Apple iPhone 5

Smartphones   |   Datum: 03.10.2012

Apple iPhone 5 - Produktion läuft angeblich bereits - aber nicht bei Foxconn

Die lange Wartezeit auf das nächste Smartphone von Apple könnte sich laut Meldungen aus Asien bald dem Ende zuneigen.

Von Georg Wieselsberger |

Datum: 24.07.2012 ; 14:10 Uhr


Apple iPhone 5 : Wie der Branchendienst DigiTimes meldet, soll der ehemals zu Asus gehörende Auftragshersteller Pegatron mit der Produktion »einer neuen Version des Apple iPhone« in Shanghai begonnen haben.

Damit scheint sich Apple nicht mehr alleine auf den bisherigen Partner Foxconn zu verlassen, denn Pegatron soll nicht nur das neue iPhone 5 , sondern bis ins dritte Quartal 2012 mehrere Millionen iPads herstellen. Ob Foxconn ebenfalls das neue iPhone produzieren wird, ist nicht bekannt.

Über das neue Smartphone selbst gibt es allerdings kaum weitere Details zu erfahren, die nicht schon in Gerüchten zu lesen waren. Neben einem größeren 4-Zoll-Bildschirm im 16:9-Format und 1.136 x 640 Pixel wird ein Quadcore-Prozessor und natürlich das neue Betriebssystem iOS 6 erwartet. Fast sicher scheint die Verwendung eines kleineren Dock-Connectors, der flachere Geräte erlaubt, aber wohl nicht kompatibel zu bisherigem Zubehör ist.

Spannend dürfte der Vergleich zwischen dem neuen iPhone und dem aktuellen Samsung Flaggschiff Galaxy S3 werden, das mit mehr als 10 Millionen verkaufter Geräte sogar die Erwartungen des Herstellers übertroffen hat.

» Samsung Galaxy S3 im Preisvergleich kaufen
» Einkaufsführer: Smartphone-Bestenliste

Diesen Artikel:   Kommentieren (31) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar Morrich
Morrich
#1 | 24. Jul 2012, 14:21
Und für den Kunden ist das inwiefern interessant? Wird es durch einen anderen Fertiger unterschiede in der Qualität der Geräte geben? Oder kommen die zukünftig dadurch zu anderen Preisen auf den Markt?

Oder ist das nur ne Meldung um dem geneigten Apple Kunden wieder ein besseres gewissen zu bescheren, da die Geräte nun nicht mehr ausschließlich bzw. evtl. gar nicht beim Menschenschinder Foxconn hergestellt werden?
rate (17)  |  rate (18)
Avatar INf
INf
#2 | 24. Jul 2012, 14:23
Immer diese Gerüchteküche um Applestuff...
rate (16)  |  rate (4)
Avatar Kehool
Kehool
#3 | 24. Jul 2012, 14:25
ich fände es sehr lobenswert wenn apple sich von foxconn lossagt

die arbeitsbedingungen bei pegatron sind bedeutend besser als bei foxconn
rate (8)  |  rate (6)
Avatar Petesteak
Petesteak
#4 | 24. Jul 2012, 14:29
Zitat von Kehool:
ich fände es sehr lobenswert wenn apple sich von foxconn lossagt

die arbeitsbedingungen bei pegatron sind bedeutend besser als bei foxconn


Die Foxconn-Werke sind nicht generell miserabel von den Arbeitsverhältnissen her. Nur die Werke für Apple sind halt der Horror für die Mitarbeiter...sogar für asiatische Verhältnisse. Pegatron mus da nicht zwangsläufig besser sein. Im letzten Jahr gabs da ne dicke Explosion mit vielen Verletzten bei der iPad2-Fertigung. Spricht nicht unbedingt für die Fabrik. -.-
rate (10)  |  rate (11)
Avatar benton18
benton18
#5 | 24. Jul 2012, 14:33
angeblich?
rate (3)  |  rate (0)
Avatar offscore
offscore
#6 | 24. Jul 2012, 14:38
Alles Neu? Neues iPhone? Neuer Produzent? Neue Verträge? Neue Fabrik?

Jedes Jahr kommt zum selben Zeitpunkt (Herbst - September) ein neues iPhone raus.
Wie jedes Jahr fragen sich die Leute wann es raus kommt. Wie eben jedes Jahr.
Wie jedes Jahr werden Gerüchte gestreut, daweiln die Presse sich darüber freut
wieder neuen Content gefunden zu haben.

Was Apple präsentiert wird man erst erfahren wenn es präsentiert wird oder
wenn wieder ein iPhone verloren geht. Also einfach mal warten.

Meine Bitte an Euch, merkt Euch mal die Vergangenheit und hört auf euch ständig
im Kreis zu drehen. Vieles in oder an der Welt könnte Nachhaltiger sein.
Alte Sachen mit neuen Updates sind besser als ständig die Welt neu zu erfinden.
rate (12)  |  rate (0)
Avatar Kehool
Kehool
#7 | 24. Jul 2012, 14:39
Zitat von Petesteak:


Die Foxconn-Werke sind nicht generell miserabel von den Arbeitsverhältnissen her. Nur die Werke für Apple sind halt der Horror für die Mitarbeiter...sogar für asiatische Verhältnisse. Pegatron mus da nicht zwangsläufig besser sein. Im letzten Jahr gabs da ne dicke Explosion mit vielen Verletzten bei der iPad2-Fertigung. Spricht nicht unbedingt für die Fabrik. -.-


pegatron ist zumindest mitglied der EICC und erfüllt z.B. den standard OHSAS 18001
http://en.wikipedia.org/wiki/OHSAS_18001

betriebsunfälle kann es in jedem betrieb geben, egal wie gut die sicherheitsbestimmungen sind
rate (17)  |  rate (1)
Avatar Morrich
Morrich
#8 | 24. Jul 2012, 14:49
Eine viel interessantere Meldung steht derzeit bei heise.de!

Die lautet, dass Apple Samsung mal wieder verklagt und zwar auf 2,5 Mrd!!!

Da wird von "Nachahmerprodukten" gesprochen, die Apple angeblich 500 Mio. gekostet haben sollen.

Also schön billig in Asien die eigenen Produkte fertigen lassen, arschteuer verkaufen und die satten Gewinne einstreichen, das ist für Apple legitim.

Aber sobald die Asiaten selbst auf die Idee kommen Konkurrenzprodukte zu Apples überteuertem Kram zu entwickeln und zu verkaufen, dann wird geklagt, was das Zeug hält, weil deren Geräte ja auch "runde Ecken" haben und kleine bunte Icons auf dem Bildschirm anzeigen.

Und auch deutsche Gerichte spielen diesem Wahnwitz noch in die Hände. Das OLG Düsseldorf hat doch tatsächlich ein EU weites Vertriebsverbot des "Samsun Galaxy Tab 7.7" ausgesprochen.
Und das obwohl es dafür überhaupt keine Grundlage gibt. Apple hat kein einziges Gerät dieser Größenordnung im Portfolio, also kann es auch keinerlei Verwechslungsgefahr dieses Gerätes mit einem von Apple geben. Wo also ist hier bitte überhaupt die Grundlage eines solchen Urteils bzw. der Klage selbst?

Apple ist einfach nur ein gieriger Drecksladen der seine Konkurrenz mit Klagen überzieht, weil er mittlerweile keinerlei Innovation mehr auf die Beine bekommt. Denen geht der Arsch gehörig auf Grundeis.
rate (15)  |  rate (10)
Avatar Zeppe
Zeppe
#9 | 24. Jul 2012, 14:51
apple braucht kein mensch, nur diese coolen kinder mit "swaaaag"
rate (10)  |  rate (13)
Avatar Stargame
Stargame
#10 | 24. Jul 2012, 15:00
Zitat von Petesteak:

Die Foxconn-Werke sind nicht generell miserabel von den Arbeitsverhältnissen her. Nur die Werke für Apple sind halt der Horror für die Mitarbeiter...sogar für asiatische Verhältnisse.

Lass mich raten: Beim iPhone Fließband gibt's die Peitsche, und nebenan beim [hier Namen eines beliebigen Android Phones/Tablets einsetzen] Fließband Drinks mit Schirmchen?

Würde mich nicht wundern wenn es Leute gibt die sich das genau so vorstellen...
rate (16)  |  rate (2)

 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten