Bioshock Infinite - PC

Ego-Shooter  |  Release: 26. März 2013  |   Publisher: 2K Games / Sports
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Neuester Beitrag  |  » Erster Beitrag
Avatar Karnisov
Karnisov
#59 | 05. Feb 2013, 17:25
Bioshock 1 ist anerkannt ein Meilenstein im Shooter Genre. Der Nachfolger ist auch nicht viel schlechter.

Kann hier so manchen Kommentar über die Vorgänger von Bioshock Infinite
nicht verstehen.

Diese ständigen Vergleiche mit "System Shock o. Deux Ex". Ja, habe auch schon etliche tollen Klassiker gespielt auch das erste Half Life. Hier der gleiche Tenor: Das erste HL ist viel besser wie HL 2! Alles ganz toll, Hl mit Grafik Mod oder Black Mesa ( aktuell)aber HL2
mit Episoden hat mir in jeder Hinsicht mehr Spaß gemacht.

Dishonored ist auch so ein Fall wegen der "guten alten Zeit" ;-) Ist ja sehr stark an die "Thief Serie" angelehnt. 1. auch mit Textur Mod sieht Thief nicht mehr gut aus u. bietet auf Dauer viel zu wenig Abwechslung.

Dishonored sei nur ein Abklatsch von Thief, Bioshock etc.???
Zu einfach, schrottige Grafik etc.

Für mich ist Dishonored ein geiles Spiel. Sehr unterhaltsam, tolle Charaktere, tolles Gameplay u. wunderschöne Atmosphäre.

System Shock, Deux Ex, Max Payne 1, HL 1 waren sicherlich tolle u. auch richtungsweisende Games....aber es haben sich die "Nachfolger" nicht nur zum negativen entwickelt. Ich stehe mit meiner Meinung sicherlich nicht alleine da.

Denke, daß mein Statement die Situation der "Neuen" etwas grade rückt.

Geben wir Bioshock Infinite eine Chance. Ich bin mir sicher das "Neue" wird richtig gut.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Neumi
Neumi
#58 | 18. Jan 2013, 10:19
Zur Zeit verfügbar bei Zavvi für knapp 36€
Die Premium Edition gibt's für 58€
rate (1)  |  rate (0)
Avatar ForeverAutumn
ForeverAutumn
#57 | 11. Dez 2012, 18:33
Also ich mochte an Bioshock 1 und 2 vor allem das insgesamt sehr stimmungsvolle Szenario. Rapture war beklemmend, düster, aber auf eine abgedrehte Art und Weise auch immer sehr schön. Das Spiel war an vielen Stellen gleichzeitig abstoßend und doch irgendwie faszinierend. Spielerische Freiheit oder die Rollenspielelemente hin oder her - das macht die Reihe imho weder besonders gut noch besonders schlecht. Hat sich gut ins Gesamtbild eingefügt, aber das war für mich persönlich nie der Anreiz.

Ich hoffe sehr Infinite schafft das nochmal. Der Stil gefällt mir soweit echt gut, aber man muss vor allem abwarten, wie sich das Spiel am Ende anfühlt - Jetzt schon über Gameplaydetails zu streiten, halte ich doch für etwas verfrüht ;)
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Einkaufswagen
Einkaufswagen
#56 | 10. Dez 2012, 12:38
Zitat von Rettungsschirm:


geht so^^ also ich finde Bioshock noch ok, Teil 2 war dann schon deutlich schlechter...

Ich frage mich ja, wieso Spiele heute nicht mehr an Titel wie Deus Ex oder System Shock II rankommen...alsob diese Spiele nie existiert hätten.


Bah! Fast schon blasphemisch, System Shock 2 und dieses unsäglich dreist geklaute Deus Ex in einem Satz zu nennen... :/ Generell stimme ich der Kernaussage aber zu - Infinite wirkt auf micht nicht ansatzweise wie BioShock. Schade.

Btw.: wo bleibt System Shock 3?(!!!)
rate (0)  |  rate (0)
Avatar zumgruenenbaum
zumgruenenbaum
#55 | 09. Dez 2012, 16:12
Also die Fähigkeit "Devil's Kiss" hat zumindest schon mal ein Prädikat verdient: FSK ab 18 xD
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Hypnotize
Hypnotize
#54 | 09. Dez 2012, 13:24
Zitat von user0001:


Vom Gameplay her gesehen war System Shock 2 gegenüber dem ersten System Shock schon ein derber rückschritt. Und die Grafik ist nichtmal so schlecht in der 1024er Auflösung -> Systemshock Portable mit Grafikmod. Und was der Levine da labert ist einfach nur gequirlte Scheiße. Die machen keine komplexen Spiele mehr wie System Shock, weil sie mit den langweiligen Shootern müheloser ihr Geld verdienen können. Wenn die nur halb soviel Zeit für das Gameplay aufwenden würden, wie sie in die Grafik stecken, dann gäbe es heute viel bessere Spiele.


Auch ich habe eine Schmerzgrenze und wenn man damit nicht aufgewachsen ist, dann ist es schon hart. Vielleicht bekomme ich mal Lust darauf, aber jetzt erstmal nicht.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar user0001
user0001
#53 | 09. Dez 2012, 00:47
Zitat von Hypnotize:


System Shock 2 war/ist super! Den ersten Teil habe ich noch nicht gespielt und werde ich wahrscheinlich auch nicht mehr, da die Grafik dann doch etwas zu alt ist.

Du hast natürlich Recht. Bioshock ist ein immenser Rückschritt in Bezug auf die Komplexität von System Shock, doch als Shooter mit ein paar Rollenspielelementen hat es sehr gut funktioniert.

Wenn jetzt jedoch der RPG-Teil noch weiter beschnitten werden würde, dann wäre es blöd. Hoffentlich ist die Aussage von Levine nicht nur Marketinggeschwäsch, sondern die Wahrheit.

Levine hatte (vor dem Release von Bioshock) mal gesagt, dass so ein Spiel wie System Shock heute nicht erfolgreich genug wäre. Da hat er wohl leider Recht...


Vom Gameplay her gesehen war System Shock 2 gegenüber dem ersten System Shock schon ein derber rückschritt. Und die Grafik ist nichtmal so schlecht in der 1024er Auflösung -> Systemshock Portable mit Grafikmod. Und was der Levine da labert ist einfach nur gequirlte Scheiße. Die machen keine komplexen Spiele mehr wie System Shock, weil sie mit den langweiligen Shootern müheloser ihr Geld verdienen können. Wenn die nur halb soviel Zeit für das Gameplay aufwenden würden, wie sie in die Grafik stecken, dann gäbe es heute viel bessere Spiele.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Hacimo38
Hacimo38
#52 | 08. Dez 2012, 23:30
"Genau das gleiche gilt übrigens auch für Waffen: Einmalige Upgrade-Stationen sind Geschichte, stattdessen kaufen wir größere Clips und zusätzlichen Schaden kurzerhand ein. Unterschiedliche Munitionstypen? Raus. Die Karte? Gestrichen; es gibt bloß noch einen optional eingeblendeten Pfeil zum aktuellen Missionsziel. Medikits? Werden jetzt direkt beim Aufheben benutzt und lassen sich nicht mehr bunkern."

Ehm ja... für mich hört sich das nicht grade super an
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Hypnotize
Hypnotize
#51 | 08. Dez 2012, 22:33
Zitat von Meekah:
Ich weiß garnicht, was alle haben. In meinen Augen waren alle BioShock Teile shooter. Kann da echt keine Rollenspielelemente sehen, und eine etwas offenere Spielwelt gehört definitiv nicht dazu.


Man konnte bedingt schleichen, nur per Nahkampf durchspielen und hatte Plasmide. Da ist schon ein bisschen Rollenspiel in Bioshock vorhanden.

Zumindest mehr als in anderen "normalen" Shootern. Doch die Grenzen verschwimmen in den letzten Jahren immer mehr und mittlerweile findet man fast überall Einfluss aus der Königsklasse (Rollenspiele).
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Meekah
Meekah
#50 | 08. Dez 2012, 22:03
Ich weiß garnicht, was alle haben. In meinen Augen waren alle BioShock Teile shooter. Kann da echt keine Rollenspielelemente sehen, und eine etwas offenere Spielwelt gehört definitiv nicht dazu.
rate (2)  |  rate (1)
Avatar killzoneliberation
killzoneliberation
#49 | 08. Dez 2012, 20:26
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Kuomo
Kuomo
#48 | 08. Dez 2012, 18:21
Noch atmosphärischer als die Vorgänger? Wenn das wirklich stimmt kann es ja nur super werden.
rate (1)  |  rate (1)
Avatar Hypnotize
Hypnotize
#47 | 08. Dez 2012, 13:04
Zitat von SixGen:
"System Shock" kennt kaum einer von denen, die hier "Bioshock" toll finden. Zudem ist System Shock eine GANZ andere "Nummer". System Shock war herausragend und trotz geradezu an Möglichkeiten weiterzukommen. Da ist Bioshock einfach nur linear und langweilig. Aber jedem das Seine...


System Shock 2 war/ist super! Den ersten Teil habe ich noch nicht gespielt und werde ich wahrscheinlich auch nicht mehr, da die Grafik dann doch etwas zu alt ist.

Du hast natürlich Recht. Bioshock ist ein immenser Rückschritt in Bezug auf die Komplexität von System Shock, doch als Shooter mit ein paar Rollenspielelementen hat es sehr gut funktioniert.

Wenn jetzt jedoch der RPG-Teil noch weiter beschnitten werden würde, dann wäre es blöd. Hoffentlich ist die Aussage von Levine nicht nur Marketinggeschwäsch, sondern die Wahrheit.

Levine hatte (vor dem Release von Bioshock) mal gesagt, dass so ein Spiel wie System Shock heute nicht erfolgreich genug wäre. Da hat er wohl leider Recht...
rate (0)  |  rate (0)
Avatar outofcontrol84
outofcontrol84
#46 | 08. Dez 2012, 11:32
Mit Bioshock bin ich die warm geworden, war mir zu exzentrisch.
rate (0)  |  rate (1)
Avatar b0^
b0^
#45 | 08. Dez 2012, 10:47
Zitat von Tamasuke:


Deswegen heißt es auch nicht "Bioshock 3" sondern "Bioshock Infinite"..

mein gott... schon krass, dass die leute nichtmal mit neuerungen und innovationen klarkommen.

lieber ein 10. call of duty, wo sich so gar nichts ändert wa? änderungen schmerzen.. können aber dennoch auch sehr gut ausfallen


einige lieben halt belanglose 0815 Shooter. Ich bin mir eigentlich ziemlich sicher,dass diese Jungs uns einen würdigen Nachfolger präsentieren werden .
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Feverr
Feverr
#44 | 08. Dez 2012, 04:16
GS: "Ego-Shooter statt Shooter-Rollenspiel?"

Wenn diese Aussage zutreffen wird, wird das Spiel mal dezent links liegen gelassen.

Was ist mit dem 1999-Modus? Ist der noch vorhanden?
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Michel_Men
Michel_Men
#43 | 08. Dez 2012, 04:07
...ich freue mich riesig auf das Spiel.

Endlich mal nicht nur ein normaler Militär-Shooter, oder sonstig langweilig zuhauf Gewohntes...

Ken Levine ist einer der wenigen, der seine Phantasie auslebt bzw. überhaupt eine hat...
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Tamasuke
Tamasuke
#42 | 08. Dez 2012, 02:58
Zitat von Octavio1987:
Verdient meiner Meinung nach den Namen "BioShock" nicht. Ohne Rapture ist das eh befremdlich und die damit verbundene dunkle, verstörende Grundstimmung ist auch nicht mehr da. Werd das Spiel nicht kaufen, vielleicht mal für nen 20er


Deswegen heißt es auch nicht "Bioshock 3" sondern "Bioshock Infinite"..

mein gott... schon krass, dass die leute nichtmal mit neuerungen und innovationen klarkommen.

lieber ein 10. call of duty, wo sich so gar nichts ändert wa? änderungen schmerzen.. können aber dennoch auch sehr gut ausfallen
rate (1)  |  rate (1)
Avatar eXecution1992
eXecution1992
#41 | 08. Dez 2012, 01:50
Zitat von Ramireza:


Viel zu kompliziert für den heutigen Durchschnitts Gamer.

Mal ehrlich, gibts denn nur noch Shooter und Arcade Games im Tripple A Segment?


Oh Ja Deus Ex viel zu Kompliziert. Ich finde Bioshock gut den 2ten Teil auch und ich Freue mich auf Infinite. Und die Titel von heute kommen sehr oft an die von früher ran und übertreffen sie sogar aber wenn du etwas damals sehr gut fandest wird dir dein Hang zur Nostalgie es sowieso verbieten es besser zu finden.

Klar manches heute ist echt schrott..und vllt auch nicht mehr so schwer aber jetzt z.b Dishonord das ist ein Arcade game was du nebenbei durchzocken kannst.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Andrö
Andrö
#40 | 08. Dez 2012, 00:34
Zitat von Rettungsschirm:


geht so^^ also ich finde Bioshock noch ok, Teil 2 war dann schon deutlich schlechter...

Ich frage mich ja, wieso Spiele heute nicht mehr an Titel wie Deus Ex oder System Shock II rankommen...alsob diese Spiele nie existiert hätten.


also ich fand beide teile für ein "konsolengenerations-spiel" eigentlich ziemlich gelungen! mag aber vielleicht auch daran liegen, dass ich es für ein paar euros bei steam gekauft hab^^
rate (0)  |  rate (1)
Avatar Hypnotize
Hypnotize
#39 | 07. Dez 2012, 22:24
Zitat von Octavio1987:
Verdient meiner Meinung nach den Namen "BioShock" nicht. Ohne Rapture ist das eh befremdlich und die damit verbundene dunkle, verstörende Grundstimmung ist auch nicht mehr da. Werd das Spiel nicht kaufen, vielleicht mal für nen 20er


Es ist trotzdem Bioshock. Dir gefällt dieses neue Setting vielleicht nicht, aber Bioshock /= Rapture.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar Octavio1987
Octavio1987
#38 | 07. Dez 2012, 22:14
Verdient meiner Meinung nach den Namen "BioShock" nicht. Ohne Rapture ist das eh befremdlich und die damit verbundene dunkle, verstörende Grundstimmung ist auch nicht mehr da. Werd das Spiel nicht kaufen, vielleicht mal für nen 20er
rate (2)  |  rate (4)
Avatar feivel92
feivel92
#37 | 07. Dez 2012, 19:59
Also für mich gab es nie einen anderen Grund Bioshock zu spielen als die bahnbrechende Atmosphäre.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar BigYundol
BigYundol
#36 | 07. Dez 2012, 19:50
Sehr gut, lieber noch einen Monat länger warten als ein verbuggtes Spiel :) Kommt auf meinen Radar.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar stefan0202
stefan0202
#35 | 07. Dez 2012, 19:49
Zitat von Kehool:


niemand hat je behauptet dass es ein rollenspiel werden würde.. oder dass bioshock je eines war.. das spiel ist in erster linie ein shooter




»Ich kann verstehen, dass du dir Sorgen machst, weil die ersten Spielabschnitte ziemlich linear sind. Aber wenn sich die Welt erst mal öffnet, dann gibt’s nicht weniger Rollenspiel als im ersten Bioshock – es gibt viel mehr.«

da les ich grad was anderes ;
klar ist bisoshock in erster Linie ein shooter,dennoch zeichneten sich die vorgänger gerade durch die rollenspieleinflüsse aus und eine offenere welt. (ich sag bewusst offener, geradlinig wars ja trd )
der aktuelle bericht lässt einen halt schlimmes ahnen,weil geskriptete gegnerwellen nicht gerade nach offen klingen,und das zitat des entwicklers sich nach dem typischen marketing blabla anhört
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Obaruler
Obaruler
#34 | 07. Dez 2012, 19:42
Zitat von Boogle24:
Ist doch gut. Besser länger warten, als ein halb fertiges Spiel zu haben.
^This, sollen ich so viel Zeit lassen, wie sie brauchen damit es wirklich "fertig" ist.



Und was jetzt die Vorschau betrifft .... hoffentlich stimmt die Aussage zum RPG-Teil, Bioshock als reiner Shooter wäre trotz kreativer Spielwelt kein echtes Bioshock mehr.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Hypnotize
Hypnotize
#33 | 07. Dez 2012, 19:33
Zitat von Kehool:
niemand hat je behauptet dass es ein rollenspiel werden würde.. oder dass bioshock je eines war.. das spiel ist in erster linie ein shooter


Aber es sollte mindestens so viel Rollenspiel sein wie Bioshock 1/2! Hoffentlich trägt der 1999-Mode noch seinen Teil dazu bei.
rate (0)  |  rate (1)
Avatar Kehool
Kehool
#32 | 07. Dez 2012, 19:25
Zitat von stefan0202:


Das sagen viele Entwickler, am ende heißt es dann ja du hast 2 Dialogoptionen in 5 Gesprächen,DAS ist ein Rollenspiel!


niemand hat je behauptet dass es ein rollenspiel werden würde.. oder dass bioshock je eines war.. das spiel ist in erster linie ein shooter
rate (3)  |  rate (0)
Avatar Hypnotize
Hypnotize
#31 | 07. Dez 2012, 18:59
Zitat von stefan0202:


Das sagen viele Entwickler, am ende heißt es dann ja du hast 2 Dialogoptionen in 5 Gesprächen,DAS ist ein Rollenspiel!


Höre ich da so eine Anspielung über Mass Effect 3 raus?^^
rate (4)  |  rate (0)
Avatar stefan0202
stefan0202
#30 | 07. Dez 2012, 18:53
Zitat von b0^:


Woher willst du das Wissen? Es wurden jediglich die ersten 3 stunden gespielt und der Entwickler sagte doch,dass die Rollenspielelemente sich erst später entwickeln.


Das sagen viele Entwickler, am ende heißt es dann ja du hast 2 Dialogoptionen in 5 Gesprächen,DAS ist ein Rollenspiel!
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Njcid
Njcid
#29 | 07. Dez 2012, 17:28
Das neue Setting ist schlichtweg genial und die richtige Entscheidung der Entwickler. Noch einmal Rapture hätte nicht funktioniert.
Hoffentlich schöpft Irrational Games das Potenzial des Wolkenstadt-Szenarios voll aus.
rate (4)  |  rate (0)
Avatar Hypnotize
Hypnotize
#28 | 07. Dez 2012, 16:54
Zitat von Cinergie:
"Als Shooter würde Infinite zwar funktionieren; aber ich hätte trotzdem gerne ein echtes Bioshock."

Jetzt fängt man hier auch schon an zu bewerten, was man gerne hätte aber möglicherweise nicht kriegt? Das hat mich schon von 4Players weggebracht, dort wird nicht der Ist-Zustand eines Spieles getestet sondern ob dieser mit der Wunschliste des Redaktors übereinstimmt. Bitte bewahrt uns vor solchen Wunschlisten-Tests, das ist nicht seriös!

Ich freue mich auf jeden Fall auf das Spiel, auch wenn es "nur" ein Shooter sein sollte!


Dein Kommentar ist Schwachsinn. Falls jemand bei einem Spiel etwas erwartet, was die Vorgänger schon nicht hatten, dann kann man es eventuell verstehen. Wobei Sachen die in den Vorgängern schon gefehlt haben, immer noch fehlen.

Doch wenn Bioshock 1 und 2 bereits einen gewissen Rollenspielanteil hatten und dies dann im dritten Teil reduziert wird, dann ist es einfach schlecht. Der gleiche Fall war bei Dragon Age und Mass Effect!

Wenn es als Bioshock beworben wird, dann sollte auch das drin sein, was die "alten" Teile ausgemacht hat.

Immerhin beschwert man sich hier nicht, dass es nicht wie System Shock 2 (leider) ist.

Doch man weiss ja noch nicht wie es sich entwickeln wird. Ich setze viel Hoffnungen in den Titel, auch wenn ich bedauere, dass es eben zu wenig Rollenspiel ist.

Ich bringe mal noch ein Beispiel an. Wenn ein Rollenspiel veröffentlich wird, dann sollte nicht nur bewertet werden was es ist, sondern was es hätte sein können und was die Konkurrenz besser macht. Falls es keine Entscheidungen besitzt = Abzug!
rate (5)  |  rate (0)
Avatar Cinergie
Cinergie
#27 | 07. Dez 2012, 16:49
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Aizawa
Aizawa
#26 | 07. Dez 2012, 16:15
Es wird wieder an der Zeit für ein legendäres Spiel. Lange ist es her ...
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Lasstmichdurch
Lasstmichdurch
#25 | 07. Dez 2012, 15:56
Bioshock 2 fand ich genauso gut wie Teil 1...es war halt dann leider nicht mehr so neu + originell wie Teil 1...aber dafür kann das Spiel ja nichts...
Außerdem hat Bioshock 2 einen extrem unterbewerteten MP-Modus! Der ist imo besser + origineller, als viele aktuelle MP-Titel...
rate (1)  |  rate (0)
Avatar DotT
DotT
#24 | 07. Dez 2012, 15:41
Mit Jochen habt ihr einen verdammt guten Fang gemacht, liebe Gamestar!
rate (6)  |  rate (1)
Avatar Hypnotize
Hypnotize
#23 | 07. Dez 2012, 15:35
Zitat von Kehool:
naja es ist eben kein rollenspiel mit shooter elementen sondern ein shooter mit rollenspielementen

die rollenspielelemente in bioshock waren nie übermäßig tiefgründig.. wenn es anfangs etwas weniger ist und sich zum ende hin steigert würde das mMn vollkommen ausreichen, letztenendes spielt man bioshock ja eh nicht weil man ein RPG spielen möchte


Ist schon klar, dass es leider ein Shooter-RPG ist und kein RPG-Shooter wie System Shock.

Trotzdem schreckt mich das Statement (habe das Preview nicht komplett gelesen, da ich "unbefleckt" spielen will) etwas ab, da es schon öfters vorkam, dass den Testern versichert wurde, dass es sich später ändern wird und dies nicht passierte.

Bioshock war mit den Plasmiden sehr gut umgesetzt, aber weniger Rollenspiel wäre schlecht. Aufgrund der (hoffentlich guten) Handlung, Atmosphäre und des genialen Leveldesign werde ich es mir sowieso zulegen, egal ob es Rollenspiel hat oder nicht.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar masked__rider
masked__rider
#22 | 07. Dez 2012, 15:13
Big daddy is in a house.

Freu mich schon sehr drauf ;)
rate (0)  |  rate (0)
Avatar nem0boy
nem0boy
#21 | 07. Dez 2012, 15:05
Zitat von Ramireza:


Viel zu kompliziert für den heutigen Durchschnitts Gamer.

Mal ehrlich, gibts denn nur noch Shooter und Arcade Games im Tripple A Segment?


Leider wahr, damit meine ich nicht Gamer wie wir sie hier finden. Wochen lang habe ich damals Deus Ex gespielt.

Auch schade das es zu wenig Titel wie z.B. Heavy Rain gibt. Hat zwar nichts direkt mit diesem Beitrag zu tun, wollts aber mal loswerden.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar Kehool
Kehool
#20 | 07. Dez 2012, 15:03
sich mit einem knüppel selbst zu tode prügeln.. das ist gelinde gesagt eine beeindruckende leistung, wüsste nicht wie ich das anstellen soll ;)

Zitat von Hypnotize:


Speziell, da sich höchstwahrscheinlich die Spielzeit wieder im Bereich von Bioshock ansiedelt und (denke ich mal) maximal 20 Stunden ist.

Wenn das Rollenspiel dann erst nach 10 Stunden kommt, wäre es bitter.


naja es ist eben kein rollenspiel mit shooter elementen sondern ein shooter mit rollenspielementen

die rollenspielelemente in bioshock waren nie übermäßig tiefgründig.. wenn es anfangs etwas weniger ist und sich zum ende hin steigert würde das mMn vollkommen ausreichen, letztenendes spielt man bioshock ja eh nicht weil man ein RPG spielen möchte
rate (0)  |  rate (0)

PROMOTION

Details zu Bioshock Infinite

Plattform: PC (PS3, Xbox 360)
Genre Action
Untergenre: Ego-Shooter
Release D: 26. März 2013
Publisher: 2K Games / Sports
Entwickler: Irrational Games
Webseite: http://www.bioshockinfinite.com
USK: Keine Jugendfreigabe
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 146 von 5752 in: PC-Spiele
Platz 29 von 753 in: PC-Spiele | Action | Ego-Shooter
 
Lesertests: 19 Einträge
Spielesammlung: 371 User   hinzufügen
Wunschliste: 116 User   hinzufügen
Bioshock Infinite im Preisvergleich: 10 Angebote ab 3,50 €  Bioshock Infinite im Preisvergleich: 10 Angebote ab 3,50 €
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten