Gainward Geforce 2 MX Twinview : Weit über ein Dutzend Varianten der Geforce 2 MX haben die Taiwanesen von Gainward im Programm. Die Geforce 2 MX Twinview gehört in dieser Palette zur Oberklasse: Als Chip kommt die neue, mit 200 MHz getaktete 400er-Version zum Einsatz. Außerdem hat die Karte zwei VGA-Anschlüsse, TV-Out sowie 32 MByte sehr schnelles 4,8ns-RAM. Damit sind über 200 MHz Speichertakt möglich, ohne außerhalb der Spezifikationen zu liegen. Das müssen Sie allerdings "von Hand" bewerkstelligen; serienmäßig belässt es Gainward bei den MX-typischen 166 MHz.

Unsere gespannten Erwartungen wurden erst einmal enttäuscht. Der erhöhte Coretakt der MX 400 entpuppte sich nämlich als reiner Marketingtrick - bei keinem der Testdurchläufe waren die Ergebnisse auch nur einen Deut besser als mit der 25 MHz schwächeren, klassischen MX-Version. Erst bei einem auf 205 MHz hochgeschraubten Speichertakt legte die Karte ordentlich zu; sie gehört dann zu den schnellsten MX-Modellen überhaupt. Die gehobene Ausstattung schlägt mit rund 330 Mark zu Buche. Ohne das für Spieler überflüssige Twinview-Feature können Sie aber rund 60 Mark sparen.

(mg) (Getestet in Ausgabe 06/01)