The Elder Scrolls 5: Skyrim - PC

Rollenspiel  |  Release: 11. November 2011  |   Publisher: Bethesda
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar NekatorFail
NekatorFail
#1 | 21. Jan 2011, 17:17
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar BastardFliege
BastardFliege
#2 | 21. Jan 2011, 17:24
geralt for president!

dragon age war toll, kein zweifel. aber keine andere fantasywelt hat mich so in ihren bann gezogen wie temerien.
rate (27)  |  rate (8)
Avatar Lycroz_1
Lycroz_1
#3 | 21. Jan 2011, 17:36
Auf diese drei Spiele freu ich mich am meisten im Jahr 2011.
rate (29)  |  rate (1)
Avatar cptcaps
cptcaps
#4 | 21. Jan 2011, 17:43
ich freu mich am meisten auf skyrim, hoffentlich halten die jungs von bethesda auch was sie versprechen.
rate (24)  |  rate (3)
Avatar Albuin
Albuin
#5 | 21. Jan 2011, 17:46
@Nekator
Schreib doch gleich, dass du keine Ahnung von DA2 hast. *rolleyes*
Das UI finde ich ganz hübsch, aber nicht direkt zu einem Fantasy-RPG passend.
Aber wie soll man es sonst gestalten? Du hast eine Gruppe, also muss ich schon mal auf dem Bildschirm deren Status sehen. Jedes Gruppenmitglied hat Fähigkeiten, also muss ich eine Möglichkeit haben diese aufzurufen. Soll man jedes mal ins Fähigkeitenmenü wechseln müssen?
Und wo ist der Casual Action Kurs? Die Kämpfe laufen genau so ab wie in DA:O und nicht anders. Lediglich die Konsoleros dürfen die Auto-Attack nun per Knopfdruck auslösen. Auf dem PC bleibt alles beim Alten.


Zum Artikel:
Sehr schön geschrieben. Ich denke, dass alle 3 Spiele sehr großes RPG-Kino bieten werden und jedes Spiel auf seine eigene Art großartig werden wird.
rate (18)  |  rate (11)
Avatar DonSwingKing
DonSwingKing
#6 | 21. Jan 2011, 17:46
In Sachen Grafik und Kampfsystem ist The Witcher 2 unschlagbar.
rate (10)  |  rate (10)
Avatar hexer hext
hexer hext
#7 | 21. Jan 2011, 17:47
Witcher Wins XD
rate (11)  |  rate (15)
Avatar Galmion
Galmion
#8 | 21. Jan 2011, 17:55
Ich bin auch im Witcher-team, die Welt, die Story und die Charaktere fühlten sich im ersten Teil einfach am besten an! Dragon Age 2 werde ich bestimmt auch spielen, abe rerst in der Complete-Edition.
Bei Skyrim bin ich sehr gespannt, ob Bethesda der Welt dieses Mal mehr Leben einhauchen kann, das war bei Oblivion ja nicht der Fall...

Gekauft werden schlussendlich eh alle 3, aber The Witcher 2 hat die höchste Priorität!
rate (8)  |  rate (2)
Avatar Enslaved89
Enslaved89
#9 | 21. Jan 2011, 17:59
Dragon Age 2 ist der erste Bioware-Titel, bei dem ich so meine Zweifel habe, ob es mich genauso fesseln wird wie der erste Teil.

Bei The Witcher 2 jedoch bin ich optimistisch, das Game kann eigentlich kein Flop werden, wenn man sich die bisherigen Gameplayvideos ansieht. Und die Tatsache, dass das Spiel keinen Online-Kopierschutz verwenden wird, macht es für mich zu einem Must-Have-Titel.

Zu Skyrim lässt sich ja bis jetzt noch nicht allzuviel sagen.
rate (10)  |  rate (5)
Avatar Ne[a]era
Ne[a]era
#10 | 21. Jan 2011, 18:12
Ich freue mich am meisten auf The Witcher 2
rate (4)  |  rate (3)
Avatar 12t80ex10s24t
12t80ex10s24t
#11 | 21. Jan 2011, 18:34
Ich freue mich am meisten auf Dragon Age 2. Bioware baut keinen Mist!
rate (9)  |  rate (9)
Avatar Starchaser
Starchaser
#12 | 21. Jan 2011, 18:37
Ich leg mein Hoffnung in Skyrim und hoffe das es wieder die klasse eines Morrowinds hat.^^

Witcher 1 fand ich schon öde und DA2 ist spannend aber mehr auch nicht. da wird man abwarten müssen.^^
rate (2)  |  rate (8)
Avatar NEXGenius
NEXGenius
#13 | 21. Jan 2011, 18:39
Sehr enttäuschend das das Beste aus Dragon Age nicht übernommen wird, die Komplexität der Skill-Bäume war in Dragon-Age mit Abstand das Beste und nun wirds so ne Casual-Scheiße wie bei Mass Effect2... GZ EA!
rate (9)  |  rate (10)
Avatar Wyzzlex
Wyzzlex
#14 | 21. Jan 2011, 18:40
Zitat von DonSwingKing:
In Sachen Grafik und Kampfsystem ist The Witcher 2 unschlagbar.


Mit der Grafik würde ich mich jetzt noch nicht so weit aus dem Fenster lehnen! Von Skyrim kam bisher noch kein Video. ;)
rate (10)  |  rate (1)
Avatar Jabor08
Jabor08
#15 | 21. Jan 2011, 19:04
Zitat von DonSwingKing:
In Sachen Grafik und Kampfsystem ist The Witcher 2 unschlagbar.


Ist über das Kampfsystem überhaupt schon näheres bekannt abgesehen davon das es diesmal nicht die verschiedenen Schwertkampfstile geben soll und das ganze dynamischer ablaufen soll?
rate (7)  |  rate (0)
Avatar Carnifex 3000
Carnifex 3000
#16 | 21. Jan 2011, 19:22
TES ftw
rate (5)  |  rate (3)
Avatar sirvolkmar
sirvolkmar
#17 | 21. Jan 2011, 19:38
Ich werde alle drei mir zu gute kommen lassen.
Es sei denn das ein Spiel auf Online Kopierschutz setzt.
Dann wird es nicht gekauft.
rate (6)  |  rate (0)
Avatar Sinai
Sinai
#18 | 21. Jan 2011, 19:41
Ich freue mich als Fan der Bücher und der Story vor allem auf Witcher2. Bei Dragon Age werde ich wegen der zu erwartenden DLC-Overkill-Politik auf die Ultimate Edition warten. Skyrim interessiert mich auch sehr, ich hoffe endlich mal wieder auf ein GUTES open world Spiel und würdigen Nachfolger von Morrowind.
Zitat von NEXGenius:
Sehr enttäuschend das das Beste aus Dragon Age nicht übernommen wird, die Komplexität der Skill-Bäume war in Dragon-Age mit Abstand das Beste und nun wirds so ne Casual-Scheiße wie bei Mass Effect2... GZ EA!

Komplexe Skillbäume in Dragon Age? Hab ich ein anderes Spiel gespielt als du? Was an Screenshots der Skilltrees von DA2 schon bekannt ist, deutet auf eine erheblich höhere Komplexität als die langweiligen Skillreihen in DA1 hin.
rate (4)  |  rate (1)
Avatar Blacker
Blacker
#19 | 21. Jan 2011, 19:42
Das wird das geilste rollenspieljahr was wir je hatten

Meine drei Lieblingsspiele gehen in Verlängerung yuhu
rate (9)  |  rate (1)
Avatar ungut
ungut
#20 | 21. Jan 2011, 20:17
"Ein Commander Shepard (und in diese Richtung wird sich Hawke wohl bewegen) hatte doch hundertmal mehr Profil als ein Origins Held, der schon nach wenigen Stunden kaum noch Bezug zu seiner Herkunft hatte."

Diese Meinung kann ich überhaupt nicht teilen. Der Bezug zum Charakter entsteht erst, wenn man selbst die Möglichkeit besitzt ihn individuell zu prägen und nicht wenn er bereits vorgegeben ist.
Aber mittlerweile sind Entwickler, Journalisten und Spieler wohl derart degeneriert, dass sie nicht mal mehr in der Lage sind sich die Mühe zu machen einen eigenen Charakter zu erstellen und auszuspielen.
rate (7)  |  rate (8)
Avatar Arkadis
Arkadis
#21 | 21. Jan 2011, 20:43
Es ist zwar ein knappes Duell aber The Witcher 2 liegt knapp vorne.

Ich hatte auch viel Spaß mit Dragon Age, aber Witcher war einfach innovativer, vor allem auch was das Setting und die Story angeht.
Ich bin eigentlich auch ein Fan von Rollenspielen mit Party und gut gemachten (etwas komplexeren) Fähigkeitsysteme was Bioware sehr gut kann. Mal abwarten, ich werde mind. 2 von den dreien aber fast zu 100% kaufen.
rate (4)  |  rate (2)
Avatar Tanatas
Tanatas
#22 | 21. Jan 2011, 20:44
Grüße

Ganz klarer Gewinner bei mir ist The Witcher 2.

Dann kommt im Grunde lange nichts, beide Entwickler(BioWare, Bethesda) haben ihre Sympathien lange verspielt und müssen sie sich nun wieder mit mit jedem Titel neu "erarbeiten".
Wenn ich das schon mit dem Skillbaum lese... der war mir schon in DA 1 zu öde(zu wenig und vorallem zu wenig verschiedenes, 2x Schildschlag, 3x Schildschlag, 3x Schildschlag mit Nachschlag... wenn interessiertes) und Bethesda pumpt ihre toten Welten mit Pferdedecken und der Community auf... nee, die beiden nicht ohne Test.

Bis dahin
rate (5)  |  rate (9)
Avatar Arius
Arius
#23 | 21. Jan 2011, 20:48
keine frage 3 sehr gute spiele
das beste ist wohl für jeden geschmack ein anderes
ich bin ja am meisten gespannt auf skyrim
rate (5)  |  rate (0)
Avatar Xephir
Xephir
#24 | 21. Jan 2011, 20:51
Klingt nach einem fetten RPG-Jahr!
rate (4)  |  rate (0)
Avatar McCoother
McCoother
#25 | 21. Jan 2011, 21:05
Na toll, von the Witcher bleibt hier nur Sex hängen. Dabei hatte das Spiel so viele gute Sachen.. Kein klassisches gut/böse, politische Motive, wissenschaftliche Entdeckungen der Neuzeit ins Mittelalter verlegt, das waren so viele gute Ideen, und ihr berichtet nur von den blöden Sex Sachen -.-
rate (12)  |  rate (1)
Avatar the_guy
the_guy
#26 | 21. Jan 2011, 21:38
Also ich weiss nicht was ihr alle mit DA2 habt die Ingame Videso die man sehen konnten sahen einfach nur genial aus das Kampfsystem wurde um einiges verbessert hat aber noch eine gewisse taktische tiefe das

Mir persönlich gefällt die Grafik von DA2 sehr gut es ist etwas einzigartiges und Bioware hat es wirklich erreicht das man bei DA2 sofort sagen kann:" das ist Dragon age"

bei the witcher werde ich die Tests abwarten der erste teil hat mir überhaupt nicht gefallen :/
rate (9)  |  rate (2)
Avatar chaos_zogger
chaos_zogger
#27 | 21. Jan 2011, 22:08
Geralt wir huldigen dir!

Skyrim darf ruhig noch auf sich warten lassen. Vorher will ich ohnehin noch mal ein paar Monate in Vvardenfell verbringen
rate (3)  |  rate (1)
Avatar patze86
patze86
#28 | 21. Jan 2011, 22:28
freue mich am meisten auf the witcher. bei DA 2 bin ich noch etwas skeptisch, aber ich denke, dass es wohl ziemlich sicher auf meinem rechner landen wird.

tes 5 interessiert mich ehrlichgesagt bis jetzt noch nicht so, da ich eine zu offene welt nicht so mag. aber jedem das seine und vlt. schaue ich da auch mal rein.
mal den test abwarten.
rate (1)  |  rate (3)
Avatar Stevo808
Stevo808
#29 | 21. Jan 2011, 22:40
DA2 und TW2 sind beide bereits vorbestellt.

Aber mal eine andere Frage: die GameStar 04/11 erscheint schon am 26.01.?!? Find ich ein bißchen arg, man sollte bei GameStar doch wieder versuchen, näher an die Monate ranzukommen, den die Ausgabe betitelt. Soll heißen: die 4. Ausgabe im Jahr so gegen April rausbringen.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Ifnark
Ifnark
#30 | 21. Jan 2011, 23:05
Ich kann mich hierrüber nur aufregen.
Die vergleichen 3 unveröftntlichte Spiele.
Von Skyrim gibt es sogar kaum Info´s und nur vermutungen zum Spiel und damit wollen sie nun einen Vergleich machen?!
Bitte nochmal wenn die 3 Spiele drausen sind.
rate (9)  |  rate (2)
Avatar Sydrotallic
Sydrotallic
#31 | 21. Jan 2011, 23:38
Skyrim stampft die anderen beiden games locker in den Boden da mach ich jede Wette ^^
rate (2)  |  rate (6)
Avatar masifacki
masifacki
#32 | 22. Jan 2011, 00:14
Zitat von Sydrotallic:
Skyrim stampft die anderen beiden games locker in den Boden da mach ich jede Wette ^^

Man kann die spiele nicht vergleichen zumindest skyrim mit den anderen beiden nicht,
höchstens vom spielspass und ich glaube da tun sich alle drei kaum etwas
rate (3)  |  rate (0)
Avatar dyx
dyx
#33 | 22. Jan 2011, 00:51
Da geben die sich ne Menge, gibt ja genug Leute denen die TES Spiele nicht zusagen. Und ich persönlich hab DA einfach irgendwann aufgehört zu spielen, kurz vor Ende, aber die Luft war raus und es hat mich seitdem auch nicht mehr gekratzt.
Dementsprechend ist DA2 für mich irrelevant. Hab jedenfalls keine Lust Geld auszugeben nur damit sich das Interesse unbemerkt verflüchtigt, prinzipiell interessierts mich schon.
rate (0)  |  rate (4)
Avatar itistoolate
itistoolate
#34 | 22. Jan 2011, 02:07
Ich finde es ja schon irgendwie lustig, dass die Gamestar schreibt CDProject wäre ein Meister ihres Fachs, aber auf der anderen Seite das einzige Spiel im Test total verrissen hat.

The Witcher scheint in allen belangen noch ein weniger besser als der grandiose erste Teil zu werden.
Dragon Age scheint in allen belangen simpler als der erste Teil zu werden.
Und Skyrim kann man noch nicht wirklich beurteilen.
Die beiden letzteren haben aber den üblen Beigeschmack Namens DLC, deswegen bin ich da erstmal skeptisch.

Zitat von Albuin:
@Nekator
Und wo ist der Casual Action Kurs? Die Kämpfe laufen genau so ab wie in DA:O und nicht anders. Lediglich die Konsoleros dürfen die Auto-Attack nun per Knopfdruck auslösen. Auf dem PC bleibt alles beim Alten.

In einem offizielen Video wurde doch gezeigt, dass man sich zwischen Buttonsmasher- und Taktikmodus entscheiden kann. Das heißt nur höchstwahrscheinlich, dass du mit simplen Draufprügeln das Ziel erreichst und keine Taktik brauchst.

Zitat von Stevo808:

Aber mal eine andere Frage: die GameStar 04/11 erscheint schon am 26.01.?!? Find ich ein bißchen arg, man sollte bei GameStar doch wieder versuchen, näher an die Monate ranzukommen, den die Ausgabe betitelt. Soll heißen: die 4. Ausgabe im Jahr so gegen April rausbringen.

In der Aprilausgabe liest man also Tests zu Spielen, die im Januar erscheinen. Kein wunder, dass alle die Printmedien als nicht mehr zeitgemäß beschreiben.
rate (1)  |  rate (3)
Avatar Affe
Affe
#35 | 22. Jan 2011, 09:51
Ich freu mich riesig auf alle drei am meisten auf den Hexer, man wird das eingeiles Jahr :)
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Jabor08
Jabor08
#36 | 22. Jan 2011, 10:50
Zitat von itistoolate:

In einem offizielen Video wurde doch gezeigt, dass man sich zwischen Buttonsmasher- und Taktikmodus entscheiden kann. Das heißt nur höchstwahrscheinlich, dass du mit simplen Draufprügeln das Ziel erreichst und keine Taktik brauchst.


Ich gehe mal davon aus das du Dragon Age: Origins nicht gespielt hast?
Was man in dem Gameplayvideo gesehen hat ist in DAO genau so möglich.
Das Zauberwort heißt in diesem Fall "Schwierigkeitsgrad"
DAO konnte man auf Easy auch ohne zu pausieren durchspielen (Actionmodus), während man auf den höheren Schwierigkeitsgraden zwingend auf die Pausenfunktion zurückgreifen, und die Party taktisch verwalten musste...
rate (1)  |  rate (0)
Avatar HawkS73
HawkS73
#37 | 22. Jan 2011, 11:12
Fail Board
rate (0)  |  rate (2)
Avatar HawkS73
HawkS73
#38 | 22. Jan 2011, 11:20
Erstens:
wenn ich mich nicht sehr irre, ist die hier gezeigte "Witcher 2" Karte die Karte des ersten Teils.

Zweitens:
Zitat von :
Und mal ehrlich: Ein Commander Shepard (und in diese Richtung wird sich Hawke wohl bewegen) hatte doch hundertmal mehr Profil als ein Origins Held, der schon nach wenigen Stunden kaum noch Bezug zu seiner Herkunft hatte.


Das liegt doch wohl weniger an einem fest vorgegebenen Helden, als an einer lahmen Erzählweise der Handlung oder? Wo wäre das Problem gewesen mehr der Familien Geschichte in die Handlung von Origins einzubauen und zwar abseits von "finde den Familien Nemesis!"? Richtig. Kein Problem, sondern eben einfach der Bedarf nach einer originell erzählten Handlung, die das "Origin" besser mit der Erzdämon Handlung verknüpft.

Drittens:
Zitat von :
Der Fähigkeitenbaum aus dem wir dabei wählen ist im Vergleich zum Vorgänger allerdings deutlich entschlackt worden


Gebt es doch zu, nicht "entschlackt" ist das richtige Wort, sondern VEREINFACHT! Ganz im Sinne von Arcania wird das Fertigkeitensystem von DA2 für DAUs entworfen. Alles damit ja nicht der Eindruck entsteht der Spieler könnte sich "verskillen" bzw. damit ja nicht nachgedacht werden muss, wie der Charakter entwickelt werden soll, sondern der Skill gewählt wird der sich am coolsten anhört.

Wer jetzt mit dem Witcher 2 Talentbaum kommt. Der aus Witcher 1 war tatsächlich überfrachtet und musste vereinfacht werden. Nicht der Komplexität wegen, sondern wegen der Übersicht.

Viertens:
Zitat von :
Denn Gegnertruppen haben nun Anführer, die ihre Untergebenen heilen, stärker machen oder versuchen unseren Truppe in den Rücken zu fallen


Bin ich der Einzige der in DA Origins gegen rotmarkierte "Anführer" gekämpft hat, die unter anderem Auren und der gleichen um sich hatten? Nein? Na dann ist das nix neues in DA2 oder?

Fünftens:
Zitat von :
Außerdem sei hier Biowares goldenes Händchen beim Charakterdesign und Geschichtenerzählen erwähnt.


Wa? Die Handlung von ME war "böse Biomechanische Aliens greifen an" Wow! Wat ein goldenes Händchen. Die Handlung in ME2 war dann eigentlich nichts weiter als "sammel rund 75 Prozent der Handlung deine Truppe zusammen". Wahnsinn. Wir originell. Prinzipiell die gleiche Handlung hatte dann DA Origins, wo rund 80 % darauf verschwendet wird die entzweiten Völker zu einen, um gegen den bösen Gegner anzukämpfen. Wenn DAS das goldene Händchen von BioWare sein soll, sind die Handlungen in Groschenromanen ja schon fast von Diamant Händchen geschrieben worden!

Wohlgemerkt, ich rede von der HAUPThandlung, nicht den neben Geschichten die auf dem Weg entlang jener erzählt werden.


Sechstens:
Zitat von :
Und wir können fest davon ausgehen, dass das Spiel, ganz im Stile des Vorgängers, wieder vergleichsweise brutal ausfallen wird. So blutig und brachial waren Rollenspiele selten. Daher richtet sich Hawkes Abenteuer auf jeden Fall an Erwachsene.


Das brutal brachiale und Literweise Blut ist aber auch das EINZIGE was Dragon Age zu einem "Erwachsenen" Spiel macht. Die 08/15 Böser Dämon Handlung ist es sicher nicht.

Witcher ist das schon mehr "erwachsen", da es keine Schwarz/Weiß Charaktere gibt, überall der Rassenhass durchkommt und exerziert wird, die Dialoge teils unter die Gürtellinie gehen und Verrat und Mord an der Tagesordnung liegen. Das auch hier das Blut nicht wenig spritzt ist da eher Nebensache, während es bei Dragon Age ein Hauptmerkmal war und für den zweiten Teil ins lächerlich angehoben worden ist.


Siebtens:
Zitat von :
Wer bereits den großartigen Vorgänger geliebt hat, wird um Dragon Age 2 nicht herum kommen.


Das würde ICH so nicht unterschreiben wollen! Freie Charakter Generierung gegenüber festem Hawke, ist schon eine derbe Änderung zum Vorgänger. Und egal was BioWare sagt, auf JEDEM Kampf Video sieht DA2 schon fast wie Diablo aus! Klicki Toti reicht aus, die Pause ist nur für uns PCler noch da. Die Handlung über Flashback zu erzählen halte ich für gewagt. Funktioniert das in
rate (4)  |  rate (11)
Avatar Samuraimönch
Samuraimönch
#39 | 22. Jan 2011, 11:53
@HawkS73:
Ich gebe Dir Recht: DA wird nur durch Blut und Brutalität zu einem Erwachsenen-RPG.

Was mich auch genervt hat waren die permanenten Zeichen über den NPC´s, die DLC´s anboten. Ein Spiel mir Dauerwerbung.

Aber zum Positiven: Ich bin ein absoluter Fan von Open-RPG´s und freue mich auf Skyrim ohne mitlevelnden Gegnern und hoffentlich in solider und gewohnter Qualität.

Und ich freue mich auf Geralt. Ich bin ein Fan von Sakowski und liebe es, in The Witcher, wieder vor schwierigen Entscheidungen gestellt zzu werden (und nicht in schwarz/weiß-Moral à la Dragon Age).
rate (3)  |  rate (6)
Avatar darkul
darkul
#40 | 22. Jan 2011, 12:01
Ohne Frage und auch ohne Test wohl drei der Topspiele 2011. Für mich nahezu Blindkäufe.

"The Witcher" war für mich keine Überraschung, sondern ein Preis-Leistungs-Verhältnis-Kauf aufgrund von coolen Bildernm und einer fehlerfreien Gold-Edition. Dann kam meiner Ansicht nach eine der besten Geschichten überhaupt zu Tage. Für mich ist Witcher nicht nur wegen des coolen Geralt ein überragendes Rollenspiel gewesen.

Bei Dragon Age Origins gabs Mitreisende, die auch noch ernste und witzige Gespräche führten und ein Spielprinzip, das immer besser wurde. Die Steuerung empfang ich anfangs nicht frei genug, denn zu wenig Wege führten durch die Landschaften. Ich verstehe die ständigen Mass Effect Vergleiche aber nicht. Die Spiele sind einfach vom Grundton her komplett anders, behandeln andere Themen, sind aber beide weltklasse. Auch Dragon Age II ist für mich ohne Frage Pflichtkauf, denn es wird mich lange fesseln.

Sowohl das Ende von Witcher als auch das von Dragon Age Origins waren wirklich herausragend.

Skyrim ist ein Hoffnungsträger, aber auch hier sehe ich keine Zweifel aufkommen.
Auch hier ist für mich Preis-Leistung entscheidend. Wenn man 40 Stunden und mehr an einem Spiel verbringen "muss", um es mit Nebenquests durchzuspielen, dann zahle ich auch 100 Euro.
Manche mögen lange Spiele langweilen, ich genieße das viel eher.

Shooter, die nach unter 10 Stunden durch sind, sind für mich das Geld nicht wert, nachdem ich Spiele wie The Witcher kennenlernen durfte. Meiner Ansicht nach auch der große Vorteil der Rockstar Games, die einen einfach lange Zeit fesseln. Ich war GTA-Feind, dann spielte ich Teil IV, war angetan und hin und weg. Wenn Mafia II doch nur diese Länge und Tiefe gehabt hätte ... letzten Endes mosern wir an Mafia II nur rum, weil es viel viel zu kurz war.
rate (4)  |  rate (1)

Sid Meier's Civilization V - Brave New World (Add-On)
10,99 €
zzgl. 3,00 € Versand
bei Amazon Marketplace Videogames
FIFA 14
21,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
ANGEBOTE
PROMOTION
PREISE ZUM SPIEL
12,99 €
Versand s.Shop
Zum Shop
13,98 €
Versand s.Shop
Zum Shop
PREISVERGLEICH
Zum Angebot bei amazon.de 12,52 €
ab 3,00 € Versand
Zum Shop  
Zum Angebot bei Amazon Marketplace Videogames 13,90 €
ab 2,50 € Versand
Zum Shop  
Zum Angebot bei Amazon Marketplace Videogames 14,49 €
ab 3,00 € Versand
Zum Shop  
» weitere Angebote
Tipps & Guides
Tipp: Unendlicher Pfeilvorrat
05.11.2013 | für 0 von 0 hilfreich
Tipp: Sachen verloren? Kein Problem! Eigentlich...
02.11.2013 | für 1 von 1 hilfreich
Tipp: 2-in-1-Verzauberung: Feurige Seelenfalle
31.10.2013 | für 3 von 3 hilfreich
Komplettlösung: Sovngarde, Endkampf
14.08.2013 | für 1 von 1 hilfreich
Komplettlösung: Der Hort des Weltenfressers
14.08.2013 | für 0 von 0 hilfreich

Details zu The Elder Scrolls 5: Skyrim

Plattform: PC (PS3, Xbox 360)
Genre Rollenspiel
Untergenre: -
Release D: 11. November 2011
Publisher: Bethesda
Entwickler: Bethesda Game Studios
Webseite: http://www.elderscrolls.com
USK: Freigegeben ab 16 Jahren
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 3 von 5500 in: PC-Spiele
Platz 2 von 1259 in: PC-Spiele | Rollenspiel
 
Lesertests: 56 Einträge
Spielesammlung: 1323 User   hinzufügen
Wunschliste: 215 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
Skyrim im Preisvergleich: 14 Angebote ab 12,52 €  Skyrim im Preisvergleich: 14 Angebote ab 12,52 €
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten