Hinter dem Namen Megaworks 510D verbirgt sich das neue Spitzenmodell der Lautsprecherproduktion von Creative. Das Edelboxen-Set beeindruckte uns schon beim Auspacken: Allein der Subwoofer mit aktiver Entzerrung wiegt über neun Kilo; Gehäuse und Anschlussbuchsen sind hochwertig gefertigt. Die Lautsprecher haben solide Anschlussklemmen, und die Kabelfernbedienung lässt sich an einem der Satellitenstandfüße anbringen.

Das Megaworks 510D im Hörtest: Ob Hip-Hop-Bassgewitter oder zarte Frauenstimmen, die Edel-Kombo klingt immer souverän. Stets ist die Wiedergabe dynamisch und natürlich. Das Geschehen in Spielen sowie Dolby Digital codierten DVD-Filmen wird präzise im Raum abgebildet, allerdings nur, wenn ein entsprechender Decoder (5.1-Soundkarte, AV-Receiver) das Boxen-Set ansteuert. Einen integrierten Dolby-Digital-Wandler gibt es hier nicht.

PC-Klangreferenz

Die Pegelfestigkeit ist sehr gut: Jeder der Satelliten verdaut 70 Watt Sinus, das Bassmodul 150. Sechs diskret aufgebaute und damit gegen Störeinflüsse unempfindliche Endstufen liefern die adäquate Leistung. Der Digitaleingang bleibt Besitzern von Creative Audigy- oder Extigy-Soundkarten vorbehalten. Wer andere Produkte verwendet oder externe Lösungen ohne PC anschließt, muss auf die analogen Buchsen ausweichen. Unter dem Strich ist das Megaworks 510D zur Zeit das PC-Lautsprecher-Set mit dem besten Klang. Der Preis von etwa 500 Euro ist allerdings für das Gebotene zu hoch.

Link:www.creative.com