Diablo 3 - PC

Action-Rollenspiel  |  Release: 15. Mai 2012  |   Publisher: Activision Blizzard
Kommentare zum Inhalt "Tipps zum Hexendoktor" (» zurück zum Inhalt)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar PG89
PG89
#1 | 05. Jul 2012, 17:19
Lol wozu nen Guide,den Schrott spielt doch niemand mehr ...
rate (33)  |  rate (43)
Avatar KritikMussSein
KritikMussSein
#2 | 05. Jul 2012, 17:19
Interessant jetzt Klassenguides anzubieten, nachdem das Spiel eigentlich schon seinen Tiefpunkt erreicht hat, was spielerisch angeht, und auch was die Fanbase betrifft...

Nur meine persönliche Einschätzung: das Spiel konnte meinen (zu Recht) hohen Erwartungen nicht gerecht werden. Leider.
rate (34)  |  rate (13)
Avatar Kosmodrom
Kosmodrom
#3 | 05. Jul 2012, 17:21
Wer braucht denn Klassenguides für diese Kotze? Verstehe ich nicht
rate (18)  |  rate (33)
Avatar Jerdo
Jerdo
#4 | 05. Jul 2012, 17:34
1. Ja die Enchantstress sehe ich auch als stärksten Begleiter, aber Angriffsgeschwindigkeit? Seit dem letzten Patch sind das nur noch 3% also quasi nix, da bringt Massenkontrolle deutlich mehr.
2. Ebenfalls unsinnig finde ich das passiv Dschungelstärke, denn bei 80-100k hits auf inferno ist das ziemlich egal, ob man sofort oder in der nächsten Millisekunde tot ist.
3. Stattdessen würde ich eine Manaregenerierende Fähigkeit nehmen, und dem Build einen guten AE Zauber hinzufügen.
4. Brandbombe UND die Pfeile machen eigentlich keinen Sinn, ich würde statt der Brandbombe die Heuschreckenplage mit Glühend heiße Heuschrecken nehmen, da man nämlich in Inferno sowieso nur am Kiten ist, ist das nen super Dot.
5. Ebenfalls würde ich die Zombiewall nicht nehmen, problem dabei ist: Eine sehr lange Abklingzeit und mit Umklammerung der Toten hat man schon einen guten Slow dabei, gegen Elite Packs dauert der Kampf nämlich recht lange, da bringt einem die Zombiewall nicht wirklich was, also stattdessen lieber wieder einen weiteren Dot mit reinnehmen, der beim Kiten gut funktioniert: Haunt mit einer bliebigen Rune, aber besser nicht Hasserfüllter Geist, da man dann sehr oft nachzauber muss.
rate (5)  |  rate (1)
Avatar Schlawiener
Schlawiener
#5 | 05. Jul 2012, 17:46
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar UncleRich
UncleRich
#6 | 05. Jul 2012, 18:02
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar servana
servana
#7 | 05. Jul 2012, 18:03
Leute, wenn ihr euch für Diablo 3 nicht mehr interessiert, dann klickt doch nicht auf Diablo 3 Beiträge. Ich schau doch auch nicht in jeden FIFA Thread rein und schreibe wie mir das Spiel am Arsch vorbei geht und das ich schlecht finde, meine Güte...
rate (35)  |  rate (8)
Avatar Jerdo
Jerdo
#8 | 05. Jul 2012, 18:11
Zitat von UncleRich:
LMT: Umklammerung der Toten + Verzweifelter Griff
RMT: Zombiangreifer + Zombibären
1. Massenverwirrung + Massenhysterie
2. Seelenernte + Absaugen
3. Großer böser Vodoo + Regentanz
4. Koloss + Raufbold
Passiv:
1. Visionssuche
2. Blutritual
3. Geistige Einstimmung


Die typische Bärenskillung, funktioniert mMn maximal bis Akt 1 Inferno danach sind die Damage Peaks einfach zu hoch, sodass man mit der Skillung viel zu nah dran steht.
rate (1)  |  rate (2)
Avatar Martinos
Martinos
#9 | 05. Jul 2012, 18:11
Zitat von servana:
Leute, wenn ihr euch für Diablo 3 nicht mehr interessiert, dann klickt doch nicht auf Diablo 3 Beiträge. Ich schau doch auch nicht in jeden FIFA Thread rein und schreibe wie mir das Spiel am Arsch vorbei geht und das ich schlecht finde, meine Güte...


so schauts aus :D
rate (15)  |  rate (4)
Avatar UncleRich
UncleRich
#10 | 05. Jul 2012, 18:15
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Fred Fredriksson
Fred Fredriksson
#11 | 05. Jul 2012, 18:46
Zitat von servana:
Leute, wenn ihr euch für Diablo 3 nicht mehr interessiert, dann klickt doch nicht auf Diablo 3 Beiträge. Ich schau doch auch nicht in jeden FIFA Thread rein und schreibe wie mir das Spiel am Arsch vorbei geht und das ich schlecht finde, meine Güte...


Ich verstehe das irgendwie schon...
D3 scheisse finden ist doch grade superhip!
Wenn man ein bissl Aufmerksamkeit braucht, schreibt man einfach "D3 is kotze, alder!" irgendwo dazu, und die anderen Nasen klopfen einem dann auf die Schulter...
Anerkennung fühlt sich halt gut an, vor allem wenn man sonst keine kriegt!
rate (12)  |  rate (4)
Avatar Rinserofwinds
Rinserofwinds
#12 | 05. Jul 2012, 19:35
Bärenskillung mit kurzen CDs.
Ist nicht so langweilig und man kann viel besser auf einzelne Situationen reagieren.

