Warface - Free2Play

Multiplayer-Shooter  |  Release: 21. Oktober 2013  |   Publisher: Crytek GmbH
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar xHiob
xHiob
#1 | 16. Sep 2012, 09:54
Hört sich gut an. Ich traue Crytek ein vernünftigeres F2P-Modell zu als EA.
rate (33)  |  rate (57)
Avatar Aremys
Aremys
#2 | 16. Sep 2012, 10:41
Zitat von xHiob:
Hört sich gut an. Ich traue Crytek ein vernünftigeres F2P-Modell zu als EA.


Dir is klar, dass Crytek für EA arbeitet?
rate (106)  |  rate (14)
Avatar Paksh1
Paksh1
#3 | 16. Sep 2012, 10:43
Zitat von xHiob:
Hört sich gut an. Ich traue Crytek ein vernünftigeres F2P-Modell zu als EA.


Schicke traumwelt in der du lebst ^^ aber ich hoffe das EA mal was dazu gelernt hat
rate (32)  |  rate (7)
Avatar Talyus
Talyus
#4 | 16. Sep 2012, 10:51
Zitat von Aremys:


Dir is klar, dass Crytek für EA arbeitet?

das sicher. aber da es free to play is können sie es allein releasen ohne ea ;)

bzw. sie arbeiten mit ea zusammen. nicht für ea. das is nen unterschied ;)
rate (49)  |  rate (8)
Avatar Blackyme
Blackyme
#5 | 16. Sep 2012, 10:53
Sieht ja eigentlich ganz nett aus, mit vernünftigem F2P-Modell würde ich es sogar mal antesten :)
rate (16)  |  rate (5)
Avatar Mr G to the A.M.E
Mr G to the A.M.E
#6 | 16. Sep 2012, 10:57
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar rashktah
rashktah
#7 | 16. Sep 2012, 11:04
Ich spiele World of Tanks jetzt seit über 1500 Matches ohne einen Cent dafür gezahlt zu haben. Wenn man es richtig macht, dann können F2P Spiele sehr genial sein.
rate (22)  |  rate (10)
Avatar Eax1990
Eax1990
#8 | 16. Sep 2012, 11:07
Sieht ja schon gut aus, aber Shooter + Free 2 Play = CHEAT, CHEAT, CHEAT.

Das sieht dann aus, wie kostenloses COD Weekend, nur eben im permanent Zustand.


"Na sowas, denken wir und stellen amüsiert fest, dass dieses Prinzip beim Ducken mit der STRG-Taste plötzlich nicht mehr greift; da reicht loslassen. Offenbar duckt man sich in Russland also nicht gerne. "

Dat Beitrag xD - in Russland dreht man sich auch pro Sekunde 60x um 360° und verteilt Headshots.
Die brauchen die Taste nie X)
rate (10)  |  rate (12)
Avatar Kiwisouffle
Kiwisouffle
#9 | 16. Sep 2012, 11:15
Zitat von Mr G to the A.M.E:


Seit wann das ? du knecht!!


ich lieg am boden xD

@topic: eigentlich freue ich mich schon auf warface, weil es endlich mal in einem free2play titel nicht ausschließlich um PvP geht. nur stört mich die tatsache, dass es von der geschwindigkeit her eher ein CoD oder Blacklight werden soll. So ein Reflex-Rentner wie ich bevorzugt eher die geschwindigkeit eines Battlefield.
aber ich lass mich überraschen und da es ja kosstelos anzutesten ist, hab ich nichts zu befürchten.
rate (21)  |  rate (1)
Avatar Ashkalel
Ashkalel
#10 | 16. Sep 2012, 11:19
Zitat von :
Einen Shooter mit Vollpreisqualität ohne Abstriche

Zitat von :
Das dürfte zum Teil auch mit den moderaten Hardware-Anforderungen zu tun haben, die im Free-to-Play-Bereich nötig sind

Wer findet den Fehler? Modell hin oder her, Abstriche sind immer zu erwarten bei F2P. Ich wäre der letzte der das Gegenteil nicht gut heißen würde. Mit Hinblick auf die Wirtschaft und Bruttosozialprodukt in den Regionen (Osteuropa, China), in denen das Modell erfolgreich ist, könnte man wohl erklären, warum Deutschlands Vollpreis-Klientel stabil bleibt. Sind wir vielleicht luxusverwöhnt?
rate (10)  |  rate (2)
Avatar bloodycow
bloodycow
#11 | 16. Sep 2012, 11:19
Also Grafik und Gameplay schauen schon nicht schlecht aus, hoffentlich wird der Itemshop so wie bei den anderen guten F2P Spielen!
rate (8)  |  rate (3)
Avatar kidow
kidow
#12 | 16. Sep 2012, 11:22
Ich hab das Spiel mit dem Russischen Client so ca. 15 Stunden gespielt und finde es bis jetzt sehr spaßig. Das ganze spielt sich sehr rund und man ist auch schnell im Spielfluss drin, der Coop-Modus sieht auch schon recht vielversprechend aus, vorallem, weil man in höheren Schwierigkeitsgraden ohne gute Zusammenarbeit nicht weiter kommt.
Bis jetzt ist mir noch nicht aufgefallen, dass man sich mit Geld einen unfairen Vorteil erkaufen kann, ganz einschätzen kann man das allerdings noch nicht, da ich nur sehr selten Leute mit erkauften Waffen gesehen habe, das wird sich wohl erst nach dem Launch in Europa richtig zeigen. Aus meiner Sicht einer der interessanteren F2P Spiele die man im Auge behalten sollte.
rate (10)  |  rate (8)
Avatar sambar
sambar
#13 | 16. Sep 2012, 11:35
Ich habe irgendwie nichtmal Lust F2P auszuprobieren, da ich am Ende das Spiel sehr gern spiele und wegen einem finanziellem Misserfolg werden die Server abgeschaltet und ich schau in die Röhre. Ich möchte die Garantie haben, dass ich mein Lieblingsspiel auch noch in x-Jahren zocken kann. Nee nee, da spiel ich lieber weiterhin mein BF42. Selbst wenn da mal die Server abgeschaltet werden, kann ichs immer noch im Lan zocken.^^
rate (8)  |  rate (4)
Avatar XellDincht
XellDincht
#14 | 16. Sep 2012, 11:40
Ich hab so einige MMOs und free2play-Shooter gespielt und die Kampagnen waren nicht mal annähernd so gut wie in Singleplayer-Spielen. Man spielt ein paar mal die PVE-Missionen und schon langweilt es dich weils in Grunde genommen imemr das Selbe ist
rate (5)  |  rate (1)
Avatar Andrycha
Andrycha
#15 | 16. Sep 2012, 11:41
Zitat von kidow:
Ich hab das Spiel mit dem Russischen Client so ca. 15 Stunden gespielt und finde es bis jetzt sehr spaßig. Das ganze spielt sich sehr rund und man ist auch schnell im Spielfluss drin, der Coop-Modus sieht auch schon recht vielversprechend aus, vorallem, weil man in höheren Schwierigkeitsgraden ohne gute Zusammenarbeit nicht weiter kommt.
Bis jetzt ist mir noch nicht aufgefallen, dass man sich mit Geld einen unfairen Vorteil erkaufen kann, ganz einschätzen kann man das allerdings noch nicht, da ich nur sehr selten Leute mit erkauften Waffen gesehen habe, das wird sich wohl erst nach dem Launch in Europa richtig zeigen. Aus meiner Sicht einer der interessanteren F2P Spiele die man im Auge behalten sollte.


Seltsam warum es negativ bewertet wird.
Spiegelt sich auch mit meinen Erfahrungen überein. Wichtig zu erwähnen wäre das sich der Itemshop in EU vom Russischen unterscheiden wird, wie man anhand von Screenshots beurteilen kann.
Was mir persönlich am Spiel nicht gefällt sind die kleinen Maps und das es zu wenig davon gibt. 2 Karten pro Modus im PvP sind mir zu wenig. Aber es st Geschmackssache.
Aber als Triple -A- würde ich es nicht einstufen. Da macht es SOE mit Planetside 2 deutlich besser, das man da eher von AAA reden darf.
rate (5)  |  rate (2)
Avatar Aizawa
Aizawa
#16 | 16. Sep 2012, 12:12
bin positiv überrascht, mal schauen wie es am Ende wird. Die Waffenmodelle und Waffensounds gefallen mir sehr. Die Umgebung sieht aber etwas langweilig aus. Naja wenn es wirklich so niedrige Sys-Anforderungen hat ist es super! Vielleicht das bessere Call of Duty, dank besserem balancing (der einzige Grund warum ich kein CoD spiele). Mal sehen
rate (5)  |  rate (1)
Avatar tssixtyone
tssixtyone
#17 | 16. Sep 2012, 12:31
Hammer Grafik muss man ehrlich sagen und das umsonst, jemand der keinen cent bezahlen möchte wird dennoch mit dem game spass haben, immerhin ist es umsonst.
rate (5)  |  rate (5)
Avatar xHiob
xHiob
#18 | 16. Sep 2012, 12:38
Zitat von Aremys:
Dir is klar, dass Crytek für EA arbeitet?

Dann sag ich mal "upps" und entschuldige mich für mein Halbwissen!
rate (7)  |  rate (2)
Avatar RC2225
RC2225
#19 | 16. Sep 2012, 12:55
Zitat von tomKilla:
Grafik sieht schlecht aus im Vergleich zu Crysis 1 und das kam 2007 raus.

Wenn du 1 Mio Euro spendest bekommst du vielleicht ein High Res Texturen.
rate (4)  |  rate (1)
Avatar psyclops
psyclops
#20 | 16. Sep 2012, 13:34
Dass Crytek nur noch F2P machen will, sehe ich persönlich nicht gerade gern. Die haben bisher erstklassige Singleplayer-Games gemacht, die ich seit Far Cry und Crysis sehr gern gespielt hab. Auch Crysis 2 ist eigentlich ein richtig gutes Spiel, nur ein paar Entscheidungen hinsichtlich der PC-Version, zB nicht von Anfang an auf DX11 zu setzen, fand ich nicht nachvollziehbar. Aber was die Stärken des Studios anbelangt, so meine ich, man sollte eigentlich bei dem bleiben, was man sehr gut beherrscht. Crytek ist meiner Meinung nach stark für AAA-Single-Player-Titel prädestiniert. Naja, was soll's, mal schauen wie sich das entwickelt. Ich werde zwar nicht auf den F2P-Zug aufspringen, aber ich bin schon gespannt, ob sie Erfolg haben oder nicht und wie die Qualität auf lange Sicht unter F2P leidet.
rate (3)  |  rate (3)
Avatar XDrKingSchultzX
XDrKingSchultzX
#21 | 16. Sep 2012, 13:34
Ich hab Warface schon seit über einem Monat in der russischen Version gespielt. Mein Fazit: es macht Spaß, nur leider ist es auf russisch nicht allzu leicht zu wissen, was da steht. Zu dem Konzept auf nicht "Pay to Win" zu setzten finde ich gut, nur leider sieht der russische Warface Shop überhaupt nicht danach aus. z.B die AUG A3 kostet Geld Ingame-Währung die man aus meiner Sicht nicht erspielen kann, sondern nur über sein echtes Geld kaufen kann. Dazu gesseln sich noch weiter Waffen, die man braucht um später mit den Spieler, die richtige Geld einsetzen, mithalten zu können. Gerade bei PvE sieht man sehr gut, dass die anderen um Längen besser sind, als man selber. Da ich aber weis, dass der Shop in jedem Land anders aufgebaut sein wird, kann ich nicht sagen ob diese Konzept auch in Deutschland kommen wird.

Falls ich mich in irgendeinem Punkt irre, verbessert mich bitte.

Ich werde es auf jeden Fall, nach dem Release in Deutschland, auf deutsch weiterspielen.
rate (5)  |  rate (1)
Avatar Scourge
Scourge
#22 | 16. Sep 2012, 14:10
Andere Entwickler haben mit jedem Spiel bessere Grafik bei Crytek sieht es nach jedem Spiel schlimmer aus.

Crysis -> Crysis 2 -> Warface

Die Grafik von Warface könnte direkt aus dem Jahr 2006 stammen, vollkommen veraltet.
rate (9)  |  rate (5)
Avatar Apfelb4um
Apfelb4um
#23 | 16. Sep 2012, 14:12
fair ist das f2p modell sicher nicht. alles schon selbst in der russischen version auf englisch gesehen. da startet man mit einer waffe die gleich mal 33% weniger schaden als die gekauften machen. 1/3 weniger schaden, das ist enorm. bessere zu erspielen dauert ewig. solange ist man erstmal kanonenfutter für bezahlspieler. ausserdem gibt es im shop so nette dinge wie kaufbare helme, die headshots verhindern und ähnliches.

also wie immer ein artikel, der das wichtigste an einem f2p game verschweigt: die pay2win abzocke über den shop.
rate (4)  |  rate (0)
Avatar DisasterStrikesAgain
DisasterStrikesAgain
#24 | 16. Sep 2012, 14:25
Also jetzt nur von der Grafik her ist Blacklight: Retribution momentan das beste F2P das ich kenne.
DX11 und allerlei Kram. Nur eben leider für AMD/ATI optimiert.

Ich werde Warface auf jeden Fall mal testen. Vor allem hoffe ich, dass Crytek diesmal besseren Support gibt als damals bei Crysis 2. Hauen ein paar Patches raus und verkünden dann, dass sie mit dem Zustand des Spiels zufrieden sind. Derweil haben die neuen Patches auch wieder neue Fehler gebracht und die Hacker haben gefeiert.
Ja, ich gebe es zu: Still butthurt. Mit C2 hat Crytek einen großen Teil meines Vorschuss-Vertrauens verloren.

Wenn die das 2012 noch rausbringen wollen, sollten sie Gas geben ^^
Man konnte sich ja schon Anfang des Jahres, wenn mein Hirn nicht zu löchrig ist, für den Beta-Test anmelden. Läuft der jetzt schon und ich wurde einfach nicht ausgewählt oder läuft der noch nicht...oder verzichten sie drauf, weil es in Russland eh schon läuft?

EDIT: Ok, grade gesehen, dass es hier um die Closed-Beta geht.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Kuwabara
Kuwabara
#25 | 16. Sep 2012, 14:41
Wenn man Multyplayer Shooter zocken will zockt man B3 oder COD aber dann reicht es auch schon! Noch mehr Multiplayer Shooter brauch die Welt nicht!

Wäre mal lieber zeit für ein richtig guten Single Player Shooter mit ausgezeichneter Story!!!

Aber obwohl ....von Crytek brauche ich ehrlich gesagt gar nichts mehr :)
rate (4)  |  rate (7)
Avatar Feradon
Feradon
#26 | 16. Sep 2012, 14:42
Also mir hat die Beta durchaus Spaß gemacht.
Es ist nichts was man langfristig am Stück spielen kann wie ich finde, aber zwischendurch mal ein paar Matches, egal ob PvE oder PvP, machen durchaus Laune.
P2Win ist es auch nicht wirklich, die Standartwaffen sind eigentlich sogar ausreichend. Bessere Waffen kann man sich wahlweise für Echtgeld oder Spielwährung kaufen, permanent natürlich. Allerdings muss man diese reparieren für Ingamewährung.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar war_pig
war_pig
#27 | 16. Sep 2012, 14:43
cool hoffentlich hatt das spiel auch snd. dann wärs ne gute alternative zu cod.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar DisasterStrikesAgain
DisasterStrikesAgain
#28 | 16. Sep 2012, 14:55
Zitat von Feradon:
Allerdings muss man diese reparieren für Ingamewährung.

Aber doch wohl hoffentlich nicht in derart derben Ausmaßen wie in BulletRun, oder?
rate (0)  |  rate (0)
Avatar MalcolmMcCormick
MalcolmMcCormick
#29 | 16. Sep 2012, 15:00
Einfach mal testen heißt die Devise.
Wenns eher mau ist kann ich es ja immer noch deinstallieren!
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Rock79
Rock79
#30 | 16. Sep 2012, 15:08
Free-to-Play-Modelle sind und bleiben Mist.
rate (5)  |  rate (5)
Avatar core-gamer2000
core-gamer2000
#31 | 16. Sep 2012, 15:12
Zitat von Scourge:
Andere Entwickler haben mit jedem Spiel bessere Grafik bei Crytek sieht es nach jedem Spiel schlimmer aus.

Crysis -> Crysis 2 -> Warface

Die Grafik von Warface könnte direkt aus dem Jahr 2006 stammen, vollkommen veraltet.


Wenn die nicht aufpassen holen sie noch cod auf haha
rate (2)  |  rate (1)
Avatar abdulplay
abdulplay
#32 | 16. Sep 2012, 16:00
Ich kann mir denken, das man zum späteren Zeitpunkt (wenn man ein Erfolg sieht) mehr Karten raus bringt..
rate (0)  |  rate (0)
Avatar JohnMarsten
JohnMarsten
#33 | 16. Sep 2012, 16:11
Ich hoffe mal dass die ihr versprechen mit dem das es kein pay2win halten, aber wenn EA eingreift wird das nicht`s hoffe wir mal das Ea sich dort raus hält.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar BigTroubleInLittleChina
BigTroubleInLittleChina
#34 | 16. Sep 2012, 16:22
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar stoned887
stoned887
#35 | 16. Sep 2012, 16:33
Zitat von Aremys:


Dir is klar, dass Crytek für EA arbeitet?


Dir sollte klar sein, dass Crytek ein unabhängiges Studio ist, dass nur EA als Publisher für einige seiner Spiele gewählt hat.

Warface publishen sie allerdings selber, da man für den reinen online Vertrieb nicht so stark auf die Marketing und Einzelhändler Kontakte der großen publisher angewiesen ist.
Das ist übrigens auch der Weg, den Valve mit Steam gewählt hat.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Apfelb4um
Apfelb4um
#36 | 16. Sep 2012, 17:07
Zitat von stoned887:


Dir sollte klar sein, dass Crytek ein unabhängiges Studio ist, dass nur EA als Publisher für einige seiner Spiele gewählt hat.

Warface publishen sie allerdings selber, da man für den reinen online Vertrieb nicht so stark auf die Marketing und Einzelhändler Kontakte der großen publisher angewiesen ist.
Das ist übrigens auch der Weg, den Valve mit Steam gewählt hat.

das ändert auch ncihts daran, das warface ein typisches pay2win game ist.
rate (2)  |  rate (3)
Avatar Assassine581
Assassine581
#37 | 16. Sep 2012, 17:12
Ich hoffe, dass Warface nicht ein Spiel wird, wie schon im Video erwähnt, mit pay2win. Ich finde es schade, dass Spiele wie z.B. Battlefield play4free, die eigentlich von der Idee her ziemlich gut sind, jedoch durch den Shop ziemlich nervig werden, da jeder mit seiner erkauften Waffe kills farmt und der Rest mit einer Waffe rumrennt die gerade mal 20 Schuss im Magazin hat. Klar kann man sich mit erspielten Punkten auch Waffen freischalten. Allerdings sind diese teuer und meistens auch nicht so gut wie die Waffen, die man sich nur mit Echtgeld kaufen kann. *So sehe ich das*

Ich hoffe einfach, dass Warface ein gerechtes, gutaussehendes free2play game wird.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Iaquinta
Iaquinta
#38 | 16. Sep 2012, 17:19
Zitat von stoned887:


Dir sollte klar sein, dass Crytek ein unabhängiges Studio ist, dass nur EA als Publisher für einige seiner Spiele gewählt hat.

Warface publishen sie allerdings selber, da man für den reinen online Vertrieb nicht so stark auf die Marketing und Einzelhändler Kontakte der großen publisher angewiesen ist.
Das ist übrigens auch der Weg, den Valve mit Steam gewählt hat.


Nein im Grunde genommen ist Trion Worlds (End of Nations,Rift usw) der Publisher, die dieses Spiel hierher bringen (auch z.B weil es in Russland) sehr beliebt ist.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Kuomo
Kuomo
#39 | 16. Sep 2012, 17:48
Hört sich immerhin besser an als ich erwartet habe.
rate (2)  |  rate (1)
Avatar Jodelautomat
Jodelautomat
#40 | 16. Sep 2012, 18:09
bin schon gespannt. klingt nicht schlecht.
rate (1)  |  rate (2)

PROMOTION

Details zu Warface

Plattform: PC (Xbox 360)
Genre Action
Untergenre: Multiplayer-Shooter
Release D: 21. Oktober 2013
Publisher: Crytek GmbH
Entwickler: Crytek GmbH
Webseite: http://www.warface.com/de
USK: Freigegeben ab 16 Jahren
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 368 von 5762 in: PC-Spiele
Platz 23 von 173 in: PC-Spiele | Action | Multiplayer-Shooter
 
Lesertests: 2 Einträge
Spielesammlung: 9 User   hinzufügen
Wunschliste: 19 User   hinzufügen
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten