Diablo 3 - PC

Action-Rollenspiel  |  Release: 15. Mai 2012  |   Publisher: Activision Blizzard
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Neuester Beitrag  |  » Erster Beitrag
1 2 3 ... 29 weiter »
Avatar Dimitrij Tschernij
Dimitrij Tschernij
#1137 | 27. Aug 2013, 00:02
Ich zocke jetzt Diablo 3 auf Hölle durch und ich muss ehrlich gestehen, der anfängliche Spaß ist schnell verflogen. Der Tod ist mein ständiger Begleiter (so alle 5m) und wenn das so gewollt ist, dann hat Blizzard verlernt, wie man gute Spiele macht. Denn wo bei Indietiteln der Schwierigkeitsgrad motiviert, will ich bei Diablo 3 den Entwicklern nur noch die Tastatur über die Rübe braten. Kann doch nicht sein, dass ich Gegner einfach nicht besiegen kann. Ich investiere aus Prinzip nichts in den Itemshop (und werde es auch weiterhin nicht tun). Ich glaube nun langsam, ich kann das Spiel vergessen. Ich zocke parallel noch Torchlight 2 und das flutscht, macht unheimlich viel Spaß, frustet nicht und motiviert sogar, weiterzuspielen. Wie konnte Gamestar Diablo 3 nur besser bewerten??? Haben die Leute ein anderes Spiel gespielt??? Oder sich vom Namen blenden lassen (wie so viele andere auch)???
rate (0)  |  rate (1)
Avatar Seraphitan84
Seraphitan84
#1136 | 07. Aug 2013, 16:06
Wird nu jeder Fliegenschiss von Blizzard mit nem Nachtest belohnt? Drei Tests...unfassbar sowas. Sommerloch oder so? Und JA ich lege es gerade auf rote Daumen an mit dem Kommentar...
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Skyhaster
Skyhaster
#1135 | 06. Aug 2013, 13:29
Wenn mir das Skillsystem nicht zu noobig wäre und das Spiel einen LAN und offlinemodus hätte, könnte man fast drüber nachdenken. Achja das RMAH können sie sich auch sonstwo hinstecken.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Xeno1987
Xeno1987
#1134 | 24. Jul 2013, 23:38
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Padhraiq
Padhraiq
#1133 | 03. Jun 2013, 19:01
daraus hätte Blizzard kein MMO machen sollen....voll am Thema vorbei :(

Diablo 1+2 waren okay so wie sie waren Klein und fein, maximal ein Lan-Spiel unter Freunden aber voll daneben als Massen-Spiel
rate (0)  |  rate (0)
Avatar ohmygod
ohmygod
#1132 | 24. Mai 2013, 00:49
Kontra: von Nahem matschige Texturen

Zocken die von Gamestar im gezoomten zustand? xD
Würde erklären warum soviele immer die legendarys übersehen, endlich mal ein richtiges agrument dafür.

Warum ist der kontra eigentlich unter jedem spiel?

Wenn ich in reallife meine Nase an die Wand drücke sehe ich auch matschige texturen.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar nickalo
nickalo
#1131 | 17. Mai 2013, 10:34
ein super game. ich kanns nur empfehlen.
rate (0)  |  rate (2)
Avatar fabga
fabga
#1130 | 09. Apr 2013, 15:11
super game und super bewertung kann mich auch nur anschließen.
rate (0)  |  rate (2)
Avatar Lucky Dragon
Lucky Dragon
#1129 | 20. Feb 2013, 22:10
Zitat von Yakimandu:
durch die bank weg von der "fachpresse" völlig überbewertetes spiel.
die schlechten meta scores, user bewertungen und rezensionen z.B. auf amazon sprechen da eine deutliche sprache.

allein die story ist völlig einfallslos und viel zu kurz, die itemvielfalt ist überschaubar, die grafik ist für 2012 ein witz und das kampfsystem zwar spaßig und flüssig aber ziemlich rudimentär. am ende kann man eigendlich nurnoch schlüssel farmen für die überbosse und immer wieder die selben farmrouten laufen bis man den Paragon level 100 hat.

auch nach den neuesten patches sind völlig grundlegende sachen wie das chatfenster immernoch eine katastrophe und inhaltlich hat sich auch nix getan.
ständig fliegt man aus dem spiel und alles ist verpestet mit chinafarmerwerbung.

dazu kommt noch das pay to win system mit echtgeld auktionshaus.
eine ganz große enttäuschung und weit weg von einem soliden oder guten spiel was blizz da abgeliefert hat.
verkaufen kann man den murks ja dank battle.net auch nicht richtig.
Danke!
rate (0)  |  rate (1)
Avatar Lucky Dragon
Lucky Dragon
#1128 | 20. Feb 2013, 20:12
Liebe Gamestar,

mit über 30 Jahren habe ich gelernt mich in Geduld zu üben, wenn es um PC-Spiele geht. Wenn sich erst das Chaos um den Release-Zeitpunkt gelegt hat, sieht man meistens klarer. Als alter Diablo Spieler bin ich arg in Versuchung geraten mir das Spiel zu kaufen, habe aber davon, schweren Herzens, immer mehr Abstand genommen. Grund dafür waren die realistischen Erfahrungsberichte von Spielern, jedoch nicht die Fachpresse.

Ich muss mich doch sehr über euren langen Test incl. Nachtests und die abschließende Bewertung wundern.
Ihr benennt zwar einige der offensichtlichen Ingame-Probleme ("Mülltonenbeute", "flaches Crafting", Echtgeld-AH, Farming, Online-Zwang, "Tretmühlen-Eldorado", etc.), zieht daraus aber nicht die notwendigen Konsequenzen. Besonders eure Abwertung mit anschließender Aufwertung hinterlässt Fragezeichen. Hat sich das Spiel wirklich grundlegend geändert, da ein paar Mob-Werte ("Zahlenfuchserei") gepatcht wurden? Aber mich als Kunde interessiert viel eher: Soll ich mir wirklich ein grafisch groteskes Spiel kaufen, dass mir ein 10-Stunden-Tutorial bietet und dessen Feature darin besteht das selbe Tutorial in einem neuen Schwierigkeitsgrad immer wieder und wieder durch zu spielen? Sicher, Geschmäcker sind verschieden. Ist auch gut so. Nur, den lang ersehnten innovativen Nachfolger von Diablo 2 kann ich nicht erkennen.

Quo vadis Gamestar? Was ist euer Ziel? Wann kommt der nächste Nachtest vom Nachtest? Ihr als Fachpresse sollet die jüngere Generation zu mehr Medienkompetenz anleiten und zu mehr Mut im Umgang mit konstruktiver Kritik. Euer abschließendes (?) Résumé inkl. Wertung liest sich aber eher wie eine Werbebotschaft.

MfG
rate (1)  |  rate (0)
Avatar xsantee
xsantee
#1127 | 26. Jan 2013, 02:04
armseliges Spiel bekommt die Gefälligkeitswertung des Jahrhunderts!
Einst eine der innovativsten Spieleschmieden überhaupt, Heute nur noch eine Geldbeschaffungsmaschine für vollgestopfte Aktionäre.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Yakimandu
Yakimandu
#1126 | 21. Dez 2012, 03:50
durch die bank weg von der "fachpresse" völlig überbewertetes spiel.
die schlechten meta scores, user bewertungen und rezensionen z.B. auf amazon sprechen da eine deutliche sprache.

allein die story ist völlig einfallslos und viel zu kurz, die itemvielfalt ist überschaubar, die grafik ist für 2012 ein witz und das kampfsystem zwar spaßig und flüssig aber ziemlich rudimentär. am ende kann man eigendlich nurnoch schlüssel farmen für die überbosse und immer wieder die selben farmrouten laufen bis man den Paragon level 100 hat.

auch nach den neuesten patches sind völlig grundlegende sachen wie das chatfenster immernoch eine katastrophe und inhaltlich hat sich auch nix getan.
ständig fliegt man aus dem spiel und alles ist verpestet mit chinafarmerwerbung.

dazu kommt noch das pay to win system mit echtgeld auktionshaus.
eine ganz große enttäuschung und weit weg von einem soliden oder guten spiel was blizz da abgeliefert hat.
verkaufen kann man den murks ja dank battle.net auch nicht richtig.
rate (6)  |  rate (1)
Avatar XellDincht
XellDincht
#1125 | 16. Dez 2012, 12:56
Zitat von Jaray:


Das selbe passierte doch schon bei Diablo 2 und das bekam auch irgendwas um die 90%... Ich erinner mich noch an diese Schwarzen Balken, bzw. komplett schwarzen Felder, die mich zur Weißglut getrieben haben. Habs dann irgendwann vorerst nur noch offline gespielt.


du konntest es zumindest offline spielen hier gings gar nicht.

Zitat von Tarsius:


Jipp. Die meisten raffen wirklich nicht, das das Spiel serverseitig läuft. Man könnte genauso gut kritisieren das eine MMO online-zwang hat.

Sicher nerft es. Aber wenn man ehrlich ist, gibt es keinen besseren Cheat-Schutz.

Willst du mich verarschen? http://diablo3.gamona.de/2012/06/11/diablo-3-a sien-massiver-rollback-wegen-duplizierten-item s/

Traurig dass die Zeitschriften jetzt nur eine Marketing-Methode der Publisher ist
rate (3)  |  rate (0)
Avatar Zeboo
Zeboo
#1124 | 24. Nov 2012, 11:02
Wenn D3 jetzt 89 sein soll, dann muss GW2 101 kriegen.
rate (2)  |  rate (4)
Avatar Jan Shepard
Jan Shepard
#1123 | 24. Nov 2012, 02:30
Solange der Always-On Zwang nicht entfernt wird, kommt mir Diablo 3 nicht auf die Platte. Nicht überall in Deutschland gibt es DSL. Ich will bloß den Singleplayer-Modus spielen, wie ich es schon bei den Vorgängern gemacht habe.
rate (2)  |  rate (1)
Avatar cbn
cbn
#1122 | 23. Nov 2012, 14:04
Es sollte mir eigentlich wurscht sein was die meisten Leser hier so schwadronieren, aber ich möchte hier mal ne Lanze für die Redakteure brechen.
Aufgrund dieses Nachtests hab ich D3 nochmal eine Chance gegeben, da ich es gleich nach der ersten Woche nach Release deinstalliert hatte. Und ich muss sagen, dass sie die Situation plausibel und sehr treffend beschrieben haben.
Ich finde es, dass es nun wesentlich mehr Spass macht als vorher, aber auch die Kritikpunkte treffen zu. Ich bin normalerweise kein Fan von Hack&Slay, aber irgendwie macht mir D3 jetzt trotzdem Spass.

Zum Vergleich habe ich extra Torchlight 2 ausprobiert, was mir aber erwartungsgemäß zu schnell zu langweilig wurde, obwohl es einiges besser macht. Irgendwie spielt sich D3 knackiger, aber ich bin weiß Gott kein Experte.

Zum Schluss möchte ich noch sagen, dass ich froh bin, dass sich die Redakteuere Zeit genommen und noch einmal einen informativen Bericht nachgereicht haben (gratis!), denn die Patches haben einige wesentliche Kritikpunkte beseitigt.
Nur haben sie das früher auch schon getan, zB bei den Tests zu "The Witcher"!

>> Warum kein zweiter Test zu Skyrim? Die ganzen Patches schön und gut, aber die Hauptkritikpunkte wie keine Cutscenes, zu simples Kampfsystem, schlechte Menus(Vanilla) usw. bestehen nach wie vor!!

Jedenfalls stehen diese Artikel hier frei zur Verfügung, von wem bezahlt auch immer. Dass die Wertungen manchmal zu positiv ausfallen, ok das nervt vielleicht. Aber auch bei 4players.de, die gewöhnlich viel niedrigere Wertungen hergeben, gibts manchmal dafür Ausrutscher nach oben, wo von Objektivität wohl keine Rede mehr sein kann.
rate (1)  |  rate (3)
Avatar RiesenSchwengel2012
RiesenSchwengel2012
#1121 | 22. Nov 2012, 20:24
Wann bekommen denn alle anderen PC-Spiele die gepatcht wurden ihren zweiten und dritten Test. Skyrim bekommt bald sein zweites DLC und die Grafik wurde aufgewertet. Wo bleibt eigentlich die Bewertung für "The secret World"? Seid 4 1/2 Monaten ist das Spiel draussen und noch keine Bewertung. Habt wohl die Hose voll eine Bewertung abzugeben die nicht der Realität entspricht. Denn gleichen Fehler haben auch bekannte Spielezeitschriften im Ausland gemacht und wurden von der Community zerrissen. So ist das eben wenn man ganz offensichtlich von größeren Entwickler-Studios und Publishern finanziell abhängig ist. Wessen Brot ich ess dessen Lied ich sing. Keine einzige Spielezeitschrift kann nur durch Abos und Einzelverkäufe am Kiosk überleben. Die Leserschaft merkt natürlich das die Bewertungen gekauft sind und wendet sich angewidert ab.
rate (4)  |  rate (0)
Avatar DerBraune
DerBraune
#1120 | 20. Nov 2012, 00:48
Zitat von Teralon:


Mit der Erstbewertung von D3 hat sich Gamestar lächerlich gemacht, nur PC-Games hat´s noch mehr übertrieben.
Mit dem ersten Nachtest haben sie die Wertung der Spielerwertung angenähert.

Jetzt einen zweiten Nachtest zu machen ist äusserst ungewöhnlich.
Der einzige Sinn dahinter ist es den Leuten, die D3 noch nicht gekauft haben, zu sagen "Hey, jetzt ist es viel besser als vorher. Kauft es!"
Und da hat halt nur A/B etwas von. (Und die GS halt wenn sie sich kooperativ verhält)

Das Verhalten der GS ist aber nix aussergewöhnliches. Sie stellen halt ihre Kunden zufrieden (das sind aber nicht wir Leser, das sind die Firmen die hier Werbung schalten).

Das ist keine Verschwörungstheorie, das ist Marktwirtschaft.


Das ist ganz einfach Blödsinn. Wäre hier alles so, wie du es sagst hätte es die Abwertung nie gegeben.
rate (1)  |  rate (2)
Avatar Teralon
Teralon
#1119 | 19. Nov 2012, 21:44
Zitat von DerBraune:


Und weil dass so ist, musste das Spiel vorher erst um 5 Punkte abgewertet werden? Stand das auch in Blizzards Schmiergeldvertrag, du Verschwörungstheoretiker?


Mit der Erstbewertung von D3 hat sich Gamestar lächerlich gemacht, nur PC-Games hat´s noch mehr übertrieben.
Mit dem ersten Nachtest haben sie die Wertung der Spielerwertung angenähert.

Jetzt einen zweiten Nachtest zu machen ist äusserst ungewöhnlich.
Der einzige Sinn dahinter ist es den Leuten, die D3 noch nicht gekauft haben, zu sagen "Hey, jetzt ist es viel besser als vorher. Kauft es!"
Und da hat halt nur A/B etwas von. (Und die GS halt wenn sie sich kooperativ verhält)

Das Verhalten der GS ist aber nix aussergewöhnliches. Sie stellen halt ihre Kunden zufrieden (das sind aber nicht wir Leser, das sind die Firmen die hier Werbung schalten).

Das ist keine Verschwörungstheorie, das ist Marktwirtschaft.
rate (3)  |  rate (2)
Avatar Juicebag85
Juicebag85
#1118 | 19. Nov 2012, 15:36
Hab das Spiel jetzt mal wieder ausgepackt und es macht einfach megaviel Spaß. Kein Vergleich zum Release.

Habe aus 2 Azmodanruns auf Inferno 2 Legendarys und die BarbarenSetwaffe bekommen. Jetzt muss ich meinen Barbaren auf 60 leveln. :D
rate (1)  |  rate (3)
Avatar Rettungsschirm
Rettungsschirm
#1117 | 19. Nov 2012, 08:53
Zitat von Sweeney:
Wenn ich diese Nachtest-Diskussion so lese, glaube ich fast, dass vor den Fenstern mancher Menschen hier rosa Gras wächst, auf dem silberne Einhörner Regenbögen über Schockflüsse kotzen. Die GameStar macht nun mal einen Nachtest, wenn es sich lohnt. Wacht mal auf und werdet erwachsen. Ein Diablo Nachtest lohnt sich, ein Nachtest zum Gurken-Simulator 1965 eben nicht.


ja, weil es eben auch mehr Leute interessiert, dafür brauche ich auch keine Regenbögen oder Einhörner, sowas ist eine ganz simple Rechnung.

...und nur am Rande (hat ja dein Vorposter schon lange und ausführlich geschrieben), die GS hat schon häufig nach Patches aufgewertet, aber eben nur einmal abgewertet! .... ich halte die Abwertung an sich schon für einen Fehler, was man ja jetzt wunderbar an solchen klasse Posts wie deinen sieht....der Shitstorm hat sich nun gegen die GS gewendet....die können dem Spiel 70% geben und hier würde weitergeflamed werden.
rate (3)  |  rate (2)
Avatar HotIce86
HotIce86
#1116 | 19. Nov 2012, 08:51
Zitat von g287:

HotIce86, Spieler wie du mögen sich mit einem 08/15 Spiel zufriedengeben, vielleicht machen deshalb auch die ganzen Schrott-Pay2Win-Spiele soviel Geld und vielleicht ist dir dein Geld auch egal, weil du es dir nicht verdienst sondern als Almosen von der Gesellschaft (Staat) beziehst, aber ich erwarte Leistung für mein Geld! Daran änderst du nichst,genauso wenig wir irgendwelche Daumen hoch oder runter...


Dir wurde ja richtig was von deinen Eltern beigebracht. Aber wie man mit Menschen spricht die man nicht kennt hat man dir nicht gelehrt.


"Dein Niveau: Deine Eltern hätten dich vielleicht besser erziehen sollen dann würdest du nicht stunden lang dir den Kopfzerbrechen wo die ganzen Sozial Gelder hinfließen und warum die "Immer noch dein Niveau" Hartzis über all nicht arbeiten gehen"

In meinen Augen sind Leute wie Du das Problem, nicht Diablo 3, die nur Fehler und schwächen sehen aber nicht hinterfragen warum.

Wenn du mir jetzt noch den Unterschied zum Grinden von D2 und D3 erklären könntest? Ach und bitte erzähl mir nix von fehlender Herausforderung. Du warst vermutlich auch einer von denen die am Heulen waren wegen dem Inferno mode.

Aber Hauptsache dumm daher geschwätzt.
rate (2)  |  rate (3)
Avatar Sweeney
Sweeney
#1115 | 19. Nov 2012, 03:06
Wenn ich diese Nachtest-Diskussion so lese, glaube ich fast, dass vor den Fenstern mancher Menschen hier rosa Gras wächst, auf dem silberne Einhörner Regenbögen über Schockflüsse kotzen. Die GameStar macht nun mal einen Nachtest, wenn es sich lohnt. Wacht mal auf und werdet erwachsen. Ein Diablo Nachtest lohnt sich, ein Nachtest zum Gurken-Simulator 1965 eben nicht.
rate (2)  |  rate (3)
Avatar DerBraune
DerBraune
#1114 | 18. Nov 2012, 23:26
Zitat von BigTroubleInLittleChina:


Aha.
Was ist dann mit denn 100 anderen Spielen die sich durch Patches/Updates verändert/überarbeitet wurden?
Müsste die Gamestar nach deiner Logik nochmal testen.


Also erstens mal wurde hier nicht irgendein Bugfixing bertrieben, sondern das Spiel wirklich umgekrempelt. Viele Kritikpunkte wurden wirklich ausgemerzt! Ausserdem wurde hier nicht einfach einem Spiel eine zweite Chance gegeben, sondern dieses vorher um 5 Punkte abgewertet. Erzähl mir mal eines: Wen es ach so unfair ist, dass GameStar dieses Spiel im Gegensatz zu vielen anderen mit einem Nachtest aufwertet (weil ja das große Blizzard Geld zahlt), wie unfair ist es dann Dass GameStar das Spiel im Gegensatz zu vielen anderen Spielen im Nachhinein abwertet? Im Gegensatz zum Originaltest ist das Spiel immer noch abgewertet, also wo gibt es hier eine unfaire zweite Chance?? Ich kann sie nicht erkennen!!

Btw. hat Gamestar im Falle von gravierenden Änderungen auch nciht zum ersten Mal aufgewertet. Auch Stronghold 3 wurde mit einem Nachtest wertungstechnisch angehoben.

Was ich sagen will: Viele von Euch sollte Ihrer Verschwörerbrille abnehmen und den Tatsachen objektiv ins Auge sehen. Dieses Spiel wurde mit diesem Nachtest nicht unfair bevorzugt, sondern fair aufgewertet, nachdem es zuvor abgewertet wurde. Original: 90%, jetzt 89% - sieht so eine unfaire Bevorzugung für viele von Euch aus??
rate (5)  |  rate (2)
Avatar DerBraune
DerBraune
#1113 | 18. Nov 2012, 23:20
Zitat von Teralon:


Gamestar ist nicht gerade ein kleines Magazin auf dem deutschen Markt. Fallen sie negativ auf, gibts halt weniger/gar kein Exklusivmaterial mehr und Werbung wird hier dann auch weniger gemacht.
Das kostet Gamestar alles Geld.

Wem bringt denn dieser Nachtest etwas? Nicht den Spielern, auch Gamestar kann es latte sein, aber A/B ist es nicht egal.
Logische Konsequenz, der Nachtest wurde für A/B gemacht.


Und weil dass so ist, musste das Spiel vorher erst um 5 Punkte abgewertet werden? Stand das auch in Blizzards Schmiergeldvertrag, du Verschwörungstheoretiker?
rate (3)  |  rate (3)
Avatar Teralon
Teralon
#1112 | 18. Nov 2012, 21:22
Zitat von DerBraune:


Ja, Blizzard hat alle Magazine der Welt bezahlt, darum wurde das Spiel überall gut bewertet - ist klar*zwinker*


Gamestar ist nicht gerade ein kleines Magazin auf dem deutschen Markt. Fallen sie negativ auf, gibts halt weniger/gar kein Exklusivmaterial mehr und Werbung wird hier dann auch weniger gemacht.
Das kostet Gamestar alles Geld.

Wem bringt denn dieser Nachtest etwas? Nicht den Spielern, auch Gamestar kann es latte sein, aber A/B ist es nicht egal.
Logische Konsequenz, der Nachtest wurde für A/B gemacht.
rate (5)  |  rate (3)
Avatar BigTroubleInLittleChina
BigTroubleInLittleChina
#1111 | 18. Nov 2012, 18:42
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar MO-JO
MO-JO
#1110 | 18. Nov 2012, 12:09
die wertung und der nachtest sind völlig ok, nur solltet Ihr (gs) sowas häufiger machen. gut, selten hat sich mMn ein spiel nach release so schnell entwickelt, aber es gibt auch andere spiele die eine 2. chance erhalten sollten. wenn ihr zu jedem größeren D3 patch eine neu wertung macht, schadet das euch fast schon, wie man in den comments lesen kann.
rate (1)  |  rate (1)
Avatar angelan
angelan
#1109 | 18. Nov 2012, 10:16
Zitat von DerBraune:


Das Spiel hat sich verändert und darum auch die Wertung. Deine Kritik ist nciht nachvollziehbar


Ach so?
Und wie viele Spiele haben sich geändert, aber die Wertung nicht?
Auffällig ist, dass manche Spiele eine zweite oder dritte Chance erhalten, andere nicht.
Manche Spiele werden zum Release in die Pfanne gehauen, wegen Bugs etc., aber die Patches interessieren dann nicht mehr.

Viele hier finden den Nachtest einfach nicht gut.
Wenn man es macht, soll man es immer machen (oder zumindest ausgeglichen), aber was hier läuft, ist echt peinlich.

Und wie immer: keiner von GS, der mal Stellung bezieht.

Übrigens: ich erwarte natürlich einen ausführlichen Nachtest zu Torchlight 2, wenn mehr Patches gelaufen sind oder man Mods installieren kann.
Da werde ich dann ne Weile warten können.
Bringt halt GS kein Geld.
rate (5)  |  rate (3)
Avatar DerBraune
DerBraune
#1108 | 17. Nov 2012, 21:45
Zitat von Octavio1987:
LÄCHERLICHE Wertung, aber was willse von Gamestar erwarten ? Die haben doch zig Tausend an Zahlungen von Blizzard bekommen


Ja, Blizzard hat alle Magazine der Welt bezahlt, darum wurde das Spiel überall gut bewertet - ist klar*zwinker*
rate (1)  |  rate (2)
Avatar DerBraune
DerBraune
#1107 | 17. Nov 2012, 21:44
Zitat von BigTroubleInLittleChina:
Nach langer Zeit die Wertung ändern, das spricht nicht gerade für Gamestar. Sind ja anscheinend nichtmal selbst von ihrer Arbeit überzeugt.
Sehr schwach Gamestar.


Das Spiel hat sich verändert und darum auch die Wertung. Deine Kritik ist nciht nachvollziehbar
rate (2)  |  rate (2)
Avatar DerBraune
DerBraune
#1106 | 17. Nov 2012, 21:43
[QUOTE=Slayer802]ich werd in zukunft keine blizzardspiele mehr zu release kaufen, erst wenn erheblich günstiger. [QUOTE]

Was soll man dazu sagen....entweder mir gefällt etwas oder nicht, aber immer dieses Gesabbel von wegen günstiger ist es dann doch wieder gut genug wiedert mich an. Das nicht jeder ARPGs gut findet ist klar, aber so ein Gequatsche ist einfach arm.
rate (2)  |  rate (1)
Avatar DerBraune
DerBraune
#1105 | 17. Nov 2012, 21:33
Zitat von Grandi:
Liegt nach 2 Monaten rum. Ich zock lieber Borderlands.


Ist bei genau umgekehrt. Diablo 3 wird täglich gezockt, Borderlands gammelt auf der Platte.
rate (3)  |  rate (3)
Avatar BigTroubleInLittleChina
BigTroubleInLittleChina
#1104 | 17. Nov 2012, 18:19
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Slayer802
Slayer802
#1103 | 17. Nov 2012, 11:49
nichtsdestotrotz hab ichs mir mal wieder angeschaut und nichtmal solange gespielt, wie ich zur installation und zum patchen benötigt hatte. diablo 3 ist einfach scheißelangweilig, wertung hin oder her. immer gleiche gebiete, gegner die man suchen muss, laggs, mistige drops usw.
diablo 3 ist einfach ein schuss in ofen, egal wie es bewertet wurde und was noch gepatchet wird. das ah, das itemsystem und der daueronlinezwang werden bleiben, aber dann bleib ich auch, nämlich fern.
ich wusste natürlich über diese mechanismen von anfang an, aber dass sie in kombination zueinander so schlimm sind, hätte ich nicht gedacht.
ich werd in zukunft keine blizzardspiele mehr zu release kaufen, erst wenn erheblich günstiger. auch wenn ich dafür jahre warten muss. ich geb mein geld in diesen zeiten lieber für was sinnvolles aus.
rate (4)  |  rate (5)
Avatar Michel_Men
Michel_Men
#1102 | 17. Nov 2012, 07:20
Zitat von Octavio1987:
LÄCHERLICHE Wertung, aber was willse von Gamestar erwarten ? Die haben doch zig Tausend an Zahlungen von Blizzard bekommen


Das vielleicht nicht, aber eine gute Blizzard-Wertung wird sich sicher durch das ein oder andere Exclusiv-Goodie bemerkbar machen, da bin ich mir sicher...
Von Nichts kommt Nichts...

Letztendlich hätte man sich aber das ganze Ab- und Aufwert-Theater sparen können, der 1 Punkt jetzt ist fürn...
rate (3)  |  rate (4)
Avatar Octavio1987
Octavio1987
#1101 | 17. Nov 2012, 04:21
LÄCHERLICHE Wertung, aber was willse von Gamestar erwarten ? Die haben doch zig Tausend an Zahlungen von Blizzard bekommen
rate (7)  |  rate (10)
Avatar Sagara
Sagara
#1100 | 17. Nov 2012, 02:10
Eure Wertungen werden leider immer unglaubwürdiger, werde mit wohl ne neue Seite für Spiele-Tests suchen müssen
Zitat von Juicebag85:


Nur ist der Spielspaß nun mal durch die Patches wieder massiv angestiegen.

Auch wenn das viele Holzköppe das hier nicht verstehen und stattdessen lieber flamen. ^^

Bei anderen Spielen (World of Tanks)wird auch nicht so viel und so oft aufgewertet obwohl die andauernd patches rausbringen die den S.S. steigern. Auch was mit Wertungen alter Spiele wie Gothic 3 gemacht wird/wurde ist lächerlich.
rate (3)  |  rate (4)
Avatar Juicebag85
Juicebag85
#1099 | 17. Nov 2012, 01:31
Zitat von Tamasuke:
finde es ein wenig bescheuert ein spiel so dermaßen oft (alle paar patches) neuzutesten.


Nur ist der Spielspaß nun mal durch die Patches wieder massiv angestiegen.

Auch wenn das viele Holzköppe das hier nicht verstehen und stattdessen lieber flamen. ^^
rate (6)  |  rate (9)
Avatar Tamasuke
Tamasuke
#1098 | 17. Nov 2012, 00:35
finde es ein wenig bescheuert ein spiel so dermaßen oft (alle paar patches) neuzutesten.
rate (3)  |  rate (2)

PROMOTION
PREISE ZUM SPIEL
20,99 €
Versand s.Shop
Zum Shop
10,08 €
Versand s.Shop
Diablo 3 ab 10,08 € bei Amazon.de
Leser-Rezensionen
Zur Spieleübersicht mit allen Infos zu Diablo 3 33 Bewertungen:
90+ 11
70-89 8
50-69 4
30-49 4
0-29 6
Durchschnittliche
Leserbewertung:
63/100
Top-Rezensionen
Zu Teuer und Überbewertet
10.02.2013 | für 5 von 8 hilfreich
Diablo III - Version 1.0.5
21.10.2012 | für 11 von 11 hilfreich
Auf seine Art und Weise genial!
22.09.2012 | für 5 von 5 hilfreich
(Ent)täuschend
11.09.2012 | für 5 von 6 hilfreich
Das neue Hit´n´Run aus dem Hause Blizzard
19.07.2012 | für 34 von 36 hilfreich
Murks zum Heulen
16.07.2012 | für 17 von 22 hilfreich
» Alle Leser-Rezensionen
Partnerseite
Diablo-3.net ist offizielle Partnerseite von Gamestar.de
» zur Partnerseite

Details zu Diablo 3

Plattform: PC (PS3, Xbox 360)
Genre Rollenspiel
Untergenre: Action-Rollenspiel
Release D: 15. Mai 2012
Publisher: Activision Blizzard
Entwickler: Blizzard Entertainment
Webseite: http://eu.blizzard.com/diablo3/
USK: Freigegeben ab 16 Jahren
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 80 von 5756 in: PC-Spiele
Platz 5 von 327 in: PC-Spiele | Rollenspiel | Action-Rollenspiel
 
Lesertests: 34 Einträge
Spielesammlung: 762 User   hinzufügen
Wunschliste: 938 User   hinzufügen
Diablo 3 im Preisvergleich: 7 Angebote ab 25,95 €  Diablo 3 im Preisvergleich: 7 Angebote ab 25,95 €
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten