Tests - Grafikkarten

GameStar liefert ausführliche Benchmarks-Tests von Geforce- und Radeon-Grafikkarten für Spieler mit hohem Qualitätsanspruch.
Seite 1 2 3 4 5 6   Wertung

Zotac Geforce GTX 660 Ti AMP! im Test

Übertaktete Geforce GTX 660 Ti mit Borderlands 2

Zotac übertaktet die Geforce GTX 660 Ti AMP! deutlich und spendiert der 300 Euro teuren Grafikkarte die Vollversion von Borderlands 2 – wo landet die AMP! im Benchmark-Test?

Von Hendrik Weins |

Datum: 20.10.2012


Zum Thema » Nvidia Geforce GTX 660 Ti im Test Kepler-Mittelklasse für 300 Euro » Nvidias Grafikkarten-Demos Geforce-Schönheiten zum Staunen » Grafikkarten im Technik-Check Geforce GTX 600 vs.Radeon HD 7000 Zotac schraubt die Taktraten einer ohnehin schon schnellen Geforce GTX 660 Ti deutlich in die Höhe. Die Zotac Geforce GTX 660 Ti AMP! arbeitet mit 1.033/6.608 MHz statt mit 915/6.008 MHz, die automatische Übertaktung per GPU Boost schraubt den Chiptakt sogar auf mindestens 1.111 MHz hoch.

Während Nvidia beim Referenzmodell noch einen Radiallüfter benutzt, setzt Zotac auf einen Doppellüfter mit grellorangenen Axialrotoren. Der Hersteller verspricht nicht nur bessere Kühlleistungen, sondern auch einen leiseren Betrieb. In der von uns getesteten Version der Geforce GTX 660 Ti AMP! Edition liegt der Karte zudem noch ein Code für die Vollversion von Borderlands 2 bei. Wer zum Modell ohne Spiel greift, spart lediglich etwa 10 Euro.

Im Test muss sich die Zotac Geforce GTX 660 Ti AMP! Edition gegen die Radeon HD 7950 beweisen. Vor allem die übertakteten Modelle wie die Sapphire Radeon HD 7950 OC oder die Powercolor Radeon HD 7950 PCS+ stehen in direkter Konkurrenz mit dem Zotac-Modell.

Update: Gut ein Jahr nach Veröffentlichung der aktuellen Radeon- und Geforce-Generation haben wir das komplette Portfolio von AMD und Nvidia erneut getestet. Durch permanente Treiber-Optimierungen haben sich die Relationen der einzelnen Karten zueinander leicht verschoben, so dass die in diesem Artikel stehenden Benchmarks nicht mehr das aktuelle Leistungsgefüge abbilden. Ständig aktualisierte Benchmarks finden Sie im Artikel Die besten Grafikkarten.

Zotac Geforce GTX 660 Ti AMP! : Stark übertaktet und mit toller Vollversion kommt die Zotac Geforce GTX 660 Ti AMP! zum Test. Stark übertaktet und mit toller Vollversion kommt die Zotac Geforce GTX 660 Ti AMP! zum Test.

Testsystem

Unsere Testplattform besteht aus einem 3,4 GHz schnellen Intel Core i7 2600K mit 8,0 GByte DDR3-RAM und dem P67-Mainboard Maximus IV Extreme von Asus. Für kurze Ladezeiten sorgt die 512 GByte große Samsung SSD 830 . Unser Benchmark-Parcours setzt sich zusammen aus den DirectX-11-Titeln Anno 2070 , Battlefield 3 , Crysis 2 , Dirt 3 , Max Payne 3 , Metro 2033 sowie The Elder Scrolls 5: Skyrim . Alle Spiele testen wir mit maximalen Details sowohl mit als auch ohne Kantenglättung. Bei Crysis 2 haben wir zudem die per Patch nachgereichten, hochauflösenden Texturen und den DirectX-11-Modus installiert.

Benchmarks

Ohne Kantenglättung kann sich die Zotac Geforce GTX 660 Ti AMP! sogar vor eine rund 40 Euro teurere Geforce GTX 670 schieben, auch wenn der Vorsprung minimal ist. Im Schnitt arbeitet die AMP! im Test acht Prozent schneller als eine Geforce GTX 660 Ti mit Standard-Taktraten und liegt hauchdünne zwei Prozent vor einer Geforce GTX 670. Eine rund 30 Euro günstigere Radeon HD 7950 mit Standardtakt liefert ohne Kantenglättung zwischen zehn und 14 Prozent weniger Leistung. Auch die teureren, übertakteten Modelle der HD 7950 können nicht mit dem Zotac-Modell mithalten. Erst die ab 350 Euro erhältliche Radeon HD 7970 kann mit der Zotac gleichziehen.

In der extremen 27-Zoll-Auflösung 2560x1440 kommt die Zotac Geforce GTX 660 Ti AMP! in Anno 2070, Crysis 2 oder Metro 2033 an ihre Grenzen, die anderen vier von uns getesteten Spiele laufen aber selbst in dieser hohen Auflösung noch mit teils weit über 30 Bildern pro Sekunde. Die Full-HD-Einstellung 1920x1080 bewältigt die Grafikkarte in jedem Spiel problemlos.

Anno 2070 maximale Details
1680x1050
1920x1080
2560x1440
Geforce GTX 690 2x 2.048 MByte
108
96
60
70
61
40
Radeon HD 7970 3.072 MByte
65
56
37
Geforce GTX 680 2.048 MByte
59
54
33
Geforce GTX 590 2x 1.536 MByte
56
51
30
Radeon HD 7950 3.072 MByte
52
45
29
Radeon HD 7870 2.048 MByte
52
45
29
Geforce GTX 670 2.048 MByte
48
42
26
Geforce GTX 580 1.536 MByte
47
39
24
Geforce GTX 660 Ti 2.048 MByte
45
39
24
Radeon HD 6990 2x 2.048 MByte
40
30
21
Geforce GTX 660 2.048 MByte
39
33
21
Geforce GTX 570 1.280 MByte
39
34
21
Radeon HD 6970 2.048 MByte
39
27
17
Radeon HD 7850 2.048 MByte
37
32
20
Radeon HD 6950 2.048 MByte
37
32
21
Radeon HD 5870 1.024 MByte
37
32
20
Radeon HD 6870 1.024 MByte
35
30
19
Geforce GTX 470 1.280 MByte
34
26
16
Radeon HD 6850 1.024 MByte
33
28
17
Geforce GTX 560 Ti 1.024 MByte
30
25
16
Radeon HD 6790 1.024 MByte
29
28
24
Radeon HD 5850 1.024 MByte
29
25
15
Geforce GTX 560 1.024 MByte
28
23
14
Radeon HD 7770 1.024 MByte
27
23
14
Geforce GTX 650 Ti 1.024 MByte
26
23
13
Geforce GTX 460 1.024 MByte
24
18
11
Radeon HD 5770 1.024 MByte
22
19
12
Geforce GTX 650 1.024 MByte
18
15
10
Geforce GTX 550 Ti 1.024 MByte
18
14
9
Radeon HD 7750 1.024 MByte
18
15
9
0
22
44
66
88
110
Gemessen in fps. Je höher, desto schneller. Unter 30 fps ruckelt es.
Diesen Artikel:   Kommentieren (19) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar saschar
saschar
#1 | 20. Okt 2012, 15:03
Jaja seit den ersten verbauten Zalman Kühlern sind die AMP!'s hin und wieder als Hoover unterwegs.

Wenn das natürlich nur die maximal Stufe ist, die man nicht zwingend braucht wäre das ja noch ok, das solltet ihr wenn möglich im Test mal hinzufügen.
Sprich, kann der Kühler auch im akustisch erträglichem Bereich die Karte noch kühl halten ?

Ich denke das ist für 95% der Potentiellen Käufer entscheidend, weil die Endstufe des AMP! Lüfters hier kann sich wohl keiner dauerhaft antun, und ist wahrscheinlich für zusätzliches OCn gedacht.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar MechUnit
MechUnit
#2 | 21. Okt 2012, 06:29
genau auf die karte habe ich gewartet und sie scheint zu halten, was sie verspricht!

leider wieder kein Batman Arkham City dx11 im benchmark dabei...
rate (5)  |  rate (5)
Avatar Morrich
Morrich
#3 | 21. Okt 2012, 07:26
Tja, wenn man eine Karte schon so reichlich übertaktet und somit den Stromverbrauc und die damit einhergehende Verlustleistung nochmal deutlich gegenüber dem Referenzmodell erhöht, dann sollte man eben auch einen entsprechenden Kühler verbauen, der nicht röhren muss wie ein Flugzeug um die Karte kühl zu halten.

Sicherlich wird man da mit entsprechenden Tools noch etwas nachjustieren können, aber der Kühler ist einfach zu klein um 295W halbwegs leise abführen zu können.

Die Karte ist schnell, keine Frage und mit Borderlands 2 liegt auch noch ein für Viele Kunden interessantes Spiel bei.
Aber dennoch ist eine so hohe Lautstärke doch einfach nicht vertretbar.

Wenn ich als Kunde schon 300€ für ne Grafikkarte ausgeben würde, dann würd ich defnitiv ein rundum gelungenes Produkt wollen und nicht nur was halbgares.
rate (2)  |  rate (5)
Avatar brainpinker
brainpinker
#4 | 21. Okt 2012, 07:41
Finde ich ja Cool obwohl meine Geforce GTX 670 überall bessere werte hat erreicht die schwächere 660Ti bessere Ergebnisse.
Hexerei oder pfusch am Bau!?
Wer hat recht die GS oder die anderen!?
http://www.computerbase.de/artikel/grafikk arten/2012/test-nvidia-geforce-gtx-660-ti/6/
Leerzeichen entfernen
rate (0)  |  rate (6)
Avatar Cd-Labs: Radon Project
Cd-Labs: Radon Project
#5 | 21. Okt 2012, 08:25
Zitat von Gamestar:
Mit aktivierter Kantenglättung fällt die AMP! wegen der schmaleren Speicheranbindung aber wieder hinter die Geforce GTX 670 zurück,...

Wollt ihr uns auf den Arm nehmen?
Das ist keine unmittelbare Folge aus dem Speicherinterface:
Die GTX 660 TI hat 24 ROPs, die GTX 670 und 680 32 ROPs.
Diese Operationseinheiten sind für das Anti-Aliasing verantwortlich und diese erklären den "Einbruch" der GTX 660 TI OC im Vergleich zur GTX 670.


Den Fehler macht ihr schon zum wiederholten Male, das habe ich auch schon in meinem Blog angemerkt.
http://www.gamestar.de/index.cfm?pid=685&p k=591249&fk=24157

P.s.: Es gibt auch einen Grund, wieso ihr immer wieder diesen Fehler macht---Nvidia verpasst den Kepler-Karten pro aktivierten 64-Bit Interface 8 ROPs.
Somit hängt zwar die ANZAHL der ROPs von dem Speicherinterface ab-die Performance bei aktivierten AA aber kaum!

P.p.s.: Die Kritik ist übrigens nicht böswillig oder rumreiten auf kleinsten Details---es ist halt einfach nur, dass es das Professionelle Gesamtbild stört, daher wäre es toll, wenn ihr euch so etwas abgewöhnen würdet!
rate (16)  |  rate (0)
Avatar Cd-Labs: Radon Project
Cd-Labs: Radon Project
#6 | 21. Okt 2012, 09:08
Zitat von Morrich:
Tja, wenn man eine Karte schon so reichlich übertaktet und somit den Stromverbrauc und die damit einhergehende Verlustleistung nochmal deutlich gegenüber dem Referenzmodell erhöht, dann sollte man eben auch einen entsprechenden Kühler verbauen, der nicht röhren muss wie ein Flugzeug um die Karte kühl zu halten.

Sicherlich wird man da mit entsprechenden Tools noch etwas nachjustieren können, aber der Kühler ist einfach zu klein um 295W halbwegs leise abführen zu können.

Die Karte ist schnell, keine Frage und mit Borderlands 2 liegt auch noch ein für Viele Kunden interessantes Spiel bei.
Aber dennoch ist eine so hohe Lautstärke doch einfach nicht vertretbar.

Wenn ich als Kunde schon 300€ für ne Grafikkarte ausgeben würde, dann würd ich defnitiv ein rundum gelungenes Produkt wollen und nicht nur was halbgares.

Die Karte alleine hat aber keine so hohe Leistungsaufnahme---GS gibt den Wert immer für das Gesamtsystem an!
Trotzdem ändert das nichts daran, dass du ansonsten Recht hast!
rate (3)  |  rate (2)
Avatar b0^
b0^
#7 | 21. Okt 2012, 09:59
interessante Karte,wenn sie nicht so laut wäre :/
rate (4)  |  rate (0)
Avatar Rawoe
Rawoe
#8 | 21. Okt 2012, 11:28
Aus meiner sicht auch zu laut, Leistung haben die Karten ab 660ti ja genug, also steigt für mich die Wertigkeit eines leisen Kühlkonzeptes. Und das is hier leider alles andere als leise.
Schade, aber es gibt bessere und leisere Lösungen am Markt.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar MasterofOregano
MasterofOregano
#9 | 21. Okt 2012, 11:41
Zitat von Cd-Labs: Radon Project:


http://www.gamestar.de/index.cfm?pid=685&p k=591249&fk=24157



Sehr schön gemachter Blog :-)

Und vorallem merkt man, dass du Ahnung von Hardware hast.

GameStar fehlt ein Mitarbeiter der in der Materie der HArdware zuhause ist :-)

Bewirb dich doch mal bei denen. ^^
rate (5)  |  rate (0)
Avatar Cernan01
Cernan01
#10 | 21. Okt 2012, 13:14
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.

PROMOTION
 
Sie sind hier: GameStar > Hardware > Tests > Grafikkarten > Zotac Geforce GTX 660 Ti AMP!
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten