Survival Senbei iPhone 5 Case : Das Survival Senbei iPhone 5 Case besteht aus braunem Reis und Salz, die zu einem gerösteten Reiscracker verarbeitet wurden, der auf ein iPhone 5 passt. Da Reiscracker in Japan das Image eines Alte-Leute-Snacks haben, hat sich die Reiscracker-Herstellerin Mariko dazu entschieden, eine Version zu erfinden, die in die heutige, schnelle Zeit passt.

Die Hüllen werden von Hand hergestellt. Dabei liegt die Ausbeute »guter« Hüllen bei höchstens drei Stück pro Tag, was für Lieferzeiten von bis zu einem Monat sorgt. Außerdem sind die Hüllen wie alle Reiscracker recht zerbrechlich und kommen laut Mariko schon zu 9% zerbrochen beim Kunden an. Der Versuch, tatsächlich ein iPhone 5 in die Hülle zu stecken, zerstört diese mit einer Wahrscheinlichkeit von 76% und sollte das doch gelungen sein, so geht die Hülle vemutlich beim Versuch, das Smartphone irgendwie zu nutzen, zu Bruch.

Beim Herunterfallen wird sogar die mathematisch interessante Bruchwahrscheinlichkeit von 120% angegeben. Trotzdem soll die Hülle zu 100% »absolut lecker« schmecken und könnte immerhin als Notfall-Snack dienen, wie auch die Bezeichnung schon andeutet. Der Preis liegt bei 3.818 Japanischen Yen, was ein japanisches Zahlen-Wortspiel des Wortes »Survival« darstellt.

Survival Senbei iPhone 5 Case : Im Notfall kann man die Hülle auch essen, wie die Herstellerin hier belegt. Im Notfall kann man die Hülle auch essen, wie die Herstellerin hier belegt.