Mit einem Laser schneidet Logitech das Gehäuse der Dinovo Edge-Tastatur aus einem Stück Acrylglas. Eingefasst in einen robusten Aluminiumrahmen richtet sich das 180-Euro-Tastenbrett an betuchte Spieler mit Media-Center-Ambitionen. Rechts neben dem Tastenfeld finden Sie die so genannte Touchdisc, ein Touchpad, das als Mausersatz dient. Oberhalb dieses (besonders auf dem Sofa praktischen) Extras lässt sich die Lautstärke über einen berührungsempfindlichen Regler einstellen. Insgesamt 19 Sondertasten steuern Multimediafunktionen, starten Programme oder das Media Center. Aufgrund des kompakten Formats hat Logitech das komplette Nummernfeld ersatzlos gestrichen.

Das Schreibgefühl ähnelt einer Notebook- Tastatur. Durch die einwandfreie Verarbeitung biegt sich die Dinovo aber weder durch, noch klappert sie. Weil der Tastenabstand ausreichend groß ausfällt, können Sie das Luxusbrett auch zum Spielen verwenden. Den Kontakt zum PC stellt die Dinovo Edge über einen USB-Stick mit Bluetooth- Empfänger her. Die schicke Ladestation fungiert gleichzeitig als Tastaturablage.