Scrolls - PC

Strategie  |  Release: 03. Juni 2013  |   Publisher: -
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1
Avatar Andy83
Andy83
#1 | 26. Okt 2011, 16:44
Also ist es ein ganz normales, kostenpflichtiges Spiel mit optionalen Bezahl-DLC.
rate (35)  |  rate (0)
Avatar Forsti 13
Forsti 13
#2 | 26. Okt 2011, 16:48
Also genauso wie Battleforge. Wenn es ein Auktionshaus gibt, wo man doppelte oder für einen unnütze Karten verkaufen kann und gezielt einzelne Karten kaufen kann bzw. eine Tauschfunktion, dann wäre das sehr cool. Hätte ich nichts dagegen.
rate (8)  |  rate (0)
Avatar kleinerkruemelZ
kleinerkruemelZ
#3 | 26. Okt 2011, 16:49
Gibts dazu eigentlich schon eine Preview?
rate (1)  |  rate (1)
Avatar servana
servana
#4 | 26. Okt 2011, 16:56
In meinen Augen ist Notch ein one hit wonder, der mit Minecraft einen Hit hatte, aber nun wars das auch wieder. Ich glaube kaum das seine Projekte jetzt noch so ein großer Erfolg werden, aber das ist nur meine persönliche Meinung dazu.
rate (11)  |  rate (7)
Avatar Deiongael
Deiongael
#5 | 26. Okt 2011, 16:59
Zitat von Forsti 13:
Also genauso wie Battleforge. Wenn es ein Auktionshaus gibt, wo man doppelte oder für einen unnütze Karten verkaufen kann und gezielt einzelne Karten kaufen kann bzw. eine Tauschfunktion, dann wäre das sehr cool. Hätte ich nichts dagegen.


Battleforge war F2P und Scrolls ist doch genau das nicht. Es gab für Battleforge zwar auch eine retail zu kaufen, aber die hatte nur ein paar Startvorteile.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar Forsti 13
Forsti 13
#6 | 26. Okt 2011, 17:09
Ich meinte eigentlich damit das Finanzierungssystem. Außerdem hat Battleforge ursprünglich auch etwas gekostet und wurde erst 2 Monate später gratis.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Helldiver
Helldiver
#7 | 26. Okt 2011, 17:09
"Die einmalige Zahlung ist außerdem eine Art »Abo auf Lebenszeit« wie schon bei Mincraft. Wer einmal bezahlt, muss keine Angst haben, zu einem späteren Zeitpunkt für den gleichen Inhalt noch einmal zur Kasse gebeten zu werden."

Er hats tatsächlich geschafft den Leuten weiß zumachen, dass es Updates(Patch) nur bei ihm im "Auf-Lebenszeit-Abomodel" gratis gibt und dennoch kostenpflichitge DLC(Scrolls) dazu zuverkaufen.

Nich schlecht und dafür wird er angehimmelt.
rate (9)  |  rate (4)
Avatar AndrewBiz
AndrewBiz
#8 | 26. Okt 2011, 17:12
Zitat von servana:
In meinen Augen ist Notch ein one hit wonder, der mit Minecraft einen Hit hatte, aber nun wars das auch wieder. Ich glaube kaum das seine Projekte jetzt noch so ein großer Erfolg werden, aber das ist nur meine persönliche Meinung dazu.


Sollte Minecraft einen Nachfolger bekommen der einen großen Unterschied zum Vorgänger aufweist ( zum Beispiel grafisch etc..) dann werden sicherlich viele wieder zuschlagen.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Terranigma
Terranigma
#9 | 26. Okt 2011, 17:17
Zitat von Andy83:
Also ist es ein ganz normales, kostenpflichtiges Spiel mit optionalen Bezahl-DLC.


So 'optional' wie der Erwerb neuer Karten es in Tradingcard-Games ist: absolut gar nicht. Ich gehe davon aus, dass Scrolls einen starken Fokus auf den Multiplayer legen wird und dort wird es absolut nicht 'optional' sein ob man die neusten Karten (Scrolls) ignoriert oder nicht. So sympathisch mir Notch mit Minecraft ja auch war; Scrolls klingt vom Konzept nicht anders als Magic, Pokemon und andere TCG und die hatten alle eines gemeinsam: wer nicht regelmäßig neue Karten kauft und zahlt, bleibt im Wettbewerb außen vor.

Er sagte es schon gut; "THEORETISCH" (!) kann man das Spiel auch mit der Anfangszahlung durchspielen. "PRAKTISCH" habe ich aber arge Zweifel daran, dass das im Multiplayer funktioniert. Klingt wie'n schnödes TCG. Und "Abo-auf-Lebenszeit"? Äh, tolle Beschreibung; aber das nennt man einfach nur 'Erwerb' im Alltag. Wenn ich einen Toaster kaufe, muss ich ihn in der Regel auch kein zweites mal bezahlen - bedeutet dies auch, Abo-auf-Lebenszeit? Wenn dem so ist, dann habe ich scheinbar hunderte Abos laufen. Ein Abo auf Wasserflaschen, Abo auf eine Kaffeetasse, Abo auf diese Tastatur, [...].


Notch gelingt es wirklich ein TCG so zu verkaufen, dass es nicht nach Abzocke klingt. Das ist schon eine Kunst.
rate (8)  |  rate (0)
Avatar rebb
rebb
#10 | 26. Okt 2011, 17:26
Abo auf Lebenszeit ?
Hiess das nicht mal Kaufpreis ? ;)
rate (4)  |  rate (0)
Avatar shamander
shamander
#11 | 26. Okt 2011, 18:49
F2P = Forced to pay
P4F = Pay for fun.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Icicle
Icicle
#12 | 26. Okt 2011, 19:02
Zitat von Helldiver:
Er hats tatsächlich geschafft den Leuten weiß zumachen, dass es Updates(Patch) nur bei ihm im "Auf-Lebenszeit-Abomodel" gratis gibt und dennoch kostenpflichitge DLC(Scrolls) dazu zuverkaufen.

Nich schlecht und dafür wird er angehimmelt.


Mojang ist eben kein "Indie-Entwickler" im ursprünglichen Sinne mehr.
Die Zeiten sind vorbei.

Jedoch musst du zugeben das die Minecraft-Patches einen enormen Umfang haben. Das Wort Patch passt hier noch grade so.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Forsti 13
Forsti 13
#13 | 26. Okt 2011, 19:03
@Terranigma

Zitat von Terranigma:


So optional wie der Erwerb neuer Karten es in Tradingcard-Games ist: absolut gar nicht. Ich gehe davon aus, dass Scrolls einen starken Fokus auf den Multiplayer legen wird und dort wird es absolut nicht optional sein ob man die neusten Karten (Scrolls) ignoriert oder nicht. So sympathisch mir Notch mit Minecraft ja auch war; Scrolls klingt vom Konzept nicht anders als Magic, Pokemon und andere TCG und die hatten alle eines gemeinsam: wer nicht regelmäßig neue Karten kauft und zahlt, bleibt im Wettbewerb außen vor.

Er sagte es schon gut; "THEORETISCH" (!) kann man das Spiel auch mit der Anfangszahlung durchspielen. "PRAKTISCH" habe ich aber arge Zweifel daran, dass das im Multiplayer funktioniert. Klingt wien schnödes TCG. Und "Abo-auf-Lebenszeit"? Äh, tolle Beschreibung; aber das nennt man einfach nur Erwerb im Alltag. Wenn ich einen Toaster kaufe, muss ich ihn in der Regel auch kein zweites mal bezahlen - bedeutet dies auch, Abo-auf-Lebenszeit? Wenn dem so ist, dann habe ich scheinbar hunderte Abos laufen. Ein Abo auf Wasserflaschen, Abo auf eine Kaffeetasse, Abo auf diese Tastatur, [...].


Notch gelingt es wirklich ein TCG so zu verkaufen, dass es nicht nach Abzocke klingt. Das ist schon eine Kunst.


Naja, das wird eben die Frage werden und leider erst die Zukunft zeigen. Um nochmal Battleforge heranzuziehen (ist einfach ein sehr gutes Beispiel): Hier haben es die Entwickler geschafft, dass alte Karten nicht nutzlos werden und immernoch gebraucht werden. Kein Frostdeck ohne Kältebiss und kein Schattendeck ohne Verlassene. Beides Karten die Käufer gratis bekommen haben und von Anfang an vorhanden waren.
Und für neue Karten kann man dann gezielt Tauschen oder ins Auktionshaus gehen.

Aber wie geschrieben, es ist eine Frage wie das Balancing aussieht. In anderen Trading Card Games, wie Pokemon oder Yu Gi Oh ist es unabdingbar neue Karten zu kaufen, da neue Funktionen oder Karten die nur mit neuen konterbar sind eingeführt werden.
Magic finde ich da noch gar nicht so schlimm. Vor allem nicht da die 9 bzw 11 mächtigesten Karten (die bei Turnieren verboten oder nur stark begrenzt eingesetzt werden dürfen) aus den ersten drei Editionen stammen.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar ShacBH
ShacBH
#14 | 26. Okt 2011, 19:05
Wenn es wie bei Minecraft ist spielt er wohl eher darauf an das Alphakäufer nichts mehr drauflegen müssen für die Releasefassung bzw bei den späteren Inhalten und Betakäufer dann zumindest vergünstig das volle Standardspiel bekommen.

In dem Fall hat er gar nicht mal unrecht mit einmaligen Zahlen eines Lifetimeabos. ;)

Eigentlich wenn es nicht gerade überteuert ist hat Mojang damit zumindest eine Publisherunabhängige Geldquelle sollte das Spiel laufen.

Ob es gut oder schlecht ist lasse ich mal außen vor.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar GDI121
GDI121
#15 | 26. Okt 2011, 19:12
Zitat von Deiongael:


Battleforge war F2P und Scrolls ist doch genau das nicht. Es gab für Battleforge zwar auch eine retail zu kaufen, aber die hatte nur ein paar Startvorteile.


Battleforge war am Anfang nicht F2P soweit ich weiß
rate (1)  |  rate (0)
Avatar D.Rabbit
D.Rabbit
#16 | 26. Okt 2011, 19:28
Zitat von Icicle:


Mojang ist eben kein "Indie-Entwickler" im ursprünglichen Sinne mehr.
Die Zeiten sind vorbei.

Jedoch musst du zugeben das die Minecraft-Patches einen enormen Umfang haben. Das Wort Patch passt hier noch grade so.


Das Wort Patch passt sogar wirklich nicht, da du quasi ein unfertiges Produkt hast. Bisher hat jeder nur eine Beta Version, also keine richtige fertige Version, die gepatcht werden könnte. Wie es mit den Patches nach der tatsächlichen fertigen Version aussieht, weiß noch keiner und genau daran wird sich meiner Meinung nach auch absehen, wie gut es Notch mit seinem Produkt doch meint.
rate (3)  |  rate (1)
Avatar gabbersky
gabbersky
#17 | 26. Okt 2011, 20:27
lol einmal 100 € oder was? Und das für ein Kartenspiel. Dann doch lieber Yu Gi Oh :-D
rate (3)  |  rate (3)
Avatar ösistan
ösistan
#18 | 26. Okt 2011, 20:40
es ist sehr beschämend, wie notch hier angefeindet wird, nur weil er einen (warhscheinlich sehr niedrigen) betrag für sein spiel verlangt und gleichzeitig COD neue vorverkaufsrekorde bricht.

schade, dass jemand wie er, der eine neue spielidee sehr gut umgesetzt hat und auch mut zur innovation bewiesen hat sich vorwürfe gefallen lassen muss, dass er seine arbeit nicht verschenkt.
rate (5)  |  rate (4)
Avatar gabbersky
gabbersky
#19 | 26. Okt 2011, 20:52
Zitat von ösistan:
es ist sehr beschämend, wie notch hier angefeindet wird, nur weil er einen (warhscheinlich sehr niedrigen) betrag für sein spiel verlangt und gleichzeitig COD neue vorverkaufsrekorde bricht.

schade, dass jemand wie er, der eine neue spielidee sehr gut umgesetzt hat und auch mut zur innovation bewiesen hat sich vorwürfe gefallen lassen muss, dass er seine arbeit nicht verschenkt.

Eleganter wäre es ein Vollpreis Titel für 30 - 50 € anzubieten, welches nicht ständig geupdatet werden muss. Das kommt dann wieder dem angefeindeten Onlinezwang gleich.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar ErikStriker
ErikStriker
#20 | 26. Okt 2011, 21:35
»Es wird natürlich am Anfang Kosten geben, die Spieler zahlen müssen, um anzufangen. Das Spiel ist theoretische so entworfen, dass man es mit dieser Anfangszahlung durchspielen kann; aber wer möchte, kann mehr 'Scrolls' (Schriftrollen) kaufen, um damit zu spielen.« Die einmalige Zahlung ist außerdem eine Art »Abo auf Lebenszeit« wie schon bei Mincraft. Wer einmal bezahlt, muss keine Angst haben, zu einem späteren Zeitpunkt für den gleichen Inhalt noch einmal zur Kasse gebeten zu werden.

Ehm ja super mir were neu das ich ein spiel mehrmals das selbe kaufen muss oder werden hier normale patches die bugs beheben als wunder angesehen? Kauf ich mir ein aktuelles spiel hab ich das auch auf lebenszeit oder musstest ihr ein game nach dem kauf wieder abgeben?.

Das zweite ist genau das selbe wie dlcs oder sagen wir wie der mist mit den online karten games gabs da nichtmal was von pokemon bzw anderen games?
Ich sag es gleich das wird darauf hinauslaufen das die leute wie verrückt zusatz scrolls in den fall kaufen müssen damit sie im Multiplayer ordentlich mithalten können. Den was bringt einen die Standartausrüstung an karten wenn man durch den kauf neuer scrolls im multi dann diese locker weg hauen kann. Da keiner das will wird fleisig neue scrolls erworben.

Sorry das ich es sage aber Notch entäuscht mich immer mehr. Als alles mit Minecraft anfing war er echt top drauf dann später als sein name bekannt war merkt man langsam das sie fast alle gleich sind oder sollte ich sagen werden? Der alte notch hätte niemals so ein shit wie zusatzscrolls abos lebenszeit erzwähnt. Das fängt ja auch schon daran an das Minecraft für xbox erscheint jedoch nicht für ps3 hi exklusiv verträge? Davon mal abgesehen sollte er lieber mal minecraft endlich fertig machen. Den sorry was hat notch gross gemacht für minecraft? Das meiste zeug wo kommt gibts schon ewig von Personen als Custom mod ect und sich dort dann die sahne häupfchen rauszupicken und dies als wunder update hinstellen kann jeder. In der anfangszeit war mal die rede von jeden freitag soll ein update kommen. Neuer content tja das hielt nicht sehr lang aufeimal kamen updates nur alle 2-8 wochen und jetzt würde man denken oh super bestimmt viel neues. Tja weit gefehlt maybe 10 neue items die jeder moder dir in 1 std zusammenbastelt. Gefixt oh dank den updates ist ja erstmal wieder minecraft am stocken abstürzen ect. Ich finde es traurig das notch inzwischen aus meiner sicht vom community friend zu jemand geworden ist der auf diesen dlc zug aufspringen will. Jeden käufer wurde mal gesagt in der alpha müsse man nichts mehr zahlen falls zusatz kommt in der voll. Doch langsam glaubich ehr da wird auch nichts kommen. Die werden wenn sie es zur final schaffen und deis als final ausgeben erstmal monate lang an updates fuchteln damits gut läuft.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar m4r1k
m4r1k
#21 | 26. Okt 2011, 23:16
Da fällt mir nur das hier ein:

http://www.penny-arcade.com/comic/2011/6/1 0/
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Hadamar
Hadamar
#22 | 27. Okt 2011, 00:31
Und schon hat das Spiel seinen Reiz verloren. Deswegen mochte ich auch Battleforge nicht.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Yash
Yash
#23 | 27. Okt 2011, 08:27
Was ist daran F2P?
rate (0)  |  rate (0)
Avatar sk0pe
sk0pe
#24 | 27. Okt 2011, 09:22
wollte grad schon voll vom leder ziehn weil mir manche kommentare doch zu weit gehen. aber so ein klima brauchen wir hier nicht ;)
was ich aber sagen will: was erwartet ihr wie sich das spiel finanzieren soll? bzw. wer bezahlt die herstellung neuer karten/scrolls?
werbung wollt ihr nicht, bezahlen wollt ihr nicht aber auf neuen content verzichten auch nicht weil das spiel sonst langweilig wird.
ich finde das schon ok und die preise werden mit sicherheit nicht so hoch sein wie bei traditionellen TCGs
rate (1)  |  rate (1)
Avatar Raybeez
Raybeez
#25 | 27. Okt 2011, 11:59
Zitat von Helldiver:
"
Er hats tatsächlich geschafft den Leuten weiß zumachen, dass es Updates(Patch) nur bei ihm im "Auf-Lebenszeit-Abomodel" gratis gibt und dennoch kostenpflichitge DLC(Scrolls) dazu zuverkaufen.

In der Quelle steht das ein bisschen anders
Zitat von :
The idea is that you can play for free after the initial payment, which includes a lifetime subscription of new scrolls at regular intervals,

Es sind also nicht nur Patches kostenfrei, sondern es gibt auch neuen Content kostenfrei.

Dass es ein Modell wird wie bei Minecraft, davon ist in der Quelle gar nicht die Rede.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Real Geizt
Real Geizt
#26 | 27. Okt 2011, 14:00
Zitat von sk0pe:
werbung wollt ihr nicht, bezahlen wollt ihr nicht aber auf neuen content verzichten auch nicht

Willkommen im Jahre 2011. Das ist bei Scrolls nichts anderes, als hier auf gamestar.de oder anderen Seiten von Printmedien. Kosten darf es nichts, jedem der sich über Werbung beschwert wird Adblock empfohlen und bei so gut wie jeder News findet sich ein Jammerlappen der beklagt, dass die News ja schon alt ist *rolleyes*

Gleichzeitig aber gehen alle die, die nicht bereit sind für anderer Leute Arbeit zu zahlen, immer fleissig mit ihrer Gewerkschaft auf die Straße, wenn sie nicht jedes Jahr 5% Lohnerhöhung bei gleichzeitiger Kürzung der Wochenarbeitszeit bekommen. Aber hauptsache der böse Kapitalismus...

Ne, ich höre hier lieber auf... Bringt eh nichts -.-
rate (0)  |  rate (0)
1

PROMOTION
PREISE ZUM SPIEL
Spiele günstig kaufen Zum Shop

Details zu Scrolls

Plattform: PC (PS3, Xbox 360, iOS, Android)
Genre Strategie
Untergenre: -
Release D: 03. Juni 2013
Publisher: -
Entwickler: Mojang
Webseite: http://www.scrolls.com/
USK: keine Angabe
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 1244 von 5756 in: PC-Spiele
Platz 364 von 2368 in: PC-Spiele | Strategie
 
Lesertests: eigene Wertung abgeben
Spielesammlung: 4 User   hinzufügen
Wunschliste: 8 User   hinzufügen
 
GameStar >  PC-Spiele  > Scrolls > News
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten