Elsa Gladiac 721 TV-Out : Mit der Gladiac 721 TV-Out stellt Elsa seine Ausführung der Geforce-3-Ti-200 vor. Bei der Ausstattung sparte sich Elsa den Flat-Panel-Anschluss, integrierte aber einen TV-Ausgang. Auf der Platine sitzt 64 MByte aktiv gekühlter DDR-Speicher mit einer Zugriffszeit von 4 Nanosekunden. Außer der Elsa DVD-Software und einer Treiber-CD mit Tuning-Programmen liegt in der Verpackung die für Geforce-3-Karten optimierte Version von Giants (ohne Anleitung).

Die Gladiac 721 ordnet sich knapp unter die Leistung einer gewöhnlichen Geforce 3 ein. Gegenüber einer Geforce 2 Ultra hält die Karte einen Vorsprung von durchschnittlich 15 Prozent. Im Schnitt beschleunigt die Radeon 8500 um 38 Prozent mehr als die Ti 200. Das gilt jedoch nicht für Unreal Tournament: Hier liegt der Ti-200-Chip sogar um 14 Prozent vor der Radeon 8500. Dabei zeigt sich klar, dass Nvidia ihre Karten speziell für DirectX-7-Spiele optimiert hat, die einen Großteil des Spieleangebots ausmachen. Unter DirectX-8 unterliegt die Geforce 3 Ti 200 deutlich der technologisch stärkeren Radeon 8500. Für die Ti 200 sprechen Nvidias hervorragender Treibersupport und eine durchweg hohe Spieleleistung. (Getestet in Ausgabe 12/01)