Gemstone – Edelstein – so heißt die neue Design-Linie von Acer. Im Inneren des 3,0 Kilogramm schweren Aspire 5920G werkelt die vierte Centrino-Plattform namens Santa Rosa. Zusammen mit einem 2,0 GHz flotten Core 2 Duo T7300 und 2,0 GByte RAM sorgt die DirectX-10- Grafikkarte Geforce 8600M GT für eine gute Spieleleistung. Sowohl F.E.A.R. (61 fps) als auch Company of Heroes (41,1 fps) sind in 1024x768 kein Problem, und auch in der nativen Auflösung von 1280x800 laufen beide Spiele durchweg flüssig (F.E.A.R.: 48 fps, Company of Heroes: 30,5 fps). Ziehen Sie den Stromstecker, sinkt die Leistung um etwa 40 Prozent.

Mit einer Akkulaufzeit von knapp 80 Minuten, sehr guter Verarbeitung und kaum klappernder Tastatur sammelt das Aspire Punkte. Die mattweiße Oberfläche fühlt sich angenehm an, die Klavierlackbeschichtung auf der Außenseite zieht Fingerabdrücke allerdings magisch an. Dank eines eingebauten Tieftöners an der Unterseite klingen Spiele und Musik erstaunlich druckvoll – nicht selbstverständlich bei einem Preis von 1.300 Euro.