherchen und die Nichtregierungsorganisation China Labor Watch meldet, müssen bei den Auftragsherstellern von Apple über 10.000 Schüler und Studenten unter teilweise gefährlichen Bedingungen arbeiten. Die Arbeitszeit betrage oft mehr als zwölf Stunden und auch bei Minderjährigen und Schwangeren seien mehr als acht Stunden üblich.

Dazu sei auch das Arbeitsklima rüde und die Sicherheitsstandards würden nicht eingehalten. Das Abrechnungssystem sei so ausgelegt, dass die oft 80 Überstunden pro Monat unterschlagen werden und Lehrer und Schulen einen Teil des Lohns erhalten.

Apple hatte einen Teil der Produktion von Foxconn zu anderen Herstellern wie Pegatron verlagert, doch dort seien die Bedingungen noch schlechter. Apple habe diese Fabriken nur ausgesucht, weil dort die Kosten noch niedriger seien, so China Labor Watch. Obwohl Spiegel in dem Bericht nur Apple nennt, lassen natürlich auch viele andere große Hersteller bei den selben Unternehmen fertigen.

Apple MessagePad (1993)
Lange bevor der Begriff Smartphone etabliert wurde, gab es bereits mobile Rechner mit berührungsempfindlichem Display. Ein Vertreter dieser sogenannten »Pocket Organizer« war Apples MessagePad. Als Betriebssystem kam »Newton« zum Einsatz, was auch als Spitzname für die Geräte verwendet wurde. Unser Bild zeigt das Modell MessagePad 2000. Allerdings floppte die damalige Pionierentwicklung.
Diesen Artikel:   Kommentieren (69) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 7 weiter »
Avatar dave.d
dave.d
#1 | 28. Jul 2013, 20:24
Wirklich verachtenswert, auf welchen Säulen unsere Industrienation aufgebaut ist. Bin mal gespannt, wie sehr uns zukünftige Generationen dafür "danken" werden. Allerdings sollte man auch mal andere Firmen an den Pranger stellen, ist ja nicht so, dass Samsung und Co woanders fertigen lassen.
rate (46)  |  rate (7)
Avatar megahuepfer
megahuepfer
#2 | 28. Jul 2013, 20:32
Andere Elektronikfirmen sind doch genauso.
Es ist wirklich eine Schande, aber was will man machen. Der Kunde will sein Gerät eben möglichst billig.
rate (28)  |  rate (10)
Avatar uncleBen
uncleBen
#3 | 28. Jul 2013, 20:34
also ich will apple nicht verteidigen, sowas ist schlimm, aber apple ist sicherlich nicht der einzige konzern der dort bauen lässt
rate (21)  |  rate (6)
Avatar MarlR56
MarlR56
#4 | 28. Jul 2013, 20:36
Zitat von dave.d:
Wirklich verachtenswert, auf welchen Säulen unsere Industrienation aufgebaut ist. Bin mal gespannt, wie sehr uns zukünftige Generationen dafür "danken" werden. Allerdings sollte man auch mal andere Firmen an den Pranger stellen, ist ja nicht so, dass Samsung und Co woanders fertigen lassen.


Genau das ist es.

Ich möchte nicht Apple im Speziellen nicht verteidigen da ich GEWISSE Firmenaspekte ebenso nicht gutheißen möchte, ABER meines Wissens ist Apple z.B. bei dem oft zitierten und bemängelten Zulieferer Foxconn eine der wenigen Firmen welche eine Art Vertrag unterschrieben haben bzw. Unterstützen wonach man sich nach besseren Zuständen bemühen sollte.

Man kann jetzt wieder rauskreiden von wegen "bemühen" und "wird ja eh nix". ABER: Foxconn beliefert ebenso Samsung, Dell etc. und diese Unternehmen geben im wahrsten Sinne einen F*** auf die dortigen Arbeitsbedigungen. Allerdings wird nur Apple groß angekreidet.

Langsam frage ich mich warum.... Denn außer einem erheblichem Imageschaden bleibt nichts. Und die Konkurenz welche dort ebenso billig produziert profitiert davon.

Eine Hetzkampanie von Samsung? Wer weiß ich glaube keine Verschwörungstheorieen aber man darf ja Fragen stellen.
rate (10)  |  rate (10)
Avatar -teuphil
-teuphil
#5 | 28. Jul 2013, 20:37
Klar lassen viele in den Billigfabriken herstellen aber ich finde es macht schon Sinn das gerade Apple meist ganz oben steht:

1. Apple hat die wohl höchsten Gewinnmargen, die könnten ganz locker woanders fertigen lassen mit besseren Arbeitsbedingungen wenn sie mal normalere Gewinnmargen auf ihre Produkte draufpacken.
2. Ist es mit Apple am stärksten in den Medien und somit ist wohl auch die Chance größer, dass sich vielleicht doch irgendwas ändert.
rate (33)  |  rate (4)
Avatar Jumic
Jumic
#6 | 28. Jul 2013, 20:38
Zitat von megahuepfer:
Andere Elektronikfirmen sind doch genauso.


Das ist richtig, aber Apple könnte hier wirklich mal Vorreiter sein. Schließlich machen sie den meisten Gewinn in der Branche und propagieren wie kein anderer ihre heile, weiße (Apple-)Welt.
rate (29)  |  rate (5)
Avatar Dizzy92
Dizzy92
#7 | 28. Jul 2013, 20:39
ich bein kein apfel freund aber apple ist nicht die einzige firma mit den bedingungen! wenn es danach geht sollten die nicht nur apple erwähnen!
rate (9)  |  rate (6)
Avatar mijaly
mijaly
#8 | 28. Jul 2013, 20:39
Zitat von uncleBen:
also ich will apple nicht verteidigen, sowas ist schlimm, aber apple ist sicherlich nicht der einzige konzern der dort bauen lässt


zudem betrifft dieses problem ja nicht nur elektronik-konzerne.
fast alles was wir im täglichen leben gebrauchen wird unter bedingungen hergestell die bei uns in europa untragbar wären.

sei es jetzt elektronik, kleidung, unsere autos/teile, schmuck usw.
rate (12)  |  rate (0)
Avatar Panther
Panther
#9 | 28. Jul 2013, 20:40
Apple geht zumindest den Schritt, dass sie Produkte in den USA fertigen lassen, wie den neuen Mac Pro und ich hoffe, dass noch weitere Geräte folgen.
Ich zahle gern etwas höhere Preise, wenn ich dafür weis, dass die Arbeiter in den Herstellugnsfabriken fair behandelt werden.
rate (14)  |  rate (4)
Avatar McStrife
McStrife
#10 | 28. Jul 2013, 20:40
Zitat von dave.d:
Wirklich verachtenswert, auf welchen Säulen unsere Industrienation aufgebaut ist. Bin mal gespannt, wie sehr uns zukünftige Generationen dafür "danken" werden. Allerdings sollte man auch mal andere Firmen an den Pranger stellen, ist ja nicht so, dass Samsung und Co woanders fertigen lassen.


Dann schau lieber nicht nach wo deine Kleidung herkommt, oder wo der Schrott (Autos,Schiffe und Elektronik) hingeht.
rate (7)  |  rate (1)
1 2 3 ... 7 weiter »

 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten