Rockfire USB Cyber Voyager : Mit dem Cyber Voyager bringt Rockfire ein futuristisch gestyltes USB-Gamepad auf den Markt, das dank Funktechnologie ohne störende Kabel auskommt. Für die nötige Energie sorgen zwei mitgelieferte 1,5V AAA-Batterien. Nach dem Anschluss des (passend zum Pad designten) Empfängers an den USB-Port und einer einfachen Treiberinstallation lässt sich das Eingabegerät sofort in Betrieb nehmen. Eine Kalibrierung ist nicht notwendig, da der Treiber die erforderlichen Parameter erstaunlich zuverlässig einstellt.

Die Griffhörnchen des USB Cyber Voyagers sind für kleine Hände zu voluminös. In größeren liegt es dagegen sehr gut, selbst während längerer Spielesessions bekommen Sie keine Schwielen. Die Anordnung einiger Tasten ist nicht so gut gelungen: Die oberen drei Feuerknöpfe sind für kleinere Hände nur schwer zu erreichen, und die Schultertasten liegen zu hoch, was auf Dauer zur Ermüdung führt. Diese ergonomischen Schnitzer führen letztlich zur Abwertung. Im Vergleich zu dem in der letzten Ausgabe getestetem Funk Gamepad von Pearl (Wertung: 2,8) können Sie aber präziser und entspannter spielen.

(dv) (Getestet in Ausgabe 11/01)