LK: Bären (Angriffsskill)
RK: Seelenernter mit Lebensrune (Pflichtskill für WDs, max DMG und durch Rune auch noch auf Inferno nen merklichen Heal)
1: Geistwandler und Ausflug (+1s)(Ein Witz im gegensatz zu den Skills der anderen Klassen. Dennoch müssen wir es benutzen, weil wir nichts anderes haben. Die Sekunde länger Casten bringt viel mehr als die Heilungsrune)
2: Hex mit 20% Dmg Rune (20% mehr Dmg merken wir dann, wenn wir sie brauchen, nämlich bei Champions oder Helden. Skaliert auch im Multiplayer, da alle Mitspieler auch mehr Schaden gegen das Ziel machen. Die Healrune ist mit ~3k über 15s auf Inferno lachhaft)
3: Zombiewall mit Creepern für max Dmg (Mehr Verlangsamen oder längere Wall geht auch, ich mag die Creepers, ist aber eher Geschmackssache)
4: Großer Böser Voodoo mit Mana Rune (Unser Boss/Champ/Helden Killer, mit dem Mana können wir trotz der erhöhten Angriffsgeschwindigkeit die Bären durchcasten. Mit mehr als +10 Manareg auf Waffe, Mojo und Helm können wir über die +30% DMG Rune nachdenken, die auch noch unsere Mitspieler viel stärker macht)

Passives: Dschungelstärke, Gefäß für den Geist, Visionssuche

Items ab ~22k dps auf Überleben ausrichten, also gleichmäßig HP, Resistenzen und Rüstung.
Auf allen drei möglichen Slots Manaregeneration, damit wir keinen der ManaregenerationspassivSkills benutzen müssen.

Bin Akt 3 Inferno und habe kein Item, dass mehr als ne Millionen wert ist.
Besonders in Gruppen mit Barbar oder Mönch profitieren wir von deren Buffs und der Tatsache, dass die 50% der Hits abbekommen und machen so noch viel mehr Schaden.
Nah an die Wände stellen, dann laufen die Bären näher zusammen und machen konzentrierter Schaden.

PS: Inferno ist schwer, spielt in Gruppen und sprecht euch ab mit euren Cooldowns. Ein bisschen Teamplay und Skill macht mehr aus, als 20 Millionen im AH durch die du einen Schlag mehr einstecken kannst.

PPS: Wer nach knapp zwei Monaten behauptet, dass D3 tot ist, hat leider einfach keinen Plan.
rate (4)  |  rate (3)
Avatar Wari
Wari
#13 | 05. Jul 2012, 19:43
Zitat von Rinserofwinds:

PPS: Wer nach knapp zwei Monaten behauptet, dass D3 tot ist, hat leider einfach keinen Plan.


also für mich ist es vorerst tot... glaub mir, die meisten spieler sind maßlos enttaeuscht von dem spiel..

aber ich bin so gütig und gebe blizzard noch ein paar chancen.. mal sehen was die zukunft bringt.

bis dahin verrottet es auf meiner platte...
rate (5)  |  rate (6)
Avatar Rinserofwinds
Rinserofwinds
#14 | 05. Jul 2012, 19:48
Haha, die "meisten Spieler"?

Meinste nur weil ne Hand voll Nerds ohne Leben im Battlenet Forum rumflamen sind das die "meisten Spieler"?

Die "meisten Spieler" sind noch nichtmals auf Inferno.
Die Leute, die whinen sind die Hand voll Nerds, die jetzt schon über 200 Spielstunden haben und sich beschweren, dass der Content in Form von Items ab dann sehr dünn wird.
Das ist aber nach 2 Monaten nach dem Release normal, da ne gute Itembase halt wachsen muss und nicht ausbalanciert vorher implementiert werden kann.
Gibt auch enorm viel mehr Leute, die über 200h Spielstunden haben und das checken und sich einfach nen Ast auf die kommenden Patches freuen.
Blizzard hat es bisher bei jedem Spiel hinbekommen und wird es auch mit D3 schaffen.
rate (6)  |  rate (3)
Avatar gregorsart
gregorsart
#15 | 05. Jul 2012, 19:53
also zu dem build kann ich nur sagen, daß man diese oder ähnliche zu hunderten auf der diablo foren seite von blizzard findet. außerdem die verzauberin als begleiterin oder templer, is eh wurst, da die auf inferno ab akt 2 eh one hit sind wie man selbst auch. das eizige was ich an euerem guide als guten rat so stehen lassen würde ist, daß man weit vom gegner weg bleiben sollte.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Rinserofwinds
Rinserofwinds
#16 | 05. Jul 2012, 20:45
Natürlich gibt es berechtigte und konstruktive Kritik.
Diese ist klasse und hilft dem Spiel
Das trifft aber leider nur auf ein Bruchteil der dortigen Posts zu.

Schau dir doch mal im Vergleich die Kommentare hier auf den Gamestar Pinnwänden an.
Wie viel Prozent sind da fundierte, gerechtfertigte und durchdachte Kritik und wie viel sind "Ey, wenn ich auf dem Schulhof immer nörgel, dann bekomm ich einen drauf, aber im Internet kann ich mich endlich als kooler Typ fühlen"?

Niemand hat was gegen Leute, die mitarbeiten ein Spiel zu verbessern, aber das tausendste "Blizzard geh sterben weil ich undergeared in Inf geowned werde wenn ich brainafk durch die lvls laufe" kann man sich sparen.
rate (1)  |  rate (3)
Avatar real_qwertzoi
real_qwertzoi
#17 | 05. Jul 2012, 21:13
Kein guter Guide. Passive Skills sind bis auf Gefäß für die Seele unnütz. Skillbeschreibungen sind teilweise fehlerhaft (Ausflug gibt uns 3 Sekunden mehr Zeit, um danach wieder sicher auf Entfernung zu gehen - klingt so als hätte man dann (2+3)5 sekunden, sind aber insgesamt nur 3 secs. Da lohnt manareg z.b. mehr.)
Giftpfeil "und" Brandbombe? Ganz sicher nicht. Bombe raus, dafür Heuschreckenschwarm mit Pest oder Feuerrune für aoe dmg, bzw. Fledermäuse oder auch Geistersperrfeuer mit Phantasma.
Sollte wohl der 08/15 Splitter-Build werden, hat aber nicht ganz geklappt. Als Rune für Seelenentzug empfehle ich entweder lifeleech oder die dauer auf 60 secs zu erhöhen, damit man nicht so oft in die mobs rein laufen muss.
Zombiewall "und" Umklammerung? Nein. Umklammerung allein macht das ansich ganz gut. Zombiewall fliegt raus und wird durch Verhexen ersetzt. Rune je nach Geschmack außer das verrückte huhn ;)
rate (0)  |  rate (0)
Avatar h0lyh3x3r
h0lyh3x3r
#18 | 05. Jul 2012, 23:31
Zitat von Rinserofwinds:
Haha, die "meisten Spieler"?

Meinste nur weil ne Hand voll Nerds ohne Leben im Battlenet Forum rumflamen sind das die "meisten Spieler"?

Die "meisten Spieler" sind noch nichtmals auf Inferno.
Die Leute, die whinen sind die Hand voll Nerds, die jetzt schon über 200 Spielstunden haben und sich beschweren, dass der Content in Form von Items ab dann sehr dünn wird.
Das ist aber nach 2 Monaten nach dem Release normal, da ne gute Itembase halt wachsen muss und nicht ausbalanciert vorher implementiert werden kann.
Gibt auch enorm viel mehr Leute, die über 200h Spielstunden haben und das checken und sich einfach nen Ast auf die kommenden Patches freuen.
Blizzard hat es bisher bei jedem Spiel hinbekommen und wird es auch mit D3 schaffen.


Unglaublich... Es gibt mich 2 mal!!! :D
rate (2)  |  rate (2)
Avatar Slayer80
Slayer80
#19 | 06. Jul 2012, 00:04
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Mcolli
Mcolli
#20 | 06. Jul 2012, 09:51
Das ist so nervtötend mit der gezeigten Skillung zu spielen. Seit dem Nerf der Angriffsgeschwindigkeit funktioniert Sie aufgrund der ewig dauernden Animation zudem nicht mehr richtig. Meine Lösung: LoH auf Items sammeln (im wesentliche Waffe und Gem für Waffe) und Resis stacken dann mit folgender Sklillung tanken:

http://eu.battle.net/d3/de/calculator/witc h-doctor#WiUdTP!aXU!bacZYZ

Die Rune Stinkbombe des Koloss' und der Krötenregen kumulieren unfassbar gut mit LoH. Wenn man genug Resi/Life hat kann man "Schlechte Medizin" durch Zwischen "Licht und Schatten" ersetzen und evtl. die Zombiebären statt den Krötenregen nehmen. Zudem würde sich ein Wechsel von Fetischarmee zu brennenden Zombiehunden in Akt 1+2 anbieten.

@EDIT:
Scheinbar maskiert Gamestar den Link oben...zwischen c und h bei witch-doctor wird dort ein Leerzeichen eingebaut das muss entfernt werden wenn man dem Link folgen möchte
rate (1)  |  rate (0)
Avatar linzn
linzn
#21 | 06. Jul 2012, 11:05
lmt: pfeil mit splitter
rmt: haunt mit slow
1: seelenernte mit +hp
2. geisterwandler 3sek
3: horrify mit erhöhtem radius
4: zombiewall mit slow

passive: gefäss des geistes / zwischen licht und schatten / geistige einstimmung

inf diablo down pre 1.03
rate (0)  |  rate (0)
Avatar blackstar23
blackstar23
#22 | 06. Jul 2012, 11:40
Zitat von gregorsart:
also zu dem build kann ich nur sagen, daß man diese oder ähnliche zu hunderten auf der diablo foren seite von blizzard findet. außerdem die verzauberin als begleiterin oder templer, is eh wurst, da die auf inferno ab akt 2 eh one hit sind wie man selbst auch. das eizige was ich an euerem guide als guten rat so stehen lassen würde ist, daß man weit vom gegner weg bleiben sollte.



wenn du oder der begleiter 1hit sind, hast du und er/sie/es das falsche zeug an.
fahr mit dem wsl zu hohem dmg runter und investiere in all res items und vit, dann wars das mit 1hit.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar MrPiff
MrPiff
#23 | 06. Jul 2012, 11:54
Ganz ehrlich liebe Gamestar-Redaktion: Das könnt ihr noch verbessern, um einiges. Mal davon abgesehen, dass ihr einen Splitter-Build vorstellt wäre es doch gerade für "nicht Veteranen" wichtiger zu erklären WIE man diesen Build spielen sollte, damit er funktioniert. Also das ein oder andere Video erstellen, zeigen wie man einen Kampf eröffnet und richtig kitet falls es mal hässlich wird etc. und wo die Prioritäten beim Gear liegen.

Die Skillbeschreibungen sind so auch im Spiel zu finden, also was soll das ganze? Liebloses Copy & Paste mit der Gefahr hin etwas falsch darzustellen (Geistwandler kann auch vorher unterbrochen werden, sollte der physische Körper zu viel Schaden nehmen etc.) ist einfach nicht korrekt. Beschreibt doch bitte wie man die Skills, sollte man sie nehmen wollen, benutzen kann/sollte.

Das machen die meisten Foren-Guides deutlich besser als ihr. Warum also dieser Guide? Der ist so lieblos und oberflächlich, dass ihr ihn euch auch sparen könnt. Ihr könnt das doch besser (Gamestar-hilft-Videos für BF3), also warum das ganze :(

Schreibt doch dann lieber gar nichts. Ihr habt langfristig nichts davon, euch eure eigene "journalistische" Glaubwürdigkeit zu zerstören. Irgendwann (wenn nicht sogar jetzt schon) fällt euch das ordentlich auf die Füße.
Wenn euch schon das Know-How fehlt eigene und gute Guides zu schreiben, dann schaut in die Foren, fragt die Ersteller und stellt eine Art Kompendium mit Links zusammen, die ihr dann noch zusammenfasst und kommentiert. So schwer ist das gar nicht, ihr müsst euch nur etwas Zeit nehmen. Daran mangelt's wahrscheinlich, wenn irgendein Entscheider die Redakteure wieder hetzt und rausplautzt "WIR BRAUCHEN NEN D3 GUIDE, ABER ZACK ZACK!" :(
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Tom71
Tom71
#24 | 06. Jul 2012, 12:22
Zitat von PG89:
Lol wozu nen Guide,den Schrott spielt doch niemand mehr ...

Weshalb liest du das denn überhaupt?
Ich finde Diablo 3 ein Superspiel, verstehe nicht, dass sich hier meist nur die melden, die was zu motzen haben.
Hallo D.3 Freunde, meldet Euch auch mal zu Wort!
rate (2)  |  rate (2)
Avatar aHCoS
aHCoS
#25 | 06. Jul 2012, 12:31
Autsch, Gamestar.
Wie wäre es, wenn ihr im Vorfeld einen Aufruf startet, einen Moderator benennt, der dann einen Thread im Forum auf macht wo dann alle Hexer, die sich beteiligen wollen, einen vernünftigen Guide zusammenstellen? Am Ende des Artikels nennt ihr alle Beteiligten, habt einen wirklich brauchbaren Artikel und alle sind glücklich. Dass ihr dann weniger Arbeit habt ist eigentlich unnötig zu erwähnen...

Mein Hexerguide: Auf "Charakter erstellen" gehen, einen Wizard auswählen und diesen spielen. Alternativ auch eine der anderen Klassen, ist eigentlich egal, hauptsache keinen Hexer.

Hexer sind (leider) z.Z. schlechtere Wizards, ohne deren Schaden oder die Überlebensfähigkeit. Bis inkl. Hölle macht sich der Unterschied kaum bemerkbar, aber jeder, der auch mal Inferno antesten möchte, ist mit einer anderen Klasse besser beraten. Damit sage ich nicht, dass man mit dem Hexer nicht auch Inferno durchspielen kann, aber es ist anstrengender, langweiliger, nervtötender. Ein Wizard mit dem gleichen Equip leistet einiges mehr und macht dabei auchnoch mehr Spaß.

Eins noch: Geistersperrfeuer als "wichtigen Skill" auszuzeichnen grenzt fast an Perversion - wollt ihr wirklich unschuldige Spieler dazu verleiten diesen Skill zu verwenden? Anders gesagt, wollt ihr gezielt Leute quälen? Ich muss nichtmal übertreiben um zu sagen, dass der Skill schlicht und einfach der schlechteste Skill im ganzen Spiel ist, quer über alle Klassen hinweg verteilt. "Phantasm" ist noch die einzige Rune, mit welcher der Skill eine Daseinsberechtigung hat, aber auch diese benötigt zwingend einen Tank.

Gleichzeitig "Umklammerung der Toten" nicht zu erwähnen lässt mich wirklich daran zweifeln, ob hier nicht einfach wahllos Skills reingeschrieben wurden.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar MrPiff
MrPiff
#26 | 06. Jul 2012, 14:26
Zitat von aHCoS:
Eins noch: Geistersperrfeuer als "wichtigen Skill" auszuzeichnen grenzt fast an Perversion - wollt ihr wirklich unschuldige Spieler dazu verleiten diesen Skill zu verwenden? Anders gesagt, wollt ihr gezielt Leute quälen? Ich muss nichtmal übertreiben um zu sagen, dass der Skill schlicht und einfach der schlechteste Skill im ganzen Spiel ist, quer über alle Klassen hinweg verteilt. "Phantasm" ist noch die einzige Rune, mit welcher der Skill eine Daseinsberechtigung hat, aber auch diese benötigt zwingend einen Tank.


Auch wenn ich dir zustimme, was deine berechtigte Kritik an dem Gamestar-Artikel angeht, so hast du dir mit der oben zitierten Aussage gerade selbst ein Ei gelegt.

Wenn du den WD wie einen Zauberer spielst, dann wird das auch nichts. Und was Geistersperrfeuer angeht ... falls du echtes Interesse hast probiere diesen Guide mal aus http://eu.battle.net/d3/de/forum/topic/4796709 991 (Ghostdoc - findest du im deutschen offiziellen Hexendoktor-Forum von Blizzard).

Ich spiele damit und es ist weder nervtötend noch was anderes. Die Mechanik des Skills ist gewöhnungsbedürftig, aber einen Angriff zu haben, der zielsuchend ist und immer auch über Hindernisse hinweg trifft, ist etwas was den WD einzigartig macht. Unbesiegbare Minions? Drauf geschissen, mit Geistersperrfeuer einfach nur auf den Champ zielen und gut ist.

Wie gesagt, probier es mal aus. Es funktioniert nicht nur auch auf Inferno, sondern macht extrem Spaß.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar morti
morti
#27 | 06. Jul 2012, 15:54
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar dead15man
dead15man
#28 | 06. Jul 2012, 19:16
Zitat von Wari:


also für mich ist es vorerst tot... glaub mir, die meisten spieler sind maßlos enttaeuscht von dem spiel..



Das liegt vielleicht daran, dass die Erwartungen an das Spiel auch unrealistisch hoch sind.


Und was den Vergleich zu D2 von vielen Spielern angeht, so sollt man nicht vergessen, dass D2 viele Jahre Zeit hatte um zu reifen.


Für mich D3, trotz seiner Macken (z. B. Onlinezwang), ein tolles Spiel.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar pti4ka
pti4ka
#29 | 07. Jul 2012, 07:32
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Streifi
Streifi
#30 | 07. Jul 2012, 10:32
Zitat von Schlawiener:
wie sie alle sauer sind weil se inferno nicht packen lol, ihr seid arm.


ich nehm dich jetzt mal wörtlich:
ich bin nicht arm, aber auch nicht reich und dumm genug um mich auf inferno weiter als in den zweiten akt zu kaufen.

Zitat von Fred Fredriksson:

D3 scheisse finden ist doch grade superhip!


Und davor war es superhip D3 geil zu finden! Wie kommt der 180 Grad-Wandel? Einfach mit der Masse mitgeschwenkt oder vielleicht einfach zurecht enttäuscht?

Diablo 3 bietet in meinen Augen null Freiheit. Keine Skillung, keine Statsvergabe, kein "dynamischer" Fertigkeitenwechsel auf Inferno (Mut der Nephalem), kein gar nichts. Und das bei einer, penibel auf möglichst viel Peinlichkeiten abgestimmten Geschichte, die im Laufe der letzten 3 Akte immer langweiliger, monotoner und einfallsloser wird. Es ist schlicht nicht zu leugnen.

Ihr könnt das Spiel ja gern verteidigen, von mir aus auch mit persönlichen Angriffen, es gibt eben kaum Argumente zur Verteidigung, schon klar. Aber macht euch doch bitte selbst nichts vor. Es ist jetzt 10:30 und genau 961 Leute sind in öffentlichen Spielen. Samstags morgens. Ein Großteil ist vom Spiel enttäuscht. Punkt.
rate (3)  |  rate (1)
Avatar Floip
Floip
#31 | 07. Jul 2012, 11:34
Leute!

Es gibt genügend andere Artikel und Threads wo ihr eure Hassparolen und sehr sinniges Gedankengut verbreiten könnt!

Man bittet euch anderen Spielern eure Builds vorzustellen und was kommt?....

PG89
#1 | 05. Jul 2012, 17:19
Lol wozu nen Guide,den Schrott spielt doch niemand mehr ...
KritikMussSein
#2 | 05. Jul 2012, 17:19
Interessant jetzt Klassenguides anzubieten, nachdem das Spiel eigentlich schon seinen Tiefpunkt erreicht hat, was spielerisch angeht, und auch was die Fanbase betrifft...
Kosmodrom
#3 | 05. Jul 2012, 17:21
Wer braucht denn Klassenguides für diese Kotze? Verstehe ich nicht
pti4ka
#33 | 07. Jul 2012, 07:32
Universeller Klassenguide Diablo 3:
Akt 1 Normal - Akt 4 Hölle -> durchrennen
Inferno -> kiten
Ende


...sowas hier! Wow damit können wir alle richtig viel anfangen! Fühlt ihr euch jetzt besser?
(Und nein ich bin kein Fanboy, es gibt genügend Dinge die mich auch ärgern. Die werden sich allerdings auch nicht ändern wenn ich jetzt anfange hier zum zu heulen!)


Am besten finde ich allerdings immer noch den Spruch : " Das Spiel ist so dermaßen **************, ich bring erstmal alle Charaktere auf 60" :D


____

Zum Artikel:

Ich freu mich auf die Builds da ich selbst noch keinen Hexendoktor angefangen habe. Bin gespannt was der so kann :)

____



MfG und einen schönes WE!
rate (2)  |  rate (1)
Avatar Cd-Labs: Radon Project
Cd-Labs: Radon Project
#32 | 07. Jul 2012, 11:37
Zitat von Fred Fredriksson:


...]
[D3 scheisse finden ist doch grade superhip!
Wenn man ein bissl Aufmerksamkeit braucht, schreibt man einfach "D3 is kotze, alder!" irgendwo dazu, und die anderen Nasen klopfen einem dann auf die Schulter...
Anerkennung fühlt sich halt gut an, vor allem wenn man sonst keine kriegt!

Und die Leute, die schon vorher gesagt haben Diablo 3 wird nicht der Bringer stellst du damit genauso an den Pranger!
Und das ist nicht gerechtfertigt, denn diese Leute hatten hundert prozentig recht, dass D3 nicht an die Vorgänger heranreichen könnte weil Blizzard halt eben nicht mehr das Talent von vor 10 Jahren hat und dazu vom Blutsauger Vivendi/Activision aufgekauft wurde!

Damals ist man gegen den Strom geschwommen, heute schwimmt man mit ihm. Weil man Mainstream ist?! Nein, einfach weil man zu seiner Meinung steht! Und BASTA!
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Jafex
Jafex
#33 | 07. Jul 2012, 11:58
"Lieblings-Skillung" - an diesem Zwitterwort sieht man wie unschön es ist, dass wir uns nicht mehr vernünftig in unserer eigenen Sprache ausdrücken können. Nun wems gefällt..
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Fred Fredriksson
Fred Fredriksson
#34 | 07. Jul 2012, 12:35
Zitat von Streifi:
Aber macht euch doch bitte selbst nichts vor.


ich habe ca. 200h ins spiel versenkt, bei 55euro macht das pro stunde was? 30cent? ok, bier müsste ich jetzt noch extra rechnen aber trotzdem, als ich das letzte mal mit einem spiel so lange spaß hatte, war final fantasy noch auf einer nintendo konsole...naja, ist vielleicht nicht ganz so lange her, aber einige jahre sinds auf jeden fall.

und ja, das heißt natürlich nicht, dass es allen gefallen muss.
ok, ich akzeptiere hiermit offiziell, dass es leute gibt die das spiel nicht gut finden.
aber bitte sprich mir und allen anderen denen es gefällt, nicht das vergnügen ab, ok?
ich weiss schließlich besser als du, was mir spaß macht!

und ja, ich habe in meinem vorigen posting auch stark verallgemeinert ..aber was interessiert mich mein geschwätz von gestern ;)

so lasst uns alle freunde sein und die leute spielen was sie wollen!
rate (2)  |  rate (0)
Avatar aHCoS
aHCoS
#35 | 07. Jul 2012, 14:01
Zitat von MrPiff:


Auch wenn ich dir zustimme, was deine berechtigte Kritik an dem Gamestar-Artikel angeht, so hast du dir mit der oben zitierten Aussage gerade selbst ein Ei gelegt.

Wenn du den WD wie einen Zauberer spielst, dann wird das auch nichts. Und was Geistersperrfeuer angeht ... falls du echtes Interesse hast probiere diesen Guide mal aus http://eu.battle.net/d3/de/forum/topic/4796709 991 (Ghostdoc - findest du im deutschen offiziellen Hexendoktor-Forum von Blizzard).

Ich spiele damit und es ist weder nervtötend noch was anderes. Die Mechanik des Skills ist gewöhnungsbedürftig, aber einen Angriff zu haben, der zielsuchend ist und immer auch über Hindernisse hinweg trifft, ist etwas was den WD einzigartig macht. Unbesiegbare Minions? Drauf geschissen, mit Geistersperrfeuer einfach nur auf den Champ zielen und gut ist.

Wie gesagt, probier es mal aus. Es funktioniert nicht nur auch auf Inferno, sondern macht extrem Spaß.


Okay, vielleicht missverstehe ich die Art und Weise, wie ein Hexer grundsätzlich spielbar sein sollte. Meiner bescheidenen Meinung nach sollte ein Hexer den Gegner mit bekloppten Zaubern schwächen und verwirren, ihm Bestien aus der Unterwelt auf den Leib hetzen und sich an seinem langsamen Verfall erquicken... wie auch immer: jedenfalls nicht Rambomäßig reingehen und alles direkt umpusten wie ein Wizard, sondern eben langsam aber unaufhaltsam den Gegner zermürben.
Würden manche Builds funktionieren, so wäre das zumindest von den Skills her auch gut möglich. Auf den niedrigeren Schwierigkeitsgraden funktioniert das nebenbei bemerkt auch ganz leidlich. De facto bauen aber so gut wie alle Inferno-Builds des Hexers darauf auf, ähnlich wie eben ein Wizard zu spielen. Es ist nicht so dass ich den Hexer wie einen Wizard spiele weil ich es mir so aussuche, sondern ich spiele ihn wie einen Wizard weil ich es MUSS, und zwar spätestens ab Akt3. Ich hoffe, dass das jetzt klarer ist.

Bzgl. Sperrfeuer: der Hexer war mein erster 60er und ich habe schon so ziemlich jeden mit meinem Equip möglichen Build ausprobiert; der "Geisterhexer" bildet da keine Ausnahme. Zwar ist es richtig, dass man keine Manaprobleme hat, aber leider hat man dank der unendlich langsamen Animation von Sperrfeuer dafür Überlebens- und Schadensprobleme. Da man Champions immer kiten MUSS ist meiner Erfahrung nach jeder Zauber, für den ich entweder nah heran muss oder meine Position ewig nicht verändern kann weil die Animation so lang ist, ein schlechter Zauber. Darunter fallen beispielsweise leider auch die Brandbombe und jede ihrer Runen - schnell umdrehen und den Zauber wirken is' nich', wenn man die Animation abbricht macht der Zauber einfach garnichts.
Wenn man vergleichbaren Schaden gegen einzelne Ziele machen will kann man genauso gut den Poisondart verwenden, hat dann eine viel kürzere Animation (was zum kiten sehr vorteilhaft ist), kann sehr gut Life on Hit verwenden und vorallem ein anderes Passiv wählen.

Versteh mich nicht falsch: Spirit Barrage ist grundsätzlich nicht schlecht, aber er ist schlecht in der Spielweise, zu der man genötigt ist. Hätte man funktionierende Pets und wäre nicht auf laufende Positionsveränderungen angewiesen, so wäre auch dieser Zauber um LÄNGEN besser, wie so viele Zauber des Hexers, die alle auf funktionierende Pets aufbauen.
Allerdings glaube ich nicht, dass Spiritbarrage selbst mit funktionierenden Pets einer der guten Zauber des Hexers wäre - nur wäre er nicht so katastrophal wie momentan.

All diese Aussagen beruhen auf meinen eigenen Erfahrungen, und es steht natürlich jedem frei das anders zu sehen. Für MICH ist SB z.Z. egal in welchem Build, egal für welche Spielweise, egal mit welchem anderen Skill man es vergleicht schlicht und einfach der schlechteste Skill, den es im ganzen Spiel gibt.

Daneben bezweifel ich, ohne es wirklich genau zu wissen, dass der Verfasser des von dir verlinkten Guides z.Z. über Akt1 Inferno hinaus gekommen ist bei diesen Armor- und Resistenzwerten. In Akt3 wird er
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Usul_aut
Usul_aut
#36 | 07. Jul 2012, 14:13
Zitat von servana:
Leute, wenn ihr euch für Diablo 3 nicht mehr interessiert, dann klickt doch nicht auf Diablo 3 Beiträge. Ich schau doch auch nicht in jeden FIFA Thread rein und schreibe wie mir das Spiel am Arsch vorbei geht und das ich schlecht finde, meine Güte...


Naja, wenn du FIFA 38 (oder gibts noch mehr davon inzwischen?) gerne gespielt hast und ein Jahrzehnt auf den Nachfolger gewartet hättest, würdest du das vielleicht schon tun. ^^
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Rinserofwinds
Rinserofwinds
#37 | 07. Jul 2012, 15:18
Zitat von Streifi:
Es ist jetzt 10:30 und genau 961 Leute sind in öffentlichen Spielen. Samstags morgens. Ein Großteil ist vom Spiel enttäuscht. Punkt.


Was ein dummes Argument.
Schon mal drüber nachgedacht, dass die Zahl, die du da siehst wohl nicht die Zahl an Spielern in ganz Europa oder auch nur Deutschland entspricht?
Das die Server z.B. in Clustern aufgebaut sein könnten?
Aber ne, der Herr hat immer alles direkt durchblickt.
Man muss sich ja auch nicht wundern, dass man bei beim Joinen von Quests in denen angeblich 1 anderer Spieler aktiv ist, immer direkt in ein volles Spiel vermittelt wird...
Mit 0 Sekunden Wartezeit...
Um 5 Uhr nachts mitten in der Woche...
Blizzard würde das ganze auch so chillig angehen, wie sie es jetzt machen, wenn eine deren größten Marken und ein multimillionen Dollar Projekt mit 10 Jahren Entwicklungszeit den Bach runter geht.
Was ein Witz.
D3 ist kommerziell unglaublich erfolgreich.

Wenn solche Argumente kommen, wie soll man die Kritiker denn dann noch ernst nehmen?
Oder den Nephalem Buff kritisieren...
Der gibt dem Spiel einen ganz anderen Anspruch und ja, es ist möglich mit diesem Inferno zu zocken, und ja, mit jeder Klasse, und nein, ohne sich je irgendwas aus dem EchtgeldAH geholt zu haben, und ja, es liegt an dir und nicht an dem Spiel.
rate (2)  |  rate (2)
Avatar Streifi
Streifi
#38 | 07. Jul 2012, 15:18
Zitat von Fred Fredriksson:

so lasst uns alle freunde sein und die leute spielen was sie wollen!


akzeptiert :D
rate (5)  |  rate (0)
Avatar Streifi
Streifi
#39 | 07. Jul 2012, 15:35
Zitat von Rinserofwinds:

Was ein dummes Argument.
Schon mal drüber nachgedacht, dass die Zahl, die du da siehst wohl nicht die Zahl an Spielern in ganz Europa oder auch nur Deutschland entspricht?
Das die Server z.B. in Clustern aufgebaut sein könnten?
Aber ne, der Herr hat immer alles direkt durchblickt.


Mach Sachen! Aber wenn vor dem letzten Patch durchschnittlich 12000-20000 Spieler online waren, kann man durchaus Vergleiche ziehen.

Zitat von Rinserofwinds:

Oder den Nephalem Buff kritisieren...
Der gibt dem Spiel einen ganz anderen Anspruch und ja, es ist möglich mit diesem Inferno zu zocken, und ja, mit jeder Klasse, und nein, ohne sich je irgendwas aus dem EchtgeldAH geholt zu haben, und ja, es liegt an dir und nicht an dem Spiel.


Ich kritisiere nicht den Nephalem Buff, ich kritisiere die Tatsache, dass man seine Fähigkeiten nicht wechseln kann, weil man ihn sonst verliert. Das EINZIGE Argument, was hervorgebracht wurde um die vorgefertigten Runen zu rechtfertigen, abgesehen davon, dass es Casualspieler nicht überfordert, war das dynamische Gameplay, das es angeblich vermitteln sollte. Wie dynamisch ist es bitte, wenn man seine Fertigkeiten nicht wechseln kann, wenn man die Hoffnung auf einen guten Loot nicht aufgeben will, der ja -bekanntlich- in Diablo 3 das ganze Spiel ausmacht?

Zitat von Rinserofwinds:

Blizzard würde das ganze auch so chillig angehen, wie sie es jetzt machen, wenn eine deren größten Marken und ein multimillionen Dollar Projekt mit 10 Jahren Entwicklungszeit den Bach runter geht.


Nein, Blizzard geht das ganze GERADE DESHALB so chillig an, WEIL das Spiel berreits ein kommerzieller Erfolg war und sich der Rest durch das Auktionshaus ergibt und da das Spiel nunmal auf selbiges gemünzt ist, gibt es aus Sicht von Blizzard aktuell doch gar keinen Grund etwas zu ändern.
Ich selbst bin davon überzeugt, dass sich vieles mit einem Addon ändern wird, wie es auch in Diablo 2 der Fall war.

Ich bin echt kein Fan von Schimpfwörtern wie "Fanboy" oder "Hater", weil es verzerrend wirkt. Nur weil man etwas mag und verteidigt ist man noch lange kein Fanboy oder umgekehrt ein Hater. Aber du scheinst nicht einmal verstanden zu haben, warum ich das Spiel kritisiere. Ich denke mal, ohne wertend werden zu wollen, dass du einfach nicht zur Ur-Diablo-Fanbase gehörst und deshalb kaum nachempfinden kannst, wie -in Anführungszeichen- "bitter" es ist, zu sehen, wie ein praktisch perfektes Gameplay durch Casualisierungen verwehrt blieb.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Rinserofwinds
Rinserofwinds
#40 | 07. Jul 2012, 16:10
Hmm, ja, wahrscheinlicher ist es, dass 99,99% aller Spieler nach einem kleineren Patch aufgehört haben zu spielen, als dass die was an der Anzeige geändert haben.
Nein, man kann kein Vergleich daraus ziehen, das kann nur Blizzard.

Man kann vor jedem Spiel wechseln und zur Not auch im Spiel.
Das ist eine Verbesserung zu D2 oder anderen solchen Spielen, wo man vor Level 2 schon seine komplette Skillung ausgeplant haben musste, um nicht hinterher Pech gehabt zu haben.
Durch Umskillen geht dir vielleicht maximal 30 Minuten Spielzeit verloren um den Buff wieder zu Sammeln (eher deutlich weniger).
Bei D2 waren es noch etwa 70h Spielzeit um einen neuen Char hoch zu skillen.
Also bemängelst du zum einen in deinem vorherigen Post, dass man keine Entscheidungen beim Aufstieg zur Charentwicklung treffen muss und im jetzigen Post sind dir die 30 Minuten ein bisschen weniger MF zu viel Strafe zum wechseln?
Das passt nicht zusammen, also entscheide dich bitte für eine Richtung.

Ja, natürlich stand schon vor Release fest, was ins Addon kommt.
Alles andere wäre auch Unsinn.
Ich finds gut.
Habe ein Spiel, dass mich mehrere hundert Stunden sehr gut unterhält UND weiß gleichzeitig, dass es noch so viel fetter wird in Zukunft.
Selten so viel Unterhaltung für mein Geld bekommen.

Ich verstehe schon, wie du das Spiel kritisierst, aber deine Argumentation ist halt nicht valide.
Es gibt richtige Kritkpunkte, wie z.B. dass die Itembase noch durch viele "coolere" Items mit Funfaktor wie Skills oder Auren verbessert werden muss oder dass der Sprung von Hell zu Inferno zu hart ist und eher Hell schon schwieriger sein sollte.
Aber zu sagen es gibt zu wenig Festlegung und kurz danach es ist zu unflexibel beißt sich halt.

Ich habe D1 seit 98 gespielt, D2 seit Release, LOD vorbestellt usw.
Aber ich kann dir auch erzählen, dass ich Entwickler bei D1 war, denn das hier ist das Internet und jeder kann alles erzählen.
Merkste was?
Fanboy Denunzierungen bringen nichts.
Wichtig ist, dass die Argumente für sich betrachtet schlüssig sind und nicht wer sie bringt.

In diesem Sinne kommen wir zu deinem letzten Argument.
Ein praktisch perfektes Gameplay wird durch Casualisierung zerstört.
Das macht keinen Sinn.
Perfektes Gameplay ist durch perfekten Flow gekennzeichnet, also einem Gleichgewicht zwischen Anforderung und Erfolg, welches nicht durch störende Elemente unterbrochen wird.
Casualisierung beschreibt eine Vereinfachung des Spielinhaltes, damit eine größere Maße an Spielern angesprochen werden kann.
Meist werden dafür komplexe einzelne Faktoren entfernt oder zugänglicher bzw optional gemacht.

Wo wird denn jetzt in D3 dein Spielfluss durch das Vereinfachen von Elementen gehemmt?
Da bin ich wirklich gespannt.
rate (1)  |  rate (1)

Titanfall
22,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei bol.de
Die Sims 4 - Limited Edition
37,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
ANGEBOTE
PROMOTION
So schreiben Sie einen guten Beitrag!
  • Geben Sie nur Tipps und Cheats, die Sie selbst ausprobiert haben
  • Wenn Sie eine Komplettlösung oder Guide erstellen, verwenden Sie Bilder
  • Beschreiben Sie ihr Vorgehen so genau wie möglich
  • Erstellen Sie mehrere Beiträge, wenn Sie mehrere Tipps geben wollen

Hinweise zum Editor
  • Wenn Sie eine Tabelle für Cheats einfügen wollen, klicken Sie auf das Cheat-Symbol. Sie könnnen dann bliebig viele Zeilen in die Tabelle einfügen.
  • Wenn Sie zur besseren Übersicht eine Zwischenüberschrift in den Text einfügen wollen, markieren Sie die Wörter und klicken, sie auf das H1-Symbol.
  • Bei längeren Komplettlösungen und Guides können Sie einen Seitenumbruch einfügen.

Beachten Sie bitte:
Schreiben Sie nur über Spiele, die Sie selbst gespielt haben und nur über Ereignisse im Spiel, die Sie selbst erlebt haben.

Details zu Diablo 3

Plattform: PC (PS3, Xbox 360)
Genre Rollenspiel
Untergenre: Action-Rollenspiel
Release D: 15. Mai 2012
Publisher: Activision Blizzard
Entwickler: Blizzard Entertainment
Webseite: http://eu.blizzard.com/diablo3/
USK: Freigegeben ab 16 Jahren
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 47 von 5716 in: PC-Spiele
Platz 2 von 322 in: PC-Spiele | Rollenspiel | Action-Rollenspiel
 
Lesertests: 34 Einträge
Spielesammlung: 751 User   hinzufügen
Wunschliste: 943 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
Diablo 3 im Preisvergleich: 8 Angebote ab 20,99 €  Diablo 3 im Preisvergleich: 8 Angebote ab 20,99 €
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten