Technik

Wer derart viel Geld für ein kleines Tablet ausgibt, darf höchste Qualität erwarten – und die liefert Apple bei der Materialwahl sowie der Verarbeitung auf jeden Fall. Statt wie die meisten anderen Hersteller Plastik zu verwenden, um Geld und Gewicht zu sparen, kommt beim Apple Mini Aluminium zum Einsatz. Zudem umrahmt das Mini kein dicker Plastikrand mehr. Während der obere und untere Seitenrand noch 18 mm misst, sind es an den Seiten nur schmale sechs Millimeter. Im Vergleich zum bisherigen Modell erlaubt die neue Lightning-Schnittel den Einbau des Kopfhöreranschlusses direkt daneben statt wie bisher an der Oberseite.

Apple iPad Mini : Im Vergleich zu allen anderen Tablets ist das iPad Mini vor allem extrem flach.

Seitenansicht
Im Vergleich zu allen anderen Tablets ist das iPad Mini vor allem extrem flach.

Wer nun befürchtet, dass der dünne Rand Fehlbedienungen fördert, der irrt. Denn Apple hat eine erstaunlich genau arbeitende Oberflächenerkennung eingebaut, die merkt, ob nur der Handballen aufliegt oder tatsächlich eine Eingabe stattfindet. Im Test konnten wir das Tablet mit einer Hand halten und dennoch mit der anderen Hand Multi-Touch-Gesten wie Zoomen oder Wischen verwenden. Nur wenn einzelne Finger, zum Beispiel der Daumen beim einhändigen Halten, auf dem Display aufliegen, kommt das Tablet ab und an in Schwierigkeiten – das passierte in unseren Test aber nur dann, wenn wir es darauf anlegten.

Vergleich vs. iPad 2

iPad Mini und iPad 2 sind sich bei den Leistungsdaten ähnlich, auch wenn es auf den ersten Blick nicht den Anschein hat. In beiden Tablets arbeitet ein A5-Dual-Core-Prozessor in ARM-Architektur, der 512 MByte kleine Hauptspeicher ist beiden ebenso gemein wie die Display-Auflösung von 1024x768 Pixeln. Aber während das iPad 2 ein 9,7 Zoll großes Display besitzt und mindestens 400 Euro kostet, gibt es das bedeutend kleinere Mini mit 7,9-Zoll-Display bereits für 330 Euro. Da beide Tablets die identische Auflösung haben, wirkt die Schrift auf dem iPad Mini mit einer Punktdichte von 162 dpi wesentlich feiner (iPad 2: 132 dpi) – beides ist aber kein Vergleich zu den 264 dpi eines iPad mit Retina-Display oder den 215 dpi eines Nexus 7.

Auch bei der Ausstattung unterscheiden sich iPad Mini und iPad 2 deutlich. Während die Front-Kamera im iPad 2 lediglich mit 0,3 Megapixel auflöst (640x480), sind es bei der Kamera auf der Rückseite immerhin 0,7 Megapixel. Für heutige Verhältnisse taugen beide nicht viel. Im iPad Mini steckt hingegen eine 5,0 Megapixel starke Kamera an der Rückseite sowie eine 1,2-Megapixel-Version auf der Vorderseite. Zudem gibt es das iPad 2 nur mit maximal 16 GByte Speicher, das iPad Mini fasst aber bis zu 64 GByte und wiegt mit 308 statt 601 Gramm praktisch nur halb so viel.

Mit 7,9 Zoll Bildschirmdiagonale ist das iPad Mini deutlich kleiner als die ausgewachsenen Modelle mit 9,7 Zoll.

Vergleich vs. Google Nexus 7

Googles Nexus 7 ist einer der größten Konkurrenten für das iPad Mini. Das sieben Zoll kleine Tablet setzt auf die aktuelle Android-Version 4.1, Version 4.2 ist aber schon in Vorbereitung. Verglichen mit dem iPad Mini fällt vor allem der kleinere Bildschirm auf. Zwar ähneln sich 7,0 Zoll und 7,9 Zoll auf dem Papier stark, die rund 15 Prozent größere Diagonale gefallen uns im Test aber wesentlich besser. Zumal das iPad Mini trotz größerem Display mit 308 Gramm nochmals leichter ist als das 340 Gramm schwere Nexus 7. Und mit einer Dicke von 10,5 mm trägt das Nexus 7 rund 30 Prozent dicker auf als das iPad Mini (7,2 mm). Die Nase vorne hat das Nexus 7 aber bei der Auflösung, denn die 1280x720 Pixel sorgen für sichtbar feinere Schriften.

Den Kürzeren zieht das Nexus allerdings bei den Kameras, denn es hat nur eine an der Front (1,2 Megapixel), aber keine an der Rückseite. Auch das Ökosystem ist bei Apple besser bestückt, denn den über 270.000 angepassten iPad-Apps stehen wesentlich weniger unter Android gegenüber – genaue Zahlen zum Tablet-optimierten App-Angebot rückt Google bislang nicht raus. Gleichstand herrscht hingegen bei der Erweiterbarkeit, denn keines der Tablets hat einen SD-Card-Slot, um günstig mehr Speicher aufzurüsten.

Apples iPad Mini ist sichtbar breiter als das Google Nexus 7.

Technik-Tabelle

Apple iPad Mini

Apple iPad 2

Google Nexus 7

Größe

7,9 Zoll

9,7 Zoll

7 Zoll

Auflösung

1024x768 Pixel

1024x768 Pixel

1280x720

DPI

163 dpi

132 dpi

216 dpi

Chip

Dual Core A5

Dual Core A5

Quad Core Nvidia Tegra 3

Speicher

16 - 64 GByte

16 GByte

16 - 32 GByte

Maße

200 x 134,7 x 7,2 mm

241,2 x 185,7 x 8,8 mm

198,5 x 120 x 10,45 mm

Gewicht

308 Gramm

601 Gramm

340 Gramm

Front-Kamera

1,2 MP

0,3 MP

1,2 MP

Rückkamera

5,0 MP

0,7 MP

-

Videoaufnahme

1080p

720p

Akkulaufzeit

bis zu 10 Stunden

bis zu 10 Stunden

bis zu 8 Stunden

Preis

329 - 659 Euro

399 - 519 Euro

199 - 249 Euro