Dead Space 2 - PC

3rd-Person-Shooter  |  Release: 24. Februar 2011  |   Publisher: Electronic Arts
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1
Avatar Lado
Lado
#1 | 23. Dez 2009, 15:21
Einkaufsliste 2010:
1. Battlefield Bad Company 2
2. Dead Space 2
3. Assassin's Creed 2
4. Risen Addon (*hoff*)

...lauter 2-teiler ^^
rate (13)  |  rate (4)
Avatar peNNydeLuXo
peNNydeLuXo
#2 | 23. Dez 2009, 15:25
klingt doch fein (:
rate (4)  |  rate (0)
Avatar Sorensen
Sorensen
#3 | 23. Dez 2009, 15:27
Zitat von Lado:
Einkaufsliste 2010:
1. Battlefield Bad Company 2
2. Dead Space 2
3. Assassin's Creed 2
4. Risen Addon (*hoff*)

...lauter 2-teiler ^^


Mass Effect 2 fehlt :-)

Bin gespannt wie Dead Space 2 wird, der erste Teil war großartig.
rate (11)  |  rate (2)
Avatar Hylax
Hylax
#4 | 23. Dez 2009, 16:27
Nur keine Unsterblichen Monster mehr. War nicht lustig. Großer Kritikpunkt an dem SPiel!
rate (3)  |  rate (15)
Avatar Kleinkariert
Kleinkariert
#5 | 23. Dez 2009, 16:35
Naja so richtig unsterblich waren die ja nicht. An 2 Stellen musste man die ja sogar killen.
Ich fand den ersten Teil auch schon Klasse und daher bin ich mal gespannt wie der zweite Teil sein wird.
rate (4)  |  rate (1)
Avatar MannidonnaXT
MannidonnaXT
#6 | 23. Dez 2009, 16:52
Einkausliste 2010:
1. Command and Conquer 4
2. Anno 1404 Adoo-On
3. Battlefield Bad Company
4. Formel 1 2010
....
außerdem natürlich noch mehr interessante Titel, es kommt so viel 2010 was interessant ist, wie z.B. R.U.S.E.
rate (4)  |  rate (8)
Avatar encombrant
encombrant
#7 | 23. Dez 2009, 17:20
Zitat von Hylax:
Nur keine Unsterblichen Monster mehr. War nicht lustig. Großer Kritikpunkt an dem SPiel!


Wie ich ihn gehasst habe.. ^^
Glaub ich wurd kurz etwas lauter vor Freude als der endlich in dem Triebwerksblast gegrillt wurde! :)
rate (4)  |  rate (0)
Avatar falseee
falseee
#8 | 23. Dez 2009, 17:39
Zitat von Hylax:
Nur keine Unsterblichen Monster mehr. War nicht lustig. Großer Kritikpunkt an dem SPiel!

Ein großes Highlight waren diese regenerativen Necromorph, finde ich.

War mal was anderes, weil man, wenn man sich doof genug angestellt hat, mal eben seine gesamte Munition verbraten hat.


Im zweiten Teil sieht der Anzug aber etwas seltsam aus. Einflüsse aus Asien?
rate (3)  |  rate (0)
Avatar Runegar
Runegar
#9 | 23. Dez 2009, 18:57
gogo power ranger... :P
rate (7)  |  rate (0)
Avatar fat-joe
fat-joe
#10 | 23. Dez 2009, 21:10
Dead Space war für mich nicht nur eines der besten Spiele des Jahres, es ist sogar mein
absolutes Lieblingshorrorspiel! Kein anderer Titel verstand es bisher so gut, mich in seinen Bann
zu ziehen und mir einen kalten Schauer nach dem anderen über den Rücken zu jagen! Das
atmosphärischste Horrorspiel ever!
Ich könnte Stunden lang von dem Spiel schwärmen... man muss es einfach gespielt haben.

Fazit: Kann Teil 2 nicht erwarten und freu mich, wie ein kleines Kind sich auf Weihnachten freut! :-D
rate (7)  |  rate (1)
Avatar Hylax
Hylax
#11 | 23. Dez 2009, 22:13
Zitat von falseee:
Ein großes Highlight waren diese regenerativen Necromorph, finde ich.

War mal was anderes, weil man, wenn man sich doof genug angestellt hat, mal eben seine gesamte Munition verbraten hat.


Im zweiten Teil sieht der Anzug aber etwas seltsam aus. Einflüsse aus Asien?


Ein riesiger Haufen spielerischer Scheiße war das.

Nicht lustig! Nicht lustig!

Das waren nicht zwei, das war immer der gleiche.
rate (0)  |  rate (5)
Avatar Thul
Thul
#12 | 23. Dez 2009, 23:18
Naja das mit den abgetrennten Gliedmaßen als Waffe benutzen hört sich für mich nach Problemen mit der USK, an.
Aber es hat mich ja sowieso gewundert, dass Dead Space eine 18er Freigabe bekommen hat, vielleicht funktioniert es ja nochmal ;), wäre schön.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Jigsaw
Jigsaw
#13 | 24. Dez 2009, 01:16
Dead Space war und ist definitiv einer der besten Titel der letzten Jahre. Um so mehr macht micht die Ankündung skeptisch, dass man nun mehr Action einbauen will. Ich finde die Balance an ruhigen Momenten und nerverzerreissenden Konfrontationen war in Dead Space absolut perfekt. Da irgendwas zu verändern kann in meinen Augen nur eine Verschlechterung darstellen. Was die regenerativen Gegner angeht: die fand ich super. Ich hatte schon lange nicht mehr so einen Schiß vor einer Spielfigur. Ich hab beim Weglaufen richtig gemerkt, wie das Adrenalin in der Magengrube gearbeitet hat. Klasse war das! Und dieses Biest kam für mich selten genug vor um nicht zu nerven. Ebenfalls genau richtig dosiert.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Hylax
Hylax
#14 | 24. Dez 2009, 13:24
Zitat von Jigsaw:
Dead Space war und ist definitiv einer der besten Titel der letzten Jahre. Um so mehr macht micht die Ankündung skeptisch, dass man nun mehr Action einbauen will. Ich finde die Balance an ruhigen Momenten und nerverzerreissenden Konfrontationen war in Dead Space absolut perfekt. Da irgendwas zu verändern kann in meinen Augen nur eine Verschlechterung darstellen. Was die regenerativen Gegner angeht: die fand ich super. Ich hatte schon lange nicht mehr so einen Schiß vor einer Spielfigur. Ich hab beim Weglaufen richtig gemerkt, wie das Adrenalin in der Magengrube gearbeitet hat. Klasse war das! Und dieses Biest kam für mich selten genug vor um nicht zu nerven. Ebenfalls genau richtig dosiert.


Ideenlosgikeit nennt man das! Einen Gegner in irgendeine Frost oder Hitzekammer zu locken, obwohl ich Waffen hab, die den vaporisieren können. Das wäre besser gegangen, wenn sie zum Beispiel den nur sehr resistent gemacht hätten. Dann wäre das Körperteileabtrennen sinnvoll gewesen. Wenn ich meine ganze Munition verblasen muss um den von mir fern zu halten ist das nach dem spannend genug gegen die normalen Viecher anzukommen. Der Nekromorph war jedenfalls schlecht! Aus. Zu Zeiten von HalfLife war das noch okay, mittlerweile ist das mieses Gameplay
rate (0)  |  rate (2)
Avatar falseee
falseee
#15 | 25. Dez 2009, 01:00
Zitat von Hylax:
Zitat von Jigsaw:
W as die regenerativen Gegner angeht: die fand ich super. Ich hatte schon lange nicht mehr so einen Schiß vor einer Spielfigur. Ich hab beim Weglaufen richtig gemerkt, wie das Adrenalin in der Magengrube gearbeitet hat. Klasse war das! Und dieses Biest kam für mich selten genug vor um nicht zu nerven. Ebenfalls genau richtig dosiert.


Ideenlosgikeit nennt man das! Einen Gegner in irgendeine Frost oder Hitzekammer zu locken, obwohl ich Waffen hab, die den vaporisieren können. Das wäre besser gegangen, wenn sie zum Beispiel den nur sehr resistent gemacht hätten. Dann wäre das Körperteileabtrennen sinnvoll gewesen. Wenn ich meine ganze Munition verblasen muss um den von mir fern zu halten ist das nach dem spannend genug gegen die normalen Viecher anzukommen. Der Nekromorph war jedenfalls schlecht! Aus. Zu Zeiten von HalfLife war das noch okay, mittlerweile ist das mieses Gameplay

Das zeigt mir doch recht deutlich, dass du das Konzept dieses Gegnertyps nicht richtig verstanden hast.

Nur wer es nicht kapiert hat, hat auch seine gesamte Munition an diesem einen Trumm verbraucht.
Sinnvoll war es, ihn entweder mit dem Statis-Modul zu verlangsamen, oder nur die Beine zu "entfernen", um ihn zu verlangsamen.
So hatte man z.B. mehr als genug Zeit, um in der Krankenstation alle anderen Gegner zu beseitigen, die sonst noch so unterwegs waren.

Desweiteren benutzt man in Dead Space bis auf das Sturmgewehr genaugenommen keine Waffen, sondern zweckentfremdete Werkzeuge.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Hylax
Hylax
#16 | 25. Dez 2009, 14:48
Zitat von falseee:
Das zeigt mir doch recht deutlich, dass du das Konzept dieses Gegnertyps nicht richtig verstanden hast.

[B]Da bin ich aber gespannt![/B]

Nur wer es nicht kapiert hat, hat auch seine gesamte Munition an diesem einen Trumm verbraucht.

[B]ACH! Es wäre aber so auch gut gegangen. Entweder fliehen, oder aber nen langen, zähen Kampf, an dessen Ende man mit fast keiner Munition dasteht. Lädt dazu ein beim zweiten Mal besser zu spielen.[/B]

Sinnvoll war es, ihn entweder mit dem Statis-Modul zu verlangsamen, oder nur die Beine zu "entfernen", um ihn zu verlangsamen.
So hatte man z.B. mehr als genug Zeit, um in der Krankenstation alle anderen Gegner zu beseitigen, die sonst noch so unterwegs waren.

[B]Ja. Oder anders wie bei RE4. die Schwachstelle finden und dort reinballern, weil alles andere keinen Sinn hat. Dort war es gut gelöst- obwohl dieses Viech in den Käfigen auch unter aller Sau war, aber das konnte man wenigstens töten. Den Nekromorph aber nicht. Nur blöd! Nur blöd![/B]

Desweiteren benutzt man in Dead Space bis auf das Sturmgewehr genaugenommen keine Waffen, sondern zweckentfremdete Werkzeuge.



Ehrlich? Wusste ich gar nicht. Aber das würde erklären, wieso er einen Handwerkeranzug trägt und nicht spricht.


:rolleyes:
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Gelbwurst
Gelbwurst
#17 | 26. Dez 2009, 14:25
"Mit abgetrennten Körperteilen (Gliedmaßen der Slasher zum Beispiel) soll es sogar auch möglich sein, Gegner regelrecht aufzuspießen"

Uncut wirds in D jedenfalls bestimmt nicht werden...
rate (0)  |  rate (0)
1

PROMOTION
PREISE ZUM SPIEL
5,99 €
Versand s.Shop
Zum Shop

Details zu Dead Space 2

Plattform: PC (PS3, Xbox 360)
Genre Action
Untergenre: 3rd-Person-Shooter
Release D: 24. Februar 2011
Publisher: Electronic Arts
Entwickler: Visceral Games
Webseite: http://deadspace.ea.com/
USK: Keine Jugendfreigabe
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 389 von 5752 in: PC-Spiele
Platz 21 von 206 in: PC-Spiele | Action | 3rd-Person-Shooter
 
Lesertests: 11 Einträge
Spielesammlung: 334 User   hinzufügen
Wunschliste: 60 User   hinzufügen
Dead Space 2 im Preisvergleich: 7 Angebote ab 5,99 €  Dead Space 2 im Preisvergleich: 7 Angebote ab 5,99 €
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten