Wurzelimperium - Browserspiel des Tages : Wurzelimperium - Browserspiel des Tages Wurzelimperium - Browserspiel des Tages In den kommenden Wochen stellen wir Ihnen jeweils wochentags um 17:00 Uhr Browserspiele vor, die sich auf dem deutschen Markt etabliert haben. Dabei handelt es sich um bekannte und weniger bekannte, gute und weniger gute Browserspiele.

Im 15. Teil unserer Serie "Browserspiel des Tages" widmen wir uns dem Strategiespiel Wurzelimperium.

Wurzelimperium ist simpel und gemütlich und ohne großartigen Anspruch angelegt. Sie sind ein Zwerg (das ist nicht persönlich gemeint) und stehen nicht nur irgendwo in einem deutschen Vorgarten herum, sondern betreiben selbigen.

Ernten, was bläht

Wurzelimperium - Browserspiel des Tages : Andere so genannte WImps kommen zu Ihnen an den Gartenzaun getrabt und haben einen leeren Korb dabei, den sie mit allerlei Grünzeug gefüllt haben wollen. Und da Zwerge sich in einem anderen Zeit-Raum-Kontinuum bewegen, warten sie auch solange brav, bis sie das Gewünschte erhalten – das können u. U. einige Tage sein. Als Gegenleistung gibt’s Geld. Mit diesem roden Sie den Garten und befreien ihn von Unkraut, Steinen, Maulwurfshügeln und legen sich so nach und nach eine größere zu bewirtschaftende Fläche an. Die brauchen Sie, denn mit jedem Level, das sie aufsteigen, werden neue Pflanzenarten freigeschaltet – und das spitzbemützte Publikum verlangt nach abwechslungsreicher Kost. Um die Wachstumszeiten zu verkürzen, ist Gießen angesagt – ab Level 2 erhalten Sie für eine begrenzte Zeit ( bis Lvl. 5) einen Hilfszwerg, der Ihnen diese Arbeit abnimmt.

Da hol mich doch der Rettich!

Wurzelimperium - Browserspiel des Tages : Insgesamt können 3 Dutzend Arten von Obst und Gemüse angepflanzt werden, was aufgrund des begrenzten Platzes ein wenig Koordination verlangt. Doch es gibt ja noch den Premiumaccount, in dem ein zweiter Garten und auch der Bewässerungszwerg käuflich erhältlich sind; außerdem gibt’s statt dem Fahrrad, mit dem Sie das Wurzeltal erreichen, einen stattlichen Flitzer. Im Wurzeltal angelangt, können Sie sich auf dem Bauernhof mit Gemüse eindecken, auf dem Markt mit anderen Spielern handeln, im Baumarkt Dekoartikel kaufen, und Mittwochs und Samstags erreichen Sie mit dem Bus eine zweite Stadt: Schreberlingen. Zwischendrin tauchen dann hier und da kleine Miniquests auf, die an keinen zeitlichen Rahmen gebunden sind.

Fazit: Wurzelimperium blüht auf im schönsten deutschen Spießertum – irgendwann musste jemand ja mal auf diese absurde Idee kommen. Ich habe die Zipfelmimosen letztendlich mit leeren Körben und Gewitterwolken über dem Kopf für immer nach Hause geschickt – sie wurden nie wieder gesehen. Noch lieber hätte ich allerdings einen Zwergenweitwurf veranstaltet oder ein Zwergengrillen. Mit Eingeweiden gefüllte Zwergenköpfe sollen der Renner dieses Sommers sein...

Name:

Wurzelimperium

Webseite:

www.wurzelimperium.de

Sprache:

Deutsch

Genre:

Strategie

Präsentation:

++++

Zugänglichkeit:

++++

Spielspaß:

+++

Downloadclient:

nein

Premium:

ja

Zeitaufwand:

mittelmäßig

Lästerfaktor:

+++++

Alle bisher getesteten Browserspiele finden Sie in der Übersicht.

Gerald Meyer, Jahrgang 1975, ist freiberuflicher Autor; zuletzt erschien von ihm Das Abandonware-Lexikon. Meyer war Gründer des "G. Meyer Taschenbuch Verlag", in dem insgesamt 52 Titel erschienen sind, u. a. Klassiker-Neubearbeitungen, vorwiegend jedoch Newcomer aus dem Underground. Er ist Mitglied im Komitee des Kurd-Laßwitz-Preises. Website: www.geraldmeyer.de