The Elder Scrolls 5: Skyrim - PC

Rollenspiel  |  Release: 11. November 2011  |   Publisher: Bethesda
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Neuester Beitrag  |  » Erster Beitrag
1 2 3 ... 5 weiter »
Avatar MechUnit
MechUnit
#192 | 15. Nov 2011, 17:08
Zitat von phoenixsun:


Gääähhhnnnn... Zu dieser Zeit gab es auch die von mir genannten Hersteller. Mal von 3DFX und Matrox abgesehen (Nvida/AMD von früher...) gab es immer Probleme auf den von dir genannten Systemen. Schonmal versucht nen Spiel von 1990 und 2000 auf ner IBM CPU zu starten? NONSENCE AGAIN!

Ich bin kein Konsolenfreund, jedoch kann ich das Argument nachvollziehen (vielleicht auch nur weil ich selbst Programmierer bin). Ich drücks mal anders aus. Welches Sandwitch ist wohl schneller und einfacher belegt und "fehlerunanfälliger" für "Geschmacksverkrankungen"?

- Ein Sandwitch auf das Salami muss
- Ein Sandwitch auf das Käse muss
- Ein Sandwitch auf das Nutella, Honig, Salami, Beef, Käse, Tomate und Süsstoff muss



ein programmierer, der probs mit der rechtschreibung hat? xD Sandwich, nicht Sandwitch ;) ich sehe bei dir schwarz, da viele programmiersprachen auf englisch basieren :D
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Eimerraucher
Eimerraucher
#191 | 15. Nov 2011, 16:49
Zitat von Jonny1337:

Ich würds mir mal einfach so erklären:
Raubkopieren ist für den PC deutlich einfacher. Wenn du jetzt nen PC-Titel 10 € teurer machen würdest, würden deutlich mehr Leute abspringen als 10 € mehr zu zahlen, da sie wissen, dass sie das Spiel auch bald online bekommen.


Stimmt so einfach nicht. Raubkopien für XBOX sind noch wesentlich leichter, da braucht man nämlich genau 0 Plan für - man muss nur wissen wo der nächste Mod-Chip-Laden und die nächste Videothek ist.

Auf dem PC muss man da tatsächlich manchmal händisch Dateien rumkopieren und sowas, das dürfte vom Anspruch her deutlich schwieriger als Ausleihen und kopieren sein...
rate (0)  |  rate (1)
Avatar Eimerraucher
Eimerraucher
#190 | 15. Nov 2011, 16:46
Diese Aussage müsste anders lauten:

Wirklich schwierig ist vergleichsweise sicherlich eher ein Port Xbox->PS3 oder Wii oder jedes andere Konsolen-System, da die Systeme ja relativ wenig gemein haben - man muss also wirklich viel neu schreiben.

PC und XBOX sind sich jedoch relativ ähnlich, deswegen wäre die Aussage richtiger so:

Die Playstation 3 bereitet Kopfschmerzen, da das Portieren auf PS3 sehr viel arbeit bereitet. Da jedoch der PS3-Markt noch zu gross ist, bleibt uns ja nichts anderes übrig.

Eine Portierung Xbox-PC sollte vergleichsweise ein Witz sein.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar LindaSucksxxx
LindaSucksxxx
#189 | 15. Nov 2011, 00:03
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Tarsius
Tarsius
#188 | 14. Nov 2011, 21:15
Zitat von Nekator:
Deswegen ist das Skyrim Menü auch der letzte Konsolendreck und Rage brauchte 100 Patches bis es überhaupt lief?

Schade, dass auch Beth immer mehr der bequemen Konsolenvariante und ihren Spielern hinterherläuft..


Ich mMuss aber auch zugeben, das ich mich nach etwa 20h ebenfalls in das Menü eingewöhnen konnte. Gerade die Favoriten-Funktion reist es raus.

Einzig eine Ansicht in der man seine aktive Ausrüstung mit einem mal überblicken kann, fehlt mir noch.


@Thema Steam und Kopierschutz:
Ich kann bei Spielen wie DeusEx:HR oder Skyrim hier, die Wahl von Steam auch so gut verstehen. Steam bietet die Möglichkeit das Spielerverhalten exakt zu verfolgen und auszuwerten. Das was man anhand der Errungenschaften angedeutet bekommt, ist nun ein klize kleiner Einblick.

So ist es gerade für RP-Entwickler Gold wert, zu sehen, welche Quests, Skills, Gebiete, Entscheidungen, Waffen und co die Spieler mögen und wählen. Selbst die Reihenfolge ist da wichtig.

Das ist für die Entwicklung zukünftige Produkte ein extremer Vorteil.
Und kann uns Spielern am Ende auch nur nützen.
rate (1)  |  rate (1)
Avatar B/K
B/K
#187 | 14. Nov 2011, 20:23
Bethesda bereitet mir Kopfschmerzen.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar dernamedersolangist
dernamedersolangist
#186 | 14. Nov 2011, 18:09
Scheiss Ausreden!!!

Dagegen gibt es Asperin!!!
rate (2)  |  rate (1)
Avatar gnoarch
gnoarch
#185 | 14. Nov 2011, 14:18
Zitat von r4mpag3:

Denen wäre es natürlich äusserst wichtig, in Zukunft weniger "Probleme" bei Spiele klauen haben.
Ramp


Ich will dich jetzt nicht desillusionieren, aber das klauen eines spiels ist im allgemeinen deutlich einfacher, als es legal zu erweben. Alles was man tun muss ist, die datein aus dem gwissen ordner auf dem DVD Image in den installationsordner zu kopieren und dann die .exe zu starten. Das ist bei 99% so einfach.

Als käufer muss man sich registrieren etc. und doe ganzen Introvideos anschauen, immer online sein etc.

Als raubkopierer sind registrierung, onlinezwang, DVD und manchmal sogar nervig lange intro videos rausgepatcht.

Wenn man ehrlich ist und maximalen komfort will, dann kauft man sich das spiel und lädt sich zum täglichen spielen die raubkopierte Version runter(leicht ueberspitzt)
rate (3)  |  rate (1)
Avatar m3t41
m3t41
#184 | 14. Nov 2011, 13:09
Um noch mal auf die Aussagen von "Ephialtes" zurückzukommen. Ich finde das es Programmierer heutzutage echt nicht leicht haben. Ich bin jetz nicht der Welt Programmierer bin froh wenn ich ein Ping Pong Spiel zu laufen krieg, aber ich für meinen Teil würde gerne 10 Euro mehr zahlen wenn es den Entwicklern zukommen würde.

4 Millionen Euro Personalkosten für BF3 und Dice ist keine schlechte Entwicklungsschmiede und dann 25 Millionen Euro Werbung????

ID Software ist für mich sowieso ein Novum. John Carmack ist und bleibt ein Goodfather of 3D-Engine. Rage mag nicht viel Content bieten, das was dieses Spiel aber hat ist die geilste Grafikengine die mir je untergekommen ist. Und da ich im Bereich Voxel - Computertomographie tätig bin, weis ich das diese neue id Tech 6 Engine (was derzeit in Entwicklung ist) solche Wellen schlagen wird wie es Doom oder Quake damals gezeigt haben.

Wenn jemand dies nicht so sieht, ist dein seine Meinung ich wollte damit niemanden kränken oder verärgern. Ich wäre für mehr ZEIT und mehr GELD für diese tollen Köpfe hinter den Games!!! Macht bitte weiter so Leute!
rate (1)  |  rate (0)
Avatar unittype
unittype
#183 | 14. Nov 2011, 12:39
Zitat von SirTech:
Wenn ich auch keine Ahnung vom Entwickeln habe,


"...stelle ich mir das alles sehr kompliziert vor und bin daher lieber ruhig bevor ich Einschätzungen von mir gebe, die Leute, welche das gelernt haben und zumindest soviel Erfahrung besitzen, dass sie international erfolgreiche AAA-Produktionen veröffentlichen konnten, bestimmt selber sehr viel besser treffen können."

So hätte der Satz weitergehen sollen. Schade, dass er es nicht tat.

Grüße,
unit.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar SirTech
SirTech
#182 | 14. Nov 2011, 10:19
Undankbare Aussage seitens der Entwickler. Jahrzehnte haben sie der PC-Szene treu ihre Dienste verkauft und nun so ein Nierenhieb. Wenn der Preis und das Angebot stimmen wird's gekauft. Spiele für über 40€ sind mir persönlich einfach zu teuer. Skyrim für 37€ fand ich in Ordnung und angemessen.

Wenn ich auch keine Ahnung vom Entwickeln habe, so kann ich mir nicht vorstellen, dass es für den PC soviel schwerer ist. Zwar gibt's da wirklich zig Kombinationsvarianten, aber bei der Konsole gibt's dafür nur 256MB Ram ^^

Im Ernst, beim PC kann man einfach mehr Ressourcen erwarten und die dürfen in meinen Augen auch gerne genutzt werden. Ich kann mit meiner passiven 6850 alles auf High in 1080p zocken. Das ist zwar wirklich genial, aber sieh hätten z.B. höher aufgelöste Texturen nehmen können. Die Ladeszenen zwischen den Arealen sind zwar nur super kurz, aber stören die Atmosphäre. Die könnte man in Zukunft auch rauslassen.

Viele kleine Dinge, die man in Zukunft einfach anders machen sollte, weil der PC heute zu Tage genug Ressourcen hat. Das Argument "Konsoleros" kaufen mehr ist schlichtweg nichtig. Ich besitze auch eine PS3, nur würde ich das Gamepad nie bei einem FPS der Tastatur + Maus vorziehen wollen. Bin mit der letzteren Kombination groß geworden und finde sie einfach angenehmer - schneller!

Im Übrigen: Wenn es so viel schwieriger ist für den PC zu proggen und die PS3-Spieler mehr kaufen, wieso ist dann die PS3-Version eines Spieles immer 10 - 20€ teurer als die PC-Version? Ist nicht 100% schlüssig ^^ Oder die PS3-Spieler haben mehr Geld? oO Ich meinte Konsolenspieler - Xbox inklusive :)
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Naitrael
Naitrael
#181 | 14. Nov 2011, 09:16
Zitat von HotIce86:
BOAH ALTER -.- Ich rege mich gerade mortz auf. Als ob Der 11.11 kein Erfolg für die war... nein man fängt mit Kopierschutz und Piraterie wieder an.

Wirklich jeder Freund in meiner Steam friendlist zockte am 11.11 Skyrim. Und dies waren weit mehr als nur 20 Leute.

Ich bin schon 2 Jahre Kunde bei Usenext. Und dies Konsolen leaks sind weit aus schlimmer als die PC leaks... Skyrim gab es am 02.11 schon als Leak für die Xbox 360. So wie Gottverdammt jedes Xbox360 Spiel.

Nicht der PC ist die Hauptquelle von der Piraterie. Es ist die Xbox360. Ich besitze selber eine mit einem Flash. Ich weiß von was ich spreche.

Ich spiele viel und gerne. Aber ich kaufe nur Spiele von denen ich überzeugt bin. Da braucht sich Bethesda überhaupt nicht aufregen.

Die sollten sich mal wieder alle mehr auf den PC konzentrieren und über Steam ect vertreiben. Ja Votet mich runter. Aber ich habe noch nie eine Leak von Steam gesehn. (Vielleicht mal ein oder zwei)


Zum Thema: Habe keine Grafik oder Performance Probleme mit Skyrim. Für mich ist es gut entwickelt. Mich nervt nur wieder die Aussage über Piraterie.


Ich stimme dir voll zu, abgesehen davon, dass es wirklich jedes(!) Steamspiel "Steamless" also recht aufwändig gecrackt meist bei Releasedatum, wenn nicht sogar vorher gibt.
Allerdings sagtest du auch geleakt, was du ja aber kaum gemeint haben kannst oder?

@Topic: Das Dilemma ist ja, dass egal, wie stark oder gut ein Kopierschutz auch sein mag, jede Software kann von erfahrenen Leuten vollkommen auseinander genommen und emuliert werden. Das trifft auch auf den Ubi-Launcher zu, also wozu dann im Endeffekt?

Zitat von r4mpag3:

Behauptet nun einer , der die Sache von "Theorigin" unterstüzt.
Verwundert mich nicht , da gerade dieser "Fraktion" solangsam diejenigen fehlen, die das Fähnchen der "Aktion" hochhalten.
Unter diesen "Benutzern" sind übrigends welche , die auch offen zugeben , sich Spiele des öfteren "nicht ganz legal" zu "erwerben".
Denen wäre es natürlich äusserst wichtig, in Zukunft weniger "Probleme" bei Spiele klauen haben.
Die ganze DRM sache ist eher ein zwang dem sich viele gewinnorientierte Konzerne unterwerfen mussten.
Die Film und Musikpiraterie sowie MP 3 Kopien taten ihr übriges zu den ganzen Raubkopien der Vergangenheit.
Aber eine "Entschuldigung" finden Leute die Illegales tun , immer schnell, nebst einem "wirklich" Schuldigen für die ganze Sache.

Ramp


Da muss man gar keine große Entschuldigung finden, die Leute, die Spiele auch oder nur illegal beziehen, haben den wenigsten Stress mit Zusatzprogrammen und Kopierschutz. Gecrackte Spiele für Steam sind 3-Klick-Abenteuer bis man spielt, das hätte ich gern bei den Originalen.
So bleibt nur noch der Multiplayer-Modus als Totschlagargument und Leuten wie mir, die sich nach Singleplayer-Pur sehnen, werden die Spiele entzogen, z.B. Mechwarrior Online.
Und gleich vorneweg, ich besitze hunderte Originalspiele, werde aber auch in Zukunft nicht auf die "Demonstrationsfunktion" eines Spiels verzichten, nur weil der Publisher meint, ich soll die Katze im Sack kaufen.
Die Skyrim-Verkaufszahlen belegen auch 4nt14ll3s's Aussage, finde ich.
rate (0)  |  rate (1)
Avatar Vollkaufmann
Vollkaufmann
#180 | 14. Nov 2011, 01:41
Ich hätte nach so einem Erfolg auch Kopfschmerzen. Ich wüsste nicht, was ich zuerst mit den vielen Talern kaufen sollte.

Schön, dass sie die Antwort auf ihre "PC-Kopfschmerzen" steinhart ins Gesicht geballert bekommen haben per Steamzahlen.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar rtv05
rtv05
#179 | 13. Nov 2011, 19:33
Gamer zahlen für Spiele, alles andere sind Raubkopierer...
Stimmt das Spiel, wird es auch gekauft, oder wie erklärt Bethesda sich die Rekordsummer PC ONLY bei Steam am release tag?
Traurig wie einige Entwickler immer wieder vergessen, dass sie dank dem PC überhaupt existieren...
rate (4)  |  rate (1)
Avatar cpt.ahab
cpt.ahab
#178 | 13. Nov 2011, 16:55
Zitat von pleXefy:
Die unterschiedichen Systeme gab es aber schon immer und wird es auch immer geben, zum Glück.

Andere Frage: Warum sind Konsolentitel bei Release um mindestens 10€ teurer wenn sie einfacher (Bugfreier, solide, gleichbleidende Testumgebung) umzusetzen sind?


Wegen Lizenzen die Konsolenhersteller verlangen, man!
rate (2)  |  rate (2)
Avatar NekatorFail
NekatorFail
#177 | 13. Nov 2011, 14:26
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Pixies
Pixies
#176 | 13. Nov 2011, 11:26
Mir bereitet die PC-Version auch Kopfschmerzen, das Spiel ist gut, aber der Spielfluss wird enorm durch andauerndes Abstürzen beeinträchtigt.
rate (2)  |  rate (2)
Avatar Fatderda
Fatderda
#175 | 13. Nov 2011, 01:32
Skyrim bereitet mir nun auch Kopfschmerzen.
Nicht das es irgendwie schlecht wäre.
Nur ist es eben so gut das ich heute(gestern) schon etwa 17 Stunden gespielt habe.
Die Welt ist zum verlieben =)
rate (6)  |  rate (1)
Avatar Fischkop
Fischkop
#174 | 12. Nov 2011, 20:31
Zitat von duda23:
Tja wenn ich mir die Verkaufszahlen neuerlicher Shooter auf dem PC angucke glaube ich, dass immer mehr konsolenexklusive Spiele rauskomen werden...bis zum bitteren Ende des PC als große Spieleplattform.



Also wenn ich mir die Steamzahlen angucke und wo gerade über 270.000 Leute gleichzeitig Skyrim Spielen scheint die PC-Version ein voller Erfolg zu sein und auch wenn ich bei Battlefield 3 mir die Spielerzahlen anschaue sind auf dem PC meistens mehr Online als auf beide Konsolen. Bei Call of Duty mag das anders ausschauen, aber auch da ist die PC-Version nicht unwichtig und was für Verkaufszahlen meinste den? Meistens werden die Digitalen Verkäufe wie über Steam nicht mitgerechnet und so sind die wertlos
rate (7)  |  rate (0)
Avatar Kehool
Kehool
#173 | 12. Nov 2011, 20:30
wenn man sieht wie buggeplagt skyrim ist dann wundert es micht nicht.. wahrschenlich wurde vor lauter kopfschmerzen kaum noch QA betrieben

spiel ist bei mir und vielen anderen unspielbar
rate (1)  |  rate (1)
Avatar Azerus
Azerus
#172 | 12. Nov 2011, 19:39
Zitat von Jonny1337:

Ich würds mir mal einfach so erklären:
Raubkopieren ist für den PC deutlich einfacher. Wenn du jetzt nen PC-Titel 10 € teurer machen würdest, würden deutlich mehr Leute abspringen als 10 € mehr zu zahlen, da sie wissen, dass sie das Spiel auch bald online bekommen.


Zonk , und Falsch, es sind mehr konsolen raubkopien im umlauf als für den PC , und die 10 euronen Extra zahlt man an die konsolenhersteller, denn das is ihr eigentlicher gewinn... an den Konsolen selbst verdient sony und ms nich viel :-P

Pc deswegen günstiger , da jeder seine hardware hersteller selbst bezahlt... <3 offene Systeme... :D


btt:

Warum Probleme...wenn ihc sowas les... :/ es geht auch anders, gibt genug spiele die das beweisen.
Traurige realität ist heutzutage aber das die Entwickler zu faul für anständige portierungen sind...
rate (2)  |  rate (1)
Avatar duda23
duda23
#171 | 12. Nov 2011, 19:02
Tja wenn ich mir die Verkaufszahlen neuerlicher Shooter auf dem PC angucke glaube ich, dass immer mehr konsolenexklusive Spiele rauskomen werden...bis zum bitteren Ende des PC als große Spieleplattform.
rate (0)  |  rate (2)
Avatar 4nt14ll3s
4nt14ll3s
#170 | 12. Nov 2011, 16:41
Ubisofts DRM war wohl einge der "drakonischsten" Kopierschutzmaßnahmen, um es mal mit deren Worte auszudrücken. Trotzdem wurden diese Spiele gecrackt.

Wer das Geld hat und sieht, dass ein Spiel es wert ist gekauft zu werden, der kauft es auch. Daher ist der beste Kopierschutz meiner Meinung nach, sich das Geld und die Arbeit hinsichtlich Kopierschutzmaßnahmen zu sparen und stattdessen in die Qualität des Spiels zu investieren.
rate (1)  |  rate (1)
Avatar Nosferato
Nosferato
#169 | 12. Nov 2011, 16:28
Ich finde Skyrim ist ein sehr gutes Spiel, aber die Grafik sieht meiner Meinung nach exakt so aus, wie in Oblivion auch schon... wenn überhaupt sah Oblivion besser aus mit ordentlichen Mods. Also Grafisch hat mich Skyrim ziemlich enttäuscht... nur die Lebewesen sehen in Skyrim besser aus als in Oblivion.
Dieses Konsoleninventar und allgemein die Konsolenmenüs sind aber wirklich ein richtig fetter Minuspunkt meiner Meinung nach... ich hoffe es kommen schöne Mods in der Hinsicht :-(.

Und jetzt schlägt Bethesda nochmal ein bisschen auf die PC'ler ein... kann einfach nicht wahr sein!
rate (1)  |  rate (0)
Avatar HotIce86
HotIce86
#168 | 12. Nov 2011, 15:23
BOAH ALTER -.- Ich rege mich gerade mortz auf. Als ob Der 11.11 kein Erfolg für die war... nein man fängt mit Kopierschutz und Piraterie wieder an.

Wirklich jeder Freund in meiner Steam friendlist zockte am 11.11 Skyrim. Und dies waren weit mehr als nur 20 Leute.

Ich bin schon 2 Jahre Kunde bei Usenext. Und dies Konsolen leaks sind weit aus schlimmer als die PC leaks... Skyrim gab es am 02.11 schon als Leak für die Xbox 360. So wie Gottverdammt jedes Xbox360 Spiel.

Nicht der PC ist die Hauptquelle von der Piraterie. Es ist die Xbox360. Ich besitze selber eine mit einem Flash. Ich weiß von was ich spreche.

Ich spiele viel und gerne. Aber ich kaufe nur Spiele von denen ich überzeugt bin. Da braucht sich Bethesda überhaupt nicht aufregen.

Die sollten sich mal wieder alle mehr auf den PC konzentrieren und über Steam ect vertreiben. Ja Votet mich runter. Aber ich habe noch nie eine Leak von Steam gesehn. (Vielleicht mal ein oder zwei)


Zum Thema: Habe keine Grafik oder Performance Probleme mit Skyrim. Für mich ist es gut entwickelt. Mich nervt nur wieder die Aussage über Piraterie.
rate (8)  |  rate (2)
Avatar Otto Giftmacher
Otto Giftmacher
#167 | 12. Nov 2011, 14:45
Rage ist schlecht geworden, weil id primär für Konsole entwickelt und dann auf den PC portiert hat. Und es sieht auch mit neuem Grafikkartentreiber schlecht aus.

Konzern kauft Studio, Konzern befehligt Studio.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar nullskill
nullskill
#166 | 12. Nov 2011, 14:06
klar ist es schwieriger sauber zu entwickeln, bei der auswahl an komponenten für einen pc. aber im endeffekt ist es auch besser! die entwickler sollen sich auch nicht auf dem altbackenen entwicklungsstand einer xbox360 oder ps3 ausruhen, sondern NEUES entwickeln! faule säcke die! ^^
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Ruff_Ryders88
Ruff_Ryders88
#165 | 12. Nov 2011, 13:11
Was mir Kopfschmerzen bereitet ist die Oblivion-Grafik in Skyrim!
rate (2)  |  rate (0)
Avatar OldMcBlubb
OldMcBlubb
#164 | 12. Nov 2011, 12:24
Von der Qualität der Inhalte kennt man Skyrim seine Konsolenpriorität nicht an.

Aber die Menüs sind grauenhaft. Ich hoffe ja auf die Modder..
rate (3)  |  rate (0)
Avatar XxBarakaxX
XxBarakaxX
#163 | 12. Nov 2011, 09:23
ich werde so lange wie möglich am PC zocken, da ich da nure Vorteile habe.
Joypad habe ich am PC uach wenn ich mal brauchen sollte für Rennspiele, Beat em Ups usw.
Grafik, Ladezeiten und was auch noch ganz wichtig ist, mehr FPS.
SIeht man schön bei dem neuen Sonic. 30 FPS sind einfach zu wenig.
Spiele wie GTA oder Assassins Creed ruckeln mir zu viel auf der Konsole.
Damals ok, aber warum es Huete nicht mehr Leute am PC sind verstzehe ich nicht.
So teuer sind die Heute ja nicht mehr.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Vangart
Vangart
#162 | 12. Nov 2011, 03:52
Mir bereitet die (Konsolen-)steuerung Kopfschmerzen. Wie kann Bethesda, einen so gehypten, beworbenen und zum Himmel gelobten Titel dermaßen für die PC-Gemeinde abstrafen? Ich habs jetzt ca. eine Stunde gespielt und schon geht mir diese Menüführung fürchterlich auf den Zeiger. Sowas darf einfach nicht passieren. Das Geld, daß Bethesda für die Umprogrammierung der Steuerung eingespaart hat, wird sie zigfach durch viele verlorene Kunden einbüßen. Ich bin einer davon.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar BoMbY
BoMbY
#161 | 12. Nov 2011, 02:28
1. Niemand zwingt die PC-Spiele zu machen - so lieblose Konsolenports können die sich meinethalben auch gerne sonstwo hinstecken (auch wenn das leider heutzutage ja auf fast alle Spiele zutrifft).

2. Kopierschutz ist eine total Zeitverschwendung - das Geld dafür wäre besser in Qualitätssicherung investiert.

3. War der Verkauf von id Software wohl der Anfang vom Untergang - mit einer Heuschrecke im Nacken kann schwerlich vernünftige Arbeit leisten.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar unittype
unittype
#160 | 12. Nov 2011, 01:46
Zitat von brorg:
Wies haben sie dann das Menü so richtig verkackt als miesesten Konsolenport, wenn sie Raubkopien eingrenzen wollen?

Von mir gibs garantiert kein Geld für solche Flickware, die mal ebend rüberportiert wurde, da krieg ich ja das kotzen (selbiges bei Borderlands, da bereu ich den Kauf nicht, aber Teil 2 gibs nur als ISO ...).


Schwarz - Weiss, Null - Eins, an - aus: Was anderes gibt es dann auch nicht, oder? Die Kunst, sich etwas entweder aus ideologischer Entrüstung oder aus reiner Rechtfertigung absolutistisch hinzudrehen ist innerhalb dieses Kommentarthreads mal wieder zur Höchstform aufgelaufen. Jedes Wort einer Aussage aus den Studios wird goldgewogen und auseinanderinterpretiert bis zum gnadenlosen Umkehrschluss. Kinners, was habt Ihr denn für eine Erwartungshaltung? Und was nehmt Ihr Euch infolgedessen an Rechten heraus?

Ihr zeigt mit dem Knüppel auf die Leute, die Euer Hobby am Leben erhalten und - erstaunlicherweise - sogar noch dir Unverfrorenheit besitzen, ein Unternehmen am Laufen zu halten, welches in der Lage sein muss, AAA-Titel jenseits banalem Shooter-Popcorn über Jahre hinweg zu produzieren und finanzieren und deswegen auf einen veränderten Markt reagieren muss. Jedes Detail, jeder Kompromiss wird als Dummheit, Faulheit, Unfähigkeit ausgelegt, jede Abweichung eines Optimums als Affront gegen die Heiligkeit des PC-Gamings verstanden.

Genau so macht man es sich selber kaputt. Und ich rede noch nicht mal von Kopierschutzmechanismen, Spyware oder fragwürdige Publisher-Entscheidungen, sondern von den Studios und den Machern und deren Spagat zwischen Erschaffen von Kunst und dem notwenigen Kommerz samt seiner Kompromisse. Wenn ich so etwas lese weiss ich zumindest, warum ich nach kurzen Berührungen die Finger von der Spieleindustrie gelassen habe. Für solche Kunden würde mir jeder Tropfen vergossenes Herzblut in der Seele wehtun.

Grüße,
unit.
(Computerspieler seit 1983 und leitender Softwarearchitekt eines mittelgroßen IT-Dienstleisters)
rate (1)  |  rate (1)
Avatar Jasonic
Jasonic
#159 | 12. Nov 2011, 00:14
Und mir bereiten die Konsolen Kopfschmerzen.

btw.. Wundern sich die Hersteller und Publisher denn noch ernsthaft über schlechte Verkaufszahlen @PC
Man merkt doch an allen Ecken und Enden als PCler das man einen miesen Konsolenport vor sich hat. Das ist es mir zu oft einfach nicht mehr Wert.
rate (5)  |  rate (1)
Avatar XxBarakaxX
XxBarakaxX
#158 | 11. Nov 2011, 23:44
naja, stimmt schon, aber soooooo viele Grafikkartentreiber gbibts nun auch nicht. Ein SPiel sollte zumindest mit dem neuesten Treiber laufen und wer Alten hat und ein SPiel ordentlich zocken will muss eben aktualisieren, also das mit den Treibern kann ich dahe rnicht nachvollziehen.
Glaube das eigentliche Problem ist der Zeitdruck. Es gibt ja genug Beispiele wo man sieht es funktioniert.

Schliesse mich einigen Aussagen hier an, das sind teilweise schon freche Ausreden :D
rate (0)  |  rate (0)
Avatar brorg
brorg
#157 | 11. Nov 2011, 22:42
Wies haben sie dann das Menü so richtig verkackt als miesesten Konsolenport, wenn sie Raubkopien eingrenzen wollen?

Von mir gibs garantiert kein Geld für solche Flickware, die mal ebend rüberportiert wurde, da krieg ich ja das kotzen (selbiges bei Borderlands, da bereu ich den Kauf nicht, aber Teil 2 gibs nur als ISO ...).
rate (5)  |  rate (1)
Avatar Tarsius
Tarsius
#156 | 11. Nov 2011, 21:03
Zitat von Gametester:
Was mir Kopfschmerzen macht ist, dass ich heute den Download bei Steam zwar anwerfen konnte, aber wegen Serverüberlastung nix voran geht. ....


m2
Ich schreie heute schon "Oleee" wenn ich für 10min am Stück über 100kb/sek komme. :(
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Feverr
Feverr
#155 | 11. Nov 2011, 19:54
Zitat von Gametester:
Was mir Kopfschmerzen macht ist, dass ich heute den Download bei Steam zwar anwerfen konnte, aber wegen Serverüberlastung nix voran geht.
Scheiss Onlineplatformen. Da vermisst man das gute alte "Disc Einlegen, Installieren, Spielen".


Aber zumindest die DVD kannst du doch weiterhin im Laden kaufen!
Dann müßte nur noch das Update gezogen werden!
Oder?
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Gametester
Gametester
#154 | 11. Nov 2011, 19:52
Was mir Kopfschmerzen macht ist, dass ich heute den Download bei Steam zwar anwerfen konnte, aber wegen Serverüberlastung nix voran geht.
Scheiss Onlineplatformen. Da vermisst man das gute alte "Disc Einlegen, Installieren, Spielen".
rate (2)  |  rate (1)
Avatar Feverr
Feverr
#153 | 11. Nov 2011, 19:42
@Rage: Und warum kommen dann immer wieder Spiele raus, die keinerlei Probleme mit den Treibern haben? Weil sie sich damit beschäftigt haben und nicht nur auf ihren Konsolen rumgedaddelt haben!^^ Meistens sind es nur ein paar kleine Einstellungen, ist mir unbegreiflich warum das vorher nicht testbar war! Die hatten schlichtweg keine Zeit mehr das ausgiebig zu testen.

Gerade jetzt haben sie eine unangemessene Skyrim PC-Version in den Laden gebracht. Na Bravo! Was hat das mit den Treibern zu tun? Echt lächerlich! Jetzt heißt es wieder warten auf nen Update oder schlimmer: Die Community!

Und ja mit dem vergraulen haben sie recht, ich kenne etliche die wegen der DRM Maßnahmen nicht mehr am PC zocken! Und ich hole mir so gut wie keine Vollpreistitel mehr.

Ich wünsche mir einen Kopierschutz wie es bei Anno 1404 der Fall war. Immer noch besser als Steam und später mit einem Patch kann man den Kopierschutz auch entfernen. Steam kommt leider nur im Notfall in Frage und dann warte ich auch lieber bis es billiger wird. Anno kann ich jetzt noch weitergeben oder sogar verkaufen, kann damit machen was ich will, aber mit Steam werden die Spiele einfach nur an die Kette gelegt, daher sind sie im Endeffekt nicht mehr soviel wert.
rate (0)  |  rate (0)
1 2 3 ... 5 weiter »

PROMOTION
PREISE ZUM SPIEL
7,99 €
Versand s.Shop
Zum Shop
4,99 €
Versand s.Shop
The Elder Scrolls 5: Skyrim ab 4,99 € bei Amazon.de

Details zu The Elder Scrolls 5: Skyrim

Plattform: PC (PS3, Xbox 360)
Genre Rollenspiel
Untergenre: -
Release D: 11. November 2011
Publisher: Bethesda
Entwickler: Bethesda Game Studios
Webseite: http://www.elderscrolls.com
USK: Freigegeben ab 16 Jahren
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 29 von 5767 in: PC-Spiele
Platz 9 von 1340 in: PC-Spiele | Rollenspiel
 
Lesertests: 58 Einträge
Spielesammlung: 1534 User   hinzufügen
Wunschliste: 214 User   hinzufügen
Skyrim im Preisvergleich: 9 Angebote ab 6,99 €  Skyrim im Preisvergleich: 9 Angebote ab 6,99 €
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten