Apple vs. FBI : John McAfee will das iPhone ohne Hilfe von Apple in drei Wochen entschlüsseln können. John McAfee will das iPhone ohne Hilfe von Apple in drei Wochen entschlüsseln können.

Zum Thema Apple iPhone 6s (Plus) ab 650 € bei Amazon.de Nachdem sich schon der Google-CEO Sundar Pichai hinter Apple gestellt hat, haben sich nun auch Facebook und der CEO von Twitter zu Wort gemeldet. Twitter-Chef Jack Dorsey hat sich in einem kurzen Tweet bei Tim Cook für seine Führungsrolle bei diesem Thema bedankt und erklärt, das Twitter auf seiner Seite sei. Facebook hingegen hat ein Statement veröffentlicht, in dem das soziale Netzwerk einen »aggressiven Kampf« gegen Forderungen der Regierung zur Schwächung der Sicherheit angekündigt.

Facebook betont, dass man Terrorismus verdamme und mit den Opfern solidarisch sei und Unterstützer auch keinen Platz auf dem sozialen Netzwerk hätten. Außerdem sei man sich bewusst, dass die Arbeit der Behörden zum Schutz der Bevölkerung schwer sei und man allen rechtlich einwandfreien Anfragen entspreche. »Aber wir werden weiterhin aggressiv gegen Anforderungen kämpfen, die Unternehmen auffordern, die Sicherheit ihrer Systeme zu schwächen. Diese Anforderungen würden einen abschreckenden Präzedenzfall schaffen und die Anstrengungen von Unternehmen, ihre Produkte zu sichern, schwächen.«

Währenddessen hat sich auch John McAfee auf seine typische Art zu diesem Thema geäußert und seine Hilfe bei der Entschlüsselung des betroffenen iPhones angeboten. In einem Artikel für die International Business Times nennt McAfee die Forderungen der US-Regierung eine »Entwaffnung unserer ohnehin schon uralten Cybersicherheit«. Im mit Sicherheit kommenden Cyberwar wäre man nur mit harschen Worten bewaffnet auf das Mitleid der Gegner und faire Behandlung angewiesen.

Das FBI könne das iPhone nicht selbst hacken, weil man dort niemanden mit einem 60 Zentimeter großen violetten Irokesenschnitt, Piercings und Tattoos einstelle, der auf der Arbeit einen Joint rauchen möchte und nicht weniger als eine halbe Million Dollar pro Jahr verdienen wolle. Ein echter Hacker sei aber ein Naturtalent wie ein Mozart oder Bach und besser als eine ganze Klasse von Stanford-Studenten mit Informatik-Abschluss. Daher biete er an, das iPhone zusammen mit seinem Team innerhalb von drei Wochen zu entschlüsseln. Immerhin sei sein Name der einzige, der bei einer Suche nach »Cybersecurity legend« in den ersten zehn Suchresultaten bei Google genannt werde.

Quelle: MacRumors, IBT