Sacred 2: Fallen Angel - PC

Action-Rollenspiel  |  Release: 02. Oktober 2008  |   Publisher: Deep Silver
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Neuester Beitrag  |  » Erster Beitrag
1
Avatar Deathreaktor
Deathreaktor
#39 | 05. Apr 2009, 18:50
Bei mir läuft das Spiel seit etlichen Patches fehlerfrei.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Ancient_Lion
Ancient_Lion
#38 | 26. Nov 2008, 19:46
Hmm ... ich konnte mich schon beim Release von Sacred II - Fallen Angel nicht über Abstürzen beschweren - ich hatte seit dem Release vll 5 Abstürze - es läuft, macht süchtig und sieht gut aus. Einziger Wehmutstropfen in dem Spiel ist die Information über spielinterne Daten (sprich: was genau beweikt diese Fertigkeit, wie setzt man sie ein, etc.), man hat am Anfang das Gefühl vor einer großen Wühlkiste bei Mediamarkt zu stehen, da soll man sich dann was aussuchen - viel Spaß sag ich da nur ... (im Handbuch stehen teils die selben Texte wie im Spiel .. naja). Aber mit dem erscheinen des 2. Hotfix( nach 500 MB Patch + 1. Hotfix) kam dann etwas leben in das Spiel - der Chat läuft nun fast einwandfrei - man kann Spiele selber hosten (auch ohne Hamachi) und Drops sind immer noch eigenartig - nen Goblin trägt mehr als nen berittener Ork oder nen Oger. Und doch spiele ich es jeden Abend und habe meinen Spaß (ich spiel auf maximaler Grafik und es ruckelt fast nie - nur Städten .... Thylysíum is immer grafik runter setzen angesagt - die schönste Stadt im ganz Ancaria ...

Sacred II ist ganzen eigentlich nur empfehlenswert (sofern der Rechner genug Leistung besitzt), Spieler von Diablo II, Sacred, Titan Quest werden auf jeden Fall ihre Freude an dem Spiel finden.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar andiroch
andiroch
#37 | 20. Nov 2008, 03:27
Zitat von Wutosa:
Ich hab jetzt effektive 19 Stunden Spielzeit und bin nicht mal über Ratten, Diebe und ein paar Skelette rausgekommen... Kein Wunder, ich hab auch die ganzen Quests soweit mitgemacht :)

Allgemein aber so wie das erste Sacred, wobei ich die Grafik diesmal richtig gut finde!


Ich darf dich also so interpretieren: Wenn jemand (wie ich) das erste Sacred wahnsinnig zäh, unmotivierend, einschläfernd und schon nach der 25.{Monster$} im Wald/Mädchen in Höhle Quest intellektuell beleidigend fand, sollte er Sacred 2 gar nicht anfangen? Gut.
Den Eindruck hatte ich nach der Demo nämlich auch. Wenn es in einer spielearmen Zeit mal eine DRM freie Budgetversion gibt... mal sehen.

Und diablo3: Der Stil stört mich nicht. Änderungen stören mich nicht. Ob das Spiel aber seinem Hype gerecht wird, wird man sehen müssen. Mehr Drive als die Sacreds wirds sicher haben.
Das ist aber auch keine Kunst.

Achja: zu irgendwem weiter oben: Diablo wird nicht Notebooktauglich? Erstens im Moment pure Kaffeesatzleserei, 2. Ist Centrino-tauglichkeit ein Modequatsch von Sacred der Marke nett (+Vertrag mit Intel fürs schicke Logo?!), aber sicher nicht plötzlich ein Argument gegen Spiele. 3. hat mein NB z.b. eine GF 8600m und ist für jedes Spiel tauglich. Selbst wenn dieser alberne Punkt also ein Kriterium für ein Spiel wäre, wäre das kein Problem. Wenn man mit nem NB spielen will, was nicht verwerflich ist, hat man auch ein entsprechendes. Die meisten mit Intel Chipsatzgrafik sind nämlich mit Minesweeper zufrieden.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Wutosa
Wutosa
#36 | 17. Nov 2008, 21:14
Ich hab jetzt effektive 19 Stunden Spielzeit und bin nicht mal über Ratten, Diebe und ein paar Skelette rausgekommen... Kein Wunder, ich hab auch die ganzen Quests soweit mitgemacht :)

Allgemein aber so wie das erste Sacred, wobei ich die Grafik diesmal richtig gut finde!
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Faustuss
Faustuss
#35 | 28. Okt 2008, 17:27
Sacred 2 hat seine Macken, aber es macht mir trotzdem spaß.
Hatte nur in der Demo einen Absturz, dass lag allerdings an einem alten treiber.
Gepatchte (und auch verkaufsversion) haben bisher keine(!) Probleme gemacht, bin also einer von den glücklichen.
zu DiabloIII: Die meisten Nörgler wollten eh nur ein Diablo2 mit neuen Items und sind enttäuscht, dass es jetzt veränderungen gibt.
Viele haben womöglich noch nichtmal die neusten screens gesehen, wo die atmo wirklich genial ist. Zum Glück sind wir ja alle substanzlose, undifferenzierte und schlecht bis garnicht argumentierte Kritik gewohnt.
rate (5)  |  rate (0)
Avatar luke_the_duke
luke_the_duke
#34 | 28. Okt 2008, 10:34
Zitat von terantel:
war klar das es rotz ist,wie sacred 1 schon, die sind einfach zu doof.

Ist zwar ein wenig indifferenziert, aber leider wahr. Sacred 2 ist die Schlaftablette des Jahres, hätte es wissen müssen. Punkto Spielfluss wischt sogar Diablo 1 mit S2 den Boden. Und ich finds nicht mal mehr schade, ich wusste von der ersten Preview an, dass da mal wieder einiges falsch angedacht wurde. Was nützt mir eine rieisige offene Spielwelt, wenn ich die Hälfte der Zeit nur Distanzen zurücklege? Ist zwar ein komplett anderes Spiel, aber diesbezüglich rockt Gothic 1 noch immer alles: Kleine Welt mit szenariobedingten Grenzen und jedes Scheissloch spielt ne Rolle. Das nenn ich Flow. Der einzige, der noch doofer ist als Ascaron, bin ich, der es hätte wissen müssen...
rate (3)  |  rate (4)
Avatar ethnix
ethnix
#33 | 27. Okt 2008, 13:32
12h gespielt. 1 Absturz. 1mal Ziel falsch angezeigt. Das wars.

Diablo 3 stinkt mit seiner Comicgrafik. Comicgrafik ist nur ne Ausrede dafür zu faul für gute Texturen zu sein. Comictexturen sind immer schön einfach.

Sacred 2 ist gut. 80% ist absolut gerechtfertigt. Man darf den DRM Zorn nicht in den Spielspass einfließen lassen, wie es viele tuen.

Es scheint eh gang und gebe zu sein, oder gar modern, alles schlecht zu machen. Aber wenn einer von den Meckerern ein CoD oder ein Oblivion zu Hause halt oder ein Fifa oder ein NfS, der sollt mal schön die Mumpitz halten, das sind wirklich schlechte Spiele. CoD hat nur gute Grafik udn mega einfache Skripsequenzen (sehr einfach zu machen), Oblivion ist ne Grafikblenderbombe und Fifa sowieso. NfS schafft es seit jeher keine gute Grafikenginge am laufen zu haben. Selbst Sims lief nie richtig gut. Bugfrei war keines dieser Spiele, außer vllt Fifa. BF war zB auch anfangs kaum spielbar, da hat aber fast niemand groß rumgenörgelt.
rate (3)  |  rate (7)
Avatar Pompeius
Pompeius
#32 | 27. Okt 2008, 10:13
Das mit den Bugs in Sacred 2 ist meines Wissens nach so :
Es gibt einige kleine, nicht spielrelevante Bugs (oder solche, die man umgehen kann, wie zum Beispiel speichern und neu laden wenn ein einzusammelnder Questgegenstand fehlt), die jeder User begegnet.
Dann gibt es auch mal Abstürze, aber nur auf vergleichsweise wenigen Rechnern. Die meisten Spieler haben Glück und können ohne ernste Probleme spielen und viel, viel Spaß haben (dazu gehöre ich auch) und einige leider nicht.
Das Positive ist, daß wenn man sich die offizielle Website von Sacred 2 in Auge behält merkt, daß Ascaron fleißig an Bug Fixes und Verbesserungen arbeitet. Ich hoffe, daß 1-2 Patches später auch den Spielern, die heute noch Schwierigkeiten haben Sacred 2 zu spielen geholfen werden kann.

Wenn man Spiele wie Diablo mag oder mochte, hat keine vergleichbar gute Alternative zu Sacred 2. Ich habe nicht bereut, daß ich das Spiel habe und werde damit noch lange spielen und neue Karaktere anfangen.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar Tamadri
Tamadri
#31 | 27. Okt 2008, 08:57
Bitte Nachtesten mit Patch 2.12.0, und btw. es gibt noch keinen 2.20. @ tikkonderougha.

Im Gegensatz zu Diablo 3 ist Sacred 2 Hardwarefreundlicher, was man schon im vorheraus bei Blizzard dann nicht mehr sagen kann... Allein die ZAubereffekte aus den Videos bei Diablo 3 lassen es mti einer herkömmlichen Grafikkarte gar nicht mehr spielen, bzw. wird Diablo 3 nicht Laptop geeignet sein.
rate (2)  |  rate (6)
Avatar Metalman
Metalman
#30 | 27. Okt 2008, 08:26
Zitat von Singlecoil:
Sacred 2 läuft mit einer geforce6600 flüssig? oder ist das wiedermal eine falsche angabe im wertungskasten?


Sacred 2 läuft auf ner gf6600 sicher flüssig, die Frage is nur, wie hoch man die Details stellt. und wie der Rest des PC´s ausgestattet ist.
rate (2)  |  rate (1)
Avatar WizKid
WizKid
#29 | 26. Okt 2008, 13:36
Vorweg: Sacred 2 ist ein gutes Spiel. Allerdings gibt es aber zu fülle Bugs und Schönheitsfehler. Was mich am meisten stört, ist, daß keine Atmosphäre aufkommt. Die Rüstungen sind oftmals quitschbunt und sehen peinlich aus, die Sprüche nerven total, die dynamische Musik stört mich total, weil man eh alle 5 Meter angegriffen wird.
Das aller Schlimmste ist jedoch, daß kein richtiger Flow aufkommt, wie bei Diablo oder Titan Quests. Es wirkt einfach alles zu abgehackt.
Alles Dinge, welche Betatestern hätten auffallen müssen. Vermutlich haben sich die Progammierer aber lieber in Eigenlob während der Produktion gesonnt, als auf Kritik einzugehen. Man weiß es nicht. Schade
rate (3)  |  rate (2)
Avatar Apotheker
Apotheker
#28 | 26. Okt 2008, 12:46
Sacred 2 ist eine solche Enttäuschung, das die Atombombe im Spiel echt ne Maßnahme gewesen wäre. Ich bin kurz davor das Game zurück an die Entwickler zu schicken, sie mögen es doch bitte verbrennen, dann ausser Frust produziert das Spiel nichts!
Spiel ist auf den neusten Stand gepatcht, Grafikbugs sind ganz normal, aber auch erträglich, Soundbugs sind absoult unerträglich und sobald ich im Menü die Grafikeinstellungen verändere schmiert es direkt ab.
Zum kommt mir schon ein Brechreiz wenn ich ein Spiel orginal kaufe, es installieren möchte und es sich nicht einmal starten lässt. Erst musste ich an meinem Windows rumfuckeln bis der Mist mal lief.

Könnte ich das Spiel zurückgeben würde ich es ohne eine Sekunde zu zögern tun, so werde ich warten bis mindestens 3 Patches erschienen sind bevor ich das Spiel wieder anrühre oder den Rotz direkt bei Ebay verscheuern.

Um es mal zu vergleichen, ich habe mir quasi ein Auto gekauft, dessen Räder nachgeliefert werden, das statt eines Tachos eine To-Do Liste hat, dessen Motor alle 20minuten ausgeht und das beim Schalten mit der die Weiterfahrt verweigert.
Ganz ehrlich, sowas gehört eigentlich vor Gericht solch eine Zumutung ist es!
rate (4)  |  rate (6)
Avatar Bothic M
Bothic M
#27 | 26. Okt 2008, 12:16
Viele bemängeln hier das die Story lahm ist. Nur mal so als rethorische Frage. Seit wann haben Actionrollenspiele ne interessante Story? Jetzt kommt mir nicht mit Diablo. Bloß weil Blizzard im Prinzip dieses genre ins leben gerufen haben, ist das kein Grund anderen Spielen vorzuwerfen nicht besser zu sein. Die Kritik an den Bugs ist verständlich, aber das Argument mit ner schlechten Story lass ich einfach nicht gelten. Letztendlich ist es nur die Atmosphäre und der Sammeltrieb die einen an solch einen Spiel begeistern ^^
rate (4)  |  rate (3)
Avatar PressReturn
PressReturn
#26 | 26. Okt 2008, 11:22
Also dann muss ich hier auch mal meine Erfahrung wiedergeben, weil anscheinend viele meinen dieses Spiel mit Gerüchten und News-Brocken von Blizzards D2 reloaded zu vergleichen.

Sacred 2 bietet eine wunderschöne stimmige riesige Spielwelt! Die Städte, die Charaktere sind wunderschön animiert. Auch die Interaktion zwischen Player - Charakter und NPC´s wirkt glaubhaft. So laufen in Städten einem kleine Kinder entgegen und fragen einem Löcher in den Bauch! Wie "Sind deine Waffen auch echt?". Auch schön sind die Animationen der Charaktere, wenn man mal kurz afk ist oder im Logbuch stöbert. So steckt die Seraphin die 2 Einhandschwerter vor sich in den Boden und begutachtet erstmal Ihre Fingernägel. Echt witzig, wie eine Diva! Die Sprüche dazu der erledigten Monster unterstreichen den Unterhaltungswert!. Das nur mal zur Spielwelt in einer wunderschönen Optik. Wenn man jetzt noch die Charakterentwicklung spricht, da könnte man sicherlich auch noch mal ne Seite drüber schreiben, so differenziert könnte man da seinen Charakter entwickeln.

Also ich bin hin und weg von diesem Spiel. Habe jetzt 5 von 6 Charakteren angespielt und sie spielen sich alle von Grund auf verschieden. Daran muss sich Diablo reloaded wirklich messen lassen.

Nur schade, das ich aufgrund vieler negativen Spielerwertungen Sacred 1 nicht mal eine Chance gegeben habe.
rate (7)  |  rate (4)
Avatar MC LAINE
MC LAINE
#25 | 26. Okt 2008, 09:03
Ich hab mir nach dem Sacred 1 Bugdesaster damals geschworen, kein Ascaron Spiel mehr zu kaufen und sehe mich bestätigt, wenn ich mir das hier alles so durchlese.
Gutes Gameplay, keine Bugs, interessante Quests...da kann auch eine noch so toll aussehende, lebendige Welt den Spaß nicht lange aufrechterhalten.

Btw. Diablo3 kann nur gut werden...die Konkurrenz kriegts ja in den ganzen Jahren einfach nicht gebacken.
rate (1)  |  rate (6)
Avatar 4K.Demo
4K.Demo
#24 | 26. Okt 2008, 09:03
Jo, soviel würd ich auch geben.


Die Bugs und ähnliches sind alle verkraftbar und nichtmal ansatzweise vergleichbar mit einem Stalker:Clear Sky oder Gothic3.
Kann mich auch an keinen richtig bösen Bug erinnern der störte das ich nicht weiterspielen konnte. Abstürze hatte ich vielleicht 2-3 stück ingesammt wovon ich das Spiel zwei mal durchgezockt habe.

Was aber stört ist das die story so unglaublich Dünn geraten ist! Das ganze hat mich schon an Drakensang gestört das die Story so unglaublich langsam in fahrt kommt und wie sie Presentiert wird.

Sacred2 ist aufjedenfall ein gutes Spiel und für leute die nen Hacknslay mögen sollen sofort zugreifen. Das die Story so dünn ausfällt kostet dem Spiel sicherlich 10% Spielspass. Dazu noch 2-3 allgemeine Bugs die nicht sooo schlimm sind wie manche hier darstellen und den Multiplayer der ab und an mal abspackt (closed) sind 80% Spielspass schon genau richtig.

Das Spiel hätte noch nen halbes Jahr länger gebraucht um ihm eine Story sowie um die Welt mit "leben" zu hüllen. Genauso wie bei Farcry2... eine grosse schöne Welt ist was tolles aber nur wenn sie auch Spannend gefüllt wurde.

Sacred2 fehlt einfach nen Hauch von "liebe" in sachen Atmo.
rate (4)  |  rate (0)
Avatar Shallie
Shallie
#23 | 26. Okt 2008, 08:41
Zitat von Miniami:
Ich glaube ich mache es in ZUkunft nur noch wie von Adauli beschrieben: Kein Spiel bei Release kaufen sondern 2-3 Monate warten.

Ich habe mir angewöhnt, die ersten Tests in Zeitschriften und Kommentare von Spielern abzuwarten, bevor ich mir ein Spiel kaufe. Bin damit sehr gut gefahren und habe so einiges an Geld gespart. Denn leider kommt heute viel zu viel Schrott auf den Markt und ein Spiel direkt zum Release zu kaufen, ist das reinste Roulettespiel.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Tikkonderougha
Tikkonderougha
#22 | 26. Okt 2008, 01:01
ich hab das spiel begeistert angefangen zu spielen aber allmälich kommt bei mir das gleiche gefühl wie bei assasins creed auf: nach dem WOOOOOOOOOOW kommt immer öfter der Gedanke: joaaa war ganz nett aber so langsam könnt was neues kommen... (ich hab schon überlegt einfach eine neue klasse zu beginnen nur um ein bisschen abwechslung zu bekommen). bisher motiviert die neugierde und der sammeltrieb aber auch daran zerrts schon. die hoffnung stirbt zuletzt
rate (3)  |  rate (1)
Avatar Miniami
Miniami
#21 | 25. Okt 2008, 23:48
Aber das man, um die geänderte Steuerung zu speichern, eine Textdatei verändern muss ist meiner Meinung nach eine Dreistigkeit ersten Ranges. Sollen die Kunden, die Ascaron ihr Vertrauen geschenkt haben, jetzt auch noch deren Inkompetenz ausbügeln? Vielleicht endet Sacred 2 ja wie Gothic 3: Der Entwickler gibt auf und die Fans müssen es richten.
Sorry, aber je mehr ich darüber nachdenke desto fester wünsche ich mir das ich die 40 € in ein weniger fehlerhaftes Spiel investiert hätte.
Ich glaube ich mache es in ZUkunft nur noch wie von Adauli beschrieben: Kein Spiel bei Release kaufen sondern 2-3 Monate warten.
rate (4)  |  rate (0)
Avatar Dogarr
Dogarr
#20 | 25. Okt 2008, 23:06
Es geschehen noch Zeichen und Wunder mag ich meinen. Sind diese harschen Worte im Bezug auf Bugs und Co ein Eingeständniss an eure Leser, oder ein verzweifelter Versuch, nun mal Tacheles zu Schreiben, um nicht auch den letzten Abo-Kunden aus Unglaubwürdigkeit zu verlieren ?

Letzten endes seid Ihr es, die renomierten Printmedien, auch wenn ihr immer mehr in den Schatten des WWW's geratet, die dazu fähig sind, Spielerinnen und Spieler zu beeinflussen bezüglich ihres Kaufverhaltens.

Solltet ihr zugunsten von objektiven Testberichten dazu genötigt werden, Tests erst recht spät durchzuführen, weil ihr keine Vorabmuster aufgrund von zu erwartenden kritischen Tests mehr bekommt, währe ich dennoch bereit wieder eine Gamestar zu kaufen.

Im Kern sind es doch die Gamer die gefickt sind momentan! Die Programmierer die den drecks Publishern um jeden Preis was vorlegen müssen, die Tester und Printmedien die in der Zwickmühle stecken, und der Kunde an sich, der immer wieder hinters Licht geführt wird, sofern er es zulässt.

(Das war nun nicht nur aus Sacred bezogen)

MfG
rate (7)  |  rate (0)
Avatar Adauli
Adauli
#19 | 25. Okt 2008, 20:48
Ich habe entgegen meinem Vorsatz kein Game früher als 2-3 Monate nach verkaufstart mehr zu kaufen mal wieder nich eingehalten und das hab ich jetzt davon ein Verbugtes Game :(.
Seit dem letzten Patch habe ich zwar keinen Crash To Desktop mehr gehabt allerdings habe ich auch kaum mehr Gespielt weil eine Hauptquest sich nicht vortsetzen lässt. (9 von 10 Trollzähnen gesammelt aber die Trolle dropen das Quest Item nicht mehr und die Quest anzeige verweit auf eine Stelle wo nichts ist.)
rate (3)  |  rate (0)
Avatar Kotfur
Kotfur
#18 | 25. Okt 2008, 19:45
Ascaron wird von Spiel zu Spiel arroganter. Was die sich da eigentlich bei denken?
rate (3)  |  rate (2)
Avatar fextec
fextec
#17 | 25. Okt 2008, 18:06
Zitat von JJJay:
Also mein Fazit: Das Spiel nervt nach 15h Spielzeit einfach nur. Nichtmal wegen der Bugs, da ich nur Singleplayer spiele und mich mit Nebenquests zurückgehalten habe. Ich möchte anmerken, ich habe nur 20h Spielzeit und kenne den Vorgänger nicht...


danke dir mal für deinen ausführlichen bericht (: hört sich echt alles nich so toll an o.O aber anhand dem was du geschildert hast muss ichs fast mal ausprobieren... weil so ne balancingschwäche kann man doch eigentlich gar nich einbauen o.O
rate (1)  |  rate (1)
Avatar JJJay
JJJay
#16 | 25. Okt 2008, 17:28
Also mein Fazit: Das Spiel nervt nach 15h Spielzeit einfach nur. Nichtmal wegen der Bugs, da ich nur Singleplayer spiele und mich mit Nebenquests zurückgehalten habe. Ich möchte anmerken, ich habe nur 20h Spielzeit und kenne den Vorgänger nicht

Zur meiner Kritik an dem Spiel: Von Anfang an sind im Prinzip alle Skills verfügbar. Freude auf Level XY und den damit verbundenen Boost in der Spielerfahrung (Z.b. die Level 30 Skills in D2). Die Skills selbst aufwerten mag ja ne nette Idee sein, aber es fehlt mir der WOW!!-Effekt, wenn mein Fächerblitz auf einmal weiter fächert...

Als nächstes zu nennen wäre die Sache mit den Abklingzeiten. Höhere Skilllevel bewirken höhere Abklingzeiten. Das heißt im Endeffekt, um auf dem laufenden zu bleiben muss ich immer die korrespondierenden Fertigkeiten mitmaxen (Die die Abklingzeit senken) und darf auf Buffs im allgemeinen verzichten, es sei denn es genügt mir, alle 2 min mal nen Skill einzusetzen und ansonsten mit jedem Charakter (Wie auch im Test erwähnt, die Nahkampflastigkeit aller Charaktere verwässert die Charunterschiede) mit Waffen loszuprügeln. Das bewirkt zum einen, dass ich falls überhaupt nur einen Buff benutze (Später mehr dazu) und außerdem zumindest am Anfang Hybridskillungen unmöglich sind. Selbst wenn man übrigens immer schön in die Fertigkeiten investiert, in einem Actionrollenspiel erwarte ich, dass die Fetzen fliegen. Was bitte sollen da Abklingzeiten, die schon ohne Buffs im Bereich von 20s liegen (Und auch noch shared Cooldown haben)??

Damit zum letzten Punkt: Das Balancing. Die Demo habe ich voll mit der Seraphim ausgekostet und es hat mir auch Spaß gemacht. Eben weil sich diese Routine nicht eingestellt hat. In der Vollversion habe ich dann einen Inquisitor angefangen. Und tadaaa! IMBA (=Imbalanced=Unausgeglichen), du hast ein neues Gesicht. Machtsog ist einfach ein Witz. Es läuft so ab: Man zieht alle Gegner in einem kompletten Bereich auf sich, castet genau einmal Machtsog und tötet damit alle Mobs auf einmal. Keine Ausnahmen. Spaßig? Eher nicht. Aber es kommt sogar noch besser. Denn, Machtsog macht nur richtig viel Schaden, wenn man eine gewisse Zahl Monster damit trifft. Was macht man aber gegen Bosse? Die stehen meist frei, die stärkste Waffe ist genommen. Was also tun? Mit der Waffe hinrennen, einmal zuschlagen, wegrennen und dabei einen Heiltrank nehmen (Da man kaum mehr als 2-3 Treffer von einem Boss einstecken kann, ohne das zeitliche zu segnen)? Oh nein, es kommt noch besser. Wer Machtsog schon langweilig findet sollte am besten gar nicht erst folgendes versuchen: Den Doppelgänger zum Buff ausbauen. Nun, man kann sich fragen, was ist an einer Kopie von einem selbst so toll? Gut, man kann ihm mit einer Ausbaustufe den Machtbaum freischalten, aber was kann das Bürchschen sonst noch? Die Antwort: Er kann sich mithilfe des Machtbaums selbst kopieren. Zeitweise laufe ich mit 4 Doppelgängern durch die Weiten Ancarias. Sie alle nutzen den Machtbaum. Unfair? Dann sollte man noch bedenken, dass diese Doppelgänger nicht das gleiche Level haben wie ich, das wird nämlich von der Spruchstufe bestimmt. Lange Rede, kurzer Sinn, mein Doppelgänger ist mittlerweile Stufe 54, ich 31. Ich mache mit einem Hinrichten um die 600 Schaden. Mein Doppelgänger mit normalen Schlägen genausoviel. Bosskämpfe laufen deshalb so ab: DG casten, aufs Klo gehen, Loot aufsammeln. Ansonsten hat der Inquisitor nicht wirklich viel zu bieten, von daher kann ich wählen zwischen ödem Geprügel und öder IMBAness.

Was bleibt also, um das Spiel spannend zu machen? Gameplayboosts durch Levelaufstieg fehlen. Bossfights sind öde, selbst ohne DG sind sie einfach abwechslungslos. Kurzfristig erquickend sind neue Gebiete, aber da in einem Gebiet meist von Anfang bis Ende dieselben Mobs rumkreuchen und diese viel zu groß sind, stellt sich auch hier schnell Langeweile ein. Spannende Hauptquest mit tollen Cutscenes? Nein. Nur Rumgerenne, das hin und wieder mit einem Monolog gekrönt wird und jeden Akt mi
rate (20)  |  rate (5)
Avatar BigBamDaddy
BigBamDaddy
#15 | 25. Okt 2008, 16:40
Teilweise frag ich mich immer ob es die Entwickler nicht selber stört wenn sie solche elendig langen Laufwege haben? Spielen sie ihr Produkt überhaupt richtig?
Nicht nur bei Sacred sondern in vielen Spielen gibt es einfach gravierende Mängel die sofort auffallen und oftmals gar nicht so schwer zu beheben sind.

Eigentlich muss das Konzept doch auf eines hinauslaufen: Das Spiel muss spaß machen. Zu jeder Sekunde! Keine nervigen Wege, keine dahingeschlampte Balance, coole Charaktere, coole Fähigkeiten, cooles Gameplay.

Wenn man sich da Entwickler-Panels von Blizzard z.B. anschaut, dann merkt man da, dass sich die Entwickler Gedanken machen. Da werden zig Konzepte entwickelt und einfach ausprobiert. Funktionierts? Funktionierts nicht? ...
Manchmal scheinen andere Entwickler n Konzept festzulegen, entwickeln das ganze und dann wird behilfsmäßig dran rumgeschraubt auch wenn das Grundgerüst schon nicht so wirklich funktioniert.

Man kann vieles verzeihen, aber sicherlich kein dahingeschlamptes Grundgerüst eines Spiels. Wenn die essentiellen Dinge schon nicht so recht funktionieren, dann ist es auch egal wie gut Grafik, Musik und Co sind.

Bei Sacred 2 merkt man das ganz stark. Die Sidequests nerven, das Spiel soll kein MMO sein sondern ein Action-RPG, warum zum Teufel langweilt man den Spieler dann mit so einem unsinn? Nebensächliche Story, gestreckte Spielzeit dank langweiliger Laufwege...

Schade drum, denn vielversprechend war Sacred allemal. 80 sind nun keine schlechte Wertung und das Spiel ist sicherlich auch nicht wirklich schlecht, aber es ist ein belangloses Spiel. Im Sinne von: Kaufen, durchspielen, die ersten paar Wochen vielleicht noch n bisschen spaß haben, aber nach 2, 3 Monaten wirds nicht mehr angerührt. Die Langzeitmotivation bleibt einfach aus, weil das Spiel nichts außerordentlich gut macht, sondern alles "nur" gut.
rate (13)  |  rate (3)
Avatar Singlecoil
Singlecoil
#14 | 25. Okt 2008, 16:37
Sacred 2 läuft mit einer geforce6600 flüssig? oder ist das wiedermal eine falsche angabe im wertungskasten?
rate (1)  |  rate (8)
Avatar Miniami
Miniami
#13 | 25. Okt 2008, 16:30
Ein Beweis für Intelligenz ist das man aus seinen Fehlern lernt und es besser macht. Ascaron hat aber dummerweise genau die gleichen Fehler wie in Sacred 1 gemacht und es sogar geschafft noch mehr Fehler einzubauen. Wenn es nicht bald ordentlich gepatcht wird landet meine Kopie bei eBay.

Und zu Diablo 3: die Grafik war bei Spielen von Blizzard schon immer zweitrangig. WoW sieht, hart gesagt, mies aus verglichen mit neueren MMORPGs (z.B. Age of Conan) und trotzdem spielen es knapp 10 Mio. Menschen. Starcraft 2 sieht auch alt aus, verglichen mit World in Conflict, und trotzdem machen sich Millionen von Südkoreanern in die Hose vor Vorfreude. Solange das Gameplay stimmt bin ich bereit über die Grafik hinwegzusehen (z.B. GTA San Andreas). Solange aber das Gameplay nicht stimmt bringt auch die schönste Grafik nichts.
rate (10)  |  rate (3)
Avatar Shallie
Shallie
#12 | 25. Okt 2008, 16:15
Ist schon traurig, dass Ascaron nichts aus dem Vorgänger gelernt hat. Stattdessen hat man die Schwächen teilweise sogar noch ausgebaut. Schon bei Sacred 1 musste man viel zu lange Wege zurücklegen, es gab völlig sinnlose Quests en masse usw. Von den Bugs will ich gar nicht erst sprechen.
rate (10)  |  rate (1)
Avatar Durandal
Durandal
#11 | 25. Okt 2008, 16:03
Was hat bitte schön die Grafik mit dem Gameplay zu tun. Was ich gesehen habe sah nach deutlicher intensiverer Action aus. Ich habe einige Berichte über die BlizzCon-Demo gelesen und bin wirklich begeistert über das Konzept von D3. Diablo wird da Punkten wo es drauf ankommt, im Gameplay.
rate (10)  |  rate (6)
Avatar Dante Hicks
Dante Hicks
#10 | 25. Okt 2008, 15:59
Die Grafik ist bei Blizzard spielen aber nicht wichtig.

Blizzardspiele laufen meist fehlerfrei und erzeugen Suchtfaktor durch die Gegenstände und das Monsterschnetzeln.

Habe noch nie davon gehört, dass man nach hübscher Grafik süchtig wird.
rate (25)  |  rate (8)
Avatar flacker
flacker
#9 | 25. Okt 2008, 15:45
Zitat von Durandal<:
Und wieder heisst es warten auf Diablo x. Scheinbar kriegt es niemand wirklich hin Diablo auch nur annähernd das Wasser zu reichen. Eigentlich schade. Zumal Sacred 2 wirklich einen gelungenen Eindruck macht. Allerdings nur solange man nicht zu genau hinschaut. Nüchtern betrachtet ist es wieder einmal so das man alles totklickt, hauptsache man hat genug Tränke dabei. Da klingt das Heilsystem in D3 mal wieder um so besser. Auch sonst scheint mir das das Team um J. Wilson frischen Wind in das Genre bläst. Oder zumindest hoffe ich das inständig.



Ganz ehrlich ich glaube nciht das Diablo gut wird. Die Grafik ist schon jetzt veraltet und was ich bissher gesehen habe, sieht nicht wirklich gut aus
rate (9)  |  rate (28)
Avatar Tikkonderougha
Tikkonderougha
#8 | 25. Okt 2008, 15:45
seit patch 2.20 habe ich auch keine willkürliche Abstürze mehr - andere Probleme traten bei mir von anfang an nicht auf
rate (1)  |  rate (6)
Avatar Dante Hicks
Dante Hicks
#7 | 25. Okt 2008, 14:57
Hatte es schon befürchtet als ich die Demo gepielt habe. Ständig sagen die Entwickler "wird bis zur Verkaufsversion noch repariert" und wie immer ist es Bullshit und das Spiel kommt verbugt auf den Markt.

Und da es die selben Fehler aufweist wie sacred 1 werde ich es mir auch nicht holen, solange die gröbsten Fehler nicht raus sind... also wie bei Sacred 1 frühestens dann, wenn Sacred 2 als Budgetversion im Laden steht. Sorry, klingt fies, aber ich habe auch einen gewissen Qualitätsanspruch.

Ich muss hier wieder mal ein Lob an dtp aussprechen, Drakensang lief bei mir von anfang an fehlerfrei, sehr ungewöhnlich für deutsche Spiele.
rate (12)  |  rate (1)
Avatar Wertungsfanatiker
Wertungsfanatiker
#6 | 25. Okt 2008, 14:57
80 % GSt., 80 % PCA; 79 % PCG; 72 % 4players: Sacred ist zwar überdurchschnittlich und gut, aber alle vier Testredaktionen können sich insgesamt nicht irren: Sacred ist eben weder sehr gut noch Referenztitel im Subgenre geworden. Nur fiktiv ohne Bugs kommt es an eine mittlere 8x % - Wertung heran. Immerhin: Es ist das beste Action - RPG der Jahre 2007/08 (denn Hellgate London und Silverfall sind einen Hauch schwächer; TQ erschien 2006). Bislang habe ich nur die Demo gespielt; werde mir aber in 1 - 2 J. dann auch auch die Budgetversion zulegen, obwohl mir Action - CRPG wenig zusagen: Die offene Welt von Sacred 2 ist eben einzigartig in diesem Subgenre.
rate (8)  |  rate (0)
Avatar kappa70
kappa70
#5 | 25. Okt 2008, 14:55
ich will die gamestar jetzt!!!!!!!
is immer noch nicht in meinem briefkasten macht mich voll agro!!!!!!!1
rate (2)  |  rate (23)
Avatar Miniami
Miniami
#4 | 25. Okt 2008, 14:39
Sacred 2 macht viel Spaß, aber das ständige Metzeln und Laufen nervt gewaltig. Außerdem ist es viel zu einfach. Auf Bronze spielt sich das Spiel fast von selbst. Er bei Silber wird es fordernd, da hier die Gegner mit im Level aufsteigen.

Ich warte aber immer noch auf Diablo 3.
rate (6)  |  rate (5)
Avatar Durandal
Durandal
#3 | 25. Okt 2008, 14:11
Und wieder heisst es warten auf Diablo x. Scheinbar kriegt es niemand wirklich hin Diablo auch nur annähernd das Wasser zu reichen. Eigentlich schade. Zumal Sacred 2 wirklich einen gelungenen Eindruck macht. Allerdings nur solange man nicht zu genau hinschaut. Nüchtern betrachtet ist es wieder einmal so das man alles totklickt, hauptsache man hat genug Tränke dabei. Da klingt das Heilsystem in D3 mal wieder um so besser. Auch sonst scheint mir das das Team um J. Wilson frischen Wind in das Genre bläst. Oder zumindest hoffe ich das inständig.
rate (10)  |  rate (11)
Avatar DaViSFiT
DaViSFiT
#2 | 25. Okt 2008, 13:40
Ich hab alle patches drauf und trotzdem schmier mein game dauernt ab. Super wirklich, macht keinen Spass ...
rate (15)  |  rate (5)
Avatar ssjrd
ssjrd
#1 | 25. Okt 2008, 12:48
Mit dem aktuellen Patch stürzt bei mir gar nichts mehr ab, habe auch sonst keine Bugs im Spiel gesehen.

Habt Ihr mit dem aktuellen Patch getestet , oder die Verkaufsversion ?

Wenn Verkaufsversion , dann bitte Nachtest mit aktuellen Patch.

Mfg
ssj3rd
rate (10)  |  rate (15)
1

Tropico 5 - Steam Geschenk Key
23,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
StarCraft II: Heart of the Swarm (Add - On) - [PC/Mac]
16,73 €
zzgl. 3,00 € Versand
bei Amazon Marketplace Videogames
ANGEBOTE
PROMOTION
JETZT HERUNTERLADEN
Anbieter: GOG.com Genre: Rollenspiel Release: 02.10.2008
PREISE ZUM SPIEL
Spiele günstig kaufen Zum Shop
6,99 €
Versand s.Shop
Zum Shop
PREISVERGLEICH
ak tronic Sacred 2: Fallen Angel (Green Pepper) (PC)
ab 5,44 € Zum Preisvergleich
6 Angebote | ab 3,00 € Versand
Ascaron Sacred 2: Fallen Angel (PC)
ab 5,49 € Zum Preisvergleich
3 Angebote | ab 6,99 € Versand
Deep Silver Sacred 2: Ice & Blood (Add-On) (PC)
ab 5,99 € Zum Preisvergleich
4 Angebote | ab 2,95 € Versand
» weitere Angebote
Leser-Rezensionen
Zur Spieleübersicht mit allen Infos zu Sacred 2: Fallen Angel 20 Bewertungen:
90+ 3
70-89 13
50-69 2
30-49 0
0-29 2
Durchschnittliche
Leserbewertung:
73/100
Top-Rezensionen
Sacred 2 - Moderner aber nicht besser
05.09.2010 | für 9 von 15 hilfreich
Sacred 2 - Sacred 1 Reloaded aber mit Abstrichen
14.08.2009 | für 25 von 28 hilfreich
Durchschnittlich, wie alles von Ascaron
16.10.2008 | für 36 von 63 hilfreich
Der Actionrollenspiel Kracher
14.10.2008 | für 29 von 45 hilfreich
Großartige Grafik leidet unter ärgerlichen Bugs...
13.10.2008 | für 23 von 30 hilfreich
» Alle Leser-Rezensionen

Details zu Sacred 2: Fallen Angel

Plattform: PC (PS3, Xbox 360)
Genre Rollenspiel
Untergenre: Action-Rollenspiel
Release D: 02. Oktober 2008
Publisher: Deep Silver
Entwickler: Ascaron Entertainment
Webseite: http://www.sacred2.com
USK: Freigegeben ab 16 Jahren
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 388 von 5716 in: PC-Spiele
Platz 27 von 322 in: PC-Spiele | Rollenspiel | Action-Rollenspiel
 
Lesertests: 20 Einträge
Spielesammlung: 658 User   hinzufügen
Wunschliste: 114 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
Sacred 2 bei GOG.com downloaden  Sacred 2 bei GOG.com downloaden
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten