Auzentech X-Fi Forte 7.1 : Die Auzentech X-Fi Forte 7.1 nutzt den gleichen Soundchip wie Creatives Soundblaster X-Fi und beherrscht damit alle für Spieler wichtigen Techniken wie EAX 5.0 und die überzeugende Surround-Simulation auf Stereo- Headsets. Digitale Klangverfahren wie Dolby Digital Live und verschiedene DTS-Varianten (nur mit Windows Vista) sind ebenfalls dabei. Um die X-Fi Forte 7.1 von Creatives X-Fi abzugrenzen, verwendet Auzentech sehr hochwertige Klangbausteine, die der Karte exzellente Audioeigenschaften verleihen. Selbst ein austauschbarer Stereo- sowie sehr gute Kopfhörer- und Mikrofonvorverstärker befinden sich auf der Platine. Die Forte 7.1 setzt auf die moderne PCI-Express-Schnittstelle (1x) und passt dank des zusätzlichen, kürzeren Slot-Blechs auch in flache »Low Profile«-Gehäuse für Multimedia- PCs. Ein zwei Meter langes optisches Kabel befindet sich ebenfalls im Lieferumfang.

In der Praxis klingt die Forte 7.1 hervorragend, allerdings hören Sie den feinen Unterschied zu einer gängigen X-Fi-Karte nur mit sehr guten Lautsprechern und Headsets. Für HiFi-Fans, die gerne spielen, kann sich die Forte 7.1 aufgrund der enorm hohen Klangqualität lohnen – für die meisten Spieler ist sie mit einem Preis von 140 Euro aber zu teuer.