Warhammer 40.000: Space Marine - PC

3rd-Person-Shooter  |  Release: 06. September 2011  |   Publisher: THQ Entertainment
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1
Avatar Kïngpin
Kïngpin
#1 | 23. Mrz 2011, 14:55
"THQ Entertainment bestätigt offiziell, dsas Sie im Shooter Warhammer 40.000: Space Marine auch gegen Vertreter der Chaos-Fraktion vertreten."


0_o
rate (21)  |  rate (0)
Avatar M4nTis
M4nTis
#2 | 23. Mrz 2011, 15:00
yeah! hoffe das spiel wird geil! finds als Warhammer-Fan auf jeden fall ÄUßERST interessant und werds weiterverfolgen! hoffe es gibt auch nen paar rollenspiel-elemente. Rüstungesteile austauschen, waffen modifizieren, skillen etc.
rate (10)  |  rate (0)
Avatar DorianGray
DorianGray
#3 | 23. Mrz 2011, 15:16
Bin mal gespannt obs was wird!!
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Haarvieh
Haarvieh
#4 | 23. Mrz 2011, 15:26
Immer Chaos und Space Marines.... kann es nicht öfters mal Tau, Necrons oder Dark Eldar in WH40k Spielen geben? Gibt es überhaupt ein WH40k Spiel ohne Spess Mehrens?

Davon mal abgesehen sieht das Spiel ganz lustig aus, hoffe nur es wird nicht zu eintönig.
rate (11)  |  rate (1)
Avatar Brausekotzer
Brausekotzer
#5 | 23. Mrz 2011, 15:32
Das sind News ganz nach meinem Geschmack
rate (2)  |  rate (0)
Avatar GeneralGonzales
GeneralGonzales
#6 | 23. Mrz 2011, 15:39
(War) Hammer !!!
rate (3)  |  rate (0)
Avatar OnlyToast
OnlyToast
#7 | 23. Mrz 2011, 15:40
Na wer hätte das gedacht. :ugly:
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Delta-Angel
Delta-Angel
#8 | 23. Mrz 2011, 15:46
Zitat von Mr.KingPin:
"THQ Entertainment bestätigt offiziell, dsas Sie im Shooter Warhammer 40.000: Space Marine auch gegen Vertreter der Chaos-Fraktion vertreten."


0_o

Ja, das sieht dann so aus, dass du denen Staubsauger, Kühlschränke oder auch Küchenutensilien verkaufen musst. *g*

Ich hoffe, die Chaos Marines werden richtig knifflige Gegner, so wie es laut Fluff sein sollte.
rate (9)  |  rate (0)
Avatar th3ch3
th3ch3
#9 | 23. Mrz 2011, 16:04
Das diese News erscheint hat ja etwas gedauert. Schon bei der Veröffentlichung des Screenshots habe ich die Gamestarredaktion darauf hingewiesen, dass man auf dem Bild ganz klar einen Khornegeweihten Chaosterminator sehen kann.
Die Bestätigung seitens THQ freut mich aber, denn es wäre doch arg öde abertausende von orks zu schlachten... Obwohl, wenn ich es mir genau überlege eigentlich nicht. ;)
rate (3)  |  rate (0)
Avatar fluckz
fluckz
#10 | 23. Mrz 2011, 16:06
Zitat von Haarvieh:
Immer Chaos und Space Marines.... kann es nicht öfters mal Tau, Necrons oder Dark Eldar in WH40k Spielen geben?


Vielleicht ja im MMO wenns erfolgreich wird, obwohl ich mir Necrons ziehmlich lahm vorstelle...
rate (4)  |  rate (0)
Avatar Jaray
Jaray
#11 | 23. Mrz 2011, 16:24
Zitat von fluckz:


Vielleicht ja im MMO wenns erfolgreich wird, obwohl ich mir Necrons ziehmlich lahm vorstelle...


Lahm vielleicht, aber unaufhaltbar während ihres Vormarsches ;)
rate (3)  |  rate (0)
Avatar SzassTam
SzassTam
#12 | 23. Mrz 2011, 16:36
Wer aufgepasst, kann im Trailer auch einen Carnifex der Tyraniden entdecken. In der Schlachtszene mit dem Titanen links am Rand ;-)

Ich find Chaos auch immer am langweiligsten. Ich schätze auch, die Fraktion kommt jemandem, der 40k von der Story her nicht kennt, auch immer albern vor. Eigentlich das gleiche wie Space Marines aber mit Stacheln und eben mit Dämonen im Bunde.
rate (2)  |  rate (1)
Avatar DangerGnom
DangerGnom
#13 | 23. Mrz 2011, 16:36
Das ist aber nicht neu. Es war bereits seid längeren (Mitte 2010!!) ein Xbox-Pre-Alpha-Video mit ca. 9 min Spielszenen auf Youtube im Umlauf, wo NUR Chaos-SM und Kultisten als Gegner zu sehen waren. Und der spielende mit Kettenschwert und Bolter-Pistole seine Feinde niedergemacht hat. Dabei wurden einige Slow-Motion-Finisher gezeigt, wenn der Marine mit einer kombo den Gegner erwischt. Daher ist diese News eher aufgekochtes von vorgestern. Viele kennen ja leider nur die offiziellen Trailer, darin werden nun leider nur die Orks gezeigt...was allerdings massenwirksamer ist, da man hier den "Über-Soldaten" in voller Pracht zeigen kann...sprich wie er sich alleine durch Horden von Orks metzelt..... na ja.
rate (1)  |  rate (5)
Avatar zambrotta
zambrotta
#14 | 23. Mrz 2011, 17:09
Chaos ist für Warhammer-Fans so ziemlich das geilste wie ich finde. Da ist der meister Hintergrund dabei, rund um die Verderbnis des Warps.

Hoffe das Spiel schlägt so ein wie Dawn of War, sodass mehr lizenzierte Warhammer-Spiele erscheinen.

Gerade ein Action- oder Rollenspiel rund um die Inquisition würden soviel Potential bilden, z.B. auch ob man als Puritaner(Ablehnung aller dämonischen Kräfte) oder als Radikaler(Verwendung von Dämonen etC)das Chaos vertreibt.
Auch mit den 3 Orden Xenos, Malleus, Hereticus kann man viel anstellen.

Wer sich zudem mehr über die von mir angesprochenen Themen interessiert, dem kann ich die Eisenhorn-Trilogie von Dan Abnett ans Herz legen.
rate (4)  |  rate (0)
Avatar Salladin
Salladin
#15 | 23. Mrz 2011, 18:03
Zitat von Sempai02:


Da stimme ich zu. Würde auch mal gerne gegen z.B. Necrons antreten. Das nervt schon in den Gotrek & Felix-Romanen, dass die beiden immer nur im Bereich Imperium bleiben und dort in der Mehrzahl der Bücher gegen das Chaos kämpfen. Dabei bieten Fantasy und 40k noch viele andere, auch interessante Fraktionen.

Ansonsten bin ich mal gespannt und hoffe auf ein gutes Spiel.


Naja die Skaven haben in den Gotrek & Felix-Romanen ja auch eine größere Rolle und in den letzten Bücher kam Chaos glabe ich kaum vor.

Zum Thema:
Ich freue mich zwar auch das es auch andere Gegner als die Orks geben wird dennoch hängt mir Chaos als Wiedersacher auch langsam zum Hals herraus. Aber immerhin sind sie wohl dieses mal nicht die Hauptgegner...hoffe ich.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Delta-Angel
Delta-Angel
#16 | 23. Mrz 2011, 18:26
Zitat von DangerGnom:
Das ist aber nicht neu. Es war bereits seid längeren (Mitte 2010!!) ein Xbox-Pre-Alpha-Video mit ca. 9 min Spielszenen auf Youtube im Umlauf, wo NUR Chaos-SM und Kultisten als Gegner zu sehen waren. Und der spielende mit Kettenschwert und Bolter-Pistole seine Feinde niedergemacht hat. Dabei wurden einige Slow-Motion-Finisher gezeigt, wenn der Marine mit einer kombo den Gegner erwischt. Daher ist diese News eher aufgekochtes von vorgestern. Viele kennen ja leider nur die offiziellen Trailer, darin werden nun leider nur die Orks gezeigt...was allerdings massenwirksamer ist, da man hier den "Über-Soldaten" in voller Pracht zeigen kann...sprich wie er sich alleine durch Horden von Orks metzelt..... na ja.

Da fehlt dir eine wichtige Info.^^ Besagtes Video ist sogar schon eine Weile länger im Umlauf und gehört NICHT zum kommenden Space Marine von THQ. Das Video ist Teil eines älteren Versuchs ein Space Marine Spiel für PC zu entwickeln, der eingestellt wurde.
rate (4)  |  rate (1)
Avatar Lord Lava
Lord Lava
#17 | 23. Mrz 2011, 18:34
Zitat von DangerGnom:
Daher ist diese News eher aufgekochtes von vorgestern.


Besagtes Video ist längst überholt, daher ist eher dein Kommentar aufgekochtes von vorvorgestern. :P
Für weitere Infos siehe Delta-Angel. ;)

-----

"THQ Entertainment bestätigt offiziell, dsas Sie im Shooter Warhammer 40.000: Space Marine auch gegen Vertreter der Chaos-Fraktion vertreten."

Den Satz sollte man auch nochmal überarbeiten...
rate (3)  |  rate (0)
Avatar ck001
ck001
#18 | 23. Mrz 2011, 18:40
Zitat von zambrotta:
Gerade ein Action- oder Rollenspiel rund um die Inquisition würden soviel Potential bilden, z.B. auch ob man als Puritaner(Ablehnung aller dämonischen Kräfte) oder als Radikaler(Verwendung von Dämonen etC)das Chaos vertreibt.
Auch mit den 3 Orden Xenos, Malleus, Hereticus kann man viel anstellen.

Wer sich zudem mehr über die von mir angesprochenen Themen interessiert, dem kann ich die Eisenhorn-Trilogie von Dan Abnett ans Herz legen.


ja, das mit der gesinnung wäre schon mal was feines. habe eben auch die eisenhorn-trilogie beendet, hat mir allerdings nicht so zugesagt wie gaunts geister, einzig die über drei bände ziehende veränderung eisenhorns und seine verbindung zum dämonen cherubael fand ich wirklich interessant. hoffe auf eine steigerung bei den geschichten über ravenor, allerdings stecke ich mitten im bruderkrieg, der wichtigsten schlacht des imperiums auf isstvan. :)=
rate (3)  |  rate (0)
Avatar rashktah
rashktah
#19 | 23. Mrz 2011, 18:56
Chaos-Scharfschützen...? Okay, das wäre mir neu.
rate (1)  |  rate (2)
Avatar Razcal
Razcal
#20 | 23. Mrz 2011, 19:20
ich wusste es, denn in der alpha-version waren sie auch schon dabei! yeah!
rate (1)  |  rate (2)
Avatar Ifnark
Ifnark
#21 | 23. Mrz 2011, 19:22
Ich hoffe das Spiel wird gut und hat auch eine bessere langzeit Motivation als Warhammer O.
rate (0)  |  rate (1)
Avatar eXecution1992
eXecution1992
#22 | 23. Mrz 2011, 21:23
war doch klar ein warhammer ohne cahos wäre kein warhammer^^ schade hätte mich über tyraniden oder tau/eldar/darkeldar eher gefreut und das man einen imperialen soldaten spielen kann wär auch mal cool.. würde so gerne ghaunts ghosts als spiel haben :)
rate (1)  |  rate (0)
Avatar eXecution1992
eXecution1992
#23 | 23. Mrz 2011, 21:26
Zitat von rashktah:
Chaos-Scharfschützen...? Okay, das wäre mir neu.
Es gibt auch normale Soldaten wie der Blutpakt oder die Infardi oder sonstige übergelaufene Imp.Soldaten die ganz normale kämpfen.

Chaos heißt nicht unbedingt Chaos Space Marine...
rate (4)  |  rate (0)
Avatar Neumi
Neumi
#24 | 24. Mrz 2011, 08:35
Was wäre Warhammer ohne das Chaos? Mal ehrlich ... hat echt jemand geglaubt, es gäbe nur Orks?

War ja klar, die Space Marines wurden schließlich für den Kampf gegen Orks geschaffen und sind ihnen deutlich überlegen.
Die meisten Chaos-Kreaturen sind gegen einen Marine ebenfalls nur Abziehbilder, aber das Chaos hat auch ein paar heftige Autschmacher in seinen Reien.
rate (0)  |  rate (2)
Avatar Neumi
Neumi
#25 | 24. Mrz 2011, 08:42
Zitat von rashktah:
Chaos-Scharfschützen...? Okay, das wäre mir neu.

Lies mal die Bücher von Dan Abnett, in denen es um die imperiale Armee geht (nicht die Astartes). Die große Schwäche der Chaos Truppen ist ihre Disziplinlosigkeit. Einzelne versuchen aber, Einheiten auszubilden, die es mit den imperialen Armeen aufnehmen können.

Das Chaos kann jeden korrumpieren, die Chaos Marines sind spärlich gesäht, ihre Reihen bestehen vor allem aus den letzten überlebenden der Schlachten vor 10'000 Jahren.
Tatsächlich dürfte es deutlich mehr normale Marines vom Adeptus Astartes geben als Chaos Marines, diese sind dafür aber umso stärker.

Der Unterschied ist, dass die Menschen alles in ihrer Macht stehende tun, um die Gensaat gefallenenr Marines zu bergen (oder weiterzugeben, bevore der Marine stirbt), während auf der Chaos Seite dies nicht zu den üblichen Praktiken zählt. Stattdessen haben einige derer Vertreter versucht, die Gensaat zu klonen.

Im Kampf gegen das Chaos wird man es also mit jeder Art von Truppen zu tun kriegen.
rate (1)  |  rate (1)
Avatar th3ch3
th3ch3
#26 | 24. Mrz 2011, 10:04
@Neumi

Seit wann wurden denn Marines für den Kampf gegen Orks gezüchtet? Das ist doch echt ziemlicher Schwachsinn. Entschuldige die harten Worte, aber das hat weder Hand noch Fuß.

Was meinst du denn mit den Abziehbildern, den Satz verstehe ich nicht so ganz?

Disziplinlosigkeit ist auch nicht unbedingt die große Schwäche der Mächte des Chaos. Dafür sind die verschiedenen Streitkräfte auch einfach zu unterschiedlich. Wenn man aber zum Beispiel die gut ausgearbeiteten Feldzüge in diversen "Imperial Armour" Büchern vergleicht, bekommt man mit, dass das Chaos vieles ist, aber nicht unbedingt disziplinlos. Gerade so große Kriegszüge, wie die schwarzen Kreuzzüge von Abbadon sind einfach zu große militärische Operationen, die sich mit disziplinlosen Truppen nicht bewerkstelligen lassen würden.

Das Chaos Marines meist 10.000 Jahre alt sind stimmt auch nicht wirklich, denn nicht alle Chaos Marines sind Überbleibsel des imperialen Bürgerkrieges. Ein großer Anteil der Chaos Marines sind Verrätermarines und übergelaufene Orden. Welcher Anteil nun wie groß ist, lässt sich nicht sagen, da Games Workshop wenige Zahlen veröffentlicht, um sich nicht in Widersprüchen zu verstricken.
rate (2)  |  rate (1)
Avatar Neumi
Neumi
#27 | 24. Mrz 2011, 13:39
Naja, hast du denn irgendwas aus den Büchern gelesen?

Welche Rasse hat denn die Galaxis überschwemmt, nachdem die Menschen vom Warp abgeschnitten waren? Gegen was hat denn der Imperator seinen letzten großen Sieg gefeiert?

Der Knabe kannte die Galaxis, er wußte, wo was zu finden war. Er hat seine Primarchen gezielt ausgesetzt, wo sie Nachschub für ihre Truppen kriegen konnten, nachdem er sie wieder eingesammelt hatte, hatte nach ihrem Genvorbild die Marines erschaffen. Er wusste, was los war. Und er wusste auch, dass Orks überall zu finden waren.
Vor den Astartes gab es schon jede Menge genmanipulierter Soldaten, doch an den Astartes selbst hat der Imperator gebastelt, bevor er seinen Kreuzzug startete.
Waffen werden immer zu einem bestimmten Zweck geschaffn. Sicher die Astartes vielseitig einsetzbar, doch der Hauptgrund, sie zu erschaffen, war die Rückeroberung der Galaxis. Und die Galaxis war zu dem Zeitpunk von Orks beherrscht.

Ich hoffe, das ist zumindest eine Hand ODER ein Fuß für dich.

Abziehbild => nicht viel wert, Kanonenfutter.

"Disziplinlosigkeit" ist ein schlecht gewählter Ausdruck, zugegeben. Aber das Problem mit allem "Bösen" ist nunmal dessen zerstörerische Ader, damit Menschen anfällig werden, muss eine gewisse geistige Einstellung da sein. Chaos-Verbündete sind im Normalfall loyal, ordnen sich aber nicht gerne unter, was der Grund ist, warum die Menschenarmeen überhaupt eine Chance haben, die Resourcen, auf die das Chaos zurückgreifen kann, übersteigen die der Menschen bei weitem.

Zu Chaos Marines. Ich zietiere mich mal selbst: "vor allem".
Klar sind manche Orden später noch übergelaufen, aber nicht viele. Ok, darüber lässt sich streiten, da sind wir halt verschiedener Ansicht, wobei ich mich nicht auf das Niveau herunterbegeben, deine Meinung als "Schwachsinn" zu bezeichnen, wiee du das eben gemacht hast. Schlechter Stil, Mr.
rate (1)  |  rate (1)
Avatar eXecution1992
eXecution1992
#28 | 24. Mrz 2011, 13:51
@Neumi und TH3

Also die Space Marines wurden erschaffen um DÄMONEN zu bekämpfen und andere XENOS die Black Legion u.ä sind ja erst während des großen Bruder Kriegs übergelaufen denn ORKS konnten auch die IMPERIALE ARMEE besiegen.Und das das CHAOS ziellos wäre ist einfach nur falsch beschrieben sie sind FANATIKER was auf einem ein Vorteil ist auf dem anderen ein Nachteil gegen eine gut ausgebildete und erfahrene Imperiums Kompanie haben Fanatiker keine Chance , aber gegen Rekruten oder PS bzw. nicht erfahrene Truppen sind sie gut.

Chaos kämpft anders es verlässt sich viel auf Magie und auch Dämonen sie verbrauchen ihre Soldaten auch oft um einfach irgendein Ziel zu erreichen was in ihren Augen sinn macht oder auch nur um sich zu Opfern.

Die Imperiale Armee das sind die wirklichen Helden die sind keine 2 Meter groß und haben auch keine starke Rüstung und schaffen trotzdem viel man muss sich einfach mal ein wenig einlesen bei Dan Abnett.
rate (0)  |  rate (2)
Avatar th3ch3
th3ch3
#29 | 24. Mrz 2011, 17:17
@Neumi
Erst einmal entschuldigung für das "schwachsinnig", das war wirklich zu hart.

Ja, ich habe eigentlich alle Codizien seit der zweiten Edition und sammle sowohl die Imperial Armour als auch viele Black Library Bücher und bin seit gut 15 Jahren aktiver Hobbyist. Also an meiner Fluffkenntnis ist eigentlich wirklich wenig auszusetzen.

Es gab zur Zeit vor dem großen Kreuzzug keine alles beherrschende Rasse. Die Eldar hatten gerade ihren Fall und haben ihr ehemalig großes Reich verloren. In der ganzen Galaxis gab es viele verschiedene Reiche von verschiedensten Xenos und auch verschiedene, meist isolierte, Menschenreiche. Klar, Orks gibt es im 40K Universum an jeder Straßenecke, aber von einer Herrschaft über die Galaxis zu sprechen, ist arg übertrieben und zusammenhängende größere Reiche gibt es bei Orks sowieso selten. Wenn eher Orkterritorien, in denen die verschiedenen Orkstämme gegeneinander Krieg führen. Die Marines wurden als "ultimative" Kampfmaschinen geszüchtet, denen es möglich ist gegen so gut wie jeden Gegner zu kämpfen in so gut wie jeder Art von Umgebung.

Ob der Imperator die Primarchen gezielt ausgesetzt hat, ist auch eine wagemutige Theorie von dir, welche in 40K Foren heiß diskutiert wird. Es gibt einiges was dafür spricht, aber sicher sein kann sich keiner. Falls du dafür ein offizielles Schriftstück hast, nenne es mir bitte. Außerdem wurden die Marines nach dem Vorbild der Primarchen erschaffen, bevor diese wieder "eingesammelt" wurden.

Wie kommst du darauf, dass das Chaos größere Ressourcen hat als das Imperium? Falls dem so wäre, glaubst du nicht, dass Abbadon zumindest einen seiner 13 Kreuzzüge gewonnen hätte?
Das Chaosanhänger sich nicht gerne unterordnen kann man so allgemein auch nciht sagen. Armeen wie der Blutpakt sind beispielsweise gut mit der imperialen Armee vergleichbar. Sie haben eine ganz normale Befehlskette und das "Konzept" des Chaos ist auch nicht jedem einzelnen Soldaten, der auf dessen Seite kämpft, unbedingt klar. Es gibt auch Armeen, welche felsenfest daran glauben für den Imperator zu kämpfen, aber eigentlich das Werk der Chaosgötter voran treiben.
Es gibt auch keine Zahlenangaben, wieviele "alte" Chaos Marines es gibt. Klar, nicht viele Orden laufen komplett zum Chaos über, aber auch deine Aussage "hre Reihen bestehen vor allem aus den letzten überlebenden der Schlachten vor 10'000 Jahren", würde ich sehr gerne belegt sehen, so ist es nur eine Vermutung. Es ist den Chaosmarines nämlich sehr wohl möglich selbst Marines zu erschaffen zum Beispiel durch die Hilfe von Fabius Gallus. Es gab auch mal eine offizielle Kurzgeschichte in der die Alpha Legion ein Genlabor eines loyalen Ordens überfallen hat, um aus dessen Gensaat neue Chaos Marines zu erschaffen.


@eXecution1992
Oben steht schon was zur Erschaffung der Marines.
Die Black Legion ist natürlich vor dem Bruderkrieg übergelaufen, schließlich waren sie die erste Verräterlegion. Die "Imperiale Armee" gab es in dieser Form damals noch nicht, es waren meist nur normale menschliche Soldaten, die dem Kommando der Primarchen unterstanden und die Legionen im Kampf unterstützten, sowie Garnisionsaufgaben übernahmen.
Kämpfer des Chaos sind auch nicht unbedingt Fanatiker und müssen gegen gut ausgebildete Kompanien nicht unbedingt im Nachteil sein. Lese dich mal in die Geschichte des Blutpaktes ein, da kriegt man mit, dass diese professionelle Soldaten sind, welche es sogar mir Eliteregimentern wie den geistern von Tanith aufnehmen können. Auch müssen nicht alle Chaosanbeter unbedingt Magie oder Dämonen nutzen.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Neumi
Neumi
#30 | 28. Mrz 2011, 10:26
Das Problem mit Warhammer 40k ist, dass der "Canon" im Laufe der Zeit mehrfach geändert wurde.
So ist der Imperator einmal ein Wunderwerk der Gentechnik, ein ander mal wurde er von Magiern erschaffen, momentan schaut's so aus, als ob er gentechnisch hochgezüchtet wurde und sich dann des Warps bedient hat, um noch mächtiger zu werden.

Auch die Anzahl und Herkunft der Primarchen wurde mehrfach überarbeitet. Leman Russ z.B. war ursprünglich mal ein Kommandant der imperialen Armee, kein Primarch.
Ich beziehe mich bei meinen Behauptungen auf die aktuelle Version der Geschichte, wie sie in den Büchern behandelt wird.
Horus wurde in einer Vision gezeigt, dass der Imperator zugelassen, bzw. selbst verursacht hat, dass die Primarchen bei ihrer Fertigstellung durch den Warp auf fremde Planeten geschickt wurden. Wie es der Zufall so will, landete jeder einzelne von ihnen auf einer von Menschen besiedelten Welt mit widrigen Umständen, die starke Kämpfer hervorbringt.
Natürlich kann man nun sagen, dass Horus belogen wurde, aber die Geschichte macht eigentlich recht deutlich, dass ihm die Wahrheit gesagt wurde. Auch die Zukunftsvisionen, wo der Imperator als Gott verehrt wurde und er - Horus - nicht darin vorkam, waren wahr, nur eben wurde ihm gegenüber nicht erwähnt, dass er derjenige sein würde, der dafür sorgt, dass diese Zukunft wahr wird.
Außerdem war der Imperator außerordentlich schnell darin, seine verlorenen Söhne auf den Tausenden von Welten zu finden, fast als hätte er gewusst, wo sie sind, hmmmm...

In den aktuellen Büchern wurden die Marines gleichzeitig mit den Primarchen entwickelt und ihrem Primarchen übergeben, als dieser "eingesammelt" wurde. Das kommt sehr gut im Buch "gefallene Engel" rüber, auch in den ersten Büchern der Horus Heresie wird darauf eingegangen.

Am liebsten mochte ich die 4 Bücher von Ian Watson, der ist ein ziemlicher Techniker. So wird in den alten Büchern ein Marine "gebaut", nicht alle seine Organe sind in ihm gewachsen, sondern wurden ihm eingepflanzt.
Die ersten Marines kämpften ohne Primarchen unter dem Imperator, Marines hatten über Jahrhunderte kaum bis keinen Kontakt mit Chaos (bis auf wenige Ausnahmen wie z.B. die Word Bearers), der (imperialen) Menschheit war das Chaos unbekannt. Orks sind übrigens Xenos.
rate (0)  |  rate (0)
1

PROMOTION
PREISE ZUM SPIEL
9,99 €
Versand s.Shop
Zum Shop

Details zu Warhammer 40.000: Space Marine

Plattform: PC (PS3, Xbox 360)
Genre Action
Untergenre: 3rd-Person-Shooter
Release D: 06. September 2011
Publisher: THQ Entertainment
Entwickler: Relic Entertainment
Webseite: http://www.spacemarine.com
USK: Keine Jugendfreigabe
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 652 von 5752 in: PC-Spiele
Platz 31 von 206 in: PC-Spiele | Action | 3rd-Person-Shooter
 
Lesertests: 4 Einträge
Spielesammlung: 150 User   hinzufügen
Wunschliste: 22 User   hinzufügen
Warhammer 40k: Space Marine im Preisvergleich: 5 Angebote ab 3,85 €  Warhammer 40k: Space Marine im Preisvergleich: 5 Angebote ab 3,85 €
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten