Diablo 3 - PC

Action-Rollenspiel  |  Release: 15. Mai 2012  |   Publisher: Activision Blizzard
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar I3aum
I3aum
#81 | 02. Jul 2012, 14:34
Zitat von Tikal69:
Ist wohl der Grund, warum z.B. Call of Duty so erfolgreich ist.
Für CoD brauchst du auch keinen Skill.. da kriegst immer jemanden gekilled und hast somit dein Erfolgserlebnis.
rate (2)  |  rate (3)
Avatar yello_lotus
yello_lotus
#82 | 02. Jul 2012, 14:36
Diablo 3 ist ein gutes Spiel, kann den ganzen Hass zwar verstehen, aber man sollte sich im klaren sein was man schon alles an Zeit in D3 verbracht hat und sich dann mal umschauen.

Ich hab über 200 Stunden Spaß gehabt ob Hardcore oder Normal, das letzte Spiel was mich so lange gefesselt hat war Fallout 3.

Ich hab Diablo 3 mehr mit Freunden zusammen gespielt als den 2 Teil, weil es einfach, einfacher ist. Denn verabreden, Raum organisieren, PC schleppen, Netzwerkkonfigurieren ist komplett entfallen, einfach gleichzeitig zufällig online sein reicht nun um gemeinsam Spaß zu haben.

Ich hab in Diablo 3 mehr Legendäre Gegenstände gefunden als im 2 Teil, und da waren sie teilweise genau so nutzlos. Aber was soll´s so war der 2 Teil und vom 3 hab ich nichts mehr erwartet.

Aber anscheinend haben sehr viele vergessen wie der 2 Teil wirklich war! Und haben den Himmel auf Erden erwartet im 3 Teil.

Ich bin mit dem Spiel super zufrieden, wieder geile zwischen Sequenzen, paar Story Happen und Zufalls Ereignisse sprich etwas mehr Abwechslung als im 2 Teil und bessere Grafik.

Und das AH braucht man wenn überhaupt nur für den Inferno Modus, welcher ja im Grunde genommen eine Langzeit Herausforderung sein sollte! All so hab ich da noch viel Zeit dafür.

Naja.
Mann kann sich halt selbst alles schwarz oder weiß reden.
rate (2)  |  rate (3)
Avatar Tikal69
Tikal69
#83 | 02. Jul 2012, 14:38
Zitat von I3aum:
Für CoD brauchst du auch keinen Skill.. da kriegst immer jemanden gekilled und hast somit dein Erfolgserlebnis.


Danke, aber widerspricht das irgendwie meiner Aussage?
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Tarsius
Tarsius
#84 | 02. Jul 2012, 14:39
Zitat von Yash:
Liegen in der Wissenschaft aber nur Daten aus einer bestimmten Quelle vor, bei der aber Mängel der Datenbasis bekannt sind, können diese Daten trotzdem verwendet werden. Man weist einfach auf die Datenmängel hin und fertig ist die seriöse Forschungsarbeit.

Da es keine offiziellen Daten von Blizzard gibt, können auch die Daten von Xfire verwendet werden. Es muss eben nur auf die Datenmängel hingewiesen werden. In diesem Artikel ist es sowieso richtig gemacht: Es wird aufgrund der Xfire-Daten die Frage aufgeworfen, ob D3 die Spieler davon rennen. Diese Frage kann aber letztendlich nur Blizzard beantworten.


Da stimme ich dir zu. Nur leider sehen es viele User hier geradezu als Beweis an, das D3 zugrunde geht. Und aus GS-Sicht ist die Datenbasis so irrwitzig, das man sich fragen muss, warum es überhaupt eine News dazu gibt. Ich finde es schlicht erschreckend wie viel bereitwillig einem Diagramm glauben, ohne es zu hinterfragen ... wobei dies wiederum die Entscheidungen vom Freitag erklären würde. :(

Wie gesagt, verstehe ich es zb bei Steam, wenn besagtes Spiel zum start daran gebunden ist.
rate (1)  |  rate (1)
Avatar happyPig
happyPig
#85 | 02. Jul 2012, 14:39
Zitat von Tikal69:


Die Frage ist doch die - warum sollte die Statistik bei der Gruppe Spieler, die nicht xFire benutzen, grundsätzlich anders ausfallen?

Wohl eher nicht!

Da stellt sich keine Frage. Das ist Gewissheit: Du weist es nicht.
Was du nicht erhebst, kannst du nur erraten und das taugt nichts.
rate (1)  |  rate (6)
Avatar Cernan01
Cernan01
#86 | 02. Jul 2012, 14:42
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Tikal69
Tikal69
#87 | 02. Jul 2012, 14:49
Zitat von happyPig:

Da stellt sich keine Frage. Das ist Gewissheit: Du weist es nicht.
Was du nicht erhebst, kannst du nur erraten und das taugt nichts.


Sorry, aber das ist doch Quark. Natürlich lassen sich Rückschlüsse daraus ableiten. Nur über die genauen Zahlen können wir keine Aussagen machen - über den Trend wohl schon.
rate (4)  |  rate (1)
Avatar myrddin.de
myrddin.de
#88 | 02. Jul 2012, 14:50
Einige meiner Bekannten zocken immer noch fast rund um die Uhr. Aber die große Mehrheit ist gar nicht mehr online.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar 3isenwerker
3isenwerker
#89 | 02. Jul 2012, 14:53
Ich habs vor Wochen aufgegeben, weil einfach nur Mist dropped.
Wenn wenigstens mal ein tolles Teil für die gespielte Klasse gedropped wäre ... aber nein.
Aber hey, ich kann ja im Ah kaufen oder verkaufen.
Und das macht keinen Spaß.
So einfach ist das.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar CookinT
CookinT
#90 | 02. Jul 2012, 14:53
Das ist so dumm ich weiß garnicht was ich schreiben soll

Für die monatlichen Gebühren bringt Blizzard eben nicht schnell genug neuen Content oh wait...

Denkt hier auch einer nach?
rate (1)  |  rate (7)
Avatar LiberalOpinion
LiberalOpinion
#91 | 02. Jul 2012, 15:16
Zitat von Tarsius:


Und aus GS-Sicht ist die Datenbasis so irrwitzig, das man sich fragen muss, warum es überhaupt eine News dazu gibt. Ich finde es schlicht erschreckend wie viel bereitwillig einem Diagramm glauben, ohne es zu hinterfragen :(


Naja, irrwitzig ist jetzt vielleicht ein bißchen hoch gegriffen. Ich würde die Zahlen auch nicht als Grundlage für die Gesetzgebung oder Belastbarkeit von Flugzeugbauteilen nehmen wollen, aber die Datenlage kann schon als halbwegs belastbar bezeichnet werden. Wenn man die Heterogenität der Testmenge in Frage stellt, so kann davon ausgegangen werden, dass XFire D3 noch in einem allgemein besseren Licht dastehen lässt. Xfire-Nutzer sind in der Majorität Vielspieler. In diesem Testfeld liegt die Frustrations- und Langweilschwelle natürlich weitaus höher.
Die überdurchschnittlich abwärtige Tendenz korreliert auch mit unterirdischen Kundenbewertungen, überdurchschnittlich negativem Feedback in Foren und den persönlichen Erfahrungen im Bekanntenkreis, von denen ebenfalls häufig berichtet wird.
Ich finde die News als Zusatzinfo daher gar nicht so irrelevant. Ob da das tendenziell bessere Wetter mit reinspielt? Keine Ahnung! Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster und betreibe etwas Orakelei ;-):
D3 hat die Credibility und Blindkauf-Base von Blizzard so nachhaltig beschädigt, dass sich da noch einige in der Firma (leider nicht heftig genug) in den Allerwertesten beißen werden.
rate (7)  |  rate (0)
Avatar Milla_7
Milla_7
#92 | 02. Jul 2012, 15:17
hab auch schon gut 2 wochen nicht mehr gespielt... liegt einerseits daran dass ich momentan kaum zeit habe und andererseits das bisschen zeit was ich fürs zocken habe lieber in LoL oder ähnlichem investiere, da bei D3 (momentan) irgendwie die luft raus ist... hoffentlich kommt sie wieder, hab noch nicht mal inferno erreicht und die paar stunden bis jetzt waren eigentlich recht spaßig

es ist halt kein D2 ;)
rate (1)  |  rate (0)
Avatar angelan
angelan
#93 | 02. Jul 2012, 15:20
Blizzard wird das völlig egal sein, ob sich die Spielerzahl halbiert hat.
Das Geld für jedes Spiel, das sie verkauft haben, haben sie sowieso schon.
rate (4)  |  rate (1)
Avatar Slasher0ne
Slasher0ne
#94 | 02. Jul 2012, 15:22
Ich hab auch die Schnauze voll, am Anfang zu einfach und in Inferno bockeschwer, und je mehr Spieler im Multi desto schwieriger wird der Mist.Champions sind dank der Zufallsgeneration teilweise/größtenteils unschaffbar.

Dazu kommt das strunzdumme Auktionshaus, wo die Spieler gar keinen halt mehr im Abzocken kennen, und die wirklich interessanten Sachen im EchtgeldAH zu Preisen jenseits eines Stundenlohns angeboten werden.
Heisst, wenn es denn mal funktioniert.
rate (6)  |  rate (0)
Avatar happyPig
happyPig
#95 | 02. Jul 2012, 15:29
Zitat von Tikal69:


Sorry, aber das ist doch Quark. Natürlich lassen sich Rückschlüsse daraus ableiten. Nur über die genauen Zahlen können wir keine Aussagen machen - über den Trend wohl schon.

Das ist kein Quark.
Du kannst aus dieser Statistik keine !validen! Rückschlüsse auf die Spieler ohne XFire ziehen. Auch keinen Trend. Alles was übrig bleibt ist raten.
Der Geltungsbereich der XFire-Statistik umfasst ausschließlich Spieler, die XFire besitzen, den Messenger auch über die Spielzeit an aktiv haben und eingeloggt sind und bei denen XFire D3 erkennt bzw. erkennen darf.
Jede Interpretation darüber hinaus ist Zauberei.
rate (1)  |  rate (6)
Avatar Tikal69
Tikal69
#96 | 02. Jul 2012, 15:29
Zitat von angelan:
Blizzard wird das völlig egal sein, ob sich die Spielerzahl halbiert hat.
Das Geld für jedes Spiel, das sie verkauft haben, haben sie sowieso schon.


Das stimmt sicherlich, aber ein Ziel von Blizzard war sicherlich u.a. groß mit dem AH zu verdienen.
Diese Rechnung geht zumindestens dann nicht mehr in voller Höhe auf.

Ich für meinen Teil bin nicht ohne Schadenfreude
rate (4)  |  rate (0)
Avatar Tikal69
Tikal69
#97 | 02. Jul 2012, 15:34
Zitat von happyPig:

Das ist kein Quark.
Du kannst aus dieser Statistik keine !validen! Rückschlüsse auf die Spieler ohne XFire ziehen. Auch keinen Trend. Alles was übrig bleibt ist raten.
Der Geltungsbereich der XFire-Statistik umfasst ausschließlich Spieler, die XFire besitzen, den Messenger auch über die Spielzeit an aktiv haben und eingeloggt sind und bei denen XFire D3 erkennt bzw. erkennen darf.
Jede Interpretation darüber hinaus ist Zauberei.


Dann lass uns doch mal schauen, welche Zahlen Blizzard in Zukunft veröffentlicht.
Abrakadabra....
rate (0)  |  rate (0)
Avatar LUisZIFER
LUisZIFER
#98 | 02. Jul 2012, 15:40
Ich finde die haben das Ziel Meilen weit verfehlt.

Ich finde in D2 dauerten die einzelnen Abschnitte länger, das empfinde ich zumindest so.
Und man fand schon früher Legendäre oder SET Items, das war motivierender.

In D3 quält man sich nur so durch, nur um in den Inferno Level zu kommen.

Und dann das elende Cheathaus, finden tut man so gut wie gar nichts gutes.
Alles was man braucht MUSS man kaufen, ansonsten stirbt man nur durch.

Alles gründe warum D3 bald out ist.

Zum Glück kommt bald Torchlight 2.
rate (6)  |  rate (1)
Avatar DrProof
DrProof
#99 | 02. Jul 2012, 15:43
Wer nutzt heute noch Xfire???
13.500 User ist ja echt keine Zahl...
rate (2)  |  rate (3)
Avatar Tarsius
Tarsius
#100 | 02. Jul 2012, 15:44
Zitat von Tikal69:


Sorry, aber das ist doch Quark. Natürlich lassen sich Rückschlüsse daraus ableiten. Nur über die genauen Zahlen können wir keine Aussagen machen - über den Trend wohl schon.


Wenn eine Datenbasis nicht für Rückschlüsse geeignet ist. Dann ist sie auch nicht für einen effektiven Trend geeignet.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Yash
Yash
#101 | 02. Jul 2012, 15:45
Zitat von happyPig:

Das ist kein Quark.
Du kannst aus dieser Statistik keine !validen! Rückschlüsse auf die Spieler ohne XFire ziehen. Auch keinen Trend. Alles was übrig bleibt ist raten.
Der Geltungsbereich der XFire-Statistik umfasst ausschließlich Spieler, die XFire besitzen, den Messenger auch über die Spielzeit an aktiv haben und eingeloggt sind und bei denen XFire D3 erkennt bzw. erkennen darf.
Jede Interpretation darüber hinaus ist Zauberei.
Wenn es zwischen Nutzern mit und Nutzern ohne Xfire erhebliche Unterschiede gibt (welche das Konsumverhalten von D3 beeinflussen), würde ich dir zustimmen. Ansonsten stimme ich eher der Aussage zu, dass sich durch Daten von Xfire Trends ablesen lassen, die sich von ihrer Ausprägung im Vergleich zur Realität aber unterscheiden können.
rate (4)  |  rate (0)
Avatar badsn
badsn
#102 | 02. Jul 2012, 15:49
Also aus meinem Freundeskreis hat die Hälfte aufgehört. Alle Quitter waren aber ordentliche D2 Grinder die eigentlich jetzt erst richtig angefangen hätten.

Ich glaube man kann es ganz treffend so ausdrücken:
Diablo 3 ist nicht das schlechteste Spiel aller Zeiten - vermutlich aber eins der enttäuschendsten.
rate (3)  |  rate (1)
Avatar Beheamoth
Beheamoth
#103 | 02. Jul 2012, 15:50
tja meine kumpels und ich rühren das game auch seit nun mehr als 3 wochen nicht mehr an..der größte fail des jahres bisher..leider
rate (2)  |  rate (1)
Avatar Rollora
Rollora
#104 | 02. Jul 2012, 15:52
Zitat von happyPig:
Ach GS ihr jetzt auch noch?

"Natürlich nutzt nicht jeder Diablo-Spieler Xfire, und auch die Spielzeit ist immer noch verhältnismäßig hoch"
Ja verdammt nochmal dann bringt erst gar nicht diese Meldung wenn die Statistik nichts taugt!
Seid ein Vorbild und präsentiert nicht so eine Scheiße, die tagtäglich das Netz hervorbringt.

Wenn ich hier schon Kommentare lese, die das für Voll nehmen, da könnte ich...
Bitte verblödet eure Leser nicht, GS.

glaubst du, es muss JEDER Diablospieler Xfire haben, damit diese Statistik aussagekräftiger wird?
NEIN.
Es reicht für eine Statistik ein Auszug der groß genug ist, und der da ist groß genug, es reicht um zu sagen, dass die Nutzerzahlen enorm abnahmen.
rate (3)  |  rate (1)
Avatar happyPig
happyPig
#105 | 02. Jul 2012, 15:52
Zitat von Tikal69:


Dann lass uns doch mal schauen, welche Zahlen Blizzard in Zukunft veröffentlicht.
Abrakadabra....

Wenn du "glaubst" das die Spielerzahlen schrumpfen, was auch nicht weiter verwunderlich wäre, dann brauchst du auch nicht auf die XFire-Statistik schauen. Die dient dir nur als Bestätigung für deine Vermutung.
Glückwunsch. Jetzt weist du auch wozu schlechte Statistik gut ist^^

Zitat von Yash:

Wenn es zwischen Nutzern mit und Nutzern ohne Xfire erhebliche Unterschiede gibt (welche das Konsumverhalten von D3 beeinflussen), würde ich dir zustimmen. Ansonsten stimme ich eher der Aussage zu, dass sich durch Daten von Xfire Trends ablesen lassen, die sich von ihrer Ausprägung im Vergleich zur Realität aber unterscheiden können.


Da keiner darüber eine Aussage treffen kann, bleibt nur eine vernünftige Antwort: Wir wissen es nicht und raten daher auch nicht herum.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Tikal69
Tikal69
#106 | 02. Jul 2012, 15:59
Zitat von Yash:
Wenn es zwischen Nutzern mit und Nutzern ohne Xfire erhebliche Unterschiede gibt (welche das Konsumverhalten von D3 beeinflussen), würde ich dir zustimmen. Ansonsten stimme ich eher der Aussage zu, dass sich durch Daten von Xfire Trends ablesen lassen, die sich von ihrer Ausprägung im Vergleich zur Realität aber unterscheiden können.


Danke - doch noch jemand, der mich versteht.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar NerdHero
NerdHero
#107 | 02. Jul 2012, 16:07
vllt weil diablo3 einfach nur schlecht ist ?^^
rate (7)  |  rate (2)
Avatar mr.ioes
mr.ioes
#108 | 02. Jul 2012, 16:12
Zitat von NerdHero:
vllt weil diablo3 einfach nur schlecht ist ?^^


Stimmt gar nicht, sieh doch die Wertungen an! Oh wait...
rate (5)  |  rate (1)
Avatar Rollora
Rollora
#109 | 02. Jul 2012, 16:26
Zitat von Tarsius:


Wenn eine Datenbasis nicht für Rückschlüsse geeignet ist. Dann ist sie auch nicht für einen effektiven Trend geeignet.


warum soll die Basis nicht für einen Rückschluss geeignet sein?
Wenn 20% aller Diablospieler Xfire benutzen hat man eine Stichprobe von 20% - was enorm viel ist
rate (0)  |  rate (0)
Avatar M3talc0re
M3talc0re
#110 | 02. Jul 2012, 16:30
Zitat von Tikal69:


Die Frage ist doch die - warum sollte die Statistik bei der Gruppe Spieler, die nicht xFire benutzen, grundsätzlich anders ausfallen?

Wohl eher nicht!


xFire gehört eher zur Ausstattung der Hardcore Zocker und weniger zu der von Casuals. Die Grundgesamtheit der xFire Nutzer entspricht nicht der gesamten Grundgesamtheit. Darum.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Nurgus
Nurgus
#111 | 02. Jul 2012, 16:37
Neeeein meine Kunden! Ihr müsst doch weiter versagen und aus Verzweiflung meine Items kaufen.... Abhauen, das geht doch nicht!
rate (4)  |  rate (2)
Avatar LiberalOpinion
LiberalOpinion
#112 | 02. Jul 2012, 16:42
Zitat von happyPig:



Da keiner darüber eine Aussage treffen kann, bleibt nur eine vernünftige Antwort: Wir wissen es nicht und raten daher auch nicht herum.


Tjoa, so ist Wissenschaft. Aus vielen kleinen Indizien(!) ein Gesamtgefüge zusammenstellen, dass sich nicht eindeutig aus einer dezidierten Statistik ablesen lässt. Unser tägliches Leben wird da indirekt durch viel größere Orakel mitbestimmt. Nett ist zum Beispiel, wie sich der ifo-Geschäftsklimaindex bei solider Wachstumsprognose mal locker um ein Vorzeichen vertut.
Bezüglich D3-Xfire: Es kann natürlich auch sein, dass der Großteil der Xfire-Nutzer, genau die Gamer sind, die bis Inferno Mörderspaß hatten, aber jetzt in Akt III an der Schmerzgrenze angelangt sind. Oder diejenigen, die Hunde haben, die mit zunehmender Regelmäßigkeit den Netzwerkrouter auffressen.
Hier sollte man wirklich bei etwas mehr Plausibilität bleiben. Man kann hier ohne Raten ganz easy die Prognose geben, dass die Xfire-Ergebnisse noch viel harmloser sind, als es sich für den Gamer im Schnitt darstellt. Dazu schaut man sich einfach mal die eigene Friendslist an, hört sich im Bekanntenkreis um und erweitert diese Testmenge mal um die in diversen Foren geschilderten Zustände - im Vergleich(!) zu anderen Spielen.
Da gibt's nix zu beschönigen. Der Karren ist mal sauber an die Wand gefahren worden. Die Einnahmen stimmen jedoch leider (noch).
rate (4)  |  rate (0)
Avatar Tarsius
Tarsius
#113 | 02. Jul 2012, 16:42
Zitat von Rollora:

warum soll die Basis nicht für einen Rückschluss geeignet sein?
Wenn 20% aller Diablospieler Xfire benutzen hat man eine Stichprobe von 20% - was enorm viel ist


eben weil die XF Com nicht repräsentativ ist. XF Nutzer stehen nicht für einen ordentlichen Schnitt der Spieler.

Das ist so würde man die durchschnittliche Temperatur der gesamten Erde allein durch Messungen auf der Nordhalbkugel ermitteln wollen.

(Ja ich weiß das man das sogar macht. Und das man sogar primär nur in in der Nähe von Städten misst. Gerade das zeigt wieder wie dämlich die meisten Statistiken sind.)
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Tarsius
Tarsius
#114 | 02. Jul 2012, 16:45
Zitat von Tikal69:

Die Frage ist doch die - warum sollte die Statistik bei der Gruppe Spieler, die nicht xFire benutzen, grundsätzlich anders ausfallen?

Wohl eher nicht!


Wie ich schon beschrieben habe, fallen sogar schon die Statistiken zwischen Steam und XF extrem unterschiedlich aus.

Und Steam ist dabei definitiv aussagekräftiger, da es für viele Spiele Pflicht ist!
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Cyrotek
Cyrotek
#115 | 02. Jul 2012, 16:49
Zitat von Garm:


Eben, warum sollte man das ewig lange spielen? Spätestens, wenn man Diablo auf Inferno tot hat, ist man doch mit dem Spiel durch.


Wenn man bedenkt, das in D2: LoD mit Bhaal auf Hell tot eben nicht Schluss war, ist das schon irgendwie arm.
Zumindest war bei mir dannach noch lange nicht Schluss. In D3 hat die Motivation nichtmal bis Diablo Inferno gereicht :D.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar Tikal69
Tikal69
#116 | 02. Jul 2012, 16:54
Zitat von Tarsius:


eben weil die XF Com nicht repräsentativ ist. XF Nutzer stehen nicht für einen ordentlichen Schnitt der Spieler.

Das ist so würde man die durchschnittliche Temperatur der gesamten Erde allein durch Messungen auf der Nordhalbkugel ermitteln wollen.


Wenn du allein in einem dunklen Raum ohne Fenster und Kommunikation nach draußen leben würdest und hättest nur diese Statistik vor dir - dann hättest du wohl recht.
Aber wie ein anderer User schon anmerkte, bestätigen viele andere Quellen diesen Trend und somit ist die Statistik von xfire nur ein weiteres Puzzel im großen Gesamtbild.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar PainOfLife
PainOfLife
#117 | 02. Jul 2012, 17:06
Es ist einfach nur so verdammt schade! Wenn man überlegt wielange man auf D3 gewartet und im Endeffekt ist es kein schlechtes Spiel ABER wenn man solch eine Endwicklungszeit hatte und sovile positives zum abgucken was bei Diablo2 einfach super funktioniert hat...man leidet als alter Diablo2 Fan...es sind so dermaßen drastische Änderungen im Spiel die von Vielen als positiv angesehen die aber das Spiel zu sehr verändert haben! Wenn die Story nicht wäre dann wäre es ein ganz anderes Spiel! Die Fans hätten Freudentränen geweint wenn Diablo 3 ein Nachfolger im Stile von Diablo2 gewesene wäre...ein paar mehr Akte und Charakterklassen! Es war doch mit den Jahren ein Wahnsinnsspiel was eine so dermaßen Wiederspielwert hatte! Die Jagr nach Items..Diabloklon...Uebertristram...PVP...!!
Ich gebe Diablo 3 jeden Tag eine neue Chance aber es wird nicht besser..die entscheidene Frage ist für mich: Was ist die Langzeitmotivation in diesem Spiel?
rate (3)  |  rate (0)
Avatar angelan
angelan
#118 | 02. Jul 2012, 17:11
Zitat von LiberalOpinion:


Da gibts nix zu beschönigen. Der Karren ist mal sauber an die Wand gefahren worden. Die Einnahmen stimmen jedoch leider (noch).


Wieso noch? Pro Spieler hat das Spiel ca. 50 € gebracht, bei der Menge an Stückzahlen eine unglaublich hohe Einnahme.

Und es ist ja dann auch noch die Frage, ob viele das Aktionshaus nutzen.
Benutzen es von den Spielern, die übrig geblieben sind, viele, verdient Blizzard weiter und weiter und weiter.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar happyPig
happyPig
#119 | 02. Jul 2012, 17:29
Zitat von LiberalOpinion:


Tjoa, so ist Wissenschaft. Aus vielen kleinen Indizien(!) ein Gesamtgefüge zusammenstellen, dass sich nicht eindeutig aus einer dezidierten Statistik ablesen lässt.

Vorausgesetzt die Indizien taugen auch etwas. Ob der Grund für den Spielzeitschwund nun D3 oder ein ganz anderer ist, steht in den Sternen.

Zitat von LiberalOpinion:

Bezüglich D3-Xfire: Es kann natürlich auch sein, dass der Großteil der Xfire-Nutzer, genau die Gamer sind, die bis Inferno Mörderspaß hatten, aber jetzt in Akt III an der Schmerzgrenze angelangt sind. Oder diejenigen, die Hunde haben, die mit zunehmender Regelmäßigkeit den Netzwerkrouter auffressen.
Hier sollte man wirklich bei etwas mehr Plausibilität bleiben. Man kann hier ohne Raten ganz easy die Prognose geben, dass die Xfire-Ergebnisse noch viel harmloser sind, als es sich für den Gamer im Schnitt darstellt. Dazu schaut man sich einfach mal die eigene Friendslist an, hört sich im Bekanntenkreis um und erweitert diese Testmenge mal um die in diversen Foren geschilderten Zustände - im Vergleich(!) zu anderen Spielen.

Das sind Erfahrungsberichte und die sind sogar noch problematischer als die XFire-Statistik. Meine Erfahrung ist z.B. das vermehrt von XFire auf STEAM gewechselt wird. Ergo Spielerschwund bei XFire. Auch suppi um die Zahlen zu erklären (und hundefrei) und das hätte nix mit D3 zu tun.
Jaja fröhliche Raterei und Orakelei. Das macht Spaß, bringt aber nichts.

Ich bin selbst davon überzeugt das die D3-Spielerzahl schrumpft. Allerdings würde ich mich nie und nimmer auf solch extrem unzuverlässige Zahlen berufen, selbst wenn die meine Vermutung bestätigen.

Tjoa so ist Wissenschaft. Sie ist gründlich und hält die Klappe wenn Belege fehlen ;)
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Obrok83
Obrok83
#120 | 02. Jul 2012, 17:32
Zitat von Tarsius:


eben weil die XF Com nicht repräsentativ ist. XF Nutzer stehen nicht für einen ordentlichen Schnitt der Spieler.

Das ist so würde man die durchschnittliche Temperatur der gesamten Erde allein durch Messungen auf der Nordhalbkugel ermitteln wollen.


Die Forsa Umfrage zur Landtags und Bundestagswahl befragt auch nur 2500 Personen und errechnen eine Statistik daraus.

Das ist auch kein ordentlicher Schnitt der Wähler. Haut aber trotzdem immer hin.

XF Nutzer sitzen nicht an einem Anderen Ort der Erde und diese spielen auch kein Anderes Diablo 3.
Es dürfte auch sonnst keine Spezieller Kundenkreis sein, der diese Statistik durch irgendetwas beschönt oder verschlechtert.

Sie stellen schon einen Ordentlichen Schnitt da, um den Abwärts Trend von Diablo 3 gut zu verdeutlichen!

Deine Vergleich hört sich in etwa so an, als müsste man erst einmal an jeden Quadratmeter der Erde die Temperatur messen um auf eine ordentliche Schnittmenge zu kommen...
rate (3)  |  rate (1)

Wolfenstein The New Order
29,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
Sacred 3
33,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
ANGEBOTE
PROMOTION
PREISE ZUM SPIEL
23,99 €
Versand s.Shop
Zum Shop
30,48 €
Versand s.Shop
Zum Shop
PREISVERGLEICH
Activision Diablo III (Xbox 360)
ab 21,86 € Zum Preisvergleich
16 Angebote | ab 3,00 € Versand
Blizzard Diablo III (PC/Mac)
ab 21,99 € Zum Preisvergleich
18 Angebote | ab 2,50 € Versand
Blizzard Diablo III (Download) (PC/Mac)
ab 23,99 € Zum Preisvergleich
2 Angebote | ab 0,00 € Versand
» weitere Angebote
TOP-NEWS ZUM SPIEL
Diablo 3 - Öffentliches Beta-Wochenende
20.04.2012 | 933 Kommentare
Diablo 3 - Letzte Verlosungsrunde (Update)
08.03.2012 | 593 Kommentare
»  alle News zu Diablo 3
Partnerseite
Diablo-3.net ist offizielle Partnerseite von Gamestar.de
» zur Partnerseite

Details zu Diablo 3

Plattform: PC (PS3, Xbox 360)
Genre Rollenspiel
Untergenre: Action-Rollenspiel
Release D: 15. Mai 2012
Publisher: Activision Blizzard
Entwickler: Blizzard Entertainment
Webseite: http://eu.blizzard.com/diablo3/
USK: Freigegeben ab 16 Jahren
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 89 von 5644 in: PC-Spiele
Platz 5 von 309 in: PC-Spiele | Rollenspiel | Action-Rollenspiel
 
Lesertests: 33 Einträge
Spielesammlung: 723 User   hinzufügen
Wunschliste: 946 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
Diablo 3 im Preisvergleich: 17 Angebote ab 21.86  Diablo 3 im Preisvergleich: 17 Angebote ab 21.86
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten