World of Warcraft - PC

Online-Rollenspiel  |  Release: 11. Februar 2005  |   Publisher: Blizzard Entertainment
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Neuester Beitrag  |  » Erster Beitrag
1 2 3 ... 5 weiter »
Avatar madhase
madhase
#196 | 20. Aug 2012, 00:06
Ich finds toll, wie hier alle versuchen, WoW zu zerreissen, und merken, dass sie nicht so recht mit Ihren Argumenten punkten können, dass sie immer wieder beim Garten umgraben auf diese Tiefen Wurzeln des WoW-Weltbaums treffen und nicht weiterkommen.

WoW, 11 Millionen Spieler.. ein magerer Verlust in einem Jahr... man könnte noch Jahre so weitermachen, würde die Rechnung aufgehen, aber es ist sicher absehbar, dass in spätestens 2 Jahren doch ein gewisses Limit der WoW-Blase erreicht sein wird. Die Cash-Cow WoW wird dann bis zum Ende ausgereizt sein, und ja, die Leute, die bis dahin gezahlt haben, werden auch ihren Spaß gehabt haben.
Zu Recht, WoW ist einfach das beste Spiel, dass ich im vergangenen Jahrzehnt spielen durfte, nirgends war ich länger gefesselt... süchtig ja... und trotzdem war Cataclysm das bislang kürzeste Add-On das ich gespielt hab.
Sicher wird WoW demnächst die Puste ausgehen... aber.... und das ist halt das große Aber an der ganzen Sache...

... dann bringt Blizzard mit an 99,9% Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit einfach den zweiten Teil von World of Warcraft... dann darf vielleicht auch die Grafikengine endlich wieder ein neues Niveau erreichen, die Story wieder von Grund auf aufgebaut werden, und trickreich wie Blizzard ist, werden Sie auch wieder in allen Altersstufen Erfolg haben.

Hört auf, Euch hier um den "ach so bitteren und unweigerlichen" Abgang eines Spiels die Zungen zu zerreissen... soll Blizzard jetzt etwa einfach den Hahn zudrehen und die Realms (Server) runterfahren? Sozusagen, lieber ein "Ende mit Schrecken" als ein "Schrecken ohne Ende"? Auf dem Höhepunkt aufhören?
Quatsch...
lasst die Leute weiter brav ihr Abo zahlen.. die paar Kröten im Monat haben die 11 Millionen Abonnenten bislang nicht arm gemacht.
Und es macht halt trotz allem vielen einfach Spaß, sich abends zum entspannen an einen einsamen See (in WoW gibts glaub ich so viele Seen wie Spieler auf einem Realm) zu setzen, und ein wenig zu angeln. ja.. ganz schön teures Angeln.. aber hey, ne echte Angelausrüstung kostet auch ihr Geld :P +Angelschein, + Köder, +...

Viel Spaß beim weiterzocken, man sieht sich im nächsten Add-On, oder im nächsten Teil :P
rate (2)  |  rate (0)
Avatar NaIhrDeppen
NaIhrDeppen
#195 | 24. Jun 2012, 23:26
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar tuscanidriver
tuscanidriver
#194 | 02. Dez 2011, 22:02
Also ich zocke persönlich auch nicht mehr. Cata hat mir schon am anfang nicht gefallen...

Was ICH ganz geil finden würde, wenn die neue Server aufmachen, wo es z.B. nur bis lvl 60, 70, 80 ( oder vllt sogar 85 geht, worauf ich persönlich aber kb habe)! Dann Wirds auch wieder interessant finde ich!

Keine Accountgebundenen Sachen mehr usw.

ich persönlich Fand die 60er und 70er zeiten am geilsten. Da musste man sich noch richtig anstrengen, um an equip zu kommen.

Sieht und sagt ja jeder, dass man alles in den arsch geschoben bekommt... sry meine Ausdrucksweise.

naja...

Lg
rate (1)  |  rate (1)
Avatar Odradek
Odradek
#193 | 13. Mai 2011, 10:22
Wie sich jetzt alle freuen und lästern. Wäre wow 2006 oder so vom Netz gegangen, dann wäre es ein gutes Spiel gewesen das erfolg hatte. 2011 schreiben wir und 11 Millionen spielen es. Ob man will oder nicht WoW hat sich unweigerlich tief in die Spielegeschichte eingegraben.
rate (2)  |  rate (1)
Avatar kaltblut
kaltblut
#192 | 12. Mai 2011, 23:30
Liegt sicher auch an League of Legends und Rift und weniger daran, dass Cata schlecht ist. Generell ist natürlich auch bei WoW mal die Luft raus.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar Invyr
Invyr
#191 | 12. Mai 2011, 19:27
Ne auch nicht mehr, zu WoW artig.
WoW bis max lvl gespielt 5 tage immer und immer das selbe gemacht -> aufgehört.
Rift bis max lvl gespielt 5 tage immer und immer das selbe gemacht -> aufgehört.

Zur news an sich... jedem sollte doch klar sein dass WoW mit cata wieder nen enormen aufschwung erlebt der erwartungsgemäß natürlich auch wieder abebbt.
rate (1)  |  rate (1)
Avatar HotIce86
HotIce86
#190 | 12. Mai 2011, 18:15
hehe, die meisten zocken Rift xD
rate (2)  |  rate (1)
Avatar Dunno
Dunno
#189 | 12. Mai 2011, 17:46
Mal ganz ehrlich?!

Erbseneintopf Erbseneintopf...
mal mit Wurst, mal mit Brot, wieder Wurst...

Wenn ich jetzt an Erbseneintopf denke würgts mich.

Habe den 7 Tage Freieintopf auch wieder probiert.
Aber nach dem ersten Löffel ist mir wieder schlecht geworden.

Sry ;-)
rate (2)  |  rate (1)
Avatar BigBamDaddy
BigBamDaddy
#188 | 12. Mai 2011, 11:45
Wir betrachten hier doch einen Zeitraum von etwa 3 Jahren. Wenn in diesen 3 Jahren die Anzahl der Abonnenten um die 11, 12 Mio. schwankt, kann man da nicht wirklich von einem Trend in die eine oder andere Richtung sprechen.

Es scheint so als wäre derzeit der Markt zumindest für Blizzard so ziemlich gesättigt. Mehr als 11, 12 Mio. werden sie nicht bekommen, allerdings gibt es eben auch keinen Grund dafür dass die Zahlen dramatisch absinken werden.

Dass Addons bei Blizzard nun schneller kommen wage ich zu bezweifeln. Diese Ankündigung ist schon vorher gemacht worden und nicht eingehalten worden. Blizzard bzw. deren Verantwortliche wissen genau, dass man guten Content nicht schneller entwickeln kann. Egal wie groß das Team dahinter ist, Qualität kann man nicht erzwingen und oftmals ist eine kleinere Teamgröße dabei sogar förderlich.

Worüber Blizzard sicherlich nachdenken könnte wären kleinere Erweiterungen, die evtl. nur oder vorrangig digital vertrieben werden würden. Nicht als Ersatz zu den Addons, aber zusätzlich, um die Zeit zwischen den Addons eben so spannender zu gestalten.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Praesi
Praesi
#187 | 12. Mai 2011, 10:37
Ja, was wuerden viele machen, wenn sie nicht Meckern koennten ... eieiei!
Und bei den meisten Kommentaren hier (und bei den meisten anderen Beitraegen auch) kann man schlicht nur schreiben: Thema verfehlt!

Nun zum Thema:
Ich hab selbst WoW gespielt von 2004(?)-2007 oder so. Dann hat's mich nicht mehr interessiert (ich kenn nicht mal die erste Erweiterung).

Aber mir ist es wurscht wie viel andere es noch spielen und wer es spielt und ich hab auch Nichts gegen die, die es spielen. Wieso auch?

Und dann: 600k Spieler verloren. Ja lol, das sind wahrscheinlich mehr als die meisten anderen MMORPGs je hatten. Es sind immer noch 11M Spieler oder so. 600k mehr oder weniger duerfte Blizzard wenig stoeren (und das nach 7(?) Jahren seit Start??)

Euer
Praesi
rate (1)  |  rate (0)
Avatar c0rtin3x
c0rtin3x
#186 | 12. Mai 2011, 00:41
Zitat von Ruff_Ryders88:


deine freundin und du, wenn ich sowas höre.

wie armselig


Sach ma, hast du nix besseres zu tun als willkürlich rumzuflamen? Dann noch schön über Leute lästern, die anscheinend kein RL haben... armselig...
rate (3)  |  rate (1)
Avatar Ruff_Ryders88
Ruff_Ryders88
#185 | 11. Mai 2011, 20:51
Zitat von Wirago:
meine freundin und ich sind 2 von den 600k.

"auch ich leiste meinen beitrag" ;D


deine freundin und du, wenn ich sowas höre.

wie armselig
rate (1)  |  rate (10)
Avatar Ruff_Ryders88
Ruff_Ryders88
#184 | 11. Mai 2011, 20:49
Zitat von Mr3lade:

Selten einen so wahnsinnig blöden Kommentar gelesen. Das Spielen eines beliebigen Online-Rollenspiels ist nicht mit "Sucht" oder "kein RL" gleichzusetzen.


oh doch, bei den wow suchtis auf jeden
rate (2)  |  rate (6)
Avatar Ruff_Ryders88
Ruff_Ryders88
#183 | 11. Mai 2011, 20:49
ach ja, als ich beim Bund war haben sich gleich die schwarzen Schafe durch Ihren komischen egoistischen Charakter geäußert und eins hatten sie alle gemeinsam, sie haben WOW gespielt
rate (2)  |  rate (6)
Avatar Blackfury
Blackfury
#182 | 11. Mai 2011, 20:20
Zitat von Soebe:
Das ist ganz normale Budgetierung. Und was ist daran so schlimm Kunden zu fangen?

Du scheinst schon passend geformt worden zu sein :)

Zur Aufklärung:

http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Defini tion/kundenfang.html

Link wird wohl wieder ein Leerzeichen von GS erhalten, halt einfach mal nach Kundenfang suchen.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Blackfury
Blackfury
#181 | 11. Mai 2011, 20:11
>> Die WoW-Spieler seien mittlerweile so erfahren, dass sie neue Inhalte viel schneller konsumieren würden. <<

Irgendwie wird mir schon allein von dem Satz schlecht. Vielleicht wieder mal etwas weniger Recycling in WoW? Spielerisch erwartet wohl keiner was anders, aber das ständiges Dungeonrecycling find ich als längst Aussenstehender ziemlich billig, grad bei den Erträgen die der Goldesel ja weiterhin abwirft.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar mrmikkecom
mrmikkecom
#180 | 11. Mai 2011, 19:38
Zitat von TheAgent:
Ich kann so oder so nicht ganz nachvollziehen wieso überhaupt Leute das Spielen bzw. abonnieren. Habs selber ausprobiert und dachte dann anstatt jeden tag dranzuhocken spiel ich lieber jeden tag Modern Warfare 2.


so etwas nennt man "geschmackssache"! ;)
rate (1)  |  rate (0)
Avatar TheAgent
TheAgent
#179 | 11. Mai 2011, 19:28
Ich kann so oder so nicht ganz nachvollziehen wieso überhaupt Leute das Spielen bzw. abonnieren. Habs selber ausprobiert und dachte dann anstatt jeden tag dranzuhocken spiel ich lieber jeden tag Modern Warfare 2.
rate (0)  |  rate (4)
Avatar Tamasuke
Tamasuke
#178 | 11. Mai 2011, 18:50
Zitat von :
Update: Wie Mike Morhaime erklärt hat, werde man in Zukunft neue Addons und Content-Updates für World of WarCraft in schnellerer Abfolge veröffentlichen - ohne dabei deren Umfang zu verringern. Die WoW-Spieler seien mittlerweile so erfahren, dass sie neue Inhalte viel schneller konsumieren würden. Damit ließe sich seiner Meinung nach auch der aktuellen Rückgang bei den Abozahlen erklären.



das dumme an WoW ist nunmal auch es gibt keinen endless spielbaren content in WoW.. das pvp system mit den instanzen ist grauenhaft schlecht..

so muss also immer story und pvm instanzen content nachgeschoben werden (habe niemals verstanden was an 1000en instance runs lustig sein soll) der sich aber schnell durchspielt.. im gegensatz zu einem guten rvr/pvp system wie beispielweise damals bei DAOC und co.


ich halte von diesem instanzen runs shice in den modernen MMOs einfach rein gar nichts.. ich hoffe blizz geht mit seinem neuen MMO andere wege.. hin zur openworld (MASSIVE MULTIPLAYER) back to the roots.


vielleicht trauen sich dann andere entwickler auch mal einen anderen kurs zu fahren..


damals war DarkAgeOfCamelot das erfolgreichste MMorpg hierzulande für ca. 6 jahre... die leute wurden wegen des gut gelungenden realistischen openworld pvp/burgbelagerungen usw. gehalten.
es kamen rund 6 addons raus für das spiel.. und KEINES davon hat je den max level angehoben, der max level ist bis heute 50.

blizzard fährt mit WoW hingegen den kurs die levelkurve immer wieder neu anzustoßen (levelerhöhungen, alte instanzen werden durch wieder neue ersetzt) und das sind die ach so "tollen" blizzard addons.

Blizzard hat es (im gegensatz zu DAOC beispielweise) bis heute nicht geschafft housing zu integrieren. aber WOW ist ja das "beste" mmorpg..

so wie crysis 2 der beste egoshooter ist. es gab (für damalige zeit) so wunderschöne MMorpgs.. keiner hat es gespielt, erst als die fanboys ankamen und "Warcraft" oder "blizzard" gelesen hatten.
es stand nirgendswo drauf "hallo ich bin ein einsteigerfreundliches MMorpg spiel", weshalb sich die käufer zu einem einstieg entschieden hätten. nein es war das "warcraft" und "blizzard" auf der packung, warum alle zugriffen und ihr erstes MMorpg spielten.

Warcraft als name hats einfach gemacht.
sorry aber es ist so. und nun kopiert jedes kack mmorpg (siehe rift/warhammer) diesen instanzen scheiß und presst alles in instanzierungen..da kann ich gleich diablo III im coop spielen. aber das gabs schon vor der erfindung von MMorpgs. nichts mehr mit MM(Massive multiplayer)orpg zu tun.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar TotalWarGamer783
TotalWarGamer783
#177 | 11. Mai 2011, 16:47
Ich glaube nicht das es daran liegt, dass viele WoW schlechter finden als vorher und dass es weiter abnimmt. Ich denke es sind einfach Spieler, die sich bei Cataclysm versucht haben und sich dann doch wieder umentschieden haben bzw Spieler die keine Lust mehr hatten nochmal auf 85 zu leveln und wieder alles zu erfarmen etc.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar liquidcosmos
liquidcosmos
#176 | 11. Mai 2011, 16:38
und, wie ist das wetter so ?
rate (0)  |  rate (1)
Avatar luriup
luriup
#175 | 11. Mai 2011, 14:47
WoW verliert doch schon seit Release Spieler,
nur kamen sonst immer mehr "Neueinsteiger" dazu so das es nicht auffiel.
Zur Zeit schleift es da wohl ein bisschen.
In China gibs 1,1 Milliarden Menschen,da werden sich sicherlich noch paar begeistern lassen.
Wenn die ersten Server zusammen gelegt werden müssen,
dann kann man vom langsamen Sterben reden.
rate (2)  |  rate (2)
Avatar mrmikkecom
mrmikkecom
#174 | 11. Mai 2011, 14:07
Zitat von squieky:
11 Millionen sind immer noch erschreckend.
Jeder der sich die Mühe macht einige Zeit den ingame Chats zu lauschen, der wird die Bedrohung des sozialen Zerfalls sofort spüren.

WoWler sind nicht nur süchtig, sondern völlig verkorkst ! Deren Denkprozesse sind völlig vernebelt und dies färbt auf einen ab!
Im Wunsch nach Zock, tut man sich Stück für Stück immer mehr von diesem Scheiß an, bis man nicht merkt dass man selbst zu dem Gesindel mutiert ist ^^

Ich habe schon Eltern im Teamspeak gehört, die ihre heulenden Kinder anmaulen, Leute von der Arbeit kommen hören, die wegen 5 Minuten Verspätung vor dem Raidleiter kriechen müssen um einen Kick zu verhindern und vor allem Gildenaufnahmen, wo man sein Leben dem Spiel verpflichten muss, um überhaupt mitzocken zu dürfen. Selbst einfache Fragen im Chat (zum Spiel) werden mit Flames und Ignores gestraft. Von den 2000 Leuten die mitlesen, erbarmt sich wenn man mal Glück hat 1. Der Rest ist nur spam^^

Das ist die Welt von World of Warcraft. Das Heim der Verlorenen.


ich finde es immer wieder witzig, wie du einfach alles verallgemeinerst und mit absolut miesen und unhaltbaren argumenten (damit meine ich, dass deine argumente, wenn überhaupt, nur auf einen geringen anteil dieser communities zutreffen) community gruppen in den dreck ziehst!

egal jetzt ob es um wow-, apple-news oder sonst was geht.

du bist einfach nur engstirnig und unreif, mehr nicht!


Zitat von GuraxDax:


Squieky, hängt dir dein verzweifelter Kreuzzug gegen WOW in jedem Thread nicht langsam zum Halse raus?

Uns nämlich schon..!


wie bereits erwähnt, es dreht sich bei dieser witzfigur nicht nur um wow...
rate (2)  |  rate (1)
Avatar The Nightmare
The Nightmare
#173 | 11. Mai 2011, 14:06
Da sag ich nur eines zu. Nicht nur jeder Gamer kennt es, eine neue Freundin oder Freund kommt ins Haus. Manchmal oder auch oft ist es dann so dass diese versuchen Ihren Geliebte\en um zu modeln.
Da diese oder der das dann oft nicht ganz so toll findet trennen diese beiden sich dann wieder und alles beginnt von neuem.

Bei wow beginnt es aber nicht von neuem.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Stabsarzt
Stabsarzt
#172 | 11. Mai 2011, 14:03
Zitat von Mr3lade:

Selten einen so wahnsinnig blöden Kommentar gelesen. Das Spielen eines beliebigen Online-Rollenspiels ist nicht mit "Sucht" oder "kein RL" gleichzusetzen.


Meinst du? wenn schon Ehen dadurch kaputt gingen, die Freundin und teilweise das soziale Umweld vernachlässigt wird/wurde und viele andere dinge wegen WoW passiert sind, dann finde ich den satz von diavoloman durchaus sinnvoll, wenn es auch nicht auf jeden zutrifft
rate (0)  |  rate (0)
Avatar silversurfer777
silversurfer777
#171 | 11. Mai 2011, 12:43
Zitat von atum3007:
...
Aber gut vielleicht macht es blizzard ja wirklich extra. Vergrault die Spieler mit immer mehr Addons und arbeitet insgeheim an einem neuen MMO Projekt das WoW noch übertrumpfen soll. Und dann machen die groß Werbung und alle WoW Spieler, auch die Ehemaligen, spielen dann das neue MMO von Blizzard...


Dieses eigentlich nicht mehr so ganz geheime Projekt trägt den Namen TITAN :-)

777
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Albuin
Albuin
#170 | 11. Mai 2011, 12:18
Mich würde mal eher interessieren, wie oft Cata denn verkauft wurde.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar atum3007
atum3007
#169 | 11. Mai 2011, 10:59
Hm.
Ich als eingefleischter WoW Veteran kann nur sagen das es doch eine ziemlich normale Entwicklung ist. WoW begeistert immer weniger neue Spieler und die Alten haben nach so langer Zeit keine Lust mehr dazu. Ich war selber von BC an in Hardcore Raidgilden unterwegs, sprich 7 Tage die Woche Raiden. BC war es bei Irae AoD und danach in Wotlk for the Horde... Was denkt ihr wieso es bei Irae AoD anfang Wotlk nicht so gut lief? Wir hatten extreme Abgänge...
Aber gut vielleicht macht es blizzard ja wirklich extra. Vergrault die Spieler mit immer mehr Addons und arbeitet insgeheim an einem neuen MMO Projekt das WoW noch übertrumpfen soll. Und dann machen die groß Werbung und alle WoW Spieler, auch die Ehemaligen, spielen dann das neue MMO von Blizzard.
Wusstest ihr eigentlich das Blizzard ein 6 köpfiges Team beschäftigt das sich die ganze Zeit Gedanken darüber macht wie man am besten ein Spieler an ein Spiel bindet? Ich finde ja sowas interessant.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar reFlexX
reFlexX
#168 | 11. Mai 2011, 09:49
Meine Spielzeiten wurden auch immer weniger. Classic noch sehr viel gespielt, auch Endcontent, Burning Crusade fast komplett ausgesetzt, weil ich in der Abi Zeit etc war, Wrath of the LichKing etwas weniger intensiv gespielt und Cataclysm dann nur bis 85, weil mir der Endcontent der Addons immer weniger zusagt, bzw ich keine Zeit dafür aufwenden möchte. Also war ich nach lvl 85 ebenfalls einer der 600.000 ;-)
rate (0)  |  rate (0)
Avatar KenshinAv
KenshinAv
#167 | 11. Mai 2011, 09:14
So weil sich mal wieder alle aufregen und über andere herziehen würd ich auch gern etwas zu schreiben ;)

Jungs und Mädls was macht es denn für einen Unterschied ob man WoW CoD Mw2 Mw1 Battlefield o.ä süchti ist ??? richtig nämlich garkeinen...alle meckern über die WoW Spieler jedoch sollten einige sich mal an die eigene Nase fassen ;)

Ich z.B Spiele Mw2 und WoW(gesunde Mischung vorrausgesetzt.Kommt schon gibt es mir flammt noch mehr...
rate (0)  |  rate (0)
Avatar EchnaTron
EchnaTron
#166 | 11. Mai 2011, 08:53
600.000 Spieler weniger...andere MMOs hätten damit all ihre Spieler verloren ^^. Naja, es wird keine Gefahr sein.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar redsector
redsector
#165 | 11. Mai 2011, 07:53
wundert mich nicht, irgendwann muss das doch mal langweilig werden ;)
rate (0)  |  rate (0)
Avatar ForeverAutumn
ForeverAutumn
#164 | 11. Mai 2011, 01:37
Zitat von pti4ka:
Blizzard!!

Kleiner Tipp: Macht mal WoW in Zukunft etwas fordernd und schwerer!
Dann klappt es auch mit den Hardcore MMORPGlern ...



Wenn man auf die Hardcorespieler setzt, dann hat man ein Spiel, dass mit 100k Spielern rumgurkt. WoWs Stärke war ja gerade die Öffnung hin zum normalen Spieler.

Zitat von pti4ka:

Back to the roods!
Classic war doch am geilsten :P


Also dieses zu leicht geschreie halte ich für nicht haltbar - Mal abgesehen von Naxxramas waren die Classic-Raids sehr viel einfacher - Zumindest was Movement und oder allgmein Skill anging. Die Kämpfe sind aktuell ungleich komplexer. Früher lag vielleicht die Ausrüstungsgrenze für die Bosse höher - Sprich, man musste Boss 1,2,3 einer Ini erst 10 mal legen, bis die Ausrüstung für 4,5,6 reichte - aber das ist ja nicht "schwer", das dauert nur länger.
Außerdem -> Wenn man der Statistik entnimmt, dass die Anzahl der Spieler die den aktuell fettesten Boss auf hero gelegt haben i.d.R. bei unter 1% liegt, dann find ich nicht, dass ein Spiel zu leicht ist.
Des weiteren hat im Gegensatz zum recht lockeren Lichking mit Cata die Schwierigkeit wieder ordentlich angezogen - das war für mich auch ein grund aufzuhören. Beim Lichking konnten wir mit unserer Chaoten Gilde immer noch was reißen. Heute müssten wir eigentlich die Leute aussortieren, die nichts drauf haben - aber das find ich blöd, weil die leute halt nett sind und ich gerne mit denen was unternehmen möchte ... im lichking konnte man diese leute halt mitziehen und hatte seinen spaß - und die hardcore leute, haben halt ihre hero-erfolge gesammelt und hatten auch was zu tun ...

Naja, ich find jedenfalls das Spiel verschenkt ne menge potential, obwohl es anfangs eben den ERfolg darauf gründete Barrieren einzureißen und verkrustete Konzepte aufzubrechen, erstarrt es jetzt zunehmend, weil man auf die 1% Freak-Spieler hört, die in den Foren rumheulen ... ach egal ;)
rate (2)  |  rate (2)
Avatar DonkeyMan
DonkeyMan
#163 | 11. Mai 2011, 00:51
Das war eimfach zu erwarten.
WoW ist immer noch ein gutes MMO, aber der Zenith ist nun wirklich ueberschritten. Ewig kann kein Spiel ihre spielerzahl halten.
Das es aber noch immer sehr erfolgreich ist, wird Blizzard fleissig daran weiterarbeiten.
Ich vermute die werden erst dann was zurueckschrauben wenn es ordentlich Abonomenten verliert.
Wann das kommt liegt aber in den Sternen.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar WMueller39
WMueller39
#162 | 11. Mai 2011, 00:11
Bin mit meiner Gilde komplett von WOW zu RIFT abgewandert und treffe in Telara immer wieder Spieler aus WOW ...auch das wird etwas ausmachen
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Aralus
Aralus
#161 | 11. Mai 2011, 00:00
Kein Wunder, ich fand WoW nach BC schon ziemlich ausgelutscht.
Und die Änderungen der AddOns sind bisweilen nicht von signifikanter Natur.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Uli78
Uli78
#160 | 10. Mai 2011, 22:52
"Laut Aussage von Morhaime seien die WoW-Spieler mittlerweile so erfahren, dass sie neue Inhalte viel schnell konsumieren würden wie früher."

Haha, vielleicht wird WOW auch einfach nur immer leichter, wie wärs denn damit?
rate (0)  |  rate (2)
Avatar pti4ka
pti4ka
#159 | 10. Mai 2011, 22:49
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Manu117
Manu117
#158 | 10. Mai 2011, 22:49
old stuff
rate (0)  |  rate (0)
Avatar ForeverAutumn
ForeverAutumn
#157 | 10. Mai 2011, 22:17
Ich hab auch ~ 2 Monate nach dem Add-On aufgehört. Weiß auch nicht genau warum. Der "neue" Dungeonbrowser hat viel Spielspaß gekostet, weil die Umgangsformen in Inis echt mies wurden und man auch kaum noch neue Leute kennengelernt hat. Ansonsten war Cata inhaltlich eigentlich super.
Irgendwann guck ich bestimmt nochmal rein.
rate (0)  |  rate (0)
1 2 3 ... 5 weiter »

PROMOTION
PREISE ZUM SPIEL
11,99 €
Versand s.Shop
Zum Shop
2,44 €
Versand s.Shop
World of Warcraft ab 2,44 € bei Amazon.de
NEWS-TICKER
Donnerstag, 18.12.2014
18:13
16:27
16:19
15:59
15:55
15:31
15:07
14:45
14:36
14:00
13:54
12:51
12:41
12:40
12:22
12:15
11:57
11:55
11:39
11:18
»  Alle News

Details zu World of Warcraft

Plattform: PC
Genre Rollenspiel
Untergenre: Online-Rollenspiel
Release D: 11. Februar 2005
Publisher: Blizzard Entertainment
Entwickler: Blizzard Entertainment
Webseite: http://www.wow-europe.com
USK: Freigegeben ab 12 Jahren
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 156 von 5789 in: PC-Spiele
Platz 16 von 262 in: PC-Spiele | Rollenspiel | Online-Rollenspiel
 
Lesertests: 4 Einträge
Spielesammlung: 1613 User   hinzufügen
Wunschliste: 5 User   hinzufügen
World of Warcraft im Preisvergleich: 36 Angebote ab 0,99 €  World of Warcraft im Preisvergleich: 36 Angebote ab 0,99 €
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten