Star Citizen - PC

Weltraum-Action  |  Release: 2015  |   Publisher: -
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Neuester Beitrag  |  » Erster Beitrag
Avatar Leon-1982
Leon-1982
#75 | 12. Feb 2013, 09:40
In welchem Universum ist Elite 2 bitte ein knüppelharter Hardcore Titel ?
War doch ganz locker spielbar.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar chr0max
chr0max
#74 | 03. Jan 2013, 22:04
Peinlich, da wurde "Nexus - The Jupiter Incident" vergessen...

http://www.mobygames.com/game/windows/nexu s-the-jupiter-incident
rate (0)  |  rate (0)
Avatar charlygraf
charlygraf
#73 | 03. Jan 2013, 09:30
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar WizKid
WizKid
#72 | 02. Jan 2013, 23:32
Elite Dangerous hat die magische Zahl von 1.200.000 Pfund endlich erreicht. Damit hat irgendein Poster hier schon mal Recht gehabt (danke für Deine Zuversicht) das es wie bei Star Citizen in den letzten 2 Tagen klappen wird.

Hoffentlich liefert Braben auch wirklich das ab, was er uns versprochen hat. Was Ideen angeht, kann er es fast mit Peter Molynaux aufnehmen.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Rupert_The_Bear
Rupert_The_Bear
#71 | 01. Jan 2013, 13:45
Hach was hab ich Freespace 1 und 2 damals gesuchtet.
Grandiose Spiele, von denen ich mir zu gern wenigstens ein Remake wünschen würde.
Die Hoffnung stirbt zuletzt und wer weiß, vielleicht verhilft Crowdfunding dem Genre zu einem Neustart, wünschenswert wäre es zumindest, denn ich kann die etlichen Call Of Duties nicht mehr sehen, da muss einfach was neues (altes?) her.
Ich freu mich besonders auf Star Citizen und hoffe, das ist nur der Anfang :)
rate (0)  |  rate (0)
Avatar DarkFuneral
DarkFuneral
#70 | 31. Dez 2012, 02:30
Ich finde Evochron Mercenary (https://www.youtube.com/watch?feature=player_ embedded&v=PqwX_UcZKwQ) hätte durchaus auch eine Erwähnung verdient. Ich spiele Weltraumsimulationen schon seit Elite-1 und war auch von deren Nachfolgern Frontier begeistert. Seit damals gab es aber kein Spiel mehr in der Art wo man auch auf Planeten landen konnte. Auch die realistische Steuerung gefällt mir, sie braucht etwas mehr Einarbeitungszeit mach dafür wenn man es beherscht auch doppelt so viel Spass.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Beasthoven
Beasthoven
#69 | 29. Dez 2012, 18:33
Zitat von hebelman:

Ausserdem kann Roberts eigentlich durchweg auf Top Titel zurück schauen, zumindest bei den Spielen wo er entscheident mitgewirkt hat.
Bei dem was zu Star Citizen bekannt ist und was es schon zu sehen gab, sieht es aus als wenn der nächste grosse Erfolg von Roberts vor der Tür steht.

Hey, ich halte den Mann für mehr als fähig. Ausserdem lächze ich nach diesem Spiel und ja es gibt diese Schlüsseltitel die ein Genre einer breiteren Masse erschließen.
Trotzdem: Verbal darf man gerne kleinere Brötchen backen, hat noch keinem geschadet. Ausserdem krieg ich immer Schiss wenn ein Hoffnungsträger sich so aufbläst. Er sollte andere Sorgen haben als sein Ego. Aber jedem sein Hobby.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar Thunder666
Thunder666
#68 | 29. Dez 2012, 16:02
Ich kann nur hoffen das für David`s Project die Kohle zusammen kommt. Alles andere wäre ein schwarzer Tag für das Scifi Genre.
Habe X3 bis zum erbrechen gespielt. Eines der Besten !
ABER. Nie ist auch nur ein einziges mal das Gefühl aufgekommen mich in einem endlosen Universum zu befinden so wie bei Elite. Im übrigen auch bei keinem der anderen Games.
Ich hoffe inständig das die letzten 6 Tage alles zum guten wenden.
Es gibt bis jetzt zwar viele gute Scifi Games und bessere Präsentationen das stimmt. Aber es gibt bis jetzt keine Alternative zum bestehen Spielprinzip des Ur Elite !

"with billions of star systems, planets, moons and asteroid fields"

Dies ist einzigartig und wird es auch bleiben, da bin ich mir sicher.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar hebelman
hebelman
#67 | 29. Dez 2012, 12:29
Zitat von Beasthoven:
Alter... Chris Roberts soll mal weniger Koksen. Ich kann solche nackten Affen nicht ausstehen, die sich für die Krone der Schöpfung halten.


Mag zwar sein das er es leicht übertreibt, aber fakt ist das mit Wing Commander das Weltraumgenre erst in den Focus der grossen Spielerschaft gerückt ist auch wenn Elite vorher schon Massstäbe gesetzt hat.
Ausserdem kann Roberts eigentlich durchweg auf Top Titel zurück schauen, zumindest bei den Spielen wo er entscheident mitgewirkt hat.
Bei dem was zu Star Citizen bekannt ist und was es schon zu sehen gab, sieht es aus als wenn der nächste grosse Erfolg von Roberts vor der Tür steht.
Man muss auch mal das Skype Gespräch mit Braben und Roberts genau anschauen, er gibt dort auch zu das Braben und Elite seine Vorbilder waren, also mit nichten hält er sich für den God of Space Sims.
Er sagt im Endeffekt nur genau das was auch prinzipell für jedes Genre gilt.
Es muss immer einen Top Titel geben der ein Genre in den Focus der breiten Masse rückt.
Resident Evil damals für Survival Horror, CoD für Egoshooter, Civilization für Rundenstrategie, C&C für Echtzeitstrategie, WoW für MMOs, Wing Commander für Weltraum Sims usw.
rate (4)  |  rate (0)
Avatar kleinerkruemelZ
kleinerkruemelZ
#66 | 29. Dez 2012, 08:05
Zitat von Blaner:
Jeder schwelgt über alte, verhandenen und zukünftige Weltraumspiele und es fällt kein Wort über EVE ?


Oder Jumpgate?
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Beasthoven
Beasthoven
#65 | 29. Dez 2012, 06:56
Alter... Chris Roberts soll mal weniger Koksen. Ich kann solche nackten Affen nicht ausstehen, die sich für die Krone der Schöpfung halten.
rate (0)  |  rate (2)
Avatar Schwarzblut
Schwarzblut
#64 | 29. Dez 2012, 00:00
Wird mal Zeit für was neues, Tolles, etwas was geil aussieht, aber auch gut zu spielen ist, meinetwegen auch im Star Wars Universum, Disney, mach was! ;)
rate (0)  |  rate (0)
Avatar WizKid
WizKid
#63 | 28. Dez 2012, 23:36
Zitat von hebelman:


Da mach ich mir keine Sorgen SC hat in den letzten zwei Tagen um die 2 Mill. gemacht. Wird zwar bei Elite nicht so stark abgehen aber ich denke mal 2 Mill. Pfund könnten es am Ende werden.


Elite hat aber leider nicht die Medienpräsenz die Star Citizen hat.
Die Spiele von Roberts sind einfach mal bekannter. Aber wenns klappt, freu ich mich, wenn Deine Prognose stimmt ;)
rate (0)  |  rate (0)
Avatar hebelman
hebelman
#62 | 28. Dez 2012, 22:35
Zitat von WizKid:
Mist 200.000 Pfund fehlen noch für Elite Dangerous und nur noch eine Woche Zeit bleibt.


Da mach ich mir keine Sorgen SC hat in den letzten zwei Tagen um die 2 Mill. gemacht. Wird zwar bei Elite nicht so stark abgehen aber ich denke mal 2 Mill. Pfund könnten es am Ende werden.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar ReatKay
ReatKay
#61 | 28. Dez 2012, 20:51
Zitat von Nabil:
Wieso waren die Weltraumspiele weg? Die X-Reihe (samt Mods) war doch beständig da.


Eine Reihe allein macht noch kein Genre ;)
rate (1)  |  rate (0)
Avatar WizKid
WizKid
#60 | 28. Dez 2012, 19:35
Mist 200.000 Pfund fehlen noch für Elite Dangerous und nur noch eine Woche Zeit bleibt.

Hoffentlich klappt es noch. Ich glaube das es eine sehr gute Alternative zu Star Citizen ist, weil es einen ganz anderen Focus hat.
Schon bei Elite 2 bewies Braben, daß er eine Tonne voller Ideen besitzt, allerdings waren damals seine Spiele einfach zu hardwarehungrig. Das sollte jetzt nicht mehr das Problem sein.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Artticler
Artticler
#59 | 28. Dez 2012, 15:15
Zitat von Alter_Sack70:
. Wünsche mir eher ne SpaceSim ala http://de.wikipedia.org/wiki/Honor_Harrington - Universum mit Großkampfschiffen, Flottenverbänden, Jägergeschwadern als Massive-Multiplayer-Space-Sim wo jedes Schiff (Jäger oder Großkampfschiff) von einem einzelnen Spieler gesteuert wird...



Stimmt, das wäre mal innovativ. Aber dann auch mit einem Kapitäns-Modus, d.h. im Kommandantensessel sitzend Anweisungen geben. Beispiele dazu gab es schon aber keine die das Konzept wirklich außgereizt hätte.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar hebelman
hebelman
#58 | 27. Dez 2012, 21:26
So in etwa ist es ja bei Star Citizen, nur das du da nicht nur allein fliegen kannst sondern auch mit anderen Spielern zusammen. Theoretisch kannst du da riesige Raumschlachten austragen mit 60 Schiffen von gross bis klein.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Alter_Sack70
Alter_Sack70
#57 | 27. Dez 2012, 18:09
Schön wärs. Toll wäre auch, wenn auch mal was Neues dabei entsteht (nicht nur Setting, Bombastgrafik, ...). Auf jeden Fall sollte bitte der CASUALGEDANKE wie bei Xwing, Privateer, WingCommander bloß nicht wiederbelebt werden. Wünsche mir eher ne SpaceSim ala http://de.wikipedia.org/wiki/Honor_Harrington - Universum mit Großkampfschiffen, Flottenverbänden, Jägergeschwadern als Massive-Multiplayer-Space-Sim wo jedes Schiff (Jäger oder Großkampfschiff) von einem einzelnen Spieler gesteuert wird...

Ich mein, was ist denn seit Minecraft wirklich NEUES auf uns losgelassen worden?
rate (0)  |  rate (1)
Avatar Triton
Triton
#56 | 27. Dez 2012, 17:07
Tot geglaubte Leben länger. Crowdfunding ist wirklich das beste Mittel um die Publisher los zu werden oder wach zu rütteln. Seit Jahren wird nur Quantität statt Qualität geliefert. Einfach nur nach dem Prinzip alle Spielertypen ansprechen und so viele Spiele wie möglich zum Release verkaufen, das war es.

Daher habe ich meine Hoffnung auf Crowdfunding gesetzt. Die Entwickler spezialisieren sich auf ein Spielertypen statt auf alle. Auch setzten sie mehr auf Langzeitmotivation, die halt immer mehr verloren gegangen ist, wie soll das auch klappen wenn man alle Spielertypen befriedigen will.

Ein weiterer Vorteil ist, das die Masse der Community auf der gleichen Wellenlänge ist, halt weil es die gleichen Spielertypen sind. Ich sehe es wieder bei der Star Citizen Community, der Altersdurchschnitt liegt bei 35+ und die Masse sind Fans der guten alten Space-Sims. Neben der Tatsache das man bei fast allen Themen der gleiche Meinung ist, ist auch das Miteinander viel besser.
rate (6)  |  rate (0)
Avatar Neumi
Neumi
#55 | 27. Dez 2012, 13:17
Sehr sehr unvollständiges Special.
Wo sind
Tachyon The Fringe?
X-Wing Alliance?
Star Wars Galaxies?
Ja, SWG ist ein ground based MMO, aber der Space Teil ist fast schon ein Spiel für sich. Vom Jäger bis zum 9 Mann Schiff lässt sich alles steuern, die Crew besteht dann aus Pilot, CO-Pilot, Mechanikern (während dem Kampf Komponenten reparieren), Kanonieren. Geschützkanzeln mit verschiedensten Waffen bestücken, die auch noch von Spielern gecraftet werden. Das Crafting ist sehr dynamisch, aus Raumschrott lassen sich Resourcen mit verschiedenen Qualitätsmerkmalen looten, die dann in Equipment verbaut werden. Die "perfekte Waffe" gibt es nicht, die Crafter gestalten Feuerrate, Schaden usw. nach Resourcen, eigenem Können und auf Kundenwunsch.
Storykampagnen runden das Ganze dann noch ab.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Gringlas
Gringlas
#54 | 27. Dez 2012, 13:06
Ich freue mich riesig auf Star Citizen, aber noch mehr würde ich natürlich ein Tie Fighter 2 beisehnen. Wird aber wohl leider in absehbarer Zeit ein Traum bleiben :(
Auch cool fände ich ein neues Battlezone - auch wenn das ja eigentlich gar nix mit Weltraumsims zu tun hat ^^
rate (0)  |  rate (0)
Avatar hebelman
hebelman
#53 | 27. Dez 2012, 12:39
Ich persönlich brauche erst mal kein neues Star Wars Spiel aus welchem Genre auch immer, die Lizenz wurde in den letzten Jahren mit den ganzen Filmen und Spielen so ausgelutscht das ich es wirklich nicht mehr sehen kann. Aber prinzipiel denke ich hat Roberts schon recht um ein Genre wiederzubeleben braucht es einen richtigen Spielekracher in etwa wie CoD damals nur diesmal für die Weltraumsims. Ich denke mal das momentan nur Star Citizen dieses Potenzial hat.
rate (2)  |  rate (2)
Avatar 3isenwerker
3isenwerker
#52 | 27. Dez 2012, 11:59
Zitat von Kaykay107:
Bitte laßt "Tie Fighter" wieder aufleben!


Bestes Spiel aller Zeiten.

Und während man praktisch wöchentlich von "HD" *hust* Neuauflagen irgendwelcher vermeintlicher Klassiker liest, hört man von Lucas Arts gar nichts zum Thema Weltraum.
Außer einem "We'll see" vor nun auch schon ein paar Jahren.

Zu den kommenden Disney SW Filmen wird es zwar sicher eine Flut von Spielen geben, aber ob da auch nur eins bei sein wird, welches auch nur Ansatzweise an die großartigen SW Spiele von einst anknüpfen kann, wage ich einfach mal ganz schwer zu bezweifeln.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar BigYundol
BigYundol
#51 | 27. Dez 2012, 11:16
Omg, Descent: FreeSpace & Freespace 2, zwei der ganz, ganz wenigen Spiele, die ich mehrmals durchspielte!

Ich glaubte jahrelang, dass FreeSpace 2 ein übermässig erfolgreiches Spiel hätte gewesen sein müssen. Denn das Spiel zog mich in einen derartigen Bann damals, einfach unglaublich.

Umso unglaublicher und unfassbarer für mich war es dann, dass ich in der letzten GameStar lesen musste, dass sich dieses, in meinen Augen, grandioses Spiel damals nur 27'000 mal verkauft haben soll ... GS ihr habt mir ein Weltbild zerstört...!
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Senekha
Senekha
#50 | 27. Dez 2012, 11:12
Sehr schöner Artikel. Ich bin überrascht tatsächlich fast alle hier aufgeführten Spiele gespielt zu haben. (Für das Ur-Elite war ich noch zu Jung ^^) Gerade bei X-Wing und Tie Fighter kamen schöne Erinnerungen hoch :-)
Traurig dabei das es nur so wenig Spiele sind, obwohl das mein Lieblingsgenre ist.
Ich warte seit einem Jahrzehnt auf gescheiten Nachschub. Die letzten Beiden guten waren DarkStar One (was OK war, aber relativ schnell durch), EVE habe ich über 2 Jahre hinweg gespielt, letztlich ist es mir aber zu zäh - ich sag nur stundenlanges Gatecamping :(
Dazwischen gab es ein paar kleinere Indie-Titel, realistisch gesehen waren die aber allesamt nicht so toll. (Aber besser als nix ;))
Ich hoffe sehr das Chris und David es schaffen das Genre wiederzubelegen. Gebacken habe ich selbstverständlich beide - wobei ich bei Elite anfangs sehr skeptisch war.

Ich hoffe wirklich, wirklich sehr, hier weitere gute Titel AAA Titel in der Zukunft zu sehen.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Gelöscht9999
Gelöscht9999
#49 | 27. Dez 2012, 11:07
Bitte laßt "Tie Fighter" wieder aufleben!
rate (2)  |  rate (0)
Avatar happyPig
happyPig
#48 | 27. Dez 2012, 10:43
Zitat von ISPY:
Wisst ihr, was mich neben solchen Artikeln auch immer freut?
Die Kommentare von euch zu solchen Spielen!

Kein geflame, gebashe oder sonst was. Praktisch durchgehend gute Kommentare von Leuten denen man die Vorfreude oder Leidenschaft für das Genre anmerkt. Echt super sich hier durchzulesen! :-)

Mmh... aber zeigt das nicht auch wie tot das Genre war bzw. noch ist?
Hier melden sich doch nur die alten Hasen zu Wort. Potentielle Hater werden von der Überschrift eingelullt. Und wenn sie es dann doch bis zu den Entstehungsjahren schaffen, wird entgültig weggeklickt.
Wenn es die Neubelebung eines Genres nicht einmal schafft, Hater anzuziehen, ist das schon leicht bedenklich. Ich sehe nicht einmal ein: "Spielt das noch wer?"

Na ganz so ernst mein ich das nicht. Nur lass dich nicht von der guten Stimmung täuschen.
Du WIRST Hater sehen^^
rate (0)  |  rate (0)
Avatar cockzilla
cockzilla
#47 | 27. Dez 2012, 10:25
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar ISPY
ISPY
#46 | 27. Dez 2012, 08:18
Wisst ihr, was mich neben solchen Artikeln auch immer freut?
Die Kommentare von euch zu solchen Spielen!

Kein geflame, gebashe oder sonst was. Praktisch durchgehend gute Kommentare von Leuten denen man die Vorfreude oder Leidenschaft für das Genre anmerkt. Echt super sich hier durchzulesen! :-)

Ich freue mich auch auf das, was noch kommen soll.
Für die ganzen Wing Commander Teile bin ich leider ca. 5-6 Jahre zu jung. Später haben mich solche spiele nicht mehr wirklich interessiert... Darum habe ich mir die Klassiker jetzt nach und nach zusammengekauft und spiele sie auf einem Rechner, den ich nicht aufrüsten muss, wenn der neue Teil installiert wird ;-)

Bei Star Citizen habe ich übrigens eine nicht zu verachtende Summe gespendet. Das letzte mal als ich seit einer Alpha bei einem Spiel dabei gewesen bin, war bei HL2. (Da gab es doch das Testlevel der Entwickler).
Ich würde mich wirklich über eine Flut an Weltraumspielen freuen!

Euch eine kurze Wartezeit auf die (hoffentlich) grandiosen Titel!
rate (9)  |  rate (0)
Avatar cicadahi
cicadahi
#45 | 27. Dez 2012, 07:45
Freespace 2 zock ich heut noch
rate (2)  |  rate (0)
Avatar hankhunter
hankhunter
#44 | 27. Dez 2012, 03:02
Zitat von rickyfitts:
jetzt bin ich doch ein bisschen verwundert. Drei Seiten Report, vier Seiten Kommentare und nur einer reißt mal den Punkt Steuerung an.

Space Sims waren nunmal klassische Joystick Spiele. Nun war aber eben Ende der 90er die Zeit gekommen als Gaming so langsam in der Mitte der Gesellschaft ankam und der Markt breiter wurde. Mit allen Konsequenzen: die Spiele wurden aufwändiger und vor allem wesentlich hübscher. Das hatte natürlich seinen Preis. Die Budgets für AAA Titel stiegen rasant an und die Millionen, die WC3 und 4 gekostet haben, waren plötzlich nur noch Durchschnitt. Zur Refinanzierung von noch bombastischeren Titeln brauchte man nun eine möglichst breite Zielgruppe. Es reichte nicht mehr sich auf die alten Core Gamer zu konzentrieren. Und die neu hinzukommenden Gamer hatten eben erstmal Maus und Tastatur - oder ein Gamepad an ihren Konsolen.

Freelancer hat ja versucht auf Maussteuerung umzusatteln, was in meinen Augen nur so lala funktionierte. Das Feeling war verglichen mit einem Freespace, X-Wing oder Wing Commander jedenfalls ein ganz anderes.

Die Space Sims haben damals einfach nicht den Sprung weg vom Joystick geschafft und andersrum kamen auch zu wenig so zugkräftige Titel mehr, mit denen man Joysticks auch als Zocker-Standard für alle neuen Gamer erhalten konnte.

In meinen Augen hat das einen fatalen Teufelskreis aufgetan, der die Space Sims erst in eine immer kleinere Nische gedrängt hat, in der sie dann in einen langen Winterschlaf gefallen sind. Ich bin sehr neugierig wie es Roberts und co gelingen wird, das wieder zu ändern. Mein MS Sidewinder steht seit etlichen Jahren im Schrank. Ob der überhaupt noch gescheit mit Win7 funktioniert, weiß ich nichtmal. Maus und Tastatur finde ich krampfig in solchen Spielen. Musste mal wegen Joystick-Schrottung ein paar Wochen Tie Fighter so spielen. Schrecklich. Gamepad mit zwei Analogsticks würde in meinen Augen ziemlich gut klappen. Aber Roberts will ja einen PC Core Gamer Titel machen und die reagieren ja bekanntlich gleich sehr ablehnend auf alles, was sich konsolig anfühlt.


Ah endlich jemand der diesen, in meinen Augen, sehr sehr wichtigen Punkt anspricht: die Steuerung!
Ich geb´s zu ich hasse Spiele in der ich mich tagelang in die Steuerung hineinfrunzeln muß, sorry aber das geht echt nicht und dafür wäre mir meine ohnehin schon sehr knappe Freizeit zu schade dafür, ich bin sicher das das eine menge anderer Leute auch so geht. Mein Vorschlag: Eine ähnliche und einfache Steuerung wie Darkstar One. Fertig. Optional dann auch so ne Hardcore Steuerung wie bei Wing Commander einbauen und alle sind glücklich.
rate (0)  |  rate (3)
Avatar charlygraf
charlygraf
#43 | 27. Dez 2012, 03:02
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar hallebadkappe
hallebadkappe
#42 | 27. Dez 2012, 02:01
Nettes Video, wenngleich es sehr schade ist, daß Spiele wie zB. Frontier:Elite 2 nicht mal als kleiner Nebensatz ihre Erwähnung fanden. Oder Privateer The Darkening, welches manchmal als technisch und spielerisch gelungener Ausklang der DOS-Zeit beschrieben wird. Andertalb GB auf drei Silberlingen verteilt, vor mehr als 15 Jahren, das war schon was. :-)
rate (2)  |  rate (0)
Avatar rickyfitts
rickyfitts
#41 | 27. Dez 2012, 01:26
Zitat von Avon82:
Ein neuer Freespace Titel und ich wäre happy !
Vieleicht sagt einem das ja noch was :D

Aber noch besser wäre einer neuer Homeworld Titel !!! *träum*


Na aber hallo. Freespace 2 war Bombe.
Besonders die Großkampfschiffe haben es mir da angetan mit ihren verschiedenen Waffengattungen. Nichts gegen Wing Commander, aber das Spiel fand ich immer nur wegen der intensiven Dogfights geil. Die großen Pötte waren doch immer eher lahm und konnten Jägern fast gar nichts entgegensetzen. Bei FS2 war schon der Anflug auf ein mittelgroßes Schiff echt spannend und riskant. Da zucken dir erstmal die kleinen beam laser um die Ohren uns schneiden Schilde und Panzerung runter, während deine wertvollen Torpedos im Flak-Gewitter zerplatzen. Und wie die sich untereinander dann mit den fetten durchgehenden Strahlengeschützen beschossen haben... Wow. Da kamen diese Star Wars Style pew pew Laserstriche die einzeln durchs All fliegen überhaupt nicht ran. Das hatte schon eher was von den Star Trek Phasorn oder war mehr noch von Babylon 5 inspiriert.

Und dann der Editor. Ich habe zwar oft den Drang selber mal Levels und Missionen zu bauen, aber bei Shootern und überhaupt den meisten Spielen muss man ja erstmal ein halbes Studium absolvieren und dann Tage und Wochen basteln, um mal eine kleine Map zu haben. Hier konnte man sich in unter zwei Stunden schon ziemlich ansehliche Missionen basteln, antesten, dann wieder feintunen. Wenn ich da mal ein Stück länger an einem Einsatz gebastelt habe, kam schon eine richtig spannende 15-20 Minuten Mission mit viel Spektakel und guter Dramaturgie bei raus.

Freespace 3 mit diesen Tugenden und morderner Technik wäre mein absoluter Traum.

Homeworld 3 würde ich Relic auch sofort aus den Händen reißen.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar Avon82
Avon82
#40 | 27. Dez 2012, 00:34
Ein neuer Freespace Titel und ich wäre happy !
Vieleicht sagt einem das ja noch was :D

Aber noch besser wäre einer neuer Homeworld Titel !!! *träum*
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Gazz
Gazz
#39 | 26. Dez 2012, 23:59
Nicht vergessen:

Limit Theory. =)
http://www.ltheory.com
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Manutwo
Manutwo
#38 | 26. Dez 2012, 23:35
ja
rate (0)  |  rate (0)
Avatar rickyfitts
rickyfitts
#37 | 26. Dez 2012, 21:31
jetzt bin ich doch ein bisschen verwundert. Drei Seiten Report, vier Seiten Kommentare und nur einer reißt mal den Punkt Steuerung an.

Space Sims waren nunmal klassische Joystick Spiele. Nun war aber eben Ende der 90er die Zeit gekommen als Gaming so langsam in der Mitte der Gesellschaft ankam und der Markt breiter wurde. Mit allen Konsequenzen: die Spiele wurden aufwändiger und vor allem wesentlich hübscher. Das hatte natürlich seinen Preis. Die Budgets für AAA Titel stiegen rasant an und die Millionen, die WC3 und 4 gekostet haben, waren plötzlich nur noch Durchschnitt. Zur Refinanzierung von noch bombastischeren Titeln brauchte man nun eine möglichst breite Zielgruppe. Es reichte nicht mehr sich auf die alten Core Gamer zu konzentrieren. Und die neu hinzukommenden Gamer hatten eben erstmal Maus und Tastatur - oder ein Gamepad an ihren Konsolen.

Freelancer hat ja versucht auf Maussteuerung umzusatteln, was in meinen Augen nur so lala funktionierte. Das Feeling war verglichen mit einem Freespace, X-Wing oder Wing Commander jedenfalls ein ganz anderes.

Die Space Sims haben damals einfach nicht den Sprung weg vom Joystick geschafft und andersrum kamen auch zu wenig so zugkräftige Titel mehr, mit denen man Joysticks auch als Zocker-Standard für alle neuen Gamer erhalten konnte.

In meinen Augen hat das einen fatalen Teufelskreis aufgetan, der die Space Sims erst in eine immer kleinere Nische gedrängt hat, in der sie dann in einen langen Winterschlaf gefallen sind. Ich bin sehr neugierig wie es Roberts und co gelingen wird, das wieder zu ändern. Mein MS Sidewinder steht seit etlichen Jahren im Schrank. Ob der überhaupt noch gescheit mit Win7 funktioniert, weiß ich nichtmal. Maus und Tastatur finde ich krampfig in solchen Spielen. Musste mal wegen Joystick-Schrottung ein paar Wochen Tie Fighter so spielen. Schrecklich. Gamepad mit zwei Analogsticks würde in meinen Augen ziemlich gut klappen. Aber Roberts will ja einen PC Core Gamer Titel machen und die reagieren ja bekanntlich gleich sehr ablehnend auf alles, was sich konsolig anfühlt.
rate (8)  |  rate (0)
Avatar happyPig
happyPig
#36 | 26. Dez 2012, 21:15
Zitat von Kn8cK:
Das mit der X-Box als Grund für das Verschwinden der Weltraumspiele erscheint mir sehr einleuchtend :/

Ach das ist nur wieder Roberts auf seinem Ego-Trip der sich, so hat es für mich den Anschein, gerne als Heiland feiern lässt.
Die Box hatte Ende der 90er noch lange keinen hohen Stellenwert...sie existierte einfach noch gar nicht. Roberts wollte das Genre retten als es schon den Niedergang hinter sich gebracht hatte.

Denn die große Krise kam Ende der 90er. Dort eroberten andere Genres den Markt. Strategiespiele, Rollenspiele, Shooter und die MMO's.
Kein Wunder das sich diesen frischen Genres zugewendet wurde.
Dann das mysteriöse (kenne keinen triftigen Grund) Sterben des Weltraumgenres ansich. Ob Filme, Bücher, Serien. Ende der 90er schienen Kundschaft und Produzenten das Interesse daran verloren zu haben.

Demnach würde ich mich eher Brabens Erklärung anschließen.
rate (1)  |  rate (1)

Watch Dogs
25,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
Company of Heroes 2 - [PC]
21,68 €
zzgl. 3,00 € Versand
bei Amazon Marketplace Videogames
ANGEBOTE
PROMOTION
PREISE ZUM SPIEL
Spiele günstig kaufen Zum Shop

Details zu Star Citizen

Plattform: PC
Genre Action
Untergenre: Weltraum-Action
Release D: 2015
Publisher: -
Entwickler: Cloud Imperium Games Corporation
Webseite: http://robertsspaceindustries....
USK: keine Angabe
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 68 von 5644 in: PC-Spiele
Platz 1 von 108 in: PC-Spiele | Action | Weltraum-Action
 
Lesertests: eigene Wertung abgeben
Wunschliste: 117 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
 
GameStar >  PC-Spiele  > Star Citizen > Artikel & Specials
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten