Microsoft Surface Pro

Tablets   |   Datum: 21.06.2013

Microsoft Surface - Bisher wohl nur 1,5 Millionen Stück verkauft

Laut inoffiziellen Meldungen haben sich die Microsoft Surface-Tablets bislang nicht so gut verkauft wie von Microsoft erwartet.

Von Georg Wieselsberger |

Datum: 15.03.2013 ; 14:44 Uhr


Microsoft Surface : Laut einer Meldung von Bloomberg hat Microsoft insgesamt rund 1,5 Millionen Surface RT und Surface Pro verkaufen können. Etwas mehr als eine Million dieser Verkäufe gehen auf das Konto von Microsoft Surface RT , die restlichen 400.000 stammen von Microsoft Surface Pro .

Microsoft soll erwartet haben, alleine rund 3 Millionen RT-Versionen zu verkaufen und hätte für das letzte Quartal 2013 rund 2 Millionen Stück bestellt. Allerdings steckt in diesem Zahlen auch ein kleiner Lichtblick für Microsoft.

Das neuere Surface Pro mit vollständigem Windows 8 wurde trotz Lieferproblemen 400.000 Mal innerhalb eines Monats verkauft. Surface RT schaffte es nur auf 225.000 Stück pro Monat, obwohl dieses Tablet auch im Einzelhandel inzwischen problemlos erhältlich ist. Geräte anderer Hersteller sind in diesen inoffiziellen Zahlen nicht enthalten.

Surface Pro - Display spiegelt
Diesen Artikel:   Kommentieren (21) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar Cd-Labs: Radon Project
Cd-Labs: Radon Project
#1 | 15. Mrz 2013, 14:53
Nur 1,5 Millionen...

Für einen neueinsteiger im ARM-basierten Tablet-Markt doch gar nicht mal so schlecht!
Dass sich ein Tablet mit vollwertigen Windows aber besser verkaufen würde, dafür braucht es keine "inoffiziellen Zahlen!"
rate (21)  |  rate (3)
Avatar BaronSengir
BaronSengir
#2 | 15. Mrz 2013, 14:54
Das RT reicht wirklich für die meisten Arbeiten locker aus :)
Vor allem bei der Akkulaufzeit habe ich den Kauf absolut nicht bereut.
rate (11)  |  rate (5)
Avatar Glaucos
Glaucos
#3 | 15. Mrz 2013, 15:04
RT ist nicht schlecht für einen Tablett aber ich finde es, es hat zu lange gedauert bis die überall verfügbar war und nicht nur in microsoft stores das hat die neugier-kaufinitiative gebremst abgesehen davon, trotz Vorteilen wie Office und USB-Anschluß, um sich auf dem Markt gut zu platzieren, vor allem für einen neuen Produkt, der Preis ist zu hoch.
rate (1)  |  rate (2)
Avatar Notonix
Notonix
#4 | 15. Mrz 2013, 15:06
Zitat von rob81:
Für 1000€ bekommt man ja schon das Dell 18 XPS. Wer braucht da schon so einen gammligen 10 Zöller zum gleichen Preis mit einer Tastatur die man mit einer anti Rutsch Matte verwechseln könnte.


Vor einem halben Jahr wurden ja Preise geleakt die echt Super gewesen wären.
Da waren soweit ich jetzt noch weiß (nicht 100% sicher) die Preise für die RT Version bei 300-400€ angesiedelt.
Hätte Microsoft die Tablets tatsächlich in dem Preisbereich gehalten dann hätten die sich vielleicht um einiges mehr verkauft und dann würden mehr Nutzer wohl auch Später zu einem Nachfolger greifen.
rate (10)  |  rate (0)
Avatar Ludwig
Ludwig
#5 | 15. Mrz 2013, 15:14
Die Werbekampagne für das Teil hat mich so genervt, dass ich es mir schon rein aus Protest nicht zulegen würde. Zumal ich sowieso lieber mit einem vollwertigen Laptop arbeite.
rate (6)  |  rate (3)
Avatar Cd-Labs: Radon Project
Cd-Labs: Radon Project
#6 | 15. Mrz 2013, 15:30
Zitat von rob81:
Für 1000€ bekommt man ja schon das Dell 18 XPS. Wer braucht da schon so einen gammligen 10 Zöller zum gleichen Preis, mit einer Tastatur die man mit einer anti Rutsch Matte verwechseln könnte, sowie einem Kickstand am Gerät im Wert eines 5€ Weckers.

Wow, das 18 XPS ist echt alles andere als schlecht:
All-in-One-PC und Tablet in einem---das nenne ich mal deutlich überlegen!
Auch wenn mir 18 Zoll für ein mobiles Gerät sogar schon zu viel wäre-wobei, ein Age of Mythology auf so nem Ding wär schon ne feine Sache!
rate (0)  |  rate (3)
Avatar Wirago
Wirago
#7 | 15. Mrz 2013, 15:32
Das Surface Pro ist ansich ein tolles Gerät, doch was nicht verfügbar ist, kann man schwer kaufen.
rate (5)  |  rate (1)
Avatar BaronSengir
BaronSengir
#8 | 15. Mrz 2013, 15:37
Zitat von headbang:


Vor einem halben Jahr wurden ja Preise geleakt die echt Super gewesen wären.
Da waren soweit ich jetzt noch weiß (nicht 100% sicher) die Preise für die RT Version bei 300-400€ angesiedelt.
Hätte Microsoft die Tablets tatsächlich in dem Preisbereich gehalten dann hätten die sich vielleicht um einiges mehr verkauft und dann würden mehr Nutzer wohl auch Später zu einem Nachfolger greifen.


Naja. Wenn man den Preis des Office Paketes abzieht das du zu dem RT geschenkt bekommst liegt es ja bei 300€.
rate (0)  |  rate (2)
Avatar s_fish3r
s_fish3r
#9 | 15. Mrz 2013, 16:08
Microsoft hat es versiebt. Knackpunkt ist der Preis; wäre dieser nicht so moderat ausgefallen, hätte das Surface-Tablet echt ein Geheimtipp werden können. Potenzial hat es alle mal dafür. Für den Preis finden sich einfach zu viele Alternativen..
rate (3)  |  rate (1)
Avatar NINJAFIGHTER
NINJAFIGHTER
#10 | 15. Mrz 2013, 16:15
Preis Preis Preis.Ich würde mir gerne einen Surface zu legen, der im Gegensatz zum Ipad auch wirklich viel drauf hat. Jedoch sind mir 500 zuviel. Siedelt sich der Preis etwa bei 300€ wird es sich viel besser verkaufen. Ich denke, es ist gerade noch " wenig ", weil der Preis etwas Zu hoch ist.
rate (0)  |  rate (0)

 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten