Mehr Power für weniger Geld: Sapphires Radeon X800 XL kostet gerade mal 340 Euro und liefert mit 16 Pixel-Pipelines und 256 MByte Speicher Spieleleistung satt. Doom 3 läuft auf dem Preis-Leistungs- Wunder selbst bei 1600x1200 Bildpunkten, vierfacher Kantenglättung und achtfacher anisotropischer Texturschärfung mit flüssigen 59,9 fps. Den Valve-Shooter Half-Life 2 spielen Sie in diesen Einstellungen mit guten 36,9 fps, ohne Kantenglättung und Texturschärfung in 1024x768 mit schnellen 63,4 fps. Damit ist die Radeon X800 XL für alle aktuellen und auch kommenden Spiele gerüstet. Der Lüfter rotiert im Vergleich zur direkten X800-XL-Konkurrenz aber hörbar lauter.

Gutes Spiele-Bundle

Sapphire-typisch stimmt die Ausstattung der Radeon X800 XL: Das Spiele-Bundle aus Splinter Cell 2 (GameStar-Wertung: 89) und Prince of Persia: Sands of Time (83) macht Spaß, könnte aber aktueller sein. PowerDVD 5, Adapter von DVI auf VGA und von Cinch auf S-Video sowie passende Kabel und ein HDTVAusgang für hochauflösende Bildschirme komplettieren das gelungene 3D-Paket.