Apple iOS 8.01 : iOS 8.0.1 verträgt sich nicht mit dem neuen Apple iPhone 6 (Plus). iOS 8.0.1 verträgt sich nicht mit dem neuen Apple iPhone 6 (Plus).

Update: Apple hat inzwischen das versprochene Update auf iOS 8.0.2 veröffentlicht, das die Probleme mit Version 8.0.1 behebt. Laut Bloomberg war für das Durchwinken der fehlerhaften Version der Director der Qualitätssicherung Josh Williams verantwortlich. Pikanterweise war Williams auch der Manager, der für die Tests der anfangs ebenfalls mit Fehlern gespickten ersten Version von Apple Maps zuständig war. Sein Vorgesetzter Scott Forstall wurde damals von Apple entlassen, Williams die Verantwortung für Apple Maps entzogen. Allerdings behielt er laut dem Bericht noch immer die Aufsicht über den iOS-Bereich.

Williams ist aber nicht unbedingt schuld an den Problemen mit iOS 8.0.1. Anscheinend erhalten selbst die Tester von Apple neue Geräte wie das iPhone 6 erst nach dem Verkaufsstart - laut Heise aus Gründen der Geheimhaltung. Ausführliche Tests seien so kaum möglich. iOS 8.0.1 lief auf allen anderen Geräten problemlos.

Originalmeldung: Apple hatte eine Woche nach der Veröffentlichung von iOS 8 ein erstes Update veröffentlicht, das eine Reihe von bekannten Problemen beheben sollte. Nach dem Update sollten die bislang zurückgehaltenen HealthKit-Apps freigeben werden, außerdem sollten Probleme mit Tastaturen von Drittanbietern, beim Zugriff der Foto-Bibliothek, bei dem »Reachability«-Feature des iPhone 6 oder bei unnötiger Nutzung von Mobilfunkdaten beim Empfang von SMS behoben werden.

Doch kaum war das Update erhältlich, meldeten viele Nutzer, dass ihr iPhone 6 keinen Mobilfunkempfang mehr hat und eine entsprechende Meldung anzeigt. Auch ein Neustart oder das Aktivieren und Deaktivieren des Flugmodus zeigte keine Wirkung. Andere Nutzer meldeten, dass neben diesem Problem auch der TouchID-Sensor der beiden neuen iPhones nicht mehr funktioniert. Nachdem immer mehr Betroffene die gleichen Probleme meldeten, zog Apple das Update 8.01 zurück. »Wir entschuldigen uns für die großen Unannehmlichkeiten bei unseren Nutzern, arbeiten rund um die Uhr, um iOS 8.0.2 mit einer Lösung des Problems auszustatten und werden es veröffentlichen, sobald es in den nächsten Tagen fertiggestellt ist«, so ein Apple-Sprecher gegenüber The Verge.

Damit die betroffenen Besitzer des iPhone 6 und iPhone 6 Plus ihr Smartphone wieder komplett verwenden können, hat Apple auf seiner Support-Webseite einen Workaround veröffentlicht. Dabei muss mit der neuesten Version von iTunes zunächst ein Backup angelegt und danach eine manuell heruntergeladene Originalversion von iOS 8.0 als Update neu installiert werden. Nach diesen Schritten funktionieren allerdings dann auch die HealthKit-Apps erneut nicht mehr. Dieses Problem will Apple endgültig in iOS 8.0.2 beheben.

Apple iPhone 6