Gleichberechtigung sieht anders aus. Während die schwarz-orangene Z1-Maus von Zykon noch einen schicken Eindruck macht, wirkt die »Ladies Edition« im grellen Pink vergleichsweise billig. Wer Gefallen an der Farbwahl findet, der wird sich auch über die mitgelieferte Tasche im gleichen Farbton freuen.

Präzision und Ausstattung gehen in Ordnung. Beide Maustasten klicken leise und exakt, dafür hakt die Daumentaste sporadisch. Im guten Treiber können Sie fünf der sieben Tasten frei belegen. Die dreistufige, einstellbare Abtastrate des 2.000-dpi-Lasers gehört mittlerweile zum Standard. Trotz Laser funktionierte die Z1 auf allen unseren Test-Mauspads einwandfrei – auch auf den oft kritischen Glaspads. Bei der Materialwahl und der Verarbeitung haben die Entwickler der Z1 allerdings danebengegriffen. Das speckig glänzende Vollplastik weckt keine Neidgefühle. Zudem wackelt das Mausrad etwas nach links und rechts. Wer um jeden Preis auffallen will, der kann bei der Z1 für 40 Euro zugreifen – alle anderen kaufen die etwas teurere Logitech MX518.