Fazit

OCZ Vertex 4 256 GByte : OCZ macht bei der OCZ Vertex 4 vieles richtig und kann sich so eine Spitzenplatzierung in unserer SSD-Bestenliste erkämpfen. Der Everest-2-Controller (auch wenn der Chip eigentlich von Marvell stammt) nimmt es problemlos mit der Sandforce-2281-Konkurrenz auf und schlägt sie in einigen Benchmarks sogar deutlich. Die Leistungswerte bei der Schreibrate sind beeindruckend. Allerdings sind die teils deutlichen Abstände in den theoretischen Benchmarks für die Alltagsleistung wenig aussagekräftig.

Unterschiede zwischen aktuellen SATA3-SSDs sind zwar deutlich messbar, in der Praxis aber nur in den seltensten Fällen wirklich spürbar. Der Preis von etwa einem Euro pro Gigabyte bei der 256-GByte-Variante geht in Ordnung, die fünf- statt dreijährige Garantie ist der größte Pluspunkt bei der Ausstattung, die ansonsten nur aus einem 3,5-Zoll-Einbaurahmen besteht. Die ähnlich schnelle und besser ausgestattete Samsung SSD 830 256 GByte gibt es zudem 30 Euro billiger.

» OCZ Vertex 4 im Preisvergleich kaufen
» Samsung SSD 830 im Preisvergleich kaufen
» Einkaufsführer: SSD-Bestenliste

Bild 1 von 4
« zurück | weiter »
Neben der SSD selbst liegt noch ein 3,5-Zoll-Einbaurahmen in der Verpackung.