Google Chrome 23 : Google Chrome 23 bietet vor allem für mobile Geräte eine neue Funktion, die beispielsweise YouTube-Videos mit Hilfe einer vorhandenen GPU dekodiert. Wie Google in einem Blogbeitrag berichtet, kann so eine bis zu 25 Prozent längere Batterielaufzeit erreicht werden.

Ebenfalls neu ist die Möglichkeit, die Sicherheitseinstellungen für eine Webseite durch ein Schloss-Symbol neben der angezeigten Adresse zu ändern. Damit wird es einfacher, einzelnen Seiten die Erlaubnis für den Zugriff auf Lokalisierungsdaten, Webcam oder Mikrofon zu gewähren oder zu entziehen.

Ein weiteres neues Feature ist die Unterstützung des Do-Not-Track-Verfahrens, das Webseiten mitteilt, dass die Aktivitäten des Nutzers nicht verfolgt werden sollen. Allerdings ist die Funktion auch davon abhängig, ob die Webseite Do-Not-Track unterstützt und ob der Betreiber den Wunsch des Nutzers anerkennt. Eine Verpflichtung dazu gibt es nicht.

Neben den neuen Features hat Google auch wieder mehrere Sicherheitslücken behoben und eine neue Adobe-Flash-Version integriert. Die neue Version wird über die Auto-Update-Funktion in Chrome verteilt und steht auch direkt bei Google zum Download bereit.