Drakensang Online - Browserspiel

Action-Rollenspiel  |  Release: August 2011  |   Publisher: Bigpoint
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Neuester Beitrag  |  » Erster Beitrag
Avatar Smite
Smite
#86 | 17. Apr 2014, 12:34
Es ist mittlerweile möglich mehrere Chars auf einem Account zu erstellen.
Allerdings ist mein Eindruck, dass man viel zu sehr zum RL Geld ausgeben "motiviert" wird.
Das Inventar ist lächerlich klein, anderen kostenlosen Lagerraum gibt es nicht afaik. So ist es schlicht nicht möglich, mehrere Edelsteine zu sammeln, um diese anschließend zu verbessern, da gleichartige Edelsteine nicht stacken. Genauso wenig kann man ordentlich Loot sammeln, den man entweder verkaufen oder einschmelzen lassen könnte. Dazu kommt, dass es massig Quests gibt, in denen man Questitems sammeln muss, zum Teil sogar mehrere Stacks (siehe Events). Auch diese belegen Inventarplätze. Die Items zur Identifizierung droppen eigentlich ok, aber die Gruppensuche ist einfach nicht mehr aktuell.
Das machen andere, wie zB Lotro einfach besser.
Mein Fazit: ganz ok, grafisch nett, sehr simpel in der Bedienung, aber deswegen auch relativ wenig Langzeitmotivation... Ich kann verstehen, dass Entwickler bezahlt werden müssen, aber dann Finger weg von F2P, lieber einen angemessenen Kaufpreis oder angemessene Abogebühren zahlen anstatt mit diesen Micropayments ein bodenloses Fass zu öffnen.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Chronoc
Chronoc
#85 | 03. Jul 2013, 02:17
Dieses Spiel ist nichts weiter als eine gewaltige Verarschungsfabrik, die einzig und allein den Zweck hat, sehr viel Geld zu machen. Letztlich ist es im Kapitalismus eine Notwendigkeit, wenn auch eine nicht sonderlich würdevolle.

Was Drakensang Online jedoch vor einem ausbreitet, ist schiere Gier.

Fakt ist: Jeder Normalnutzer mit typischer Berufstätigkeit hat keine Chance, in diesem Spiel durch reines Farmen in absehbarer Zeit zu ausreichend interner Währung (Andermant)zu kommen. Darüber hinaus sammelt man zwar "normale" Münzen ein, jedoch ist nur ein Bruchteil der handelbaren Gegenstände auch mit Münzen bezahlbar.

Die Andermant ist der wahre Herrscher in Drakensang Online! Diese virtuelle Währung findet man im Spiel selbst (oh Wunder) nur sehr sehr spärlich. Im Gegenzug kosten Gegenstände oder Zauberzeug zum Teil dermaßen viel, dass ein künstliches Hinzukaufen gegen echtes Geld unumgänglich ist.

Da kauft man dann beispielsweise 8000 Andermant für knapp 10 Euro und fühlt sich wie ein reicher Mann. Spätestens, wenn man die Kleidung und Waffen seines Charakters nach einem Stufenanstieg aufwertet, ist das schöne Geld auch schon wieder weg. So einfach geht das! Also sind dann wieder 10 Euro fällig und dann wieder....und wieder....

Im Spiel selbst wird man alle Nase lang darauf hingewiesen, dass man Dinge aufwerten muß. Dazu kommen all die Händler, die die besten Waffen und andere wohlfeile Dinge natürlich nur gegen Andermant anbieten.

-----

Was ich nicht recht verstehe, ist die Verwunderung der Presse hinsichtlich der Grafik. Sicher, es ist ein Browserspiel und als solches sieht Drakensang Online gut aus. Aber letztlich ist es nichts weiter als ein Baukasten, der wie zu seligen 8Bit-Zeiten artig Kachel an Kachel setzt und so aus verschiedenen Sets immer neue Wege, Höhlen oder Sümpfe zaubert.

Auf Dauer nutzt sich das sehr ab und so sieht man dann beispielsweise immer wieder die selbe Anordnung Holzfässer in der Landschaft stehen.

----

Ich habe meinen Account abgehakt, habe insgesamt 12,49 Euro in das Spiel investiert (Kaufpreis des Spiels plus 8000 Andermand) und werde nie wieder einen Cent in den gierigen Rachen des Drachen werfen.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Stc
Stc
#84 | 14. Feb 2013, 00:11
Zum Thema Fairness in Free2Play Titeln stelle ich mal diesen Beitrag aus dem Drakensang Forum 1:1 zur Diskussion, den dort ein Spieler nach dem letzten Update getätigt hat, welches dank vieler vieler Änderungen dort gerade ein Riesenaufreger ist.
Dabei wurde dabei sogar eins der ganz dicken Themen stark abgeschwächt, die für Geld kaufbaren +100, +200 oder gar +300% Schadens Essenzen wurden fürs PVP auf +10, +20 und +30% abgeschwächt. Hat soweit ich im Forum mit dem Verfolgen gekommen bin kaum eine Sau interessiert, eventuell war sogar der ein oder andere Motz Kommentar von Leuten dabei die dafür bisher viel Geld ausgegeben haben, denen man aber nicht genau ansehen konnte warum eigentlich genau gemotzt wurde. Es wurde fast nur gemotzt und das ehr oft völlig unsachlich.
Hier der Beitrag, an der Stelle mit den Sternen wurde vom Moderator wohl ein Schimpfwort entfernt.
"Nach dem Patch und ca. 1 Stunde Test bleibt mir nur noch eins zu sagen:

*** BIGPOINT!

Wenn ich jetzt gesperrt werde, solls mir auch recht sein.
Mich seht ihr eh nicht wieder.

Rein aus interesse habe ich mir meine Kreditkartenabrechnungen angesehen.
Von 22.08.2012 - 01.02.2013 habe ich hier exakt 1626,99€ ausgegeben.

Macht etwa 325€ / Monat.

Sucht euch einen anderen Dummen, der das weiter finanziert.


lg.
Victorrrr"
http://de.board.bigpoint.com/drasaonline/s howpost.php?p=15091026&postcount=115

Verstösst ein Spiel welches derartige Ausgaben von einem einzigen Spieler erlaubt/befördert nicht gegen die guten Sitten?
http://de.wikipedia.org/wiki/Sittenwidrigk eit
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Quickmix
Quickmix
#83 | 29. Dez 2012, 14:39
Mittlerweile kann man sich mehrere Charactere pro Account anlegen.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Quickmix
Quickmix
#82 | 29. Dez 2012, 14:36
Super Game. Macht immer wieder Spaß.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar jackblack
jackblack
#81 | 06. Dez 2012, 03:11
Ich muss sagen, diese Bewertung ist ziemlich daneben. Ich weiss nicht,
ob an der Gier der Macher oder an Unfähigkeit liegt, aber das Spiel ist derart unausgewogen, dass man maximal 40% geben kann. Und dass auch nur, weil die installation und die Zahlmodi simpel und schnell vonstatten geht. Im Spiel selber kann man an entscheidenden Punkten, wie etwa PvP-Kämpfe kaum Spass haben, es sei denn, man hat frühzeitig
gut Geld investiert. Leider habe ich auf diesen Test vertraut, muss aber nach 2,5 Monaten sagen, mir reicht es. PvP ist dank (nicht vorhandenes) Balancing schrottig, es kommen einem entweder lvlmässig zu starke Gegner oder welche, die niedriger sind, aber dank raren Items (für deren Erforschung Kristalle der Weisheit=Andermat=Geld nötig sind) haben sie die 3x Schlagkraft. Will man dann wenigstens auf PvE ausweichen, darf man sich mit der rudimentären Suchfunktion beschäftigen. Dank durcheinandergewürfelter Länder sollte man dann noch mehrere Sprachen beherrschen, mit Englisch kommt man oft nicht hin. Um auch wirklich jede Geldmacherei auszunutzen, werden die erworbenen Andermats eines Chars mit allen anderen auf dem Server geteilt, Gegenstände jedoch natürlich nicht. Man könnte noch mehr Kritikpunkte anführen, aber um es abzukürzen: das Ding kostet massig Geld. mit läppischen 2 Euro geht es auch, aber nur, wenn man kein Spass braucht oder maximal 2 Wochen testet.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar blackstar23
blackstar23
#80 | 26. Sep 2012, 12:20
Zitat von Stc:
Und Heiko, wie lange hast du noch gespielt?
Gibt es eigentlich einen Grund, warum man dem Spiel ohne Rezension hier keine Wertung geben kann?

Insgesamt empfinde ich den Test als deutlich zu positiv, dass ganze Spieldesign ist so dermassen hartnäckig darauf ausgelegt den Spieler zum Zahlen zu motivieren und wird nach Level 20 auch recht flott zum Grinder und beim alleine Spielen und ohne Geldeinsatz auch ordentlich schwierig.

21 Inventarplätze sind zu wenig - hier 7 Extra Plätze nur 1,36 bis 2,12 € (den günstigen Preis gibts natürlich nur, wenn man mal direkt mal 109 € ins kostenlose kleine Browser Spielchen steckt)

Was die neuen Plätze sind schon wieder voll - die nächsten 7 nur 2,72 bis 4,24 €
Und so gehts weiter bei Erweiterung Nummer 6 sind wir schon bei 8,16 bis 12,72 €

Ahh du hast auf Level 26 gerade dein erstes einzigartiges Item gefunden, das macht auch beinahe doppelt so viel Schaden wie die aktuelle Waffe und hast auch schon lange fast nichts mehr identifiziert, sondern die ganzen schönen Items verkauft oder gleich liegen gelassen, wie Schade du hast trotzdem nur 320 Kristalle der Wahrheit brauchst aber 554 Kristalle. (bei den lvl 40 Items wird das noch viel teurer)
554 Kristalle im Shop für nur 2,12 bis 3,32 Euro oder du spielst halt noch 1 oder 2 Tage weiter ohne irgend was anderes zu identifizieren und kannst das eine Item halt dann identifizieren, auch wenn es dann vermutlich wohl nicht mehr ganz so toll ist wenn du schon zwei drei Level weiter bist. usw. usf.

Dieses ganze Free2Play Model ist nach dem ersten Anfixen hier einfach dermaßen auf Spielspassverhinderung ausgelegt (blöderweise zahle ich dann erst grade nicht, wenn ich diesen Eindruck gewinne, entwickle aber dann so nach und nach einen Hass auf das Spiel und die Firma) um mich zum Zahlen zu motivieren, dass es eigentlich ein Paradebeispiel ist warum free2play nach wie vor so einen schlechten Ruf geniesst. Möchte gar nicht wissen, wie dass vor den hier genannten Änderungen war. Da wünsche ich mir für die Zukunft doch wesentlich härtere Ansagen in euren Tests, dass ich mich von solchen Spielen besser fernhalten kann, hatte nämlich wohl insbesondere durch das Fazit den Test als insgesamt recht positiv in Erinnerung behalten und gedacht dass könnte ich ja mal ausprobieren.

Und noch ein Armutszeugnis, da läuft das Ding schon mit Java im Browser und dann läufts noch nicht mal unter Linux. Bis vor kurzem ging es zumindest noch mit Play on Linux den runterladbaren Client zu benutzen aber seit einem Patch vor ner Weile hat sich diese Möglichkeit erst mal auch erledigt. Sowas dürft Ihr bei Browser Games ruhig auch mit testen.


sinnlos
wenn man probleme anspricht kommt nur ein, "man führt einen privatkrieg gegen bp", siehe seite5.
mein letzter post darauf der zwei a4 seiten lang war, warum ich solche aussagen treffe, wurde leider nicht gepostet. kann aber auch direkt an mir liegen, da hier das posten manchmal zum glückspiel wird. (will ja niemanden etwas unterstellen)

ich hatte sogar kontakt mit den cmod und einem entwickler, die waren wirklich cool und keine geldgeilen arschlöcher (ich zitiere nur).
aber die haben eben genau nichts zu melden und können nicht mal einen bruchteil ihrer ideen oder der von der community verwerten.

2 wochen unterhalten?
oder eher 2 wochen dahin gehalten?
das ist spielspass?
in tl/d3/poe ist man schon nach dem bruchteil max lvln, wenn man will.
diese bieten also keinen spielspass?

grinden für kristalle bietet spielspass? 1500 hat man ja auch wirklich schnell zusammen.. wohlgemerkt für 1! item.. ;)

der tester war nicht mal ansatzweise lvl40, sonst würde vieles hier nicht geschrieben werden. es ist eine sackgasse, da man immer mehr von allem braucht. selbst asia grinder ala metin2 sind da ein farm paradies dagegen.


schaut lieber mal ins forum dort, bevor ihr euch überlegt ob ihr euch sowas antun wollt.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Stc
Stc
#79 | 15. Sep 2012, 21:31
Und Heiko, wie lange hast du noch gespielt?
Gibt es eigentlich einen Grund, warum man dem Spiel ohne Rezension hier keine Wertung geben kann?

Insgesamt empfinde ich den Test als deutlich zu positiv, dass ganze Spieldesign ist so dermassen hartnäckig darauf ausgelegt den Spieler zum Zahlen zu motivieren und wird nach Level 20 auch recht flott zum Grinder und beim alleine Spielen und ohne Geldeinsatz auch ordentlich schwierig.

21 Inventarplätze sind zu wenig - hier 7 Extra Plätze nur 1,36 bis 2,12 € (den günstigen Preis gibts natürlich nur, wenn man mal direkt mal 109 € ins kostenlose kleine Browser Spielchen steckt)

Was die neuen Plätze sind schon wieder voll - die nächsten 7 nur 2,72 bis 4,24 €
Und so gehts weiter bei Erweiterung Nummer 6 sind wir schon bei 8,16 bis 12,72 €

Ahh du hast auf Level 26 gerade dein erstes einzigartiges Item gefunden, das macht auch beinahe doppelt so viel Schaden wie die aktuelle Waffe und hast auch schon lange fast nichts mehr identifiziert, sondern die ganzen schönen Items verkauft oder gleich liegen gelassen, wie Schade du hast trotzdem nur 320 Kristalle der Wahrheit brauchst aber 554 Kristalle. (bei den lvl 40 Items wird das noch viel teurer)
554 Kristalle im Shop für nur 2,12 bis 3,32 Euro oder du spielst halt noch 1 oder 2 Tage weiter ohne irgend was anderes zu identifizieren und kannst das eine Item halt dann identifizieren, auch wenn es dann vermutlich wohl nicht mehr ganz so toll ist wenn du schon zwei drei Level weiter bist. usw. usf.

Dieses ganze Free2Play Model ist nach dem ersten Anfixen hier einfach dermaßen auf Spielspassverhinderung ausgelegt (blöderweise zahle ich dann erst grade nicht, wenn ich diesen Eindruck gewinne, entwickle aber dann so nach und nach einen Hass auf das Spiel und die Firma) um mich zum Zahlen zu motivieren, dass es eigentlich ein Paradebeispiel ist warum free2play nach wie vor so einen schlechten Ruf geniesst. Möchte gar nicht wissen, wie dass vor den hier genannten Änderungen war. Da wünsche ich mir für die Zukunft doch wesentlich härtere Ansagen in euren Tests, dass ich mich von solchen Spielen besser fernhalten kann, hatte nämlich wohl insbesondere durch das Fazit den Test als insgesamt recht positiv in Erinnerung behalten und gedacht dass könnte ich ja mal ausprobieren.

Und noch ein Armutszeugnis, da läuft das Ding schon mit Java im Browser und dann läufts noch nicht mal unter Linux. Bis vor kurzem ging es zumindest noch mit Play on Linux den runterladbaren Client zu benutzen aber seit einem Patch vor ner Weile hat sich diese Möglichkeit erst mal auch erledigt. Sowas dürft Ihr bei Browser Games ruhig auch mit testen.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar freakyboy
freakyboy
#78 | 27. Aug 2012, 19:28
Ich hab das mal bis lvl 30 oder so gespielt. Dann konnte man irgendwann nicht mal mehr wirklich Sachen identifizieren, weil man für "gute" Gegenstände schon mal 300 Essenzen gebraucht hat. Man bedenken, dass ich bis zu dem Zeitpunkt gerade mal so an die 1500-2000 gefunden habe. Und in dem Spiel kostet alles was. Als f2p meiner Meinung nach nicht wirklich spielbar...
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Rettungsschirm
Rettungsschirm
#77 | 10. Aug 2012, 11:21
wow 9 Seiten Kommentare...

72% sagt doch schon alles aus über das Spiel, wies wird hier so ein Fass aufgemacht?
rate (1)  |  rate (4)
Avatar NerdHero
NerdHero
#76 | 09. Aug 2012, 23:19
bis level 10 gespielt , und dann wurds scgon langweilig ... und die vielen laggs .. omg... ^^
rate (4)  |  rate (1)
Avatar krakeldax
krakeldax
#75 | 09. Aug 2012, 21:35
Zitat von Apfelb4um:

:D :D :D

Zitat von GuraxDax:
Weil DIR die Wertungen zu hoch sind, heißt das noch lange nicht, dass es die Allgemeinheit ALLER Spieler genauso sieht. Man kann über JEDE Wertung streiten, egal ob Anzeigen geschaltet wurden, oder nicht.

die meinung irgendwelcher fanboys klammer ich natürlich aus. diese webseite ist schließlich keine fansite für das eine oder andere spiel, sondern ein magazin, das versucht seinen lesern kritischen journalismus vorzugaukeln. die genannten beispiele zeigen hingegen ganz eindeutig, das hier regelmäßig (!) die titel von firmen mit großem werbebudget sehr stark überbewertet werden.



Wenn du GS nicht leiden kannst, warum besuchst du dann die Seite?
rate (2)  |  rate (1)
Avatar Apfelb4um
Apfelb4um
#74 | 09. Aug 2012, 19:23
Zitat von HerrHorst123:


Ich liebe solche wilden Behauptungen. Es ist natürlich ausgeschlossen, dass diese Spiele einfach gut waren. Insbesondere Spiele wie Diablo3 und Gothic 3 sind gute Spiele.

:D :D :D

Zitat von GuraxDax:
Weil DIR die Wertungen zu hoch sind, heißt das noch lange nicht, dass es die Allgemeinheit ALLER Spieler genauso sieht. Man kann über JEDE Wertung streiten, egal ob Anzeigen geschaltet wurden, oder nicht.

die meinung irgendwelcher fanboys klammer ich natürlich aus. diese webseite ist schließlich keine fansite für das eine oder andere spiel, sondern ein magazin, das versucht seinen lesern kritischen journalismus vorzugaukeln. die genannten beispiele zeigen hingegen ganz eindeutig, das hier regelmäßig (!) die titel von firmen mit großem werbebudget sehr stark überbewertet werden.
rate (2)  |  rate (3)
Avatar GuraxDax
GuraxDax
#73 | 09. Aug 2012, 19:06
Zitat von Apfelb4um:

jaaaa, jaaaa... DAS nimmt euch niemand ab. viel zu hohe wertungen bei bestimmten publishern und deutschen produktionen sind hier die regel. ob gothic 3, the old republic, call of duty mw3, risen 2, diablo 3, uvm., wenn die werbeeinblendungen stimmen, stimmen hier auch die wertungen.

aber halb so schlimm. wenn mal wieder extrem auffällig alles mit werbung für ein bestimmtes spiel zugepflastert wurde, springen bei mir mittlerweile sofort die warnlampen an und ich springe vom testbericht sofort zur wertung. in gut 9 von 10 fällen bestätigt sich dann mein verdacht. nur selten wird wirklich kritisch berichtet. in der regel kann man hier bei gut beworbenen spielen mindestens 10% von der wertung abziehen, manchmal sogar 15%.


Weil DIR die Wertungen zu hoch sind, heißt das noch lange nicht, dass es die Allgemeinheit ALLER Spieler genauso sieht. Man kann über JEDE Wertung streiten, egal ob Anzeigen geschaltet wurden, oder nicht.
rate (4)  |  rate (1)
Avatar Tschinn
Tschinn
#72 | 09. Aug 2012, 18:32
Was soll das ganze...Mfg
rate (0)  |  rate (0)
Avatar HerrHorst123
HerrHorst123
#71 | 09. Aug 2012, 18:20
Zitat von Apfelb4um:

jaaaa, jaaaa... DAS nimmt euch niemand ab. viel zu hohe wertungen bei bestimmten publishern und deutschen produktionen sind hier die regel. ob gothic 3, the old republic, call of duty mw3, risen 2, diablo 3, uvm., wenn die werbeeinblendungen stimmen, stimmen hier auch die wertungen.

aber halb so schlimm. wenn mal wieder extrem auffällig alles mit werbung für ein bestimmtes spiel zugepflastert wurde, springen bei mir mittlerweile sofort die warnlampen an und ich springe vom testbericht sofort zur wertung. in gut 9 von 10 fällen bestätigt sich dann mein verdacht. nur selten wird wirklich kritisch berichtet. in der regel kann man hier bei gut beworbenen spielen mindestens 10% von der wertung abziehen, manchmal sogar 15%.


Ich liebe solche wilden Behauptungen. Es ist natürlich ausgeschlossen, dass diese Spiele einfach gut waren. Insbesondere Spiele wie Diablo3 und Gothic 3 sind gute Spiele.
rate (5)  |  rate (0)
Avatar Barker
Barker
#70 | 09. Aug 2012, 14:59
Glaube keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast...
rate (3)  |  rate (0)
Avatar jesterftk
jesterftk
#69 | 09. Aug 2012, 14:27
reingeguckt und erstaunlich unterhaltsam gefunden , super: es läuft selbst auf alten Maschinen noch tauglich. Geht sogar im inet kaffee :)
rate (3)  |  rate (1)
Avatar Apfelb4um
Apfelb4um
#68 | 09. Aug 2012, 13:31
Zitat von Heiko Klinge:

Ich bin jetzt seit elf Jahren bei GameStar, mir wurde in elf Jahren noch nicht einmal von Seiten der Anzeigenabteilung in meine journalistische Arbeit hineingeredet,

jaaaa, jaaaa... DAS nimmt euch niemand ab. viel zu hohe wertungen bei bestimmten publishern und deutschen produktionen sind hier die regel. ob gothic 3, the old republic, call of duty mw3, risen 2, diablo 3, uvm., wenn die werbeeinblendungen stimmen, stimmen hier auch die wertungen.

aber halb so schlimm. wenn mal wieder extrem auffällig alles mit werbung für ein bestimmtes spiel zugepflastert wurde, springen bei mir mittlerweile sofort die warnlampen an und ich springe vom testbericht sofort zur wertung. in gut 9 von 10 fällen bestätigt sich dann mein verdacht. nur selten wird wirklich kritisch berichtet. in der regel kann man hier bei gut beworbenen spielen mindestens 10% von der wertung abziehen, manchmal sogar 15%.
rate (3)  |  rate (4)
Avatar Heiko Klinge
Heiko Klinge
#67 | 09. Aug 2012, 11:16
Zitat von Pos:

Komisch, dass die letzte News vom August 2011, also ein Jahr her ist. Die letzte News fällt also genau auf den Release Termin des Games. Mit einem einfachen Klick hättest Du meinen Punkt schnell faktisch nachvollziehen können. Stattdessen suchst Du lieber einen Weg, kritischen Stimmen blöd zu kommen und klickende (=geld-einbringende) Kunden zu diffamieren. Auch eine Leistung. Willkommen im Journalismus ;)
Zitat von Heiko Klinge:
und schreibst Blödsinn

Wow... der Elefant im Porzellanladen. Kann ich Dich irgendwo reporten? ;P
Look, Heiko: Du bist auf Deine arrogant-anmassende Art irgendwie niedlich, aber ich weiss nich genau, ob Deine Art zu Argumentieren mit der Firmen-Philosophie von GS in Bezug auf den Umgang mit Kunden konform läuft, no?!

News vom 5.7.12: http://www.gamestar.de/spiele/drakensang-onlin e/news/drakensang_online,46484,2569656.html
News vom 4.4.12: http://www.gamestar.de/spiele/drakensang-onlin e/news/drakensang_online,46484,2566502.html
News vom 1.12.11: http://www.gamestar.de/spiele/drakensang-onlin e/news/drakensang_online,46484,2566502.html
News vom 24.11.11: http://www.gamestar.de/spiele/drakensang-onlin e/news/drakensang_online,46484,2562386.html
usw.
Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, woher du deine Informationen und Behauptungen nimmst. Fakt ist, sie sind schlichtweg falsch und -- sorry -- deshalb auch Blödsinn.
Ich bin jetzt seit elf Jahren bei GameStar, mir wurde in elf Jahren noch nicht einmal von Seiten der Anzeigenabteilung in meine journalistische Arbeit hineingeredet, und ich stelle mich seit elf Jahren wie auch in diesem Thread offen der Kritik von Lesern und Usern, so sie denn berechtigt und nicht beleidigend ist.
Deine Kritik war sowohl beleidigend ("Kommerz-Journalismus") als auch nicht berechtigt (wir haben überprüfbar seit September 2010 regelmäßig über Drakensang Online berichtet), und trotzdem habe ich mich damit auseinandergesetzt. Und ich war dabei ganz sicher nicht unhöflicher oder arroganter als du.
Also ja, du darfst mich gern jederzeit "irgendwo reporten".
rate (5)  |  rate (1)
Avatar PG86
PG86
#66 | 09. Aug 2012, 10:42
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Pos
Pos
#65 | 09. Aug 2012, 10:39
Zitat von Heiko Klinge:

Ein einfacher Klick auf die Reiter oben hätte dir seit September 2010 genau 22 News, 4 redaktionelle Videos, 2 Previews und 2 Testartikel offenbart. Stattdessen klickst du lieber auf "Kommentieren" und schreibst Blödsinn. Auch eine Leistung.


Komisch, dass die letzte News vom August 2011, also ein Jahr her ist. Die letzte News fällt also genau auf den Release Termin des Games. Mit einem einfachen Klick hättest Du meinen Punkt schnell faktisch nachvollziehen können. Stattdessen suchst Du lieber einen Weg, kritischen Stimmen blöd zu kommen und klickende (=geld-einbringende) Kunden zu diffamieren. Auch eine Leistung. Willkommen im Journalismus ;)

Zitat von Heiko Klinge:
und schreibst Blödsinn

Wow... der Elefant im Porzellanladen. Kann ich Dich irgendwo reporten? ;P
Look, Heiko: Du bist auf Deine arrogant-anmassende Art irgendwie niedlich, aber ich weiss nich genau, ob Deine Art zu Argumentieren mit der Firmen-Philosophie von GS in Bezug auf den Umgang mit Kunden konform läuft, no?!
rate (0)  |  rate (3)
Avatar 4K.Demo
4K.Demo
#64 | 09. Aug 2012, 03:56
Zitat von Droppi:


Path of Exile hat momentan nen faires f2p system :)
das spiel sollte sich aber mit der open beta beeilen, eigentlich doch start anfang august?,
sobald torchlight2 da ist werden die d3 leute zum grossteil dahinziehen


PoE ist viel komplexer als TL2. PoE ist somit für die Oldschool Diablo 2 Community die neues bzw komplexeres Futter sucht. Ich hab glaub ich schon 10x neu begonnen und immer wieder andere wege probiert. Das Skillsystem ist einmalig. Soetwas vermisse ich heutzutage einfach. Bei einem ARPG möchte ich einen RIESEN Skillbaum mit tausenden von möglichkeiten

Dazu hat PoE sogar mehrere Ladder wie schon in D2: http://www.pathofexile.com/ladder/

Alles in TL2 nicht vorhanden und somit kein Ersatz für mich!
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Apfelb4um
Apfelb4um
#63 | 09. Aug 2012, 01:05
Zitat von Heiko Klinge:

Leg mir bitte nichts in den Mund, was ich nicht gesagt habe. Ich habe geschrieben: "Die haben ihr Handwerk nicht von heute auf morgen verlernt und sind nicht plötzlich zu geldgeilen Arschlöchern geworden, weil sie jetzt Teil von Bigpoint sind." Dass F2P-Titel andere Anforderungen stellen als Vollpreispiele, ist selbstverständlich.

ganz genau. deswegen ist es auch völlig richtig das studio "in sippenhaft zu nehmen". bigpoint verfolgt sein eigenes geschäftsmodell auf eine ganz spezifische art und das gilt auch für deren angeschlossenen studios. schaut man sich mal die monetarisierungs-mentalität der anderen BP spiele an, wird man keinen unterschied zu drakensang entdecken.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Smile-man
Smile-man
#62 | 08. Aug 2012, 23:19
Ich glaub ich werds mir nochmal anschauen:-).
rate (3)  |  rate (0)
Avatar Heiko Klinge
Heiko Klinge
#61 | 08. Aug 2012, 22:09
Zitat von Pos:
Ist es nicht irgendwie schade, dass ein Spiel erst 10 Mio Spieler braucht bis GS aufmerksam wird? Sollte man nicht von GS vorher informiert werden, welche Spiele sich lohnen (auch nach Content-Updates). Das hat ein bißchen den Beigeschmack von "Es hat 10 Mio Spieler, es muss gut sein, also Cover Story mit positiver Wertung".

Kommerz-Journalismus

Ein einfacher Klick auf die Reiter oben hätte dir seit September 2010 genau 22 News, 4 redaktionelle Videos, 2 Previews und 2 Testartikel offenbart. Stattdessen klickst du lieber auf "Kommentieren" und schreibst Blödsinn. Auch eine Leistung.
rate (6)  |  rate (0)
Avatar Heiko Klinge
Heiko Klinge
#60 | 08. Aug 2012, 22:01
Zitat von Apfelb4um:

nicht? also würdest du sagen, das sich bei der einstellung zur entwicklung eines spiels nichts ändern muß, wenn man von einem vollpreistitel zu einem f2p titel wechselt?

Leg mir bitte nichts in den Mund, was ich nicht gesagt habe. Ich habe geschrieben: "Die haben ihr Handwerk nicht von heute auf morgen verlernt und sind nicht plötzlich zu geldgeilen Arschlöchern geworden, weil sie jetzt Teil von Bigpoint sind." Dass F2P-Titel andere Anforderungen stellen als Vollpreispiele, ist selbstverständlich.
rate (4)  |  rate (0)
Avatar Pos
Pos
#59 | 08. Aug 2012, 20:00
Ist es nicht irgendwie schade, dass ein Spiel erst 10 Mio Spieler braucht bis GS aufmerksam wird? Sollte man nicht von GS vorher informiert werden, welche Spiele sich lohnen (auch nach Content-Updates). Das hat ein bißchen den Beigeschmack von "Es hat 10 Mio Spieler, es muss gut sein, also Cover Story mit positiver Wertung".

Kommerz-Journalismus
rate (0)  |  rate (2)
Avatar Apfelb4um
Apfelb4um
#58 | 08. Aug 2012, 18:37
Zitat von Heiko Klinge:
Ich habe so ein bisschen das Gefühl, dass ein paar von euch hier einen Privatfeldzug gegen Bigpoint führen. Ja, die haben auch meiner Meinung nach in der Vergangenheit viel Müll produziert. Dennoch finde ich es unfair, gleich alle ihre Spiele in Sippenhaft zu nehmen. An Drakensang Online arbeiten noch die gleichen Jungs wie an Drakensang 1 und 2. Die haben ihr Handwerk nicht von heute auf morgen verlernt und sind nicht plötzlich zu geldgeilen Arschlöchern geworden, weil sie jetzt Teil von Bigpoint sind.

nicht? also würdest du sagen, das sich bei der einstellung zur entwicklung eines spiels nichts ändern muß, wenn man von einem vollpreistitel zu einem f2p titel wechselt?
rate (2)  |  rate (2)
Avatar VersauteMutti
VersauteMutti
#57 | 08. Aug 2012, 16:55
Zitat von Droppi:


Path of Exile hat momentan nen faires f2p system :)
das spiel sollte sich aber mit der open beta beeilen, eigentlich doch start anfang august?,
sobald torchlight2 da ist werden die d3 leute zum grossteil dahinziehen


Naja ich finde T2 und PoE miteinander zu vergleichen ist ungefähr so wie D2 mit D3 zu vergleichen: Bis auf das Genre gibt es kaum nennenswerte gleiche Eigenschaften. Dazu noch der Unterschied des Finanzierungsmodell. Ich denke beide können gut nebeneinander herleben und soweit ich weiß soll PoE Ende des Jahres in die Open Beta gehen. Es gibt zwar schon massiv vielen Content, aber die Jungs wollen nochmehr.
Ich bin aber auch gespannt welches von beiden mir mehr Spaß macht. Klar ist aber das beide Spiele parallel zueinander existieren können.

MfG

PS: Und wo die übrig gebliebenen D3 Leute bleiben ist doch klar: Bei D3. Alle die ein wirklich A-RPG wollen haben sich schon lange was anderes gesucht oder sind zurück zu D2 ;).
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Droppi
Droppi
#56 | 08. Aug 2012, 16:14
Zitat von VersauteMutti:
Dieses Spiel ist ein lächerlicher Witz im Gegensatz zu dem hier schon genannten Path of Exile (was derzeit mit Abstand mein liebstes A-RPG ist). Man muss wirklich für das schnellreisen Geld bezahlen? Für Scrolls of Wisdom zum identifizieren und für Pots? Lachhaft.

Ich verrate euch mal wofür man in Path of Exile Geld bezahlen KANN: Für andere Skilleffekte (Animationen, Farben, oä., keine stärkeren Werte), weitere Charakterplätze (wobei die 5 oder wieviel man zur Zeit haben kann locker langen) und mehr Platz im Stash (wo man standardmäßig schon 6 riesige Fächer Platz hat).
Im eigentlichen Spiel muss man absolut niemals etwas bezahlen um weiterzukommen und so sollte ein F2P Titel aussehen.
Auch an sich ist Path of Exile ein wunderbares Spiel und ich würde es locker als 50€ Vollpreistitel kaufen: Es ist an D2 angelegt mit dem riesigen Talentbaum aus FF10. Es gibt kein Gold in dem Spiel sondern nur Orbs die als Tauschmittel verwendet werden (ähnlich wie Ektoplasmakugeln u.ä. in Guild Wars) und auch sonstige Effekte haben (wie z.B. das hinzufügen von Stats auf Items). Dieses Spiel ist einfach wunderbar und ich kann es jedem nur empfehlen.
Wenn das Spiel eine gute Marketing Abteilung hat kann das meiner Meinung nach das nächste große F2P Ding sein ähnlich wie LoL oder TF2.

Kurz am Rande: Ich finde es sowieso mehr als traurig das dieses Spiel von Gamestar so vernachlässigt wird. Erst vor kurzem gab es ein Openbeta Wochenende und hier konnte man absolut nichts dazu lesen. Gamestar, wenn ihr schon Klicks mit D3-Alternativen einsacken wollt dann wenigstens mit richtigen wie T2 oder PoE aber nicht mit so einem Haufen Elend. Danke


Path of Exile hat momentan nen faires f2p system :)
das spiel sollte sich aber mit der open beta beeilen, eigentlich doch start anfang august?,
sobald torchlight2 da ist werden die d3 leute zum grossteil dahinziehen
rate (4)  |  rate (2)
Avatar Bonestorm
Bonestorm
#55 | 08. Aug 2012, 13:32
Also ich spiele es, seitdem darüber in der letzten Gamestar so positiv in Hinsicht auf die Entwicklung des Spiels berichtet worden ist. Und ich muss sagen, es macht tatsächlich Spaß. Es hält dabei einem Vergleich zu einem "vollwertigen Hack and Slay" (Torchlight, Diablo II) nicht stand, ist jedoch für zwischendurch ganz nett. Ganz wichtig war für mich, dass man die Sprache im Browser, bevor also das Spiel startet, wechseln konnte. Die Geschichte entwickelt in den Texten so in meinen Augen viel mehr Atmosphäre, die deutschen Übersetzungen lasen sich sehr bemüht.
Das Problem mit den Kristallen konnte ich zu Beginn feststellen, jetzt so um LVL 26 rum hält sich das gerade in Grenzen, ich finde also recht viele und muss recht wenig ausgeben. Taktik ist bei deren Einsatz auch gefragt, man muss nicht jeden Kackgegenstand aufdecken. So viel Variation gibt es bei denen ohnehin nicht.

Technisch ist es wirklich überragend, von Java Applets ist man ja sonst anderes gewohnt (Minecraft z.B.). Man sieht die Entwickler haben wirklich was drauf. In den schönsten Momenten kommt es in der Tat an Diablo III ran (wobei ich das auch nur aus Videos beurteilen kann, selber gespielt habe ich es bis auf die Beta noch nicht).
rate (3)  |  rate (2)
Avatar VersauteMutti
VersauteMutti
#54 | 08. Aug 2012, 13:27
Zitat von Wertungsfanatiker:

Das ist einer der besten Posts hier. 60 ist ganz sicher nicht "abgewatscht", es entspricht - auch nach eurer Wertungsskala ! - einer schwachen 3. Jetzt ist es - nach eurer Wertungsskala - ein überdurchschnittliches Spiel, durchaus "gut". Seinem Plädoyer schließe ich mich an.


Das das Wertungssystem von Gamestar eine Überarbeitung nötig hat ist nichts neues. Aber mir will hier niemand erzählen das ihr für eine "befriedigende" Leistung Geld ausgeben würdet oder?
Man kann sich bei Gamestar eigentlich merken das alles von 70-80 für Fans in Ordnung ist, alles ab 80 gut bis sehr gut. Alles unter 70 ist meistens nicht mehr als schlecht und kaum einen Blick wert.

Das ist natürlich nicht in Stein gemeißelt. D3 z.B. gehört für mich in die 70er gedrückt als Wink an den Entwickler. Genauso wie alle möglichen CoD Teile überbewertet sind. Da muss man differenzieren können.

MfG
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Wertungsfanatiker
Wertungsfanatiker
#53 | 08. Aug 2012, 13:18
Zitat von BaronSengir:
Wieso ist eine "60" heutzutage eigentlich "abgewatscht"?
Für mich wäre das immernoch eine glatte 3. Was befriedigend ist. Was wiederum besser ist als ausreichend und vor allem sehr weit entfernt von mangelhaft.
Abergewatscht ist doch aber ein mangelhaft oder etwa nicht?
Ich plädiere für mehr Mut für den Bereich unterhalb der 50% Marke ^^

Das ist einer der besten Posts hier. 60 ist ganz sicher nicht "abgewatscht", es entspricht - auch nach eurer Wertungsskala ! - einer schwachen 3. Jetzt ist es - nach eurer Wertungsskala - ein überdurchschnittliches Spiel, durchaus "gut". Seinem Plädoyer schließe ich mich an.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Bambi32
Bambi32
#52 | 08. Aug 2012, 13:15
Zitat von Livao:

Man sollte mindestens 5 Stunden mit einem Spiel verbringen bevor man genau sagen kann, ob es etwas taugt oder nicht.


Nah, nach 5 stunden läuft schon meistens der abspann bei gewissen genres...
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Zanzaroth
Zanzaroth
#51 | 08. Aug 2012, 12:37
Wieso fast 10 Millionen Spieler? Ganz einfach, weil das Spiel auf kongregate ist und die Seite ist nunmal das Beste was es gibt wenns um Browsergames geht.
rate (1)  |  rate (1)
Avatar janii
janii
#50 | 08. Aug 2012, 12:30
ja registriert.. ist das nicht ein browserspiel?..
beim ersten blick siehts ja gut aus aber sobald man drinne ist geht man gleich wieder raus
rate (1)  |  rate (0)
Avatar VersauteMutti
VersauteMutti
#49 | 08. Aug 2012, 10:33
Zitat von Heiko Klinge:

Und wie lange hast du gespielt, bis du Level 40 warst? Ich bin mit meinem Privat-Charakter Level 26, wofür ich als Nicht-Geld-Ausgeber (bis auf 2 Euro für ein Starter-Set) und Feierabendzocker ca. zwei Wochen gebraucht habe. Das ist in Sachen Langzeitmotivation sicherlich nicht mit WoW vergleichbar, für ein Action-RPG aber mehr als ordentlich.
Die niedrige Droprate von Kristallen der Wahrheit haben wir im Test eindeutig als "gierig" kritisiert.
Fakt ist aber: Man kann inzwischen mit Drakensang Online auch ohne Geldeinsatz Spaß haben.
Und zu den albernen Bestechungsvorwürfen: Wir haben Drakensang Online bei Start der Open Beta mit einer 60 abgewatscht und hart kritisiert, vor allem das Payment. Inzwischen haben die Entwickler wirklich viel verbessert (vor allem bei Skill-System und Umfang) und das muss sich natürlich auch in der Wertung niederschlagen.
Trotzdem sind wir nach wie vor "nur" bei einer 72 -- also bei "gerade noch unterhaltsam". Diablo 3 liegt bei einer 85, Torchlight 2 und Path of Exile werden aller Wahrscheinlichkeit ebenfalls deutlich drüber liegen.
Zu Path of Exile haben wir bereits 4 News gebracht und bereits jede Menge Berichterstattung in der Pipeline (freut euch auf die nächste Ausgabe!). Es ist also definitiv auf unserem Schirm. Nur ist es halt noch in der Closed Beta.
Ich habe so ein bisschen das Gefühl, dass ein paar von euch hier einen Privatfeldzug gegen Bigpoint führen. Ja, die haben auch meiner Meinung nach in der Vergangenheit viel Müll produziert. Dennoch finde ich es unfair, gleich alle ihre Spiele in Sippenhaft zu nehmen. An Drakensang Online arbeiten noch die gleichen Jungs wie an Drakensang 1 und 2. Die haben ihr Handwerk nicht von heute auf morgen verlernt und sind nicht plötzlich zu geldgeilen Arschlöchern geworden, weil sie jetzt Teil von Bigpoint sind.
Drakensang Online ist unserer Meinung nach (!) qualitativ besser als die meisten Browsergames dort draußen. Das heißt noch nicht viel, nämlich genau eine 72.


Ok Heiko, dann möchte ich mich erstmal entschuldigen das ich der Gamestar vorgeworfen habe keine News über PoE rauszubringen, habe sie einfach nicht gesehen. Schön das ihr endlich mal dieses Spiel der breiten Masse zeigt. Das hat es eindeutig verdient. Aber das es noch in der Closed Beta ist zieht nicht als Argument, DayZ ist in der Alpha und da kommt jede Tag eine News ;).

Komisch finde ich, dass dieser Kommentar von dir jetzt viel kritischer als der gesammte Test klingt. Natürlich sind die 72 ein Armutszeugnis aber der gesammte Test klingt eher nach einer ~82 o.ä..

Trotzdem danke für dein langes Statement. Ist heutzutage auch selten. Ich bin gespannt was in Zukunft alles zu PoE kommt.

MfG

PS: Darf ich mal dein Rohr anfassen? :)
rate (0)  |  rate (0)
Avatar BaronSengir
BaronSengir
#48 | 08. Aug 2012, 10:31
Wieso ist eine "60" heutzutage eigentlich "abgewatscht"?
Für mich wäre das immernoch eine glatte 3. Was befriedigend ist. Was wiederum besser ist als ausreichend und vor allem sehr weit entfernt von mangelhaft.
Abergewatscht ist doch aber ein mangelhaft oder etwa nicht?
Ich plädiere für mehr Mut für den Bereich unterhalb der 50% Marke ^^
rate (3)  |  rate (0)
Avatar Heiko Klinge
Heiko Klinge
#47 | 08. Aug 2012, 10:12
Zitat von blackstar23:
umfangreich? da musste ich sogar lachen. :)
für 4oer gibt es nichts zu tun als andermant und kristalle zu farmen.
ah oh doch ich hab vergessen..
natürlich gibts noch was das den spielspass unglaublich steigert..
noch mehr kristalle farmen! 1500 für ein leg sind da schon standard, dauert ja nicht lange wenn man die dropraten bedenkt.
"oh war doch nichts, na dann halt wieder ne woche (a4 stunden am tag) farmen und auf das nächste stück sparen, oder mal schnell 2o euro überweisen.
sry leute..
ihr wollt hacknslay?
kauft euch diablo2/titan quest/torchlight am wühltisch oder schaut euch path of exile an. da habt ihr wirklich was davon.
aber vergesst diesen mist und vorallem bigpoint..

Und wie lange hast du gespielt, bis du Level 40 warst? Ich bin mit meinem Privat-Charakter Level 26, wofür ich als Nicht-Geld-Ausgeber (bis auf 2 Euro für ein Starter-Set) und Feierabendzocker ca. zwei Wochen gebraucht habe. Das ist in Sachen Langzeitmotivation sicherlich nicht mit WoW vergleichbar, für ein Action-RPG aber mehr als ordentlich.
Die niedrige Droprate von Kristallen der Wahrheit haben wir im Test eindeutig als "gierig" kritisiert.
Fakt ist aber: Man kann inzwischen mit Drakensang Online auch ohne Geldeinsatz Spaß haben.
Und zu den albernen Bestechungsvorwürfen: Wir haben Drakensang Online bei Start der Open Beta mit einer 60 abgewatscht und hart kritisiert, vor allem das Payment. Inzwischen haben die Entwickler wirklich viel verbessert (vor allem bei Skill-System und Umfang) und das muss sich natürlich auch in der Wertung niederschlagen.
Trotzdem sind wir nach wie vor "nur" bei einer 72 -- also bei "gerade noch unterhaltsam". Diablo 3 liegt bei einer 85, Torchlight 2 und Path of Exile werden aller Wahrscheinlichkeit ebenfalls deutlich drüber liegen.
Zu Path of Exile haben wir bereits 4 News gebracht und bereits jede Menge Berichterstattung in der Pipeline (freut euch auf die nächste Ausgabe!). Es ist also definitiv auf unserem Schirm. Nur ist es halt noch in der Closed Beta.
Ich habe so ein bisschen das Gefühl, dass ein paar von euch hier einen Privatfeldzug gegen Bigpoint führen. Ja, die haben auch meiner Meinung nach in der Vergangenheit viel Müll produziert. Dennoch finde ich es unfair, gleich alle ihre Spiele in Sippenhaft zu nehmen. An Drakensang Online arbeiten noch die gleichen Jungs wie an Drakensang 1 und 2. Die haben ihr Handwerk nicht von heute auf morgen verlernt und sind nicht plötzlich zu geldgeilen Arschlöchern geworden, weil sie jetzt Teil von Bigpoint sind.
Drakensang Online ist unserer Meinung nach (!) qualitativ besser als die meisten Browsergames dort draußen. Das heißt noch nicht viel, nämlich genau eine 72.
rate (9)  |  rate (3)

Divinity: Original Sin - [PC/MAC]
36,90 €
zzgl. 3,00 € Versand
bei Amazon Marketplace Videogames
Risen 3 - Titan Lords
36,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
ANGEBOTE
PROMOTION

Details zu Drakensang Online

Plattform: PC
Genre Rollenspiel
Untergenre: Action-Rollenspiel
Release D: August 2011
Publisher: Bigpoint
Entwickler: Bigpoint
Webseite: http://www.drakensang-online.de/
USK: keine Angabe
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 454 von 5644 in: PC-Spiele
Platz 33 von 309 in: PC-Spiele | Rollenspiel | Action-Rollenspiel
 
Lesertests: 1 Einträge
Spielesammlung: 17 User   hinzufügen
Wunschliste: 5 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten