World of Tanks - Free2Play

Multiplayer-Shooter  |  Release: 12. April 2011  |   Publisher: -
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Neuester Beitrag  |  » Erster Beitrag
Avatar Yeager
Yeager
#62 | 03. Aug 2013, 08:10
Ich spiele es seit ein paar Tagen und bin geteilter Meinung.
Ja, es macht Spaß.
Und nein, 84% halte ich nicht für gerechtfertigt.
74% wären realistisch gewesen. Höchstens.
Warum?
Vieles wurde schon besprochen: zero Hits zum Beispiel.
Dass man gerne mal in Gruppen reingemischt wird mit Tier IV, wo sich diverse Tier VI tummeln und man mit einem Medium Tank von einem leichten Aufklärer mit 1 Hit abgeknallt wird, dann auch noch in die starke Frontalpanzerung hinein.
Während man zuweilen selbst als Tier V auf einen Tier III schiesst, aus mittlerer Entfernung und mit einem Jagdpanzer, voll aufgerüstet, lauter Treffer landet, die aber ab und zu mal abprallen (ist ok, realistisch), meistens aber die Panzerung nicht durchdringen können (mit AP-Mun? Ist nicht ok und nicht realistisch).
Eine Solo-Kampagne fehlt - einer der schwerwiegendsten Wehrmutstropfen für mich.
Karten wiederholen sich viel zu oft.
Auch das Schdensmodell ist mindestens erklärungsbedürftig.
Dass mir bei einem Sturz aus gefühlten 50 cm Höhe von einem grasbewachsenen Hügel auf ebenes Grasland gleich die Kette abfällt halte ich bei einem Tank doch für schwer übertrieben.
Umgekehrt kann ich durch nahezu jedes Gebäude durchfahren, als wäre es gar nicht da ohne auch nur den kleinsten Kratzer abzubekommen.
Ja, schwere Tanks konnten das auch schon im WWII. Aber "Kratzer" haben sie dabei auf jeden Fall erhalten.
Warum gibt es keine optionalen Allied VS Axis Battles?
Ich fühle mich einfach "komisch", wenn mein russischer KV-1 Seite an Seite mit einem deutschen Hetzer-Jagdpanzer kämpft, da kommt keine Stimmung auf.
2 Missionsziele sind auf Dauer auch viel zu eintönig.
Entweder Flagge erobern oder alle Gegner killen.
Geleitschutzmissionen wären super gewesen. Oder Aufteilungen in Angreifer und Verteidiger. Letztere verschanzt, erstere dafür vlt. zahlreicher.
Ich vermisse Reparaturfahrzeuge oder Ähnliches.
Es hätte doch nichts dagegen gesprochen analog zu MMOs auch Reparatur-LKWs oder Bergepanzer - oder gar Brücken-Panzer (Bot, Geleitzug-Mission, Brücke aufbauen, falls B-P vorher gekillt: Game Over) - von Spielern steuern zu lassen.
Infanterie, Flieger und Schiffe fehlen.
Die müssen ja gar nicht spielbar sein, aber so ganz ohne ist es einfach nicht stimmig.
Genauso wenig, wie die völlig unhistorischen Mischungen.
Ich kann noch verstehen, dass deutsche PzII von 1940 mit PzIV von 42 gemischt sind, das war auch wirklich so - aber ein hochentwickelter schwerer Tank aus den 50er Jahren neben oder gegen einen aus den frühen 40ern?
Die Spielbalance ist bestenfalls mit "ausreichend" zu bezeichnen. Selbstfahrlafetten gehören nicht ohne Grund zu den am seltensten gespielten Fahrzeugen. Ewig lange Lade- und Ziel-Zeiten, kaum Kolletaralschäden, nur direkte Treffer richten VIELLEICHT mal Schaden an - und dann noch eher mickrigen. Sorry, aber jeder schwere Panzer wurde von einem Direkttreffer seitens der Artillerie sofort zu Schutt und Asche verarbeitet.
Schwere MGs, die nicht nur gegen Infanterie aufmontiert waren, sondern Heck-Teile von Panzern beschädigen konnten sind zwar am 3D-Modell zu erkennen, kann man aber nicht nutzen, also nur Fassade. Von der fehlenden sichtbaren Besatzung "offener" Panzer gar nicht zu reden. Eine geisterhaft gesteuerte Wolverine sieht einfach eigenartig aus.
Das wäre ja jetzt kein Ding gewesen, da ein paar vorgefertigte Animationen von Soldaten hinzu zu fügen, oder?
Von Bot gesteuerte PAKs fehlen komplett.
Usw. usw.
Das alles fehlt.
Vieles ist nicht durchdacht oder nicht zu Ende gedacht worden.
Somit bleibt ein 70er-Eindruck für mich haften, ganz sicher kein Mitt-Achtziger.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar purplet
purplet
#61 | 16. Jul 2013, 12:11
Zitat von SeeSports|Radon:
"blablablabla zero hits blabalbabla zero hits"

Wenn du aufhörst über was zu jammern was einfach dem System geschuldet ist und schon lange aufge- und erklärt wurde (spaced armor an einigen Tanks) und lernst wie und wo man trifft gibts das nicht mehr und ich hatte in 1k Spielen (ich weiss is nich viel) noch kein Spiel mit außergewöhnlichem MM.

Wot hat kein p2w mehr auch wenn man eben nicht die ganze Zeit t10 spielen kann finanziert sich das ganze wenn man in Clanwars mitspielt über die Goldbelohnung und wenn man dann n Premium Tank dazu hat und ab und an mal mit den kleinen Spass hat von alleine.

Mal schaun was Gajin macht, momentan ist wot aber das beste und mittlerweile "fairste" f2p Spiel, die Spielerzahlen (nicht accs sondern hunderttausende Spiele(r) die auf den jeweiligen Servern immer laufen)sagen alles.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Pixel Krieger
Pixel Krieger
#60 | 03. Jul 2013, 00:05
Wird mal wieder Zeit für einen Nachtest, liebe Gamestar, Patch 8,6 ist schon draußen und die Balance wurde durch Arty Streckung auf 10 Tiers massiv verändert. T9 und T10 sind momentan wieder richtig spaßig.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar SeeSports|Radon
SeeSports|Radon
#59 | 01. Mrz 2013, 12:35
"verbesserte Panzerbalance", "verbessertes matchmaking":
Immernoch ibts jede Woche mindestens einen Thread mit Screens von 10 vs 10 SPGs

"gelungene mischung aus Realismus u. unkomplizierten Spaß"
Ich finde es eigentlich alles andere als unkompliziert und Spaßig, wenn ich 10 Treffer mache von denen 9 nichts anrichten.

"Besatzungsmitglieder tragen Namen" und "Zerstörbare Objekte" doppelt aufgelistet.

"33 Karten"
von denen ich unter 2670 replays nur 15 zählen kann...

"Lage der Stützpunkte immer anders":
Es gibt Spawn-/Cappoint A und B bzw noch Cappoint C
Weiß ich nicht was mit dem Argument ausgedrückt werden soll.

"Langzeitmotivation"
In Anbetracht der Tatsache, dass man Hightiers f2p alles andere als Unterhalten kann (nicht zuletzt dank Zero-Hits) nicht nachvollziehbares Argument...

"durchdacht"
ist in WoT überhaupt nichts, aber spannend machen es die Zero-Hits allemal, weil man tatsächlich jedesmal zittern muss, wenn ein Origami-Panzer 3 Tiers niedriger vor einem steht, meine Treffer aber aus heiterem Himmel nichts anrichten können.


Wenn ich den Artikel und Übersicht so sehe, erkenne ich, dass diese Art sehr gut Artikeln auf der WoT Site selbst entspricht - das ist kein Artikel eins GameStar Redakteurs .
rate (2)  |  rate (4)
Avatar Eidgenosse11
Eidgenosse11
#58 | 21. Dez 2012, 18:38
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Eidgenosse11
Eidgenosse11
#57 | 21. Dez 2012, 18:33
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Coldgamer95
Coldgamer95
#56 | 07. Dez 2012, 23:36
Zitat von Muliphen:
weiß nicht, was alle an wot so toll finden, ich fand das spiel dermaßen langweilig als ich es mal getestet hatte oO


Ich hab auch ein paar Freunde die das so finden...
Soll ja jeder das spielen, was er will.
Wenns an der Geschwindigkeit liegt wäre WoWp vielleicht besser geeignet.
Wenns an dem teilweise sehr taktischen Gameplay (von anwinkeln etc. mal ganz zu schweigen) liegt ist es einfach die falsche Abteilung/das falsche Genre.
Auch das rundenbasierte Spiel kann einen Ärgern, wenn man alleine spielt und auf seinen Panzer warten muss.
und zu allerletzt ist da noch dieses Freispielen der einzelnen Module und ganzen Panzer. Das kostet zwar Zeit, Lohnt sich aber auf jeden Fall. Es wäre auch nicht Ratsam als Noob mit einem Tiger ins Gefecht zu ziehen^^
Muss halt wie gesagt jeder selber wissen, ob er das spielen möchte oder nich.

PS(das mit "fehlenden" Multicore-Unterstützung ist aber echt ein Minuspunkt... ich hab einen FX-8 und ne 560-Ti und das sinkt trotzdem manchmal unter 30 fps)
rate (1)  |  rate (0)
Avatar MarZ91
MarZ91
#55 | 03. Dez 2012, 21:16
Zitat von hebelman:

Also den Zusammenhang zwischen F2P und unfähigen Spielern musst du mir mal genauer erklären.


Klar ist das eine gewagte These aber zum einen kann F2P sich jeder besorgen: WoW brauch man mindestens z.B. ein EC-Konto. Ich war auf der Gamescom am wargaming Stand: Ergebnis, sehr sehr viele, die nicht mal 14 sind. Und ich behaupte mal das im Übermaß jüngere Spieler eher auf "Boom boom" stehen statt auf taktisches oder effizientes Vorgehen. Beim Zugucken trat auch genau das auf. Ich sah wie grauenhaft gespielt wurde, nur diesmal die Person hinter dem Rechner dazu...
F2P lockt auch viele Personen an. Liegt nicht alleine am F2P Modell, aber F2P wirft viel Geld ab=> viel Werbung. WoT ist sehr bekannt also erhöht sich schon mal quantitativ die Noobanzahl nach dem Motto: Mehr Spieler=Mehr Noobs. WoW hat auch viele Spieler also potentiell auch viele Noobs.
F2P in WoT bringt nicht selten folgende Spieler zu Tage: 0k Spiele 3er Platoon und 3x Löwe. Genau diese 3 sind als erster im Team nach 1 Minute tot. Alleine schon die Möglichkeit ohne jegliche Erfahrung T8 Panzer fahren zu können ist fragwürdig, da diese Leute ohne jegliches Spielgeschick gleich oben mitspielen wollen und dann komplett überfordert sind bzw. nicht wissen wie man zu spielen hat.
SOll jetzt kein "ich bin pro, alle anderen sind noobs" posts sein, aber du wolltest, dass ich meine These erläuter.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar papasurf
papasurf
#54 | 03. Dez 2012, 18:01
Zitat von Pixel Krieger:


pay to win? WoT? Ganz und gar nicht, oder erkläre es mir was du meinst.


vergiß es , diese vorurteilsfreien nachplapperer, die das spiel niemals richtig gespielt haben, dürfen ihre unsinnige und durch nichts zu belegende ansicht gerne im rahmen der meinungsfreiheit äußern, aber ernsthaft mit ihnen zu diskutieren oder es nur zu wollen, würde diesen erkennbaren unsinn auch noch aufwerten.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar Pixel Krieger
Pixel Krieger
#53 | 03. Dez 2012, 12:58
Zitat von KingLamer:

nothing to add...


pay to win? WoT? Ganz und gar nicht, oder erkläre es mir was du meinst.
rate (4)  |  rate (1)
Avatar KingLamer
KingLamer
#52 | 03. Dez 2012, 11:26
Zitat von Apfelb4um:
pay 2 win crap.

nothing to add...
rate (1)  |  rate (3)
Avatar Boudisa
Boudisa
#51 | 03. Dez 2012, 09:07
Zitat von MarZ91:
Das Spiel ist an sich sehr gut. Die Community aber längst nicht. Soviele "Noobs" die nicht mal Basisprinzipien vom Spiel verstanden haben(Bass deffen, nicht alleine fahren, nicht suciden,...).
Nach 11k Spielen(62% wins) wurde mir das Spiel jedoch irgendwann zu öde. MM ist immer noch nicht perfekt balanced, Platoons entscheiden zu sehr über Sieg und Niederlage(z.B. 3x Maus in Himmelsdorf ist mit randoms so gut wie unschlagbar, wenn die Mäuse wissen wie man zu spielen hat).
Ein Großteil der Community spielt einfach grauenhaft. Simple taktische Manöver werden ignoriert(z.B. flankieren) und es wird einfach ohne Verstand zum nächsten Gegner im Lemming Train gefahren.
Arty schützen? Wieso denn. Basiscap unterbrechen? Da sterb ich ja bei. Mit einem Scout ausschließlich scouten? Ne ich sterb lieber nach 30 sec.
Wie gesagt das Spiel hat diese Wertung verdient, jedoch durch das F2P Model gibt es sehr viele unfähige und lernresistente Spieler an Bord. Effizient spielen vielleicht 5-10% der Spieler.



Du kannst jederzeit Kompaniegefechte fahren. Oder im Zug fahren. Oder Clangefechte. Oder besser noch: deinstalliere das Spiel.
rate (2)  |  rate (1)
Avatar Spe3d
Spe3d
#50 | 03. Dez 2012, 01:04
Zitat von Apfelb4um:
pay 2 win crap.


Du bist schon echt ne Marke :)
rate (1)  |  rate (2)
Avatar hebelman
hebelman
#49 | 02. Dez 2012, 20:33
Zitat von MarZ91:

Wie gesagt das Spiel hat diese Wertung verdient, jedoch durch das F2P Model gibt es sehr viele unfähige und lernresistente Spieler an Bord. Effizient spielen vielleicht 5-10% der Spieler.


Also den Zusammenhang zwischen F2P und unfähigen Spielern musst du mir mal genauer erklären.
Ich hab auch WoW gespielt und dort sehr viel unfähigkeit gesehen, wie man weiss ist das bekanntlich ein Spiel mit Abo System.
Allerdings sehen viele das Spiel halt auch als solches, und nicht als E-Sport wo man unbedingt gewinnen muss.
Zu guter letzt gibt es wie in jedem Bereich, viele ich sag mal Amateure und nur wenig wirklich gute Leute.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar smoilay
smoilay
#48 | 02. Dez 2012, 19:23
scheiße ist, dass das spiel keine mehrkernigen prozessoren unterstützt und deshalb von mir nur mit geringerer auflösung spielbar, ansonsten nur 10 fps.
rate (2)  |  rate (2)
Avatar Gordo
Gordo
#47 | 02. Dez 2012, 18:48
Zitat von MarZ91:
Man kann ja wohl verlangen, dass Basiskenntnisse vorhanden sind bzw. die Leute interesse zeigen sie zu erlernen. Wenn man konstruktive Ratschläge gibt wird man nur angemault. Ich habe sogar einen Guide geschrieben um anderen Leuten zu helfen. Bin also kein "olol ihr noobs, ich bin der geilste"- Spieler.

http://tinyurl. com/d45v3mf


Nun gut, wenn solche Verhaltensweisen sind natürlich Mist, vor allem wenn man versucht zu helfen. Ich bin dennoch der Meinung, dass man solche Spielertypen nahezu überall hat. Natural Selection habe ich noch nicht gespielt, wenn es hier gut funktioniert, dann ist das eine feine Sache und sicherlich erwähnenswert, andersherum ist es zwar schade aber eher "normal", daher sollte man sich nicht zu sehr darüber erregen.

Deinen Guide lese ich mir übrigens gerne mal durch, solche Beiträge sind doch wirklich was Feines, danke dafür.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar papasurf
papasurf
#46 | 02. Dez 2012, 18:05
@marz91

xvm sagt nicht unbedingt viel aus, der, der seine panzer am effizientesten fährt ist nicht unbedingt der beste teamplayer und der, der die höchste siegquote hat kann sie auch mit tier2 -panzern zusammen gefahren haben, bzw. bei schlechterer siegquote liegt es nicht unbedingt am spieler. manche fahren zu agressiv und andere sind als lackschoner unterwegs.

dein guide ist jedenfalls gut für einsteiger und ich glaube so mancher mit mehreren tausend gefechten, sollte sich den auch mal durchlesen. im ergebnis ärgert man sich aber schon manchmal, grade in hohen tiers, wo man meint, die müßten es doch zumindest besser wissen. aber das spiel ist eben auch ein spiegelbild der spieler, es gibt gute und schlechte und welche zwischendrin und genau das macht es ja so interessant, oder?
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Thinkle2
Thinkle2
#45 | 02. Dez 2012, 17:19
Zitat von MarZ91:

Frustrierend na und? Interessante These. Ich soll also über 1,5 Jahre Spielzeit drüber weg sehen, dass ein Großteil der Spieler, obwohl sie etliche tausend Spiele(das seh ich mit XVM) gespielt haben, noch immer spielen als ob sie WoT seit 3 Tagen kennen.

Natural Selection 2 hat z.B. eine sehr gute Community. Hilfsbereit, lernwillig, Teamfähig. Wer das Spiel hat, wird wissen was ich meine. Im Vergleich zu WoT macht es endlich wieder Spaß mit wildfremden Leuten zu spielen. Jetzt kannst natürlich sagen: Dann bleib doch bei NS2 und gut ist. Ja das werde ich auch.

WoW hatte früher auch eine gute Community. Im Laufe der Zeit hat sich da aber einiges geändert und da werden mir denke ich viele Recht geben, dass die Community einem den Spielspaß nehmen oder verstärken kann z.B. am Beispiel von WoW. Sie ist ein entscheidener Faktor, ob ein Spiel gut, mittelmäßig oder schlecht ist. WoT schadet die Community definitiv.


hab deinen guide vorher schonmal gelesen und fand ihn ziemlich geil! vielen dank!
ist der guide inzwischem um sidescraping ergänzt? das ist ein ziemlich ungemein nützliches manöver, was auch "deppen" erfolgreich anwenden können.
rate (1)  |  rate (1)
Avatar papasurf
papasurf
#44 | 02. Dez 2012, 16:44
Zitat von shapalin:


es gab noch nie pay to win ab t7/8 bzw überhaupt im spiel massives pay2win..


das vorurteil hält sich bei den leuten, die es nie richtig gespielt haben, leider.
rate (3)  |  rate (3)
Avatar papasurf
papasurf
#43 | 02. Dez 2012, 16:42
Zitat von dernamedersolangist:



....besonders von solchen Klugscheißern wie dir!


ach werden wir wieder persöhnlich? hat das mittagessen von mami nicht geschmeckt? oh komm, das mit deinen beleidigungsversuchen ging doch schon mal besser, versuchs nochmal mit mehr schmackes...
rate (1)  |  rate (2)
Avatar Talyus
Talyus
#42 | 02. Dez 2012, 16:42
Zitat von DrProof:
Ist es immernoch so massiv Pay2Win ab Tier 7/8??? Oder hat sich daran auch mal endlich was geändert?


es gab noch nie pay to win ab t7/8 bzw überhaupt im spiel ''massives'' pay2win..
rate (1)  |  rate (0)
Avatar papasurf
papasurf
#41 | 02. Dez 2012, 16:40
Zitat von dernamedersolangist:
die Meinung anderer zu akzeptieren fällt schwer...


ach wenn sie gut begründet ist eigentlich nicht, warum auch? aber nur so daher trollen, das fandest du doch immer so schlimm, war doch so oder?
rate (0)  |  rate (0)
Avatar dernamedersolangist
dernamedersolangist
#40 | 02. Dez 2012, 16:39
Zitat von papasurf:


wenn man keine ahnung hat, sollte man zumindest keine pauschalurteile abgeben. das ganze hat mit pay to win nun aber mal gar nichts zu tun.



....besonders von solchen Klugscheißern wie dir!
rate (1)  |  rate (1)
Avatar papasurf
papasurf
#39 | 02. Dez 2012, 16:39
Zitat von ugurano:


ich finds auch übelst langweilig, da ist hawken oder mech warrior online die bessere wahl als dieses lagnweilige schrt game


tja, aber das ist eben nur deine meinung. die kennen wir nun...
rate (2)  |  rate (3)
Avatar dernamedersolangist
dernamedersolangist
#38 | 02. Dez 2012, 16:39
Zitat von papasurf:


deine meinung ist wie immer: boooooring
die Meinung anderer zu akzeptieren fällt schwer...
rate (0)  |  rate (1)
Avatar papasurf
papasurf
#37 | 02. Dez 2012, 16:37
Zitat von Apfelb4um:
pay 2 win crap.


wenn man keine ahnung hat, sollte man zumindest keine pauschalurteile abgeben. das ganze hat mit pay to win nun aber mal gar nichts zu tun.
rate (1)  |  rate (3)
Avatar papasurf
papasurf
#36 | 02. Dez 2012, 16:35
Zitat von dernamedersolangist:


Stimme ich dir absolut zu, ganz zu schweigen von der miesen Optik ....boooooring :(


deine meinung ist wie immer: boooooring
rate (1)  |  rate (1)
Avatar DrProof
DrProof
#35 | 02. Dez 2012, 16:04
Ist es immernoch so massiv Pay2Win ab Tier 7/8??? Oder hat sich daran auch mal endlich was geändert?
rate (1)  |  rate (0)
Avatar MarZ91
MarZ91
#34 | 02. Dez 2012, 14:30
Zitat von Gordo:

Ach so, und nur weil es Spieler gibt, die nicht ihre gesamte Zeit (11k Gefechte...) in WoT stecken, ist es eine schlechte Community bzw. sollte sie lieber nicht spielen oder was?

Ich sagte die Spielerschaft ist nicht lernbereit, wenn ich jemand mit 30k Games sehe und 41% global gewonnen, kann man nicht behaupten, dass diese Person das Spiel verstanden hat. Joa nun kann man sagen gewinnen ist nicht alles, aber wer spielt Sport ohne jegliche Motivation zu gewinnen. Spannende ausgewogene Spiele machen weit mehr Spaß als haushohe Siege/Niederlagen.

Zitat von Gordo:

Mich nerven solche Kommentare, es handelt sich hier schließlich um Spiele und nicht um etwas Todernstes.

Man kann ja wohl verlangen, dass Basiskenntnisse vorhanden sind bzw. die Leute interesse zeigen sie zu erlernen. Wenn man konstruktive Ratschläge gibt wird man nur angemault. Ich habe sogar einen Guide geschrieben um anderen Leuten zu helfen. Bin also kein "olol ihr noobs, ich bin der geilste"- Spieler.

http://tinyurl. com/d45v3mf


Zitat von Gordo:

Wenn du ordentliche Gefechte willst, dann organisiere dir Clangefechte, wenn man im öffentlichen Spiel auf Gelegenheitsspieler oder Anfänger trifft, dann ist das völlig normal.

Anfänger auf T10? Interessant. Natural Selection 2 habe ich in 15 Stunden erlernt(Commander & Infantriespielweise). Perfekt kann ich es nach 150h Spielstunden noch nicht, aber Basisspielweisen sind meines Erachtens erlernt. Bis man T10 in WoT ist vergehen hier Monate. Wer es bis dahin nicht gelernt hat bzw. wollte wird es auch nie.

Zitat von Gordo:

Natürlich ist es manchmal frustrierend, NA UND!!! Nur weil du so viel Zeit hast, dich mit einem Spiel zu beschäftigen erwarte das nicht gleich von allen Anderen.

Frustrierend na und? Interessante These. Ich soll also über 1,5 Jahre Spielzeit drüber weg sehen, dass ein Großteil der Spieler, obwohl sie etliche tausend Spiele(das seh ich mit XVM) gespielt haben, noch immer spielen als ob sie WoT seit 3 Tagen kennen.

Natural Selection 2 hat z.B. eine sehr gute Community. Hilfsbereit, lernwillig, Teamfähig. Wer das Spiel hat, wird wissen was ich meine. Im Vergleich zu WoT macht es endlich wieder Spaß mit wildfremden Leuten zu spielen. Jetzt kannst natürlich sagen: Dann bleib doch bei NS2 und gut ist. Ja das werde ich auch.

WoW hatte früher auch eine gute Community. Im Laufe der Zeit hat sich da aber einiges geändert und da werden mir denke ich viele Recht geben, dass die Community einem den Spielspaß nehmen oder verstärken kann z.B. am Beispiel von WoW. Sie ist ein entscheidener Faktor, ob ein Spiel gut, mittelmäßig oder schlecht ist. WoT schadet die Community definitiv.
rate (4)  |  rate (0)
Avatar Pixel Krieger
Pixel Krieger
#33 | 02. Dez 2012, 12:16
Gibt genug Grafik Mods die das Game aufwerten, ich finde es sieht gut aus. Kommt zwar nicht an Bf3 usw ran, aber das Gameplay überzeugt.
rate (0)  |  rate (1)
Avatar Gordo
Gordo
#32 | 02. Dez 2012, 11:52
Zitat von IamRight:


Nur als Gegenfrage: Hast du das Spiel selbst gespielt?

Dein Zeitargument ist völlig irrelevant. Ich habe Spieler mit 1.000 Gefechten besser spielen sehen, als andere mit 5.000, weil es eben Unterschiede im Spielverständnis gibt. Der eine Mensch ist super in Schach, der andere kann sich nicht einmal merken, wie man einen Springer setzen darf.

Niemand hat etwas gegen Gelegenheitsspieler, aber WoT zieht aufgrund seiner Thematik und seines relativ behäbigen Ablaufs alle Arten von Spielern an. Vom Uber-ProGamer bis zum rüstigen Rentner, der schon zu Kaisers Zeiten im Schützengraben hockte.

Da jeder Spieler in einem Gefecht belohnt wird, egal wie miserabel oder gut er spielt, ist es mit ein wenig Ausdauer möglich, sich in die höchsten Regionen hochzusterben (mit Real Money investiert in Premiumcontent geht es sogar komfortabel). Deswegen gibt es nach 5.000 Gefechten zahlreiche Spieler, die mit 42-45 Prozent Winrate und 400 Effizienz rumfahren (das schaffen sogar reine Bots!). Der Server-Schnitt liegt bei 48.5 Prozent und 850. Hast du diese Spieler dann in den Gefechten als Top Tier ("größter" Panzer) oder in Schlüsselverantwortung als Scout oder Arti, verlierst du beinahe automatisch.

Wenn der FC Bayern mit dem dritten Torhüter von Tasmania Hinterömmeldingen antreten würde, wäre das Match in 90 Prozent aller Fälle bereits kurz nach Anpfiff entschieden. Du kannst dir dabei sicher sein, dass dies nicht nur den Bayern-Spielern mißfallen würde, sondern AUCH dem armen Torhüter, der mehr oder weniger Kanonenfutter für die Gegner ist. Das Spiel würde von so einem Skillsystem sehr profitieren, das diese Spieler besser gegeneinander würfelt.


Nun ja, der FC Bayern ist im Profisport tätig, was man von WoT-Spielern nun wirklich nicht behaupten kann, dieser Vergleich hinkt also ganz gewaltig. Und du kannst auch der Mehrheit der Spieler nicht vorwerfen, dass sie sich "hochsterben". Möglicherweise gibt es auch einige Spieler, die ein geringeres Spielverständnis haben oder meinetwegen mangelndes Talent. Diese Spieler haben dennoch ein Recht dieses Spiel zu spielen. Solche Spieler hast in anderen Spielen doch auch und sogar in Sportvereinen tummeln sie sich, sind dann halt "nur" in unteren Ligen oder außerhalb dieser unterwegs. Das wäre dann auch die einzige Möglichkeit, die Spreu vom Weizen zu trennen und dazu müsste man in einen Verein/Clan eintreten und entsprechend eine Ligastruktur haben. Da dies die meisten Spieler aber nicht wollen, sondern einfach nur ein wenig Kurzweil suchen, muss man damit leben oder sich ein anderes Hobby/Spiel suchen.

Ach so, ja ich spiele WoT seit der Beta und das sehr gerne. Natürlich bin ich auch manchmal etwas frustriert über "dumme" Aktionen, aber hey, dass bin ich in meinem Basketball-Team auch manchmal, gehört einfach dazu...
rate (1)  |  rate (0)
Avatar BaVoBa
BaVoBa
#31 | 02. Dez 2012, 11:47
Das Video bricht bei mir nach etwa zwei Dritteln Spielzeit ab... liegt's an meinem Ende hier oder hat noch jemand das Problem?
rate (1)  |  rate (1)
Avatar Raet
Raet
#30 | 01. Dez 2012, 23:25
Für F2P Gamer sich mit den Blechschüsseln anfreunden können ist es bis TierVII sicher einen Blick wert. Meine Communityerfahrungen sind zwar nicht die Besten, schlimme Momente waren jedoch selten. Zwar kommt kein Gefecht ohne einen Schreihals aus der andere lautstark und aggressiv beschimpft, im Mittelfeld gibt es Desateure oder Teamkiller und zwischendurch kann es sein das man auf Heavy-Teams trifft die andere von den Klippen schupsen. Überhand genommen hat das in Zufallsgechten kaum, wenn es das Gefecht meist stark beeinflusst hat. Oft hat dann auch die Gegenseite den Störrenfried. Wer wirklich merkt, das was falsch läuft und das nicht ignoriert werden kann findet inzwischen mit einen Rechtsklick auf den Spieler ein detailiertes Beschwerdemenü.
Andererseits gibt es auch wenige Spieler die einen bei Fehlern konstruktiv belehren aber im großen und ganzen eignet es sich auch als Spiel für zwischendurch. Wenn der Start mal mies war und die nächste Bodenwelle den letzten Haltbarkeitspunkt kosten könnte, überspitzt ausgedrückt, man dank eines guten Teams dennoch den Feind zum schwitzen bringt – das kommt zwar sehr selten vor macht aber ungeheuren Spass. Nicht selten gewinnt gegen Ende der Schlacht ein guter Spieler mit 10% noch der letzte seines Teams Fraktion gegen drei halbangeschlagene der Gegenseite. Vielleicht war er Gold-Nutzer, sicher aber hat den anderen ihre Teamarbeit nicht funktionert.
Finde Preise wie Umschulen viel zu teuer und konnte mich noch nicht überwinden Gold-Munition zu kaufen sondern sparre auf weitere Panzer. Aber das ist ein anders Thema. Zum Thema Community - es gibt schlechtere und durch die reine (große) Anzahl an Spielern kommt ist es eher unwahrscheinlich ein und denselben Spieler ständig über den Weg zu laufen.
rate (1)  |  rate (1)
Avatar Raet
Raet
#29 | 01. Dez 2012, 23:21
Mit der Physik hat sich das ganze noch ein wenig aufpoliert und weitere Möglichkeiten ergeben. Muss jedoch hierbei gestehen das sie mir eher durch einen Kamikazeeinsatz erst richtig bewusst wurde - auf der Kai-Karte mit einen Medium die Basis gestürmt, Kurve nicht richtig genommen und ertrunken x)
Richtig Klasse finde ich dabei das schnellere, gut motorisierte Panzer lahme Schnecken an die Front "schieben" können. Das Max. an Geschwindigkeit wie bei Bergabfahrten wird dabei zwar nicht überschritten, aber einige Blecheimer haben doch einen recht großen Spielraum zwischen Eigenleistung auf der Geraden und tatsächlicher Höchstgeschwindigkeit. Leider viel zu wenig genutzt. Zwei von Fünf angeschobenen Spielern sind froh über den Schub, zwei denken man beschädigt ihren Panzer und geben Warnschüsse ab und einer von fünf hängt wohl in der Schafschützenansicht und kriegt gar nichts mit.
Bremsen oder Ausweichbewegungen reichen schon als Zeichen das man lieber in der letzten Reihe bleiben will. Auch das Kreismenü und die verbesserten Kommunikationsmöglichkeiten fand ich sinnvoll, auch wenn einige Aspekte hierfür einen Forenbesuch o.a. erfordern. Vermisste so kurzzeitig die "Greife Ziel an" Funktion die von [T] auf [F2] wanderte und muss mich immer noch informieren wie man "XY, bitte Folge mir" auslöst.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Gordo
Gordo
#28 | 01. Dez 2012, 21:37
Zitat von MarZ91:
Das Spiel ist an sich sehr gut. Die Community aber längst nicht. Soviele "Noobs" die nicht mal Basisprinzipien vom Spiel verstanden haben(Bass deffen, nicht alleine fahren, nicht suciden,...).
Nach 11k Spielen(62% wins) wurde mir das Spiel jedoch irgendwann zu öde. MM ist immer noch nicht perfekt balanced, Platoons entscheiden zu sehr über Sieg und Niederlage(z.B. 3x Maus in Himmelsdorf ist mit randoms so gut wie unschlagbar, wenn die Mäuse wissen wie man zu spielen hat).
Ein Großteil der Community spielt einfach grauenhaft. Simple taktische Manöver werden ignoriert(z.B. flankieren) und es wird einfach ohne Verstand zum nächsten Gegner im Lemming Train gefahren.
Arty schützen? Wieso denn. Basiscap unterbrechen? Da sterb ich ja bei. Mit einem Scout ausschließlich scouten? Ne ich sterb lieber nach 30 sec.
Wie gesagt das Spiel hat diese Wertung verdient, jedoch durch das F2P Model gibt es sehr viele unfähige und lernresistente Spieler an Bord. Effizient spielen vielleicht 5-10% der Spieler.


Ach so, und nur weil es Spieler gibt, die nicht ihre gesamte Zeit (11k Gefechte...) in WoT stecken, ist es eine schlechte Community bzw. sollte sie lieber nicht spielen oder was? Sind Spiele heutzutage nur noch für Hardcore-Spieler zugelassen? Mich nerven solche Kommentare, es handelt sich hier schließlich um Spiele und nicht um etwas Todernstes. Wenn du ordentliche Gefechte willst, dann organisiere dir Clangefechte, wenn man im öffentlichen Spiel auf Gelegenheitsspieler oder Anfänger trifft, dann ist das völlig normal. Natürlich ist es manchmal frustrierend, NA UND!!! Nur weil du so viel Zeit hast, dich mit einem Spiel zu beschäftigen erwarte das nicht gleich von allen Anderen.

siehe auch:

http://www.kollisionsabfrage.net/blog/auf- den-treppenstufen-der-missgunst (Leerzeichen raus...)

etwas derber:

http://videogametourism.at/node/1689
rate (5)  |  rate (2)
Avatar dernamedersolangist
dernamedersolangist
#27 | 01. Dez 2012, 21:00
Zitat von Muliphen:
weiß nicht, was alle an wot so toll finden, ich fand das spiel dermaßen langweilig als ich es mal getestet hatte oO


Stimme ich dir absolut zu, ganz zu schweigen von der miesen Optik ....boooooring :(
rate (5)  |  rate (7)
Avatar s-a-n-g-u-i-s
s-a-n-g-u-i-s
#26 | 01. Dez 2012, 20:12
Grafik ist wirklich mies... zwar nichtmehr ganz so besch..eiden wie vor 8.0 aber längst nicht aktuell.

Das Spiel macht erst so richtig Spaß und bekommt erstaunlich viel Tiefgang wenn Du auf Tier 6 angekommen bist. Vor allem das Prinzip eines "langsamen Shooters" gefällt mir sehr. Im Gegensatz zu normalen Shootern hat man zwischen den Schüssen Zeit zu überlegen wie man weiter vorgeht... sich drehen, umrunden, lieber auf einen Weakspot zielen, Gegner wegschieben, zurückziehen... in jedem anderen Shooter hätte man die Maustaste durchgedrückt bis das Magazin leer ist und nach 1sek steht noch derjenige welcher am ehesten Richtung Gegner gebrazt hat^^

Tier 1-3 sind einfach lustig, weil die Meisten keinen Plan haben und man nicht auf Geld achten muss.
Tier 4-5 finde ich persönlich ziemlich ätzend.
Tier 6-7 ist sehr angenehm, eine erkennbare Anzahl an intelligenteren Spielern und man braucht nicht übermäßig aufs Geld achten.
Tier 8+ hat oftmals sehr viele gute Spieler, aber ist halt ziemlich ätzend bei jedem Schuss erst mal zu überlegen ob es sich rentiert 1k zu verballern.
rate (4)  |  rate (0)
Avatar avmmerlin2012
avmmerlin2012
#25 | 01. Dez 2012, 16:38
Zitat von Muliphen:
weiß nicht, was alle an wot so toll finden, ich fand das spiel dermaßen langweilig als ich es mal getestet hatte oO


habs auch nach einer halben stunde wieder deinstalliert...grafik von vorgestern und sonst auch sowas von langweilig...muss man wohl mögen das spiel...
rate (4)  |  rate (7)
Avatar MarZ91
MarZ91
#24 | 01. Dez 2012, 16:13
Das Spiel ist an sich sehr gut. Die Community aber längst nicht. Soviele "Noobs" die nicht mal Basisprinzipien vom Spiel verstanden haben(Bass deffen, nicht alleine fahren, nicht suciden,...).
Nach 11k Spielen(62% wins) wurde mir das Spiel jedoch irgendwann zu öde. MM ist immer noch nicht perfekt balanced, Platoons entscheiden zu sehr über Sieg und Niederlage(z.B. 3x Maus in Himmelsdorf ist mit randoms so gut wie unschlagbar, wenn die Mäuse wissen wie man zu spielen hat).
Ein Großteil der Community spielt einfach grauenhaft. Simple taktische Manöver werden ignoriert(z.B. flankieren) und es wird einfach ohne Verstand zum nächsten Gegner im Lemming Train gefahren.
Arty schützen? Wieso denn. Basiscap unterbrechen? Da sterb ich ja bei. Mit einem Scout ausschließlich scouten? Ne ich sterb lieber nach 30 sec.
Wie gesagt das Spiel hat diese Wertung verdient, jedoch durch das F2P Model gibt es sehr viele unfähige und lernresistente Spieler an Bord. Effizient spielen vielleicht 5-10% der Spieler.
rate (6)  |  rate (4)
Avatar Pixel Krieger
Pixel Krieger
#23 | 01. Dez 2012, 16:04
Zitat von derr:


World of Tanks ist eben eines der Spiele die erst nach umfangreichem Eingewöhnen ihren kompletten Spielspaß entfalten. Das ist fast wie mit Mathe, das macht auch erst richtig Spaß, wenn man weiß wie es geht.


Nein. XD

Mathe stinkt.
rate (4)  |  rate (4)

Alien Isolation
32,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
FIFA 15
49,95 €
zzgl. 1,90 € Versand
bei Hitmeister
ANGEBOTE
PROMOTION

Details zu World of Tanks

Plattform: PC (Xbox 360)
Genre Action
Untergenre: Multiplayer-Shooter
Release D: 12. April 2011
Publisher: -
Entwickler: Wargaming.net
Webseite: http://www.worldoftanks.de/
USK: Freigegeben ab 12 Jahren
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 63 von 5735 in: PC-Spiele
Platz 3 von 172 in: PC-Spiele | Action | Multiplayer-Shooter
 
Lesertests: 16 Einträge
Spielesammlung: 261 User   hinzufügen
Wunschliste: 12 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten