HTC Vive : Das HTC Vive soll ab dem 29. Februar vorbestellbar sein. Das HTC Vive soll ab dem 29. Februar vorbestellbar sein.

Wir haben es dem Schaltjahr zu verdanken, dass wir das HTC Vive tatsächlich noch wie angekündigt im Februar vorbestellen können: Als Termin ist mittlerweile der 29. Februar 2016 bestätigt. Ausgeliefert sollen die VR-Headsets dann wie bisher angepeilt im April werden.

Spätestens dann dürfte auch der Preis für den Oculus-Konkurrenten bekannt sein. Allerdings hatte man hier bereits angekündigt, dass es sich beim HTC Vive um eine Investition handeln wird, die eventuell sogar noch größer ausfällt als bei der Rift.

Passend dazu: HTC Vive, Oculus und Co: Wie erfolgsversprechend ist VR?

Bis zum 29. Februar soll außerdem das finale Release-Datum bekanntgegeben werden. Bereits letzte Woche stellten HTC und Vive ein neues Dev-Kit vor, das unter anderem eine Frontal-Kamera und über verbesserte Controller und Bewegungserfassung verfügt. Dabei könnte es sich also bereits um eine Version handeln, die der für den Endkonsumenten sehr nahe kommt.

Damit dürfte Playstation VR das letzte VR-Gerät sein, das seine Vorbestellungen eröffnet. Viele spekulieren, dass das VR-Headset aufgrund der technischen Limitierungen durch die PS4 als Plattform günstiger ausfallen könnte. Die Oculus Rift wird hierzulande einen stolzen Preis von über 700 Euro haben.