Team Fortress 2 - Free2Play

Multiplayer-Shooter  |  Release: 10. Oktober 2007  |   Publisher: Electronic Arts
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar edutainment
edutainment
#1 | 11. Aug 2011, 11:35
Nettes Feature, kam noch nicht dazu es auszuprobieren.
rate (30)  |  rate (7)
Avatar J.Jedermann
J.Jedermann
#2 | 11. Aug 2011, 11:36
Schade, die Überschrift klang sehr vielversprechend :(
rate (87)  |  rate (7)
Avatar Krone502
Krone502
#3 | 11. Aug 2011, 11:38
Also ist es ab sofort immer sinnvoller sich spiele von nem Freund giften zu lassen um sie weitertauschen zu können oder hab ich was missverstanden?
rate (17)  |  rate (15)
Avatar J.Jedermann
J.Jedermann
#4 | 11. Aug 2011, 11:39
Zitat von Krone502:
Also ist es ab sofort immer sinnvoller sich spiele von nem Freund giften zu lassen um sie weitertauschen zu können oder hab ich was missverstanden?


Sobald du die Geschenkspiele angespielt hast, also an deinen Account gebunden hast, kannste se auch nicht mehr weitertauschen.
rate (53)  |  rate (1)
Avatar TAPO
TAPO
#5 | 11. Aug 2011, 11:39
Nur Ingameitems und nicht aktivierte Gifts.
--> Damit ist es fast vollkommen uninteressant und bedarf nur noch Augenmerk, wenn das geändert wird!
rate (57)  |  rate (7)
Avatar Stud Muffin
Stud Muffin
#6 | 11. Aug 2011, 11:40
Vielleicht ist das ein erster Schritt in Richtung "Gebrauchtmarkt von (bereits genutzten) digitalen Titeln".
Wenn Valve/Steam das noch erlauben würde, wüsste ich nichts, was gegen diese Downloadplattform spricht.
Ich bin allerdings sehr skeptisch, ob so etwas noch kommt...
rate (25)  |  rate (6)
Avatar cnufer
cnufer
#7 | 11. Aug 2011, 11:42
Sorry aber so ein Schwachsinn, das können Sie sich auch gleich schenken...
rate (33)  |  rate (16)
Avatar Andy83
Andy83
#8 | 11. Aug 2011, 11:44
Es kann keinen Gebrauchtmarkt geben, weil ausschließlich digitale Spiele nie gebraucht sein können. Sie wären immer exakt identisch wie ein neugekauftes und genau deshalb wird es so etwas auch nie geben. Speziell SP-Spiele würden dann einfach durchgespielt und weitergegeben werden, vielleicht zig mal. Die Entwickler verdienen damit keinen Cent und für Valve entstehen sogar Mehrkosten, weil mehr Leute Spiele runterladen ohne dafür zu bezahlen.
rate (29)  |  rate (7)
Avatar Guardian87
Guardian87
#9 | 11. Aug 2011, 11:45
Zitat von gusik:
Vielleicht ist das ein erster Schritt in Richtung "Gebrauchtmarkt von (bereits genutzten) digitalen Titeln".
Wenn Valve/Steam das noch erlauben würde, wüsste ich nichts, was gegen diese Downloadplattform spricht.
Ich bin allerdings sehr skeptisch, ob so etwas noch kommt...


Ich glaub auch nicht, dass sowas noch kommen wird.

Die meisten Nutzer haben sich doch längst damit abgefunden, dass man die Spiele so nicht mehr einfach weiterveräußern kann.

Der Mensch ist halt ein Gewohnheitstier und findet sich früher oder später mit allem ab...
rate (9)  |  rate (3)
Avatar AnnoholicSJ
AnnoholicSJ
#10 | 11. Aug 2011, 11:46
Das ist das was sich PC-Gamer immer gewünscht haben...eine Plattform um Titel weiter zu verkaufen(ohne die Probleme mit internet Aktivierung), nur halt das man ein anderes Spiel statt Geld bekommt. Genial!!!
rate (3)  |  rate (27)
Avatar NekatorFail
NekatorFail
#11 | 11. Aug 2011, 11:50
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar TAPO
TAPO
#12 | 11. Aug 2011, 11:54
*ignore*
rate (4)  |  rate (5)
Avatar TAPO
TAPO
#13 | 11. Aug 2011, 11:56
Zitat von Nekator:
Grundsätzlich nicht übel, leider aber nur für wenige Spiele brauchbar (da man ja nur selten eine zweite Version als Gift bekommt, wenn man sie doppelt kauft).

Stichworte: Fourpack, Threepack, Doublepack
rate (6)  |  rate (1)
Avatar Fred DM
Fred DM
#14 | 11. Aug 2011, 11:56
Zitat von Andy83:
Es kann keinen Gebrauchtmarkt geben, weil ausschließlich digitale Spiele nie gebraucht sein können. Sie wären immer exakt identisch wie ein neugekauftes und genau deshalb wird es so etwas auch nie geben. Speziell SP-Spiele würden dann einfach durchgespielt und weitergegeben werden, vielleicht zig mal. Die Entwickler verdienen damit keinen Cent und für Valve entstehen sogar Mehrkosten, weil mehr Leute Spiele runterladen ohne dafür zu bezahlen.

ich stimme deiner logik zwar zu, aber so etwas wie einen gebrauchtmarkt für digitale spiele gibt es bereits: greenmangaming.com. zwar erschliesst sich mir nicht ganz, wozu man seine lizenz für nichtmal einen Euro wieder abgeben soll, aber es existiert immerhin.
rate (4)  |  rate (2)
Avatar BassMent
BassMent
#15 | 11. Aug 2011, 12:19
Find ich jetzt nicht soooo toll. Wenn das heisst, dass man nur Ingame Items und Spiele, die man geschenkt bekommen und noch NIE gespielt hat tauschen kann, werd ich das sogut wie nie verwenden. Wer bekommt den schon Spiele geschenkt die man dann gar nicht spielt? wär sinnvoller wenn man sie generell tauschen könnte!
rate (4)  |  rate (1)
Avatar BaronSengir
BaronSengir
#16 | 11. Aug 2011, 12:23
Zitat von AnnoholicSJ:
Das ist das was sich PC-Gamer immer gewünscht haben...eine Plattform um Titel weiter zu verkaufen(ohne die Probleme mit internet Aktivierung), nur halt das man ein anderes Spiel statt Geld bekommt. Genial!!!


Lies dir das nochmal durch. Sobald du das Spiel installiert hast wird es an deinen Account gebunden. Also nichts mit weiterverkaufen. Du kannst nur Spiele die du geschenkt bekommen hast weiterverkaufen. Und diese auch nur wenn du sie nicht installiert und gespielt hast. Also nichts mit Gebrauchtmarkt.
rate (6)  |  rate (0)
Avatar Obaruler
Obaruler
#17 | 11. Aug 2011, 12:28
Zitat von TAPO:
Nur Ingameitems und nicht aktivierte Gifts.
--> Damit ist es fast vollkommen uninteressant und bedarf nur noch Augenmerk, wenn das geändert wird!

You missed the point.


Sagen wir mal du hast durch den Kauf eines Pakets auf einmal eine Extra-Lizenz von L4D2 übrig, bisher konntest du die maximal an einen Freund verschenken, jetzt kannst du dir wen suchen der z.B. 'ne Extra-Kopie von Terraria hat aber noch nicht L4D2 besitzt, und ihr beide tauscht die Extra-Lizenzen untereinander, so dass ihr unterm Stirch jeder ein neues Spiel für umsonst bekommt indem ihr das doppelte Spiel eintauscht.


Ich finds 'ne ganz nette Idee, evtl. wird damit die Tür zum Gebrauchthandel ein wenig geöffnet, auch wenn das höchst unwahrscheinlich ist, da die Publisher grade versuchen den Gebrauchtmarkt mit allen Mitteln trocken zu legen - bei digitalen Versionen gibt es ja keinerlei Wertverlust, Daten können nicht altern/verwittern.

Was Steam statt dessen einführen könnte ist ein Loyalitätssystem, dass einem Punkte für den Spielekauf, Spielzeit, Durchspielen von Titeln, Erreichen schwerer Achievements etc. gibt, welche einem dann Rabatte auf Spiele im Store oder Ingame-Items geben, DAS wäre mal ein super Feature das für Kundenbindung sorgen würde, haben ich und andere auch schon häufiger bei Valve als Vorschlag eingereicht .... das, + eine Altersverifikation für uns Deutsche damit wir selber Uncut-Titel direkt beziehen können sowie noch ein paar kleinere Verbesserungen am Client selber wie die Möglichkeit Spieleinstallationen auf anderen Partitionen als auf der wo sich der Steam-ordner befindet und Steam wäre nahezu perfekt.
rate (6)  |  rate (1)
Avatar theearlybird
theearlybird
#18 | 11. Aug 2011, 12:31
Zitat von :
ein Gebrauchtmarkt für digitale Downloadtitel ist weiterhin nicht in Sicht.


schade :( hab jetzt zwar nich soviel vollpreisspiele bei steam laufen, aber würde man die noch tauschen können :)

sollten es vll gegen ne kleine gebühr ermögliche, damit das "wir machen verluste durch tausch" geheule vom tisch ist :)

so 2-3 euro pro vollpreis-titel und tausch ?! :)
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Fred
Fred
#19 | 11. Aug 2011, 12:31
Sinnfrei, Spiele tauschen solang sie nicht aktiviert sind...ich verschenk ja auch Games die derjenige schon hat. Und sollte das mal vorkommen nimmt er eben nicht an. Was ein Blödsinn.
rate (4)  |  rate (5)
Avatar dasDing
dasDing
#20 | 11. Aug 2011, 12:31
Überflüssig? Was hat das denn mit Spiele tauschen zu tun, wenn ich das Spiel als Geschenk kaufen muss. Das können sie Weihnachten, aber nicht tauschen nennen. Lachhaft
rate (5)  |  rate (2)
Avatar leafspring
leafspring
#21 | 11. Aug 2011, 13:01
Finde ich eine gute Idee. Gibt ja doch häufiger mal Promotions, wo zusätzliche Spiele dabei sind. Hat man sie schon, kann man nun tauschen.
Genauso mit Gifts, die man vlt. gar nicht braucht.
Unter Umständen erleichtert es sogar 'Importe'.

Wo wir grad dabei sind: Möchte jemand Portal 1 gegen irgendwas tauschen? :D
rate (1)  |  rate (1)
Avatar RaT
RaT
#22 | 11. Aug 2011, 13:03
Zitat von Andy83:
Es kann keinen Gebrauchtmarkt geben, weil ausschließlich digitale Spiele nie gebraucht sein können. Sie wären immer exakt identisch wie ein neugekauftes und genau deshalb wird es so etwas auch nie geben. Speziell SP-Spiele würden dann einfach durchgespielt und weitergegeben werden, vielleicht zig mal. Die Entwickler verdienen damit keinen Cent und für Valve entstehen sogar Mehrkosten, weil mehr Leute Spiele runterladen ohne dafür zu bezahlen.


Innovation ist hier gefragt. Verkauft z.B. jemand sein SP Spiel für 20 Euro weiter gehen davon meinetwegen 7 Euro an Valve, der Rest an den Verkäufer. Valve gibt von den 7 Euro 50% an die Entwickler weiter.
So oder so ähnlich könnte ein zukünftiger Gebrauchtmarkt digitaler Spiele aussehen.
rate (5)  |  rate (0)
Avatar richie9197
richie9197
#23 | 11. Aug 2011, 13:09
Argh...ich will meine gekauften spiele eintauschen!!!
rate (1)  |  rate (1)
Avatar tomsan
tomsan
#24 | 11. Aug 2011, 13:18
Zitat von RaT:


Innovation ist hier gefragt. Verkauft z.B. jemand sein SP Spiel für 20 Euro weiter gehen davon meinetwegen 7 Euro an Valve, der Rest an den Verkäufer. Valve gibt von den 7 Euro 50% an die Entwickler weiter.
So oder so ähnlich könnte ein zukünftiger Gebrauchtmarkt digitaler Spiele aussehen.

...der Entwickler hätte aber vielleicht lieber mehr als 50% von 7,-.
Spiel steht noch teuer zum Normalen VK bei Steam.

Sonst könnte er es ja immer verramschen.



Ne.... so ein System ist nett. Aber wäre höchstens anzudenken, wenn es Publisher-intern wäre. Valve nimmt Valve-Titel gg Gutschein in Zahlung, könnte ich mir vorstellen. Davon darf man dann ein Valve Spiel kaufen.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Caesar XVI
Caesar XVI
#25 | 11. Aug 2011, 13:19
Es ist ein anfang...
rate (0)  |  rate (3)
Avatar kandreasn76w
kandreasn76w
#26 | 11. Aug 2011, 13:26
Da gäb's noch so viel Potential, ohne dass gleich das große "entwicklervernichtende" Rumgetausche beginnen würde.

Man sollte Spiele bei Erstattung des vollen Kaufpreises zurückgeben können, die man:
- insgesamt weniger als 3 Stunden gespielt hat, weil es einem dann doch nicht gefällt
- noch keine 14 Tage besitzt (analog zum Rückgaberecht beim Onlinekauf von "Gegenständen") - von mir aus auch unter der Voraussetzung, dass sie noch nicht durchgespielt wurden

Ebenso wäre die Möglichkeit toll, Spiele einfach zurückzugeben. "Hey Steam-Spieler! Du hast in Deiner Sammlung Spiel XY. Das hast Du seit zwei Jahren nicht mehr gestartet! Wie wär's, wenn wir Dir für das Spiel 10% von dem geben, was Du damals dafür gezahlt hast?"

Wird wohl alles ein Wunschtraum bleiben...
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Reaper951
Reaper951
#27 | 11. Aug 2011, 13:40
Endlich kann man öde Spiele gegen gute eintaschen
rate (0)  |  rate (2)
Avatar zock
zock
#28 | 11. Aug 2011, 13:51
Zitat von kandreasn76w:


Wird wohl alles ein Wunschtraum bleiben...


Zu Recht warum sollten sie abstriche zu ihren Gunsten machen ?
Wenn der Moderne Spieler sich alles gefallen lässt.

Bin wohl einer der wenigen wo Steam und Only SP-Spiele nicht auf der Kaufliste hat.
Zugegeben bei Gamestop habe ich mir die Dawn of War Serie mal runtergeladen da war aber GS schuld.
Dumme Ausrede nicht war ? ja gebe ich zu,dafür hat es nicht's gekostet.
rate (0)  |  rate (1)
Avatar Karash
Karash
#29 | 11. Aug 2011, 14:09
Hängen die dämlichen TF2-Hüte nicht langsam jedem zum Hals raus?
rate (3)  |  rate (1)
Avatar tomsan
tomsan
#30 | 11. Aug 2011, 14:25
Zitat von Huba99ch:
Endlich kann man öde Spiele gegen gute eintaschen

Aber nur öde Spiele, die Du als Geschenk im Account hast und noch nie gestartet wurden.

Bei mir...... Momenten ..... Null!
rate (2)  |  rate (0)
Avatar T.D.K.
T.D.K.
#31 | 11. Aug 2011, 14:34
Zitat von Andy83:
Speziell SP-Spiele würden dann einfach durchgespielt und weitergegeben werden, vielleicht zig mal. Die Entwickler verdienen damit keinen Cent und für Valve entstehen sogar Mehrkosten, weil mehr Leute Spiele runterladen ohne dafür zu bezahlen.


...und die Leute, die ihre Spiele verkaufen laden dann also auch weiter obwohl sie das Spiel gar nicht mehr haben und somit auch eigentlich keine Kosten mehr verursachen können oder wie darf man das verstehen mit den Mehrkosten?

WER runterlädt ist doch schnurzpiepegal, Hauptsache die Anzahl der Nutzer ändert sich nicht...

Zitat von RaT:
Innovation ist hier gefragt. Verkauft z.B. jemand sein SP Spiel für 20 Euro weiter gehen davon meinetwegen 7 Euro an Valve, der Rest an den Verkäufer. Valve gibt von den 7 Euro 50% an die Entwickler weiter.
So oder so ähnlich könnte ein zukünftiger Gebrauchtmarkt digitaler Spiele aussehen.


Ganz schön happig deine Rechnung. 35% Provision verlangt nicht mal Amazon (und die sind schon teuer). Das mit dem Teilen für die Entwickler finde ich dagegen fair, aber 4-5€ tun es auch ;)
rate (0)  |  rate (1)
Avatar Hackfist
Hackfist
#32 | 11. Aug 2011, 14:44
Sehr schade, dass es nur für Gifts gilt.

Warum kann ich keine Games die ich nicht mehr spielen will meinen Kollegen vermachen?


Naja wunschdenken warscheinlich....
rate (2)  |  rate (1)
Avatar Malow11
Malow11
#33 | 11. Aug 2011, 15:23
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar TiNNiTUS
TiNNiTUS
#34 | 11. Aug 2011, 16:40
bei der überschrift dachte ich noch hui. nach dem lesen des textes dann pfui. :D
rate (3)  |  rate (2)
Avatar NeoAppearance
NeoAppearance
#35 | 11. Aug 2011, 17:00
Zitat von No1-Obaruler:

You missed the point.


Sagen wir mal du hast durch den Kauf eines Pakets auf einmal eine Extra-Lizenz von L4D2 übrig, bisher konntest du die maximal an einen Freund verschenken, jetzt kannst du dir wen suchen der z.B. ne Extra-Kopie von Terraria hat aber noch nicht L4D2 besitzt, und ihr beide tauscht die Extra-Lizenzen untereinander, so dass ihr unterm Stirch jeder ein neues Spiel für umsonst bekommt indem ihr das doppelte Spiel eintauscht.


ROFL, ich glaube "you missed the point"

Das ginge doch auch ohne diese sinnlose Tauschbörse. Wie Du ja selbst gesagt hast. Doppelte Lizenzen können schon jetzt gegiftet werden.

Die Börse ist vordergründig um diese bescheuerten Items zu tauschen.
rate (4)  |  rate (1)
Avatar defiant
defiant
#36 | 11. Aug 2011, 17:10
Trotzdem wäre es schön, wenn man die eigenen Games wenigstens in der Familie an die Accounts seiner Söhne/Töchter weitergeben könnte...!
rate (0)  |  rate (1)
Avatar Imp0815
Imp0815
#37 | 11. Aug 2011, 17:19
Wer braucht sowas?
rate (1)  |  rate (1)
Avatar Dukemaker
Dukemaker
#38 | 11. Aug 2011, 17:26
bin enttäuscht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

habe es soeben mit nem Freund ausprobiert und ich hatte noch eine half life 2 gift... aber nix mit erhofften alle spiele verschenken!!! :(
rate (0)  |  rate (5)
Avatar y2ratedr
y2ratedr
#39 | 11. Aug 2011, 17:41
Valve soll lieber an einem Altersfreigabe-System arbeiten damit man endlich Uncut Games im deutschen Store bekommt.
rate (5)  |  rate (1)
Avatar Fantasyonly
Fantasyonly
#40 | 11. Aug 2011, 18:09
Kann aber dann auch nur mit Steam Spielen gehen. (z.B. Brink oder Spiele von Valve selbst) Glaube nämlich nicht das die anderen Publisher einem einen neuen Key geben werden.
rate (1)  |  rate (0)

PROMOTION
PREISE ZUM SPIEL
Spiele günstig kaufen Zum Shop
29,99 €
Versand s.Shop
Team Fortress 2 ab 29,99 € bei Amazon.de
NEWS-TICKER
Donnerstag, 27.11.2014
19:05
18:24
18:13
17:16
16:41
16:01
15:56
15:50
15:05
14:52
14:47
14:34
13:45
13:42
13:05
12:43
12:29
11:45
11:44
10:55
»  Alle News

Details zu Team Fortress 2

Plattform: PC
Genre Action
Untergenre: Multiplayer-Shooter
Release D: 10. Oktober 2007
Publisher: Electronic Arts
Entwickler: Valve
Webseite: http://www.teamfortress.com/
USK: Keine Jugendfreigabe
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 359 von 5767 in: PC-Spiele
Platz 22 von 173 in: PC-Spiele | Action | Multiplayer-Shooter
 
Lesertests: 20 Einträge
Spielesammlung: 1213 User   hinzufügen
Wunschliste: 12 User   hinzufügen
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten