The Elder Scrolls 5: Skyrim - PC

Rollenspiel  |  Release: 11. November 2011  |   Publisher: Bethesda
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar PapaNoah
PapaNoah
#1 | 21. Feb 2012, 09:25
"[...]Aber wenn ein Kunde etwas kauft, dann damit fertig ist und es weiterverkaufen will – ist das nicht, wie es auf der Welt eben läuft?«"

Bingo!
rate (183)  |  rate (7)
Avatar mschlegl
mschlegl
#2 | 21. Feb 2012, 09:25
So und jetzt bitte ein langes bezahlbares DLC, bin an sich durch, mit lvl 50 - und die haben jeden Cent verdient für so ein tolles Spiel!
rate (131)  |  rate (5)
Avatar Spiritoger
Spiritoger
#3 | 21. Feb 2012, 09:27
Äh, seit wann kann man Skyrim weiterverkaufen? Das ist doch gerade das ätzende, dass dies durch Steambindung unmöglich gemacht wurde.
rate (58)  |  rate (29)
Avatar Break_Down
Break_Down
#4 | 21. Feb 2012, 09:27
Sehr sympathisch der Mann
rate (68)  |  rate (5)
Avatar Xavderion
Xavderion
#5 | 21. Feb 2012, 09:28
Über 10 Millionen Mal verkauft, Digitalverkäufe nicht miteingerechnet. Für ein sog. Coregame wohl nicht schlecht :D
rate (114)  |  rate (1)
Avatar bleonard
bleonard
#6 | 21. Feb 2012, 09:28
Wollen wir hoffen dass sich die Erkenntnis auch bei anderen Publishern durchsetzt. Man kann eben nicht nur mit Facebook-Spielen Geld verdienen, sondern auch mit qualitativ hochwertigen und inhaltlich anspruchsvollen Titeln. Dafür zahlen dann die meisten echten Spieler auch durchaus einen höheren Preis als eben für casual games verlangt werden kann. Gute Spiele sorgen also nicht nur für Sympathien für den Hersteller und guten Kritiken in Spieletests, sondern auch für eine gut gefüllte Kasse...
rate (57)  |  rate (0)
Avatar Wirago
Wirago
#7 | 21. Feb 2012, 09:30
Zitat von :
Aber trotzdem hat sich das Spiel weit besser als in unseren kühnsten Vorstellungen verkauft.


das spiel ist ja auch absolut episch.
auch wenn ein paar "features" etwas nervig sind, und ein paar dinge noch ausgebessert gehören (inventar zB) ist das spiel unglaublich fesselnd. für mich sogar noch fesselnder als oblivion.

ich freue mich jedenfalls auf erweiterungen (die wie ich annehme erscheinen werden) im umfang von shivering isles dazumal :)
rate (36)  |  rate (1)
Avatar jacosia
jacosia
#8 | 21. Feb 2012, 09:32
Er bringt es auf den Punkt, nur leider sind wir zurzeit weit entfernt von dieser optimalen Umsetzung eines Spiels. Viele Publisher denken 'Casual'...leider.Wie Howard meinte:...Spieltiefe heißt das Zauberwort...
rate (43)  |  rate (0)
Avatar Aliencow
Aliencow
#9 | 21. Feb 2012, 09:34
Ich mag Skyrim - ehrlich, trotz div. Mängel... aber wenn Skyrim kein Paradebeispiel für Casual ist, will ich die "richtigen" Casual-Games von Bethesda nicht sehen... ;)

Zumindest mal was KI und Schwierigkeitsgrad betrifft! :D
rate (24)  |  rate (12)
Avatar Burdy
Burdy
#10 | 21. Feb 2012, 09:34
Zitat von PapaNoah:
"[...]Aber wenn ein Kunde etwas kauft, dann damit fertig ist und es weiterverkaufen will – ist das nicht, wie es auf der Welt eben läuft?«"

Bingo!

Darum hat Bethesda das Spiel auch mit Steam-Zwang verkauft, damit man es nicht weiterverkaufen kann. Da weiß man halt, was der Kunde will.
rate (28)  |  rate (5)
Avatar Karmaisathug
Karmaisathug
#11 | 21. Feb 2012, 09:36
Das Spiel verkauft sich so gut
WEIL ANSONTEN FAST NUR SCHEIßE DRAUßEN IST im Fantasy & Action Genre. ^^
rate (30)  |  rate (9)
Avatar demon-chan
demon-chan
#12 | 21. Feb 2012, 09:37
In your Face Blizzard.
rate (28)  |  rate (5)
Avatar Singler
Singler
#13 | 21. Feb 2012, 09:38
Zitat von Burdy:

Darum hat Bethesda das Spiel auch mit Steam-Zwang verkauft, damit man es nicht weiterverkaufen kann. Da weiß man halt, was der Kunde will.


Die Mehrzahl will Steam. So läuft das. Auf die paar Heinis, die sich aufgrund von fadenscheinigen Gründen gegen Steam stellen, kann man bei den Verkaufszahlen dann auch getrost verzichten.
rate (27)  |  rate (27)
Avatar Wahnsinn
Wahnsinn
#14 | 21. Feb 2012, 09:39
Zitat von Spiritoger:
Äh, seit wann kann man Skyrim weiterverkaufen?

Konsolenversion.
rate (25)  |  rate (1)
Avatar NaIhrDeppen
NaIhrDeppen
#15 | 21. Feb 2012, 09:39
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Rand al'Thor
Rand al'Thor
#16 | 21. Feb 2012, 09:42
"So könne man zwar versuchen, den Spieler mit Online-Pässen oder andere technische Einschränkungen zum Kauf eines neuen Spiels zu bewegen."

Dieser Satz ist so unglaublich hirnrissig, dass einem glatt die Worte fehlen. Wann hätte sich jemals auch nur ein einziger Spieler durch solche Maßnahmen zum Kauf bewegen lassen? "Oh klasse, hier kriege ich nicht nur das Spiel, sondern auch noch einen Tritt in die Eier. Da MUSS ich ja zuschlagen, so ein Angebot kommt so schnell nicht wieder!"

Glauben die ernsthaft, dass der Markt so funktioniert? Wenn überhaupt haben die Leute Spiele TROTZ solcher Maßnahmen gekauft, aber ganz sicher nicht WEGEN...
rate (9)  |  rate (16)
Avatar neunzig22
neunzig22
#17 | 21. Feb 2012, 09:44
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Bloodthurst
Bloodthurst
#18 | 21. Feb 2012, 09:45
"Meiner Theorie nach wird immer unterschätzt, wie viele Core-Gamer es da draußen gibt. Also die Leute, die viel Spieltiefe wollen und Spiele für eine lang Zeit spielen."

Danke jetzt muss nur noch der Rest der Branche begreifen das es fast ausschließlich nur diese Gamer sind die 50 € für ein Spiel berappen würden
rate (24)  |  rate (0)
Avatar Cyrotek
Cyrotek
#19 | 21. Feb 2012, 09:46
Zitat von Rand al'Thor:
"So könne man zwar versuchen, den Spieler mit Online-Pässen oder andere technische Einschränkungen zum Kauf eines neuen Spiels zu bewegen."

Dieser Satz ist so unglaublich hirnrissig, dass einem glatt die Worte fehlen. Wann hätte sich jemals auch nur ein einziger Spieler durch solche Maßnahmen zum Kauf bewegen lassen? "Oh klasse, hier kriege ich nicht nur das Spiel, sondern auch noch einen Tritt in die Eier. Da MUSS ich ja zuschlagen, so ein Angebot kommt so schnell nicht wieder!"

Glauben die ernsthaft, dass der Markt so funktioniert? Wenn überhaupt haben die Leute Spiele TROTZ solcher Maßnahmen gekauft, aber ganz sicher nicht WEGEN...


Lies dir das, was dort geschrieben steht, bitte noch einmal langsam und konzentriert durch. Danke.

Zitat von Bloodthurst:
"Meiner Theorie nach wird immer unterschätzt, wie viele Core-Gamer es da draußen gibt. Also die Leute, die viel Spieltiefe wollen und Spiele für eine lang Zeit spielen."

Danke jetzt muss nur noch der Rest der Branche begreifen das es fast ausschließlich nur diese Gamer sind die 50 € für ein Spiel berappen würden


Und wer kauft dann immer diese CoDs? Die Coregamer oder die "Anderen"?
rate (21)  |  rate (2)
Avatar tscherno-bill
tscherno-bill
#20 | 21. Feb 2012, 09:47
Zitat von Rand al'Thor:
"So könne man zwar versuchen, den Spieler mit Online-Pässen oder andere technische Einschränkungen zum Kauf eines neuen Spiels zu bewegen."

Dieser Satz ist so unglaublich hirnrissig, dass einem glatt die Worte fehlen. Wann hätte sich jemals auch nur ein einziger Spieler durch solche Maßnahmen zum Kauf bewegen lassen? "Oh klasse, hier kriege ich nicht nur das Spiel, sondern auch noch einen Tritt in die Eier. Da MUSS ich ja zuschlagen, so ein Angebot kommt so schnell nicht wieder!"

Glauben die ernsthaft, dass der Markt so funktioniert? Wenn überhaupt haben die Leute Spiele TROTZ solcher Maßnahmen gekauft, aber ganz sicher nicht WEGEN...


Ich glaube, du hast den Satz nicht verstanden. Es geht darum, dass der Spieler das Spiel haben will und sich zwischen einer Gebraucht- und einer Neuversion entscheiden muss. Wenns aber keine Gebrauchtversionen gibt oder diesen kein Onlinepass mehr beiliegt, wird er sich ein neues Exemplar zulegen.
rate (4)  |  rate (0)
Avatar Andid
Andid
#21 | 21. Feb 2012, 09:47
Zitat von Aliencow:
Ich mag Skyrim - ehrlich, trotz div. Mängel... aber wenn Skyrim kein Paradebeispiel für Casual ist, will ich die "richtigen" Casual-Games von Bethesda nicht sehen... ;)

Zumindest mal was KI und Schwierigkeitsgrad betrifft! :D


Haha genau meine reden
Also wenn Skyrim mal nicht casual freundlich ist ? Was bitte dann ?
Sehr leichte Gegner , man schwimmt bereits früh im Gold , total überpowertes Equipment , Jedes Quest und alles was zu tun ist wird genauestens mit leuchtendem Questmarker angezeigt, Master truhen bekommt meine Hauskatze ohen Probleme auf obwohl sie nichts in Schlösser knacken investiert hat....

Skyrim lebt von einer wirklich wundervollen Atmosphäre und schöner Grafik.

Für mich ist Skyrim alles andere als ein Spiel für "Core-Gamer"
Ja gerade aus der Core-gamer Ecke gibt es überwiegend Stimmen das Skyrim zwar ganz gut , aber längst nicht so dolle sei wie von den Casuals dauernd hingestellt
rate (13)  |  rate (4)
Avatar shuno
shuno
#22 | 21. Feb 2012, 09:49
Naja. Ich mag Skyrim sehr, aber es ist schon ziemlich 'casual'. Dazu muss man doch nur die Änderungen seit Morrowind betrachten. Es wurde doch so gut wie alles vereinfacht.
rate (15)  |  rate (0)
Avatar LILZIZA
LILZIZA
#23 | 21. Feb 2012, 09:57
Ein Spiel wie Skyrim wird einfach nicht verkauft PUNKT !!!
rate (4)  |  rate (6)
Avatar dasgetier
dasgetier
#24 | 21. Feb 2012, 09:58
Also ich für meinen Teil bin froh über die Änderungen am Skill-System etc. - bin seit Morrowind "dabei", und Skyrim ist auch ohne "kompliziertes" Skill/Attribut-System und "custom" Enchantment so was von extrem zeitfressend und riesig, wie kein anderes Spiel das ich zuvor hatte.

Wem der Schwierigkeitsgrad zu leicht ist, der kann ihn ja gerne raufdrehen ;) (mir persönlich passt er aktuell ganz gut @ lvl 30 mage)
rate (3)  |  rate (4)
Avatar Rand al'Thor
Rand al'Thor
#25 | 21. Feb 2012, 10:00
Zitat von tscherno-bill:


Ich glaube, du hast den Satz nicht verstanden. Es geht darum, dass der Spieler das Spiel haben will und sich zwischen einer Gebraucht- und einer Neuversion entscheiden muss. Wenns aber keine Gebrauchtversionen gibt oder diesen kein Onlinepass mehr beiliegt, wird er sich ein neues Exemplar zulegen.


Das habe ich sehr wohl verstanden, ich glaube nur nicht, dass es funktioniert. Eher drängt man die Spieler auf ne andere Plattform oder in den totalen Verzicht.
rate (2)  |  rate (1)
Avatar OnoSendai
OnoSendai
#26 | 21. Feb 2012, 10:00
Zitat von Andid:


Haha genau meine reden
Also wenn Skyrim mal nicht casual freundlich ist ? Was bitte dann ?
Sehr leichte Gegner , man schwimmt bereits früh im Gold , total überpowertes Equipment , Jedes Quest und alles was zu tun ist wird genauestens mit leuchtendem Questmarker angezeigt, Master truhen bekommt meine Hauskatze ohen Probleme auf obwohl sie nichts in Schlösser knacken investiert hat....


questmarker kann man rausmodden, wenns dich stört. gottseidank gibts den, ansonsten könnten leute wie ich das game nicht zocken. es hat eben NICHT jeder zeit 546813685 stunden zu zocken und sich erstmal 30 stunden ins game zu fuchsen aufgrund von arbeit, anderen hobbys, familie, etc etc etc.
bitte rallt das endlich, kiddis.

masterkisten bekomme ich als dunkelelfmagier nicht auf, bzw. nur mit sehr vielen dietrichen und rumprobieren.

wo ist das equipment überpowert? sehe ich anders. finde es ist gut gebalanced.

die standard 0815-gegner sind tatsächlich dumm/einfach. stört mich aber null, weil ich ein dovakhiin, ein epischer held bin, und die mit meinen feuerbällen oder FUS RO DAH weghaue. kein "banditenraufboldanführer" kann dem drachengeborenen was antun, oder?

.....
rate (10)  |  rate (3)
Avatar Falkenfluegel
Falkenfluegel
#27 | 21. Feb 2012, 10:02
Zitat von Andid:


Haha genau meine reden
Also wenn Skyrim mal nicht casual freundlich ist ? Was bitte dann ?
Sehr leichte Gegner , man schwimmt bereits früh im Gold , total überpowertes Equipment , Jedes Quest und alles was zu tun ist wird genauestens mit leuchtendem Questmarker angezeigt, Master truhen bekommt meine Hauskatze ohen Probleme auf obwohl sie nichts in Schlösser knacken investiert hat....

Skyrim lebt von einer wirklich wundervollen Atmosphäre und schöner Grafik.

Für mich ist Skyrim alles andere als ein Spiel für "Core-Gamer"
Ja gerade aus der Core-gamer Ecke gibt es überwiegend Stimmen das Skyrim zwar ganz gut , aber längst nicht so dolle sei wie von den Casuals dauernd hingestellt


Ich glaube ihr habt überhaupt nicht verstanden was Casual Spiele ausmacht. Wenn man an einem Titel 50-100 Stunden dran hängt, dann ist das nicht Casual. Das Balancing ist mitunter bei Skyrim ziemlich mies, das stimmt. Liegt aber wohl an der Offenheit und der Möglichkeit für jeden das Spiel so zu spielen wie man will. Es gibt einfach keinen linearen Spielverlauf "Mach das, dann mach das, dann mach das und dann töte den Endgegner." Selbst ein Call of duty ist bei aller Simpelhaftigkeit sicher kein Casual Spiel.
rate (7)  |  rate (6)
Avatar Sharkhush
Sharkhush
#28 | 21. Feb 2012, 10:04
Mensch Leute ist doch egal.
Es gefällt halt vielen Leuten und gut.
Und wenn es jemanden nicht gefällt ist es auch gut.

Was das für Leute sind interessiert mich recht wenig da ich kein Geld
mit dem Spiel verdiene^^

Nebenbei lassen einige die Mods außer Acht die sind für einen nicht unwesentlichen Teil der Spieler eine fester Bestandteil des Games der es für jeden Geschmack individuell anpassen lässt.

Wenn mir das Game auf "Meister" zu leicht ist (ich spiele häufig auf normal aber hier ist selbst Meister nach etwas Gewöhnung recht simpel) dann gibt es mit Mods die Möglichkeit das zu ändern.
usw.

Man kann es nicht jeden Spieler Recht machen aber die Option auf Mods geht einen großen Schritt in diese Richtung um es zu ermöglichen!
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Lafaellar
Lafaellar
#29 | 21. Feb 2012, 10:10
Das Spiel hat einfach eine epische Tiefe. Ich habe jetzt 130 Stunden Spielzeit hinter mir und mein Questlog ist noch rappelvoll. Okay, ich habe mehrfach neu angefangen weil ich mich nicht recht für eine "Klasse" entscheiden konnte.
rate (0)  |  rate (2)
Avatar angelan
angelan
#30 | 21. Feb 2012, 10:19
Zitat von Singler:


Die Mehrzahl will Steam. So läuft das. Auf die paar Heinis, die sich aufgrund von fadenscheinigen Gründen gegen Steam stellen, kann man bei den Verkaufszahlen dann auch getrost verzichten.


Wieder so jemand, der einfach etwas behauptet, ohne es auch mal irgendwie zu belegen? Von welcher Umfrage/ wissenschaftlichen Untersuchung hast du eigentlich deine tolle Behauptung?
Wer sagt, dass die Mehrheit Steam will?
Nur weil Du es willst?
Wieso sind es fadenscheinige Gründe, wenn man sein Spiel nicht an einen Account binden will, vielleicht weiterverkaufen will?

Ich wollte mal ein Spiel ausleihen um es zu testen, ging aber nicht, weil es an Steam gebunden war und er sonst selbst nicht hätte spielen können.
Ist dies auch fadenscheinig?
ICh nehme Steam wohl oder übel in Kauf, habe aber auch schon Spiele verkauft, weil ich wusste, ich spiele es nach 100 Stunden sowieso nicht weiter.
z.B. auch Oblivion, weil ich irgendwann das automatische Leveln satt hatte. Das geht alles mit Steam nicht.
rate (9)  |  rate (1)
Avatar Berz
Berz
#31 | 21. Feb 2012, 10:19
Was den Gebrauchthandel angeht ist das hier für mich der springende Punkt. Ich würde niemals meine Lieblinge verkaufen.

Zitat von ToddHoward:
Die Leute verkaufen nur die Spiele, die sie nicht behalten wollen.


Und ich wüsste auch keinen Grund Skyrim verkaufen zu wollen. Selbst wenn ich es könnte.
rate (7)  |  rate (1)
Avatar NekatorFail
NekatorFail
#32 | 21. Feb 2012, 10:19
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar angelan
angelan
#33 | 21. Feb 2012, 10:22
Zitat von Karmaisathug:
Das Spiel verkauft sich so gut
WEIL ANSONTEN FAST NUR SCHEIßE DRAUßEN IST im Fantasy & Action Genre. ^^


Jetzt gibt es mit Kingdom of Amalur eine echte Alternative. Ich spiele es jetzt seit 1,5 Wochen und habe seitdem Skyrim nicht mehr angerührt.
rate (6)  |  rate (2)
Avatar angelan
angelan
#34 | 21. Feb 2012, 10:25
Zitat von Berz:
Was den Gebrauchthandel angeht ist das hier für mich der springende Punkt. Ich würde niemals meine Lieblinge verkaufen.



Und ich wüsste auch keinen Grund Skyrim verkaufen zu wollen. Selbst wenn ich es könnte.


Ich mache das auch selten, aber ich möchte die Möglichkeit dazu haben. So wie ich ein Buch oder ein Auto weiterverkaufen kann.
rate (4)  |  rate (1)
Avatar Orcinus Orca
Orcinus Orca
#35 | 21. Feb 2012, 10:31
Zitat von Spiritoger:
Äh, seit wann kann man Skyrim weiterverkaufen? Das ist doch gerade das ätzende, dass dies durch Steambindung unmöglich gemacht wurde.

Das habe ich mich auch gefragt, als ich das gelesen habe. :D
rate (3)  |  rate (1)
Avatar Bruce will es
Bruce will es
#36 | 21. Feb 2012, 10:32
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Tim0000
Tim0000
#37 | 21. Feb 2012, 10:32
Was ich bei Steam eigentlich interessant finde, für die die es eigentlich interessant wäre, für Raubkopierer ist das bedeutungslos, weil sie mit dieser Software Steam, gar nicht in Berührung kommen.
Und für den normalen Käufer, der muss sich mit dieser Software Steam, immer mit starten, um das Spiel zu spielen.
rate (2)  |  rate (1)
Avatar WizKid
WizKid
#38 | 21. Feb 2012, 10:32
Insgesamt gute Kommentare von Herrn Howard solange man es auf die Konsolen bezieht.
Das er für die PC Version den Steam Zwang ausblendet, find ich widerrum dreist.
rate (6)  |  rate (0)
Avatar Leon-1982
Leon-1982
#39 | 21. Feb 2012, 10:33
Zitat von Singler:
Auf die paar Heinis, die sich aufgrund von fadenscheinigen Gründen gegen Steam stellen, kann man bei den Verkaufszahlen dann auch getrost verzichten.


Auf Fanboy-Dummschwätzer kann man im Übrigen auch getrost verzichten.
rate (8)  |  rate (2)
Avatar Till3142
Till3142
#40 | 21. Feb 2012, 10:35
Warum sollte man das Spiel auch nicht kaufen? Über 150h gutes Gameplay + Mod Unterstützung - andere Spiele für das gleiche Geld hat man nach 5h Stunden durch (SW The Force Unleashed II *hust*). Mit Leuten die eine so gute Einstellung haben wird Bethesda noch öfters Erfolge feiern, Ubisoft oder EA sollten sich mal eine Scheibe abschneiden...
rate (1)  |  rate (2)

Die Sims 2 - Das Basisspiel - [PC]
10,24 €
zzgl. 3,00 € Versand
bei Amazon Marketplace Videogames
GTA IV (USK 18), Software Pyramide
12,83 €
zzgl. 12,99 € Versand
bei Hardwareversand
ANGEBOTE
PROMOTION
PREISE ZUM SPIEL
12,99 €
Versand s.Shop
Zum Shop
13,49 €
Versand s.Shop
Zum Shop
PREISVERGLEICH
Zum Angebot bei Hardwareversand 11,00 €
ab 6,99 € Versand
Zum Shop  
Zum Angebot bei Amazon Marketplace Videogames 12,14 €
ab 2,50 € Versand
Zum Shop  
Zum Angebot bei amazon.de 12,19 €
ab 3,00 € Versand
Zum Shop  
» weitere Angebote

Details zu The Elder Scrolls 5: Skyrim

Plattform: PC (PS3, Xbox 360)
Genre Rollenspiel
Untergenre: -
Release D: 11. November 2011
Publisher: Bethesda
Entwickler: Bethesda Game Studios
Webseite: http://www.elderscrolls.com
USK: Freigegeben ab 16 Jahren
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 30 von 5644 in: PC-Spiele
Platz 7 von 1303 in: PC-Spiele | Rollenspiel
 
Lesertests: 59 Einträge
Spielesammlung: 1424 User   hinzufügen
Wunschliste: 213 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
Skyrim im Preisvergleich: 15 Angebote ab 11,00 €  Skyrim im Preisvergleich: 15 Angebote ab 11,00 €
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten