Hitman: Absolution - PC

3rd-Person-Shooter  |  Release: 20. November 2012  |   Publisher: Square Enix
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Neuester Beitrag  |  » Erster Beitrag
1 2 3 ... 5 weiter »
Avatar ActionDome
ActionDome
#187 | 17. Mai 2014, 18:32
Ich hätt da mal eine Frage. Wurde je der Name der Firma erwähnt, bei der Agent 47 gearbeitet hat?? Das würde mich mal interessieren :)
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Sunny45
Sunny45
#186 | 21. Jun 2013, 11:01
Sehr amüsanter und informativer Kommentar zu einem tollen Spiel. Vielen Dank dafür :-)
rate (0)  |  rate (0)
Avatar CharlieBrown8
CharlieBrown8
#185 | 20. Feb 2013, 01:49
Liebe Gamestar-Redaktion, ich bin stinksauer! Hitman Blood Money war ein grossartiges Spiel an das ich bis heute mit einem seeligen Laecheln zurueckdenke. Diesen Unfug von einem Spiel hier als des beste Hitman aller Zeiten zu bewerten ist schlicht eine Sauerei. Die Story extrem unglaubwuerdig und uninteressant, das Spiel selbst noch schlimmer. Die Tarnungsmechanik ist voellig undurchsichtig, die Levels linear, und am allerschlimmsten: Ich kann mich in jedem Level schlicht durchballern! Was fuer ein Unfug ist denn dass??? Damit geht mir jede Motivation floeten es mich Schleichen zu versuchen. In Blood Money war man nach einer Enttarnung und folgender ungeplanten Ballerei meist weg vom Fenster, hier mutiert Hitman zum Rambo.
Eine Riesenenttaeuschung, wegen Eurem unqualifizierten Test hab ich 45 EUR ausgebeben, fuer ein Spiel das vielleicht 10 EUR wert ist. Ueberlegt Euch noch einmal was fuer eine Verantwortung ihr als Redakteure gegenueber den Fans habt, die Euren Kaufentscheidungen folgen... :((((
rate (1)  |  rate (2)
Avatar Kameltreiber
Kameltreiber
#184 | 15. Feb 2013, 09:58
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Gothicolic
Gothicolic
#183 | 07. Feb 2013, 05:14
Und wieder wurde ein Spiel ruiniert. Hitman Absolution ist vergleichbar mit Arcania, also hat es nichts mehr mit der grandiosen Serie zu tun. Echt schade!
Ich hoffe, das GTA 5 nicht genauso ein Debakel wird; man weiß ja nie.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Col. Harmor
Col. Harmor
#182 | 27. Jan 2013, 22:46
Tja, und da ist es gerade im Angebot für 16,99 auf Steam - und dann lese ich diese ganzen negativen Kommentare und komme zu dem Schluss, den eingefleischten Hitman Fans eher zu glauben als dem Test. Fazit: 16,99 gespart!
rate (3)  |  rate (1)
Avatar f4tal1ty
f4tal1ty
#181 | 11. Dez 2012, 22:33
Zitat von Cipo87:
es verging bisher kein jahr in dem ich mind. 1mal hitman blood money installiert habe weil es einfach eins der besten games ever ist für mich. ich finde heute noch immer wieder neue dinge und lösungswege. es hätte mir absolut (^^) gereicht ein remake des 4. teil zu bekommen mit vielen neuen missionen im gleichen stil.


Das seh ich ganz genauso, bloodmoney war absolut perfekt.

Die Lösungswege und Levels in Absolution sind definitv linearer und unkreativer, das düstere Setting ist geschmackssache, aber findet im Vergleich zu bloodmoney auch keine Abwechslung.

Auch der diebische Spaß mit der richtigen Verkleidung ungehindert durch alle Sperrzonen zu kommen um die Zielperson gemütlich für den perfekten Kill zu observieren ist durch das neue Instinktsystem absolut hinfällig, es geht nicht mehr ums tarnen sondern nur noch ums verstecken, das langweilt.
Für eingefleischte Serienfans ist der dadurch gesteigerte Schwierigkeitsgrad aber sehr reizvoll, dauert dann schon ne Zeit bis man jede Mission im Purist Mode auf Silent Assassin durch hat.
Ein vernünftiges Achievment System wurde seit Absolution nun auch endlich eingeführt.

Was ich wirklich schade finde sind die lamen und schwach gezeichneten Charakter der Story, lediglich die sexy Killernonnen und der herrlich unsympathische Südstaaten Dexter reißen das ein wenig raus.

Aber von den aussagekräftigen Bösewichten und Zielpersonen von Bloodmoney à la deutscher Waffendealer, Vizepräsident, Pornoking, Pädophiler Schauspieler, Saudi Scheich und alten Bekannten keine Spur.
Dr. Orthmeier, Marc Pacezzi und Agent Smith tauchen alle erstmals seit Absolution nicht mehr im Spiel auf.

Trotz aller würdigen Kritik ist Absolution ein Hammer Game.
Ganz einfach weil die bombastische, effektvoll beleuchtete und einzigartig detailierte Grafik, die effektvollen Cutscenes (welche übrigens alle per Motion-Tracking auf Basis echter Schauspieler animiert wurden) und die zusammenhängenden Missionen mit der spannenden Story ein phänomenales Setting kreieren.
Auch wenn es eine unerwartet andere Interpretation von Hitman geworden ist, ist es doch ein sehr geiles, fesselndes Game.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar mike.air
mike.air
#180 | 04. Dez 2012, 18:40
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Spe3d
Spe3d
#179 | 04. Dez 2012, 11:26
Ich finde es absolut unverschämt, einem Spiel mit so derben, schlechten und unlogischen Sequenzen, die im Grunde jeden Versuch von Atmosphäre zerstören so eine Wertung zu verpassen.

Vorab, wer nicht will, BITTE NICHT WEITERLESEN - SPOILERALARM 1.Klasse ;)

Da sucht man sie, die Person, die einem einst die Aufträge vermittelte, die einzige Bezugsperson. Nun soll man sie töten. Ok, aber warum hat sie die Agency verraten? Fragt man sich. Nun, da schleicht man sich durch und steht vor ihr. Sie nackt unter der Dusche, also keine Gefahr nix. Ah, die Geschichte beginnt! Was macht 47? Er ballert ihr erstmal ne Kugel in den Rücken und dann wird angefangen zu reden?! Lol? rofl?
Plötzlich werden Erinnerungen wach und 47 kommt ins Nachdenken, aber natürlich muss man erstmal abdrücken? Unlogisch und bescheuert.

Nächster Level, wir sind in einer oberen Etage eines Hotels, werden umgehauen und man will uns einen Mord unterschieben. Ok. Dann fackelt der Gegner das ganze Hotel ab. 47 versucht zu fliehen, logisch. Zuvor jedoch, in einem BRENNENDEN Hotel erstmal massig Polizei vor der Tür. Wir fliehen durchs Fenster. Plötzlich ergiessen sich Hundertschaften von Polizisten in alle Gebäude.

Da brennt also ein Hotel und nix, keine Feuerwehr, nö. Aber 100e von Bullen, Helikopter - die alle den Mörder jagen. Na klar. War das zufällig der Präsident der Vereinigten Staaten verkleidet als Hausmädchen oder was? Sowas Beklopptes.
Da versucht man krampfhaft Uncharted-Style reinzubringen, wo es keiner braucht. Völlig daneben.

Nächster Level, ein Gannove will ein Mädchen aus dem Waisenhaus und schickt seine Jungs los. Da denkt man sich, gut, 4, 5 Mann gehen da hin, bedrohen die Nonnen und suchen das Mädchen. Nö.
Da laufen mal eben 50 Mann maskiert auf und veranstalten ein Massaker, dass so aussieht als wären wir in einem Zombiestreifen. Umgekippte Betten, Meterlange Blutspuren im Flur und an jeder Ecke ne Nonnen-Leiche. Maskierte Gangster die alles kurz und klein ballern. Yo, klar. Verkleidet sind sie alle mit Masken. Gasmasken, usw., wenn aber 47 so eine Verkleidung anzieht, fehlt? Genau, die Maske :D Also nicht nur, dass er so überhaupt keine Tarnung an hat, man erkennt ihn so oder so, aber wie unlogisch ist das bitte?
Und der grösste Witz? Da ersteche ich einen dieser Schlächter und sein Blut läuft auf den Boden und jeder andere Gannove kann also auf diesem Flur sofort erkennen, dass dieser Blutfleck von dem 47-Kill ist und nicht zu den unzähligen anderen Blutlachen gehört die sie selbst angerichtet haben? Lächerlich.

BloodMoney war ein super Spiel. Man hatte seine Basis und war ein Auftragskiller. Dieses Hitman-Spiel ist kein Nachfolger und es verdient sich nicht mal den Namen. Kein einziges Mal spüre ich wirklich Atmosphäre wie sie hier im Test erwähnt wird. Das Try&Error wie man es aus Hitman kennt motiviert nicht, es nervt. Dabei war BloodMoney um so vieles besser.

Ich finde es geradezu eine Unverschämtheit, eine so schlechte, lieblose und unwürdige Inszenierung so hoch zu bewerten. Wo will man da denn eine Mission nochmal spielen? Ich bin quasi heilfroh, wenn ich diese beknackten Level hinter mir hab.

Und die Schwierigkeitsgrade? Unterscheiden sich nur durch die Anzahl der Gegner, wow! Da hat man sich ja echt Gedanken gemacht in den 6 Jahren.

Ach und übrigens, versucht doch mal unerkannt die Sicherungen im Waisenhaus in unterschiedlicher Reihenfolge einzusammeln! Viel Spass. Schleichend gibt es genau EINEN Lösungsweg. Alles andere funktioniert schlicht nicht. Wow. Tolles Spiel.

Und nein, ich hatte keine Erwartungshaltung. War schon klar, dass es sich "neu" anfühlen wird. Aber hier wurden alle Elemente die den Hitman ausgemacht haben über Bord geworfen und mit dem Mainstream-Schrott ersetzt. Meine Figur könnte auch Sam Fisher heissen, wäre kein Unterschied. 47 hätte echt was Besseres verdient gehabt.

Traut sich bei GS überhaupt noch jemand die Wahrheit über Spiele zu schreiben? Oder soll dieser Test da oben echt ernst gemeint sein?
rate (8)  |  rate (1)
Avatar Cipo87
Cipo87
#178 | 29. Nov 2012, 23:05
ich muss mich HolunderHase leider anschliessen. als grosser hitman-fan bin ich ebenfalls enttäuscht. mich würde echt interessieren wer diesen ganzen mist verzapft hat. es verging bisher kein jahr in dem ich mind. 1mal hitman blood money installiert habe weil es einfach eins der besten games ever ist für mich. ich finde heute noch immer wieder neue dinge und lösungswege. es hätte mir absolut (^^) gereicht ein remake des 4. teil zu bekommen mit vielen neuen missionen im gleichen stil.

ich bin nun zwar noch nicht allzu weit im 5. teil aber habe schon einige der hier oft aufgezählten kontra-punkte erlebt. was hat das noch mit hitman zu tun? ständig nur von kante zu kante switchen um den adleraugen der wachen usw. zu entgehen. mir kommen die levels ebenfalls schlauchig vor. verkleidungen sind nun komplett fürn ar***. ein hauptelement von hitman ist somit futsch. ich frage mich ob überhaupt irg.ein tester von denen das game mal gezockt hat..

gibt auch positives das lvl mit den hippies z.b. ist sehr nett designed und auch die dialoge zaubern mir zum teil ein breites grinsen ins gesicht, aber ich will einfach wieder grosse levels mit bewegunsfreiheit und einer zielperson. mit dem konzept kann man einfach nichts falsch machen. naja dann geh ich mal weiter von kante zu kante switchen zur rettenden flucht-türe ohne zielpersonen usw. ^^ ich melde mich nochmal wenn ich mit dem game durch bin..
rate (2)  |  rate (0)
Avatar crazykat
crazykat
#177 | 29. Nov 2012, 14:03
Zitat von HolunderHase:
Ich kann die Wertung beim besten Willen nicht verstehen. So eine gibt man nur, wenn man keine Ahnung von den Vorgängern hat.

Hitman Absolution ist ein Schlag ins Gesicht für jeden Fan der Serie. Ich benenne es mal konkret:

- Waffen werden nicht gezogen, sie tauchen in der Hand auf.
- Man kann neben Pistolen ein Sturmgewehr und ein Scharfschützengewehr unter dem Anzug tragen. Es gibt auch keinen Gewehrkoffer mehr.
- Die Level sind winzig im Vergleich jeglicher Vorgänger.
- Die Level bestehen zu 75% aus "gehe von A nach B ohne gesehen zu werden" Schläuchen. Wenn man Glück hat, hat man dabei auch mal den Auftrag, jemanden umzubringen und es gibt EINEN alternativen Weg.
- Der größte Level ist völlig lieblos, entbehrt jeglicher Kreativität und die Lösungswege sind offensichtlich und langweilig.
- Der Soundtrack stammt nicht mehr von Jesper Kyd. Es ist nix mehr von der früheren Atmosphäre übrig.
- Türen schließen nur noch automatisch (und manchmal gar nicht mehr, das kann eine ganze Mission ruinieren).
- Man kann nicht mehr durch Schlüssellöcher gucken und auch keine Schlösser knacken (außer bei den Türen die aus dem Level führen).
- Waffen können nicht abgelegt werden, man wird daher auch nie durchsucht.
- Die Story führt irgendwann zu einem Level, der wie eine Mischung aus Call of Duty und Splinter Cell anmutet. Die ganze Szenerie ist hirnrissig und hat nix mit Hitman zu tun.
- Kein Wechsel mehr zu 1. Person Blick möglich. War hin und wieder äußerst nützlich.
- Das Verkleidungssystem ist völliger Murks und führt das ehemalige Spielprinzip ad absurdum. Da wird ja mittlerweile an einem Patch gearbeitet, weil das die Entwickler auch schon gemerkt haben.

Kurz gesagt: Es ist ein halbes Splinter Cell mit 47 als Hauptcharakter in einer bisweilen grottenschlechten Story.

Nach 6 Jahren Zeit, um sich was gescheites einfallen zu lassen, bin ich maßlos enttäuscht. So ziemlich alles, was die Hitman Serie ausgemacht hat, wurde in den Sand gesetzt und durch pompösen aber nutzlosen Schnickschnack ersetzt.

Die Vorgänger, allen voran Silent Assassin und Blood Money, sind um Welten besser.


muss dir auch in einigen punkten recht geben. türen die sich atutomatisch schließen? wtf! < das hat mir auch ein paar mal die mission versaut, da will man die tür schließen und es geht nicht, und dann wird man entdeckt. das ist wirklich ein scheiss. oder das mit den waffen die in der hand auftauchen. naja, nichts desto trotz bereue ich es nicht das gekauft zu haben, auch wenn ich an manchen stellen enttäuscht war.
rate (4)  |  rate (0)
Avatar Jaaay
Jaaay
#176 | 29. Nov 2012, 13:56
Zitat von HolunderHase:
Ich kann die Wertung beim besten Willen nicht verstehen. So eine gibt man nur, wenn man keine Ahnung von den Vorgängern hat.

Hitman Absolution ist ein Schlag ins Gesicht für jeden Fan der Serie. Ich benenne es mal konkret:

- Waffen werden nicht gezogen, sie tauchen in der Hand auf.
- Man kann neben Pistolen ein Sturmgewehr und ein Scharfschützengewehr unter dem Anzug tragen. Es gibt auch keinen Gewehrkoffer mehr.
- Die Level sind winzig im Vergleich jeglicher Vorgänger.
- Die Level bestehen zu 75% aus "gehe von A nach B ohne gesehen zu werden" Schläuchen. Wenn man Glück hat, hat man dabei auch mal den Auftrag, jemanden umzubringen und es gibt EINEN alternativen Weg.
- Der größte Level ist völlig lieblos, entbehrt jeglicher Kreativität und die Lösungswege sind offensichtlich und langweilig.
- Der Soundtrack stammt nicht mehr von Jesper Kyd. Es ist nix mehr von der früheren Atmosphäre übrig.
- Türen schließen nur noch automatisch (und manchmal gar nicht mehr, das kann eine ganze Mission ruinieren).
- Man kann nicht mehr durch Schlüssellöcher gucken und auch keine Schlösser knacken (außer bei den Türen die aus dem Level führen).
- Waffen können nicht abgelegt werden, man wird daher auch nie durchsucht.
- Die Story führt irgendwann zu einem Level, der wie eine Mischung aus Call of Duty und Splinter Cell anmutet. Die ganze Szenerie ist hirnrissig und hat nix mit Hitman zu tun.
- Kein Wechsel mehr zu 1. Person Blick möglich. War hin und wieder äußerst nützlich.
- Das Verkleidungssystem ist völliger Murks und führt das ehemalige Spielprinzip ad absurdum. Da wird ja mittlerweile an einem Patch gearbeitet, weil das die Entwickler auch schon gemerkt haben.

Kurz gesagt: Es ist ein halbes Splinter Cell mit 47 als Hauptcharakter in einer bisweilen grottenschlechten Story.

Nach 6 Jahren Zeit, um sich was gescheites einfallen zu lassen, bin ich maßlos enttäuscht. So ziemlich alles, was die Hitman Serie ausgemacht hat, wurde in den Sand gesetzt und durch pompösen aber nutzlosen Schnickschnack ersetzt.

Die Vorgänger, allen voran Silent Assassin und Blood Money, sind um Welten besser.


Muss dir da teilweise wirklich zustimmen. Verkleidungstechnisch bin ich auch enttäuscht. Das Problem mit den Türen ist mir auch sehr früh aufgefallen, weil ich schon in vorherigen Teilen fix die Tür zugemacht habe, falls dadrin was passierte, das niemand von außen sehen sollte. Die Atmosphäre find ich eigentlich ziemlich cool, auch grafisch. Gibt schon viele Möglichkeiten, aber vorher war es einfach besser. Und von der Story enttäuscht war ich, als 47 dieses Mädel mitgenommen hat, also von Anfang an.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar HolunderHase
HolunderHase
#175 | 28. Nov 2012, 23:32
Ich kann die Wertung beim besten Willen nicht verstehen. So eine gibt man nur, wenn man keine Ahnung von den Vorgängern hat.

Hitman Absolution ist ein Schlag in's Gesicht für jeden Fan der Serie. Ich benenne es mal konkret:

- Waffen werden nicht gezogen, sie tauchen in der Hand auf.
- Man kann neben Pistolen ein Sturmgewehr und ein Scharfschützengewehr unter dem Anzug tragen. Es gibt auch keinen Gewehrkoffer mehr.
- Die Level sind winzig im Vergleich jeglicher Vorgänger.
- Die Level bestehen zu 75% aus "gehe von A nach B ohne gesehen zu werden" Schläuchen. Wenn man Glück hat, hat man dabei auch mal den Auftrag, jemanden umzubringen und es gibt EINEN alternativen Weg.
- Der größte Level ist völlig lieblos, entbehrt jeglicher Kreativität und die Lösungswege sind offensichtlich und langweilig.
- Der Soundtrack stammt nicht mehr von Jesper Kyd. Es ist nix mehr von der früheren Atmosphäre übrig.
- Türen schließen nur noch automatisch (und manchmal gar nicht mehr, das kann eine ganze Mission ruinieren).
- Man kann nicht mehr durch Schlüssellöcher gucken und auch keine Schlösser knacken (außer bei den Türen die aus dem Level führen).
- Waffen können nicht abgelegt werden, man wird daher auch nie durchsucht.
- Die Story führt irgendwann zu einem Level, der wie eine Mischung aus Call of Duty und Splinter Cell anmutet. Die ganze Szenerie ist hirnrissig und hat nix mit Hitman zu tun.
- Kein Wechsel mehr zu 1. Person Blick möglich. War hin und wieder äußerst nützlich.
- Das Verkleidungssystem ist völliger Murks und führt das ehemalige Spielprinzip ad absurdum. Da wird ja mittlerweile an einem Patch gearbeitet, weil das die Entwickler auch schon gemerkt haben.

Kurz gesagt: Es ist ein halbes Splinter Cell mit 47 als Hauptcharakter in einer bisweilen grottenschlechten Story.

Nach 6 Jahren Zeit, um sich was gescheites einfallen zu lassen, bin ich maßlos enttäuscht. So ziemlich alles, was die Hitman Serie ausgemacht hat, wurde in den Sand gesetzt und durch pompösen aber nutzlosen Schnickschnack ersetzt.

Die Vorgänger, allen voran Silent Assassin und Blood Money, sind um Welten besser.
rate (5)  |  rate (0)
Avatar crazykat
crazykat
#174 | 27. Nov 2012, 11:54
Zitat von antares090:
hallo,
dieser test ist die reinste katastrophe, wegen dieser total überzogenen wertung, habe ich für das spiel €44 euro ausgegeben.

Grafik: -extrem überzogen beleuchtete bitmap-phintergründe
-miese gebäude/u-bahn texturen
-richtig hässliche innenlevels (und darin befindet man sich 95% des
spiels)
-schwache rauch und feuereffekte (minen, feuerwaffen,
gescriptete explosionen)
-animationsfehler...falls überhaupt vorhanden, die flora bewegt sich
durch hitman/npc kein stück, außer in einem innenraumlevel,da
bewegen sich die hanfpflanzen (aber unglaubwürdig).

das spiel hat einfach zu viele schwächen in der grafik um 9 punkte zu bekommen, 6-7 punkte wären hier angebracht gewesen.

sound: ist gut, aber eben nicht sehr gut (wettereffekte, umgebungsgeräusche,
und auch die musik könnten deutlich besser und stimmungsvoller
sein)...9 punkte sind einfach zu hoch.

der rest:
-unglaubwürdige entarnung (auch im "tiefsten" schatten wird man erkannt, selbst wenn der gegner 15 meter von die wegsteht, selbst als maskierter wird man in 3 sekunden entarnt usw)
-ein amoklauf wird zwar nicht belohnt, aber es ist viel zu leicht gegen eine übermacht klarzukommen, so ein kevlar anzug hat schon was...
-richtig kleine abbegrenzte levels (damit meine ich alle)
-ausrüstungskauf entfällt
-eine unglaublich schlechte handlung...unglaubwürdig, langweilig präsentiert, hat ein bisschen etwas von killbill, ohne den charme. also die handlung ist das schlechteste vom kompletten spiel.
-ausreichende qualität in scrit-sequenzen und intro.
so müsste ein intro aussehen, inkl. handlung um mind. +8 punkte in der handlung zu bekommen:
http://www.youtube.com/watch?v=lI6j6ZlZE0A

es ist einfach kein hitman mehr, eher ein möchtegern splintercell.

wie war das? >90 ein ausgezeichnetes spiel
80-90 ein sehr gutes spiel, in diesem genre
70-80 ein GUTES spiel, für genre-fans usw

das spiel hat max. 79 punkte verdient und somit hätte ich es mir nicht für diesen preis geholt.
diese zeitschrift war einmal gut, ist aber schon ziemlich lange her...
alleine wenn ich mir die wertungen von heroes 6 oder risen 2 anschaue...omg.

ich werde in den kommenden tagen mein abonnement kündigen.



tut mir leid, aber was du da labberst ist schwachsinn! ich bereue den kauf keinesfalls, wenn ich mir bei yt gameplay videos von dem neuen cod oder moh ansehe, bin sogar froh meine geld in ein spiel investiert zu haben was mir wenigstens mehr bietet als der andere mist der im diesem jahr so rauskam! im gegensatz zu spielen wie zb cod sind spiele hitman absolution meilenweit voraus. ich wiederhole mich ungern aber: wenn ein spiel wie cod 91 bekommt, ein spiel wo man nur rumballert und es auch nichts besonderes zu bieten hat, dann hat hitman 1000 verdient.
rate (2)  |  rate (4)
Avatar maestro81
maestro81
#173 | 26. Nov 2012, 18:26
Zitat von antares090:
hallo,
dieser test ist die reinste katastrophe, wegen dieser total überzogenen wertung, habe ich für das spiel €44 euro ausgegeben.

Grafik: -extrem überzogen beleuchtete bitmap-phintergründe
-miese gebäude/u-bahn texturen
-richtig hässliche innenlevels (und darin befindet man sich 95% des
spiels)
-schwache rauch und feuereffekte (minen, feuerwaffen,
gescriptete explosionen)
-animationsfehler...falls überhaupt vorhanden, die flora bewegt sich
durch hitman/npc kein stück, außer in einem innenraumlevel,da
bewegen sich die hanfpflanzen (aber unglaubwürdig).

das spiel hat einfach zu viele schwächen in der grafik um 9 punkte zu bekommen, 6-7 punkte wären hier angebracht gewesen.

sound: ist gut, aber eben nicht sehr gut (wettereffekte, umgebungsgeräusche,
und auch die musik könnten deutlich besser und stimmungsvoller
sein)...9 punkte sind einfach zu hoch.

der rest:
-unglaubwürdige entarnung (auch im "tiefsten" schatten wird man erkannt, selbst wenn der gegner 15 meter von die wegsteht, selbst als maskierter wird man in 3 sekunden entarnt usw)
-ein amoklauf wird zwar nicht belohnt, aber es ist viel zu leicht gegen eine übermacht klarzukommen, so ein kevlar anzug hat schon was...
-richtig kleine abbegrenzte levels (damit meine ich alle)
-ausrüstungskauf entfällt
-eine unglaublich schlechte handlung...unglaubwürdig, langweilig präsentiert, hat ein bisschen etwas von killbill, ohne den charme. also die handlung ist das schlechteste vom kompletten spiel.
-ausreichende qualität in scrit-sequenzen und intro.
so müsste ein intro aussehen, inkl. handlung um mind. +8 punkte in der handlung zu bekommen:
http://www.youtube.com/watch?v=lI6j6ZlZE0A

es ist einfach kein hitman mehr, eher ein möchtegern splintercell.

wie war das? >90 ein ausgezeichnetes spiel
80-90 ein sehr gutes spiel, in diesem genre
70-80 ein GUTES spiel, für genre-fans usw

das spiel hat max. 79 punkte verdient und somit hätte ich es mir nicht für diesen preis geholt.
diese zeitschrift war einmal gut, ist aber schon ziemlich lange her...
alleine wenn ich mir die wertungen von heroes 6 oder risen 2 anschaue...omg.

ich werde in den kommenden tagen mein abonnement kündigen.



Spielebewertungen sind immer auch subjektiv. Mir z.B gefällt die Grafik. Und auch die Sachen, die Du aufzählst versteh ich nicht. Vielleicht solltest Du mal an den Grafikeinstellungen schrauben (;
rate (3)  |  rate (4)
Avatar maestro81
maestro81
#172 | 26. Nov 2012, 18:23
Gestern Abend angezockt.Super geil!
rate (2)  |  rate (3)
Avatar antares090
antares090
#171 | 26. Nov 2012, 16:49
hallo,
dieser test ist die reinste katastrophe, wegen dieser total überzogenen wertung, habe ich für das spiel €44 euro ausgegeben.

Grafik: -extrem überzogen beleuchtete bitmap-phintergründe
-miese gebäude/u-bahn texturen
-richtig hässliche innenlevels (und darin befindet man sich 95% des
spiels)
-schwache rauch und feuereffekte (minen, feuerwaffen,
gescriptete explosionen)
-animationsfehler...falls überhaupt vorhanden, die flora bewegt sich
durch hitman/npc kein stück, außer in einem innenraumlevel,da
bewegen sich die hanfpflanzen (aber unglaubwürdig).

das spiel hat einfach zu viele schwächen in der grafik um 9 punkte zu bekommen, 6-7 punkte wären hier angebracht gewesen.

sound: ist gut, aber eben nicht sehr gut (wettereffekte, umgebungsgeräusche,
und auch die musik könnten deutlich besser und stimmungsvoller
sein)...9 punkte sind einfach zu hoch.

der rest:
-unglaubwürdige entarnung (auch im "tiefsten" schatten wird man erkannt, selbst wenn der gegner 15 meter von die wegsteht, selbst als maskierter wird man in 3 sekunden entarnt usw)
-ein amoklauf wird zwar nicht belohnt, aber es ist viel zu leicht gegen eine übermacht klarzukommen, so ein kevlar anzug hat schon was...
-richtig kleine abbegrenzte levels (damit meine ich alle)
-ausrüstungskauf entfällt
-eine unglaublich schlechte handlung...unglaubwürdig, langweilig präsentiert, hat ein bisschen etwas von killbill, ohne den charme. also die handlung ist das schlechteste vom kompletten spiel.
-ausreichende qualität in scrit-sequenzen und intro.
so müsste ein intro aussehen, inkl. handlung um mind. +8 punkte in der handlung zu bekommen:
http://www.youtube.com/watch?v=lI6j6ZlZE0A

es ist einfach kein hitman mehr, eher ein möchtegern splintercell.

wie war das? >90 ein ausgezeichnetes spiel
80-90 ein sehr gutes spiel, in diesem genre
70-80 ein GUTES spiel, für genre-fans usw

das spiel hat max. 79 punkte verdient und somit hätte ich es mir nicht für diesen preis geholt.
diese zeitschrift war einmal gut, ist aber schon ziemlich lange her...
alleine wenn ich mir die wertungen von heroes 6 oder risen 2 anschaue...omg.

ich werde in den kommenden tagen mein abonnement kündigen.
rate (2)  |  rate (7)
Avatar TheCockroach
TheCockroach
#170 | 26. Nov 2012, 06:21
Zitat von Sapphire111:


Wieso Schwachsinn?
Nicht jeder Mensch möchte "sein" Spiel an ein Konto binden.
Auch auf den ganzen social Kram mit Freundeslisten, chats etc. wovon die Entwickler immer behaupten, "die Spieler möchten oder brauchen das" können viele gut verzichten.

Wenn du Steam als Vorteil siehst ist doch absolut ok.
Aber man sollte schonmal mit dem Gedanken spielen was wäre, wenn Einem das Game nach der Installation die Wahl lässt, ob man es an Steam binden möchte oder eben nicht.

Man hätte es optional anbieten können aber dann hätte es sich nicht so durchgesetzt. Und da jeder Hersteller auf der Welt auf Kundenbindung aus ist, hat man eben den Kunden indirekt dazu gezwungen diesen Karm mit zu installieren

Ich frage mich immer noch was passiert wenn Valve pleite gehen sollte(natürlich rein hy­po­the­tisch), was passiert mit den spielen? Wird man gezwungen sein cracks zu nutzen? Was ist aber wenn mann seine spiele nur online gekauft hat? Bekommt man von denen die DVD versionen zugeschickt? etc.
rate (4)  |  rate (0)
Avatar Sapphire111
Sapphire111
#169 | 25. Nov 2012, 21:19
Zitat von crazykat:


....


Wieso Schwachsinn?
Nicht jeder Mensch möchte "sein" Spiel an ein Konto binden.
Auch auf den ganzen social Kram mit Freundeslisten, chats etc. wovon die Entwickler immer behaupten, "die Spieler möchten oder brauchen das" können viele gut verzichten.

Wenn du Steam als Vorteil siehst ist doch absolut ok.
Aber man sollte schonmal mit dem Gedanken spielen was wäre, wenn Einem das Game nach der Installation die Wahl lässt, ob man es an Steam binden möchte oder eben nicht.
rate (3)  |  rate (2)
Avatar crazykat
crazykat
#168 | 25. Nov 2012, 20:31
Zitat von ferrari2k:

Bei mir genau andersrum. Dank Steam das erste Hitman, was ich mir nicht holen werde.
Ist schon krass, wieviele Spieleserien ich zu Hause stehen habe, deren Nachfolger es nie ins Regal schaffen werden :D


sorry aber bei so einem schwachsinn werde ich echt wütend! was hast du gegen steam?! ich hatte bis jetzt in jeder hinsicht keine probleme mit steam. im gegenteil nur vorteile: man kann wie bei icq in echtzeit kommunizieren, man kann offline spielen usw. schon schade das es schwachköpfe gibt, die auf eines der besten spiele die ich je gespielt habe verzichten nur weil es mit steam ist.
rate (1)  |  rate (5)
Avatar ferrari2k
ferrari2k
#167 | 24. Nov 2012, 20:13
Zitat von RWitschi:
Mh, das erste Hitman, dass mich interessiert. Wird wohl geholt.

Bei mir genau andersrum. Dank Steam das erste Hitman, was ich mir nicht holen werde.
Ist schon krass, wieviele Spieleserien ich zu Hause stehen habe, deren Nachfolger es nie ins Regal schaffen werden :D
rate (2)  |  rate (2)
Avatar Tarsius
Tarsius
#166 | 23. Nov 2012, 19:03
@Mogwai
Das ist nicht schlimm. Sondern vernünftig kalkuliert. Spiele kosten in ihrer Herstellung jede Woche tausende Euro. Und gerade am Ende, beim Testen, gehen die Kosten durch die Decken. Denn dann müssen alle Berreiche aktive werden. (Programmierung, Leveldesigner, Missionscripter, Soundartists, ....)

Mit der Zeit wurden die Spiele immer Anspruchsvoller. Mit dem Geld was heute manch Game in der Testpahse verschlingt, hat man früher einen ganzen AAA-Titel gemacht. Darum kürzt man das ein. Man gibt die Scheibe ins Presswerk, und nutzt die verlbleibende Zeit bis zum erscheinen für Nachbesserungen, welche am ersten Tag nachgepatcht werden.

Dank der heutigen Datenraten und das fast alle ne Flat haben, stellt das kein großes Problem dar. Ein paar Ausnahmen gibt es immer. Und für die Leute tut es mir natürlich leid.
rate (1)  |  rate (1)
Avatar crazykat
crazykat
#165 | 23. Nov 2012, 18:01
Zitat von Sysko:


Wüsste nicht was es da runterzuballern gäbe.

Ist ja nicht so das die Test von Gamestar unbemerkt immer schlechter und unverschämter werden.
Gerade der Vergleich mit dem CoD Singleplayer zeigt wie lächerlich das Ganze Wertungssystem hier ist.


dem stimme ich vollkommen zu. nur was mich wütend macht ist, wenn jemand keine ahnung hat und sich die wertung ansieht,und denkt: hmm cod hat 91 und hitman 87, das derjenige sich für einen 0815 shooter entscheidet anstatt dieses meisterwerk zu kaufen. ich habe es schon durch, und ich muss sagen es ist einfach genial! :D jedes mal wenn ich es durchspiele, entecke ich immer wieder was neues. meine wertung 1000/100 :)

PS: ich verstehe beim besten willen nicht wie man ein spiel was so viel zu bieten hat schlechter bewerten kann als eins wo man nur rumballert?!!!
rate (1)  |  rate (3)
Avatar Mogwai
Mogwai
#164 | 23. Nov 2012, 14:09
Zitat von schizzl:
Es waren 2 GB! wieso soll das mit in die Wertung einfließen? Das ändert doch nix am Spiel... nur weil du länger warten musst?

Es geht doch nicht um`s warten ! Vielmehr ist es ein unfertiges Produkt was auf den Markt kommt und getreu dem Motto wir werden es schon lauffähig updaten . Du kaufst doch auch keinen neuen Computer der erst funktioniert wenn du 3 Ersatzteile einbaust (ich weiß...schlechtes Beispiel) Es ist Okay das ich bei Steam das Produkt Online registrieren muß,aber kann ich es dann auch spielen direkt ? Eigentlich nein , denn erst wird mir einmal das Update auf`s Auge gedrückt (wie du schreibst von ca. 2 GB) Da ich mich nur für die Single Kampagne interessier ... Aber egal , wahrscheinlich sehe ich das als 46 jähriger Gamer zu eng . Heutzutage ist Internet min. 50 Mbit , Flatrate , MegaPC usw. Standard , den alle haben sollten ? Ich erinnere mich da an ältere Spiel die von vornerein funktionierten und im Laufe der Zeit per Update Verbesserungen bekommen haben und diese konnte ich mir noch aussuchen und wurden mir nicht aufgezwungen . Thema durch , laßt uns zocken :-)))
rate (2)  |  rate (0)
Avatar BMF_RedHot
BMF_RedHot
#163 | 23. Nov 2012, 13:22
[QUOTE=Hypnotize]"Durchballern(schlagen) kommt eben nicht infrage, ein echter Killer bleibt unsichtbar." Assassins Creed *hust*

MADE MY DAY ;)
rate (3)  |  rate (0)
Avatar Silverhawk170485
Silverhawk170485
#162 | 23. Nov 2012, 13:10
Zitat von kagrra83:
Was bringen eigentlich die Verkleidungen, wenn man sowieso immer sofort entdeckt wird. Das ist zwar Realistisch, denn ich würde auch komisch gucken, wenn da einer mit dem Hut meines Kumpels rumläuft. Das Gesicht ist ja nie verdeckt. Aber trotzdem, es zählt imemr noch der Spielspass, und Schleichen ist somit nicht wirklich möglich. Und auf Purist schon garnicht, weil es da kein Instinkt mehr gibt.

gruß

jan :)



Du musst halt Ausschau halten, wie viele Leute einer bestimmten Gruppe rumlaufen und auf eizigartige Personen achten. Sind beispielsweise fast nur Polizisten in der Gegend, nimmst du z.B. die Kleidung eines Technikers, welcher ebenfalls Zugang zu dem bestimmten Gebiet hat. Dann kannst du problemlos an den Polizisten vorbeilaufen ohne entdeckt zu werden. Hier kommt es viel mehr auf das Beobachten und Planen an, als auf "geradeaus durch die Wand".
rate (3)  |  rate (2)
Avatar Tarsius
Tarsius
#161 | 23. Nov 2012, 03:29
Zitat von greensmoke:
....
allerdings wäre es noch besser gewesen mmN, wenn man auch wirklich den gewohnten 47 spielt, sprich diana lebt und man arbeitet für die agentur wie gehabt :D....


So kann man das auch nicht sagen. "Wie gehabt" war es nur im ersten Teil (Codename 47). Im Zweiten war man auf nem privaten Rachefeldzug. Contract`s (Teil 3) war eigentlich nur ein Flashback mit endlosgeile Missionen. Welche vor allem schön düster waren. Bloodmoney war ein kampf ums überleben. Die ICA wurde durch das Konkurrenzunternehmen fast vollständig ausgelöscht.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Tarsius
Tarsius
#160 | 23. Nov 2012, 03:13
Zitat von Hecaitomix:


Was soll daran eine Prämisse sein? Diana verriet Hitman in Teil 4, legte ihm aber Pistolen mit ins Grab, damit er noch lebend aus der Misere raus kommen konnte. Ich hätte absolut nicht damit gerechnet, dass sie dann gleich am Anfang des nächsten Teils ***. Also danke für den Spoiler!!


Sorry, aber Spoiler sind in deinem Falle eh egal. Da du die Story von BM nicht verstanden hast.

Diana verriet 47 nicht. Es war der Plan ihn Tot erscheine zu lassen. Er bekam das gleiche Gift wie der CIA-Agent in der Kuranstalt. Das Gift das einen Tot erscheinen lässt. In ihrem Lippenstift war das Gegenmittel. Darum trug sie ihn vor dem Kuss von 47`s "Leiche" noch einmal frisch auf. Dann legte sie ihm die Knarren auf die Brust, und verriegelte die Zugänge zum Gründstück.

Das Konkurennz-Unernehmen welchen die ICA in BM zerlegt, war primär an 74`s DNS interesiert.

PS:
Das Game spoilert den fakt aber bereits im Hauptmenü selbst. ;)
rate (2)  |  rate (0)
Avatar greensmoke
greensmoke
#159 | 23. Nov 2012, 02:24
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar schizzl
schizzl
#158 | 22. Nov 2012, 21:24
Zitat von Mogwai:


und das mein ich ja, sowas sollte evtl auch mit in die Bewertung einfliessen.Es kann doch nicht sein das ich ein neues Spiel kaufe und
erstmal zig gb runterladen muß um anzufangen . ich hab ja nix gegen nen update was das spiel verbessert aber gleich zu begin und dann etliche gb`s ?
Es waren 2 GB! wieso soll das mit in die Wertung einfließen? Das ändert doch nix am Spiel... nur weil du länger warten musst?
rate (2)  |  rate (1)
Avatar Mogwai
Mogwai
#157 | 22. Nov 2012, 19:30
Zitat von _-Tim-_:


12 GB warens glaub ich nich, aber ich hatte auch ein ziemlich großes gleich zu Beginn.


und das mein ich ja, sowas sollte evtl auch mit in die Bewertung einfliessen.Es kann doch nicht sein das ich ein neues Spiel kaufe und
erstmal zig gb runterladen muß um anzufangen . ich hab ja nix gegen nen update was das spiel verbessert aber gleich zu begin und dann etliche gb`s ?
rate (2)  |  rate (2)
Avatar _-Tim-_
_-Tim-_
#156 | 22. Nov 2012, 17:08
Zitat von Mogwai:
Ansich nen Super Game , was ich alledings recht frech finde :
Neu gekauft - installiert - und erstmal wird ca. 12 gb update fällig ? hab ich da was falsch gemacht ...
Und das bei einer Traffic-Leitung (sry. was anderes gibts bei mir in der Ecke net ausser ne 1 Mbit Leitung) was ja nicht der Kracher ist , weshalb ich ne 100er LTE habe,aber eben begrenztes Monatsvolumen .


12 GB warens glaub ich nich, aber ich hatte auch ein ziemlich großes gleich zu Beginn.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Mogwai
Mogwai
#155 | 22. Nov 2012, 14:52
Ansich nen Super Game , was ich alledings recht frech finde :
Neu gekauft - installiert - und erstmal wird ca. 12 gb update fällig ? hab ich da was falsch gemacht ...
Und das bei einer Traffic-Leitung (sry. was anderes gibts bei mir in der Ecke net ausser ne 1 Mbit Leitung) was ja nicht der Kracher ist , weshalb ich ne 100er LTE habe,aber eben begrenztes Monatsvolumen .
rate (0)  |  rate (2)
Avatar Sysko
Sysko
#154 | 22. Nov 2012, 13:56
Zitat von crazykat:
...und jetzt ballert mich mit euren daumen runter für die wahrheit!


Wüsste nicht was es da runterzuballern gäbe.

Ist ja nicht so das die Test von Gamestar unbemerkt immer schlechter und unverschämter werden.
Gerade der Vergleich mit dem CoD Singleplayer zeigt wie lächerlich das Ganze Wertungssystem hier ist.
rate (2)  |  rate (1)
Avatar crazykat
crazykat
#153 | 22. Nov 2012, 06:36
wahnsinns spiel, nicht zu vergleichen mit billigen 0815 shootern wie zb cod. so viele möglichkeiten, die spektakülären kill angriffe zb mit dem schlagstock das genick brechen, und die wahnsinns grafik (besonders im run for your life level sieht alles atemberaubend aus). das spiel hat definitiv mehr verdient als 87. ich meine codmw3 hat glaube ich 91. WTF? ein spiel wo man nur rumballert bekommt mehr als dieses meisterwerk? ihr von gamestar habt sie echt nicht mehr alle! und jetzt ballert mich mit euren daumen runter für die wahrheit!
rate (7)  |  rate (3)
Avatar kagrra83
kagrra83
#152 | 21. Nov 2012, 23:26
Was bringen eigentlich die Verkleidungen, wenn man sowieso immer sofort entdeckt wird. Das ist zwar Realistisch, denn ich würde auch komisch gucken, wenn da einer mit dem Hut meines Kumpels rumläuft. Das Gesicht ist ja nie verdeckt. Aber trotzdem, es zählt imemr noch der Spielspass, und Schleichen ist somit nicht wirklich möglich. Und auf Purist schon garnicht, weil es da kein Instinkt mehr gibt.

gruß
jan :)
rate (3)  |  rate (3)
Avatar _-Tim-_
_-Tim-_
#151 | 21. Nov 2012, 23:23
Zitat von anonymouse:
nummer 47 ein kinderlieber carebear? levels in bereiche unterteilt? linear? weniger sandbox?

hört sich an als hätten sie genau die sachen aus hitman entfernt die ich so mochte... schade!


Das mit dem kinderlieb geht so, ich find diese Wende eigentlich mehr oder weniger glaubwürdig, hätte besser sein können, geht aber. Die begründing die das spiel liefert ist einigermaßen plausibel.

Was linearität angeht, so stimmt das nur am Anfang, und Möglichkeiten fürs ausprobieren und kreativ werden gibt es genug.
rate (2)  |  rate (3)
Avatar anonymouse
anonymouse
#150 | 21. Nov 2012, 18:42
nummer 47 ein kinderlieber carebear? levels in bereiche unterteilt? linear? weniger sandbox?

hört sich an als hätten sie genau die sachen aus hitman entfernt die ich so mochte... schade!
rate (4)  |  rate (2)
Avatar Sysko
Sysko
#149 | 21. Nov 2012, 17:20
Meine Empfehlung: Spielt auf Purist, so lernt man die Levels ganz genau kennen, und die verdienen es genau gekannt zu werden, genauso wie die ganzen Möglichkeiten die einem das Spiel bietet.

Von der Freude nach dem man ein Level gemeistert hat ganz zu schweigen, das gab es schon Jahre in keinem Spiel mehr.

Im übrigen sind selbst ohne die manuellen Speicherpunkte, anständige Abschnittsgrößen vorhanden, wo das Spiel den Fortschritt auch innerhalb eines Levels absichert.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar Saschisch
Saschisch
#148 | 21. Nov 2012, 15:59
Hitman ist eines der Spiele, bei denen ich gerade garnichts tatsächlich zu bemängeln habe. (Ich spiele die Reihe seit dem ersten Teil)

Es wurde gekonnt in die Neuzeit konvertiert.
Das Einzige, was am Anfang bisschen stört, ist, dass die Levels sozusagen in Häppchen präsentiert werden. Das wird mit dem knackigen Schwierigkeitsgrad aber geich wieder ausgehebelt. (Spielt im Profimodus und ihr werdet ganz schön dran knabbern ;) )

Die Story is mir ähnlich wie beim Film schon ein wenig zu gefühlsduselig, aber bei hitman interessiert mich mehr die Vielfalt der Aufträge. (und mit den Herausforderungen is man auch ne ganze Weile beschäftigt)

Versteh die ganzen Nörgler jedenfalls keinesfalls.
rate (0)  |  rate (1)
1 2 3 ... 5 weiter »

Die Sims 3 - Starter Pack
19,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
Watch Dogs
23,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
ANGEBOTE
PROMOTION

Details zu Hitman: Absolution

Plattform: PC (PS3, Xbox 360)
Genre Action
Untergenre: 3rd-Person-Shooter
Release D: 20. November 2012
Publisher: Square Enix
Entwickler: IO Interactive
Webseite: http://hitman.com
USK: Keine Jugendfreigabe
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 219 von 5683 in: PC-Spiele
Platz 10 von 197 in: PC-Spiele | Action | 3rd-Person-Shooter
 
Lesertests: 6 Einträge
Spielesammlung: 229 User   hinzufügen
Wunschliste: 110 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
Hitman 5 im Preisvergleich: 7 Angebote ab 7,88 €  Hitman 5 im Preisvergleich: 7 Angebote ab 7,88 €
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